iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 016 Artikel
   

DriveNow wird teurer: Die iPhone-gestützte Car Sharing Community ändert ihr Tarifmodell

50 Kommentare 50

Update: Auch Car2Go kündigt eine Preiserhöhung für April an. Wir haben einen Auszug der hier einzusehenden Tarifanpassungen zusätzlich im Anschluss an diesen Artikel, unter der DriveNow-Tabelle eingebettet. Danke für die Hinweise.


Zum Monatsanfang hat das von ifun.de im Video getestete Car Sharing Portal DriveNow sein Tarifmodell verändert und den bislang gültigen Einheitspreis durch zwei Tarifoptionen ersetzt, aus denen DriveNow-Kunden zukünftig wählen müssen.

Zudem unterscheiden sich die Kosten jetzt je nach gewähltem Wagen. Während die MINIs vom iPhone aus noch für 29 Cent gebucht werden können, verteuert sich der Minutenpreis ab 15. März auf 31 Cent – BMW X1 kostet dann 34 Cent. Auch die MINI Cabrios gehen zukünftig mehr ins Geld: Das offene Verdeck kostet im Winter 31 Cent pro Minute, im Sommer 34 Cent.

Unterm Strich wird das Gemeinschaftsprojekt von SIXT, BMW und MINI zukünftig rund 7% teurer – Minuten-Guthaben, die im Voraus gekauft werden, verfallen im neuen Modell bereits nach 30 Tagen und zwar auch dann, wenn diese nicht abgefahren wurden.

Die Nutzer-Reaktion auf die umständlich formulierte Preiserhöhung ist Erwartungsgemäß kritisch. Im DriveNow-Blog meldet sich etwa Thomas zu Wort:

[…] Sagt an, das es teurer werden muss weil es sich für Euch anders nicht trägt, aber bitte verpackt eine komplizierte Preiserhöhung nicht als wunderbaren Mehrwert an den Kunden. Das ist schlichtweg eine Verarschung […]

DriveNow lässt sich in München, Berlin, Düsseldorf und Köln nutzen. Die SMART-Konkurrenz von Car2Go steht in Stuttgart, Köln, Hamburg, Düsseldorf und Berlin zur Verfügung und lässt ihre Preise vorerst noch bis zum April unverändert. Kunden zahlen hier 0,29€ pro Minute und 12,90€ pro Stunde. Steht das Auto zwischendurch, kostet die Parkminute 0,09€ bzw. 5,40€ pro Stunde.

Und da wir uns gerade bei den Zahlen aufhalten: 453.000 Menschen nutzten im vergangenen Jahr ein Teilzeit-Auto. Die Zahl der verfügbaren Autos stieg 2012 bundesweit auf mehr als 12.000. Die Berliner Morgenpost hat gerade einen Artikel zum Thema.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Mrz 2013 um 14:19 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    50 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34016 Artikel in den vergangenen 5513 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven