Artikel Lese-Empfehlungen: Hacking Letterpress, Apples Design-Fehler und schlechte Zeiten für Promo-Apps
Facebook
Twitter
Kommentieren (21)

Lese-Empfehlungen: Hacking Letterpress, Apples Design-Fehler und schlechte Zeiten für Promo-Apps

Shorts 21 Kommentare
  • Hacking Letterpress: Max Veytsman hat sich der Überprüfungslogik des Wortspiels Letterpress gewidmet – ifun hat das Mini-Scrabble Ende Oktober vorgestellt – und dabei eine interessante Entdeckung gemacht. Um sicherzustellen, dass die von den Anwendern gespielten Wörter existieren greift Letterpress auf ein lokal gespeichertes Wörterbuch zurück. Dieses lässt sich jedoch leider zu einfach modifizieren und um eigene Wortschöpfungen ergänzen, mit denen jedes Spiel binnen weniger Sekunden gewonnen werden kann.

    Veytsman hat einen “Software-Angriff” auf das Wörterbuch veröffentlicht und erklärt worauf andere iOS-Entwickler achten müssen, um nicht in die  selbe Falle zu tappen.

  • Apples Design-Fehler: Apropos Fehler. Blogger und Designer “Kontra”, widmet sich unter der Überschrift “Apple’s design problems aren’t skeuomorphic” den offenen Baustellen in iOS und OS X. Nicht der grüne Filztisch der Gamecenter-Applikation, die gestanzten Ledernähe der “Find my Friends”-Anwendung und auch nicht das Tonband der Podcast-App sind Apples derzeit größten Problem.

    “Kontra” beklagt die zu kleinen Symbole der iOS-Ordnerablage, den weiten Weg hin zu den Einstellungen der iPhone-Batteriefresser (GPS, Wi-Fi, Bluetooth, Benachrichtigungen Display-Helligkeit etc.) und das Switchen zwischen mehreren offenen Anwendungen.

  • Schlechte Zeiten für Promo-Apps: Apple hat seine Missgunst gegenüber den im App Store erhältlichen Promo-Applikationen in den iTunes Store-Bedingungen bereits eingestanden. Inzwischen scheint man jedoch auch aktiv gegen Werbe-Apps vorzugehen, die Applikationen Dritter anpreisen und dabei sowohl auf Werbeeinnahmen als auch auf Gratis-Apps setzen, deren Entwickler für die aggressiven Kampagnen mehrere 1000€ locker machen. Michael Arrignton beschreibt das Geschäftsmodell:

    [...] Sometimes those apps are free and sometimes they aren’t. Uniformly, they suck. But Tapjoy gets paid for the download and they pass on some of it to the first app. The app developer buying these downloads gets a massive spike in activity, driving it up the leaderboards. Which means more downloads.

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Am meisten nervt mich der iPod

    Die Anzeige der Titel und der navigationsbuttons sind mickrig. Viel Platz verschenkt, nach unten ist alles schwarz.
    Die sollten mal Titel und Symbole groß machen

    — Daniel S.
    • Mir ist aufgefallen (iPhone 5) dass das die Musik-Cover auf dem Lockscreen alle zu tief sitzen darüber ist einfach nur ein schwarzes nichts.

      Generell auffällig ist, dass Apple aktuell statt auf Glänzend-Schwarz auf Matt-schwarz bei iOS setzt, dies aber nicht konsequent durchhält.

      Aus ästhetischer Sicht ist iOS 6 ein Kuddelmuddel, gerade die Musik-App sieht wie ein klassischer Schnellschuss aus.

      — Blue
  2. Unter dem Punkt Design Fehler, die mehr auf Appfehler oder einfach fehlende Funktionen hindeuten, lassen sich einige Punkte mehr auflisten.

    Zur Nachverfolgung markierte Mails eines Exchange Accounts, werden im iOS nur markierte Mails des Posteingangs angezeigt. Wo sind die Markierten aus allen anderen Ordnern. :-(

    Oft beobachte ich, das in erstellten Aufgaben falsche Zeiten übermittelt werden 00:00h???

    Trotz iOS 6.0.1 :-(

    Was fehlende “nice to have” Funktionen betrifft, die das System einfacher bedienbar machen würden, könntre ich weitere Zeilen schreiben.

    — Michael
      • Na gut…

        Ich möchte gerne auswählen auf welcher Frequenz gefunkt wird, 2,4 bzw. 5 Ghz, dann würde sich die Festnetz App auch anständig nutzen lassen und nicht ständig abbrechen. Ich muss aber dazu sagen, ich habe diese App nach dem Update nicht mehr getestet.

        Beim erstellen von neuen Terminen im iOS fehlt der Zugriff auf die Orte der Kontakte. Vollständiges ausfüllen der Termine.
        Könnte man weiter spinnen, das gleich das Navi weiß wo es hin soll, bzw. weiß wie lannge vorher es eine Warnmeldung zwecks Staus ausgeben sollte. Warum im Navi die Routen planen, wenn es auch vom Kalender ginge?

        Kontakte können Gruppen zugeordnet werden, aber nur über iCloud. Schnell mal einen Kontakt zu VIP zuordnen, damit er außerhalb der Stören Zeiten nerven darf, geht (meines Wissens) nicht. :-(

        Automatisches Erscheinen von selbstdefinierten Datum. Wenn jemand stirbt, möchte man das auch gerne in seinem Kontakt zuordnen, eine automatische Übernahme in den Kalender wäre sehr hilfreich.

        Nicht stören Funktion…
        Verschiedene Profile, will schließlich meine Ruhe vor Mails vom Job, wenn ich Feierabend habe und umgekehrt.
        Evtl. Profile für die Nicht stören Funktion nach Tagesdatum, wie beim Wecker Mo-Fr. etc.

        Hinzufügen von Öffnungszeiten in Kontakten, Jemanden anzurufen wenn geschlossen ist, ist ein sehr sinnloses unterfangen, wenn man Siri darum bittet anzurufen. :-(

        — Michael
      • VIP -> Favoriten ?

        Sag mal, müsst ihr euch auch “manuell” merken wo ihr einen Komentar abgegeben habt, und immer wieder “manuell” den Artikel aufrufen und “scrollen bis der Arzt kommt”? Gibt’s da gar keine Benachrichtigung? Oder liegts daran dass ich die app benutze und das ein “Desktop-Feature” is’?
        Empfinde das als ganz schön aufwändig!
        Oder bin ich zu blöd? :D

        — Tito
      • Und was ist das hier mit der Uhrzeit?? .. Da stimmt doch was nich’! :)

        — Tito
  3. Sehr interessanter Artikel – was ich davon verstehe -, doch mein Englisch ist grottig! .. Würde mich über eine komplette Übersetzung dessen sehr freuen! :)

    Zum Inhalt: Bin selbst noch nicht so lange “dabei”, und doch gibt es auch bei mir Bereiche, wo ich sage “da hätt ich gerne mehr!” .. Dachte bislang das geht “nur mir” so mit der “Optik” (hier zb die Ordner-Darstellung uä). .. Auch die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Apps könnte bestimmt verbessert werden. .. Von einem “Instant-Zugriff” auf die wichtigsten Einstellungen ganz zu schweigen.

    Ich möchte hier gar nicht alles schlechtreden. Sicher hat sich das Betriebssystem über die Jahre weiterentwickelt, doch man bekommt schon hier und da den Eindruck, dass es etwas in die Jahre gekommen ist (oberflächlich betrachtet), und erhofft eine zündende “Inovation” – eine Art “Re-make”.

    Kann mir kaum vorstellen, dass Apple da nicht längst dran arbeitet.

    — Tito
  4. Der Lautsprecherbutton in der Voice-Mails zeigt zu undeutlich, ob er gedrückt ist oder nicht. Ist dann immer toll, wenn man schnell neue Voice-Mails abhören will und das iPhone dann in der Bibliothek laut loskreischt.

    — Hermann Karton
  5. Habt ihr auch manchmal Probleme mit den Kennzeichensymbolen?

    Dann bekommt man eine Meldung aber die rote 1 wird nicht angezeigt trotz aktivierter Kennzeichensymbole.

    — Heinrich
    • Nicht nur das, in letzter Zeit werden auch oer Push nd Kennzeichen neue Artikel angezeigt, die dann in der App gar nicht auftauchen.

      — Humpatz
      • Aber hast du auch genau das Problem?
        Das ist doch total nervig! Vorallem bei der App “Erinnerungen”, wo diese rote 1 sehr sinnvoll ist!

        — Heinrich
      • Ok, das mit der Mail-app hat sich gerade aufgelöst. Lag daran das separate Einstellungen für die jeweiligen Konten und Kontakte (hier: VIP) gemacht werden können. Hatte eine VIP-Mail (Kennzeichen aktiv) und 18 andere Mails (Kennzeichen deaktiviert). Da “lief der Hase lang”! :D

        — Tito
  6. Beim Erstellen von SMS kommt man am Ende der Eingabezeile zu sehr in die Nähe des “senden-Buttons”. Dumm nur, wenn man diesen versehentlich berührt und die SMS versandt wird, obwohl man der Schreibvorgang noch gar nicht abgeschlossen war. Der Button müßte etwas verlegt werden.

    — Berger
    • Ist mir auch schon passiert. Is auf jeden Fall ein “Ding”! – frage mich auch oft warum ab einer gewissen textlänge am Ende der Zeile irgendwann das Leerzeichen nicht mehr angezeigt wird bis der nächste “Letter” gedrückt wird. Gab’s aber schon vor ios 6. (mein workaround um nicht versehentlich zu senden: vorsichtshalber weit ausholen und dann zurechtziehen)
      Greets

      — Tito

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13066 Artikel in den vergangenen 2423 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS