Artikel Letterpress: Stylishes Wort Puzzle des Tweetie Entwicklers im AppStore
Facebook
Twitter
Kommentieren (11)

Letterpress: Stylishes Wort Puzzle des Tweetie Entwicklers im AppStore

11 Kommentare

Einigen von euch ist der Name Loren Brichter sicher schon mal über den Weg gelaufen. Mit seiner Twitter-App “Tweetie” hat sich der New Yorker in der iOS Entwicklerszene etabliert. Ihm haben wir auch die bekannte “Pull-to-refresh” Geste zu verdanken, die inzwischen in vielen anderen Apps vertreten ist. Aufgrund des großen Erfolgs bekam der Entwickler ein Jobangebot von twitter und aus Tweetie wurde der offizielle Twitter client für iOS und Mac OS. Vor etwa einem Jahr hat Brichter das soziale Netzwerk twitter verlassen, um sich seinen eigenen Projekten zu widmen.

Eher als Nebenprojekt gestartet, enstand in den letzten Monaten das Wörter-Puzzlespiel Letterpress (Atebits), das seit gestern kostenlos als Universal App für iPhone und iPad im AppStore erhältlich ist.

Das Spiel ist simpel, elegant und stylish, wie man es von Brichter erwarten würde. Auffällig ist das minimalistische Design, das teilweise etwas an das kachelige Metro UI von Windows Phone erinnert. Die Liebe steckt im Detail in Form von schönen Animationen und Soundeffekten. Bei dem Spielprinzip handelt es sich um eine Mischung aus Words with friends, SpellTower und Scrabble. Gespielt wird Eins gegen Eins via GameCenter. Per Push-Benachrichtigung erfährt man wann man an der Reihe ist.

Die Spielregeln sind relativ schnell erklärt:

  • Bilde Wörter durch wahlfreie Benutzung der 25 Buchstaben
  • Ein Wort muß mindestens 2 Buchstaben besitzen
  • Wörter dürfen nur einmal pro Spiel benutzt werden
  • Wörter dürfen nicht Bestandteil eines vorherigen Wortes sein (Beispiel: Spieler 1 spielt ‘Swiped’, dann darf Spieler 2 nicht ‘Swipe’ legen)

Die Buchstaben, die man selbst zur Wortschöpfung benutzt hat, werden blau gefärbt. Das Ziel ist es, am Ende die meisten Buchstaben zu besitzen. Schafft man es, einen Buchstaben von allen angrenzenden Seiten einzuschließen, ändert sich die Farbe in ein dunkleres Blau. Der Gegner kann diese dunklen, eingegrenzten Buchstaben zwar dennoch benutzen, aber sie werden nicht sofort wieder rot. Das Spiel endet, wenn alle Buchstaben eingefärbt sind oder wenn beiden Spielern kein neues Wort mehr einfällt.

Letterpress ist bisher leider nur in englischer Sprache erhältlich und in der Basis-Version kostenlos. Per In-App Kauf (von momentan 79 Cent) kann der volle Funktionsumfang freigeschaltet werden:

  • beliebig viele Spiele parallel
  • Anzeige bereits gespielter Wörter
  • Auswahl von mehreren Themes

Vorsicht: Kann süchtig machen! Wir übernehmen keine Garantie für eure Produktivität nach der Installation der App.

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Buggy ist vor allem momentan das GameCenter von Apple. Das Spiel scheint deren Server extrem ins Schwitzen zu bringen…

      — Marco
      • Morgens um 9 klappt’s ziemlich gut. Im WLAN zumindest. Abends bekomme ich auch nur Errors.

        — Patrick

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13669 Artikel in den vergangenen 2522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS