Artikel Sehr zu empfehlen: Weathercube. Clever, schön und heute kostenlos
Facebook
Twitter
Kommentieren (23)

Sehr zu empfehlen: Weathercube. Clever, schön und heute kostenlos

Apps 23 Kommentare

Wenn ihr Clear zur Aufgabenverwaltung einsetzt und dem Gesten-basierten Interface etwas abgewinnen könnt, dann schaut euch Weathercube (AppStore-Link) an. Am besten jetzt. Die Anwendung zur Wettervorhersage wird in den kommenden 48 Stunden zum Gratis-Download angeboten, gibt sich simpel, ist aber ein funktionsreicher als viele Konkurrenten.

Mit unaufdringlichen Soundeffekten verziert, setzt die schlichte App auf eine Würfel-Oberfläche, deren Bedienung nach dem ersten Start in einem kurzen, deutschsprachigen Tutorial erklärt wird. Zum Mund-wässrig-machen bietet sich das unten angehängte Video an – aber auch ohne den Werbetrailer lohnen sich die 10MB.


(Direkt-Link)

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Bei Weather Apps wäre es toll, wenn angegeben würde, auf welchen Wetterdaten die jeweilige App zugreift, sofern sich die Info recherchieren lässt.
    Hübsche Optik oder clevere Bedienung sollte hinter der Qualität der Eigentlichen Wetterdatn stehen.

    — jam
    • Ganz genau! Was nützt mir das beste Interface, wenn die Wetterdaten vorn und hinten nicht stimmen. Konnte auf der Seite von weathercube aber leider keine Angabe dazu finden, woher die Wetterdaten stammen. Falls da jemand was zu sagen könnte …?

      — Horschte
    • +1
      Ich verlier den Überblick in den vielen kleinen Würfeln…

      Warum will ich wohl die morgens Mittags Abends Info für nur einen Parameter anschauen ?
      Für mich darf sich die Vorhersage gerne komplett auf morgens mittags abends umstellen… Dann ist es auch nicht mehr so verwirrlich.
      Die schriftlabrl sind zu undeutlich… Außerdem könnte man das sicher auch noch mit Ions hinkriegen oder ?

      — Jo
      • Sobald Du einen kleineren Würfel drehst, steht da, was das für Daten sind (Feuchtigkeit, Bewölkt, etc.). ;-)

        — Marvinio
  2. Idee gut, umsetzung auch aber ich habe an mir selber bemerkt das ich den Faden verloren hatte WAS ich denn da anschaue.
    Wo bin ich nun, mirgen oder übermorgen, in Cupertino oder meiner Heimatstadt.
    Symbole gut und schön, dennoch sind diese nicht genormt und jeder interpretiert etwas anderes daraus.
    Es fehlen meiner Meinung nach untenstehende Infos in den Quadraten. DANN wäre es gut.
    So hat es mich zu sehr verwirrt und wurde leider leider wieder gelöscht.

    — Daniel S.
  3. Geladen und gelöscht. Ohne Ortung funktioniert die App nicht. Ich möchte aber selber meine Stadt angeben. Ortungsdienste sind bei mir standardmäßig deaktiviert. Da darf mal eine Kartenapp oder Navi drauf zugreifen, aber sicherlich keine Wetterapp. Ich nutze ansonsten “Celsius”, wo ich 10 Städte drin habe, ganz ohne Ortung. Jetzt kriegen die von mir noch 1 Stern und dann vergesse ich das wieder.

    — Burhan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13095 Artikel in den vergangenen 2428 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS