iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Android-Schadsoftware: Knapp 500% mehr als noch im Juni

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

Der im August veröffentlichte McAfee-Sicherheitsbericht hat den Schadsoftware-Befall der Android-Plattform bereits prognostiziert, die blanken Zahlen überraschen trotzdem.

Dem von Juniper Networks ausgegebenen „Mobile Malware-Report“ nach ist die Anzahl der gesichteten Android-Schädlinge in den letzten drei Monaten um 472% gewachsen. Und nicht nur die Masse der infizierten Android-Apps steigt täglich, auch die Code-Qualität entwickelt sich prächtig. So sind mittlerweile fast alle Android-Schäglinge mit einem Code-Baustein ausgestattet der sowohl die Komplett-Übernahme des laufenden Betriebssystems ermöglicht als auch in der Lage ist, zusätzliche Module aus dem Internet zu laden.

Android Malkware

Die im Frühling 2011 erstmals gesichtete Attacke, funktioniert noch immer auf gut 90% aller Android-Smartphones; Verantwortlich dafür sind vor allem fehlende OS-Updates (wir berichteten) und die oft nur kurzfristige Hersteller-Unterstützung für neue Geräte-Modelle.

Für das iPhone-Lager gibt es nach wie vor keinen Grund zur Sorge. Apples geschlossenes System bietet potentiellen Angreifern so gut wie keine Einstiegspunkte und sorgt durch die Anwendungskontrolle im App Store für weitreichenden Schutz.

The main reason for the malware epidemic on Android is because of different approaches that Apple and Google take to police their application stores. Android’s open applications store model, which the lacks code signing and an application review process that Apple requires, makes it easy for attackers to distribute their malware.

There is still no upfront review process in the official Android Market that offers even the hint of a challenge to malware writers that their investment in coding malware will be for naught. […] Android will remain the target of mobile malware writers around the world

Donnerstag, 17. Nov 2011, 12:29 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jaja Apple is schon gail!
    Hoffentlich geht Android zu grunde!

    • Immer diese unqualifizierten Kommentare…

      • Ich find den Kommentar ausreichend qualifiziert Lol ich Sage nur „ha Ha“

      • Er hat aber recht, wenn google da nich bald eingreift kannste Android kippen! Google muss reagieren! Die Idee an Android ist super nur sollte man es nicht untergehen lassen!

      • @fire ja, die Idee ist super, die ist ja auch von Apple geklaut…

    • Lieber nicht. Eine Konkurenz belebt den Markt und
      hällt die Apple preise auf dem Teppich. Ein reines Apple Monopol würde und iOS Anwendern nicht gut tun.

    • Sehr schlauer Kommentar, Marc W.
      Aber Android wird nicht zu Grunde gehen. Definitiv nicht. Es ist eins der zukunftsträchtigsten, innovativsten OS’s für Smartphones. Und da wird Apple auch nichts dran ändern können…

      Aber sowas verstehst du noch nicht… Das begreift man erst, wenn man groß ist.

      • Groß und dumm meinst du wohl…

      • Genauso zukunftsträchtig und innovativ wie Windows. Warum sollte Apple auch daran etwas ändern ((-:

      • @matt
        Sehe ich komplett anders, woran machst du fest, dass Android zukunftsträchtig oder gar innovativ ist ? Offenes OS in allen Ehren, aber Android bzw. Google macht so ziemlich alles falsch was man falsch machen kann, incl. aller anderen Androidhandyanbieter. Warum pflegen die nicht bei ALLEN Smartphones immer die neuste Androidversion ein ? Warum kein Appstore aufmachen, der nur vorher kontrollierte Apps zulässt, also niht wie bei Apple, sondern nur auf Schädlinge überprüft ?

    • Was für ein Kindliches Kommentar , darfst Du überhaupt schon alleine telefonieren?
      Peinlich ,sag ich nur !

    • Ennnnnnnnngggggggg so siehts aus Lol Rofl xD Niiiiiiiooooooo

  • Das beste ist ja, dass wenn bei Apple eine Sicherheitslücke entdeckt wird, sich gleich sämtliche Massenmedien drauf stürzen – bei Android kräht kein Hahn danach …

  • Mhh, mich würde mal interessieren ob es schon einen Baukasten* für die Android Schadsoftware gibt oder ob die noch richtig programmiert wird.

    *Einen sollchen Baukasten gibt es bereits für Windows, dabei wird mit hilfe einer GUI dem Nutzer es sehr einfach gemacht einen individuellen Trojaner zu erstellen und dies komplett ohne Programmierkentnisse.

  • Ein weiterer Ansporn für Schadprogramm-Autoren, endlich einmal auch für IOS ein passendes Programm zu schreiben.
    Wenn sie dabei jeden sexuellen Bezug vermeiden, haben sie gute Chancen, die Appstore-Einlasskontrolle unbehelligt zu passieren.

    • Ist doch erst vor einigen Wochen passiert. Ein Sicherheits-Experte wollte dies testen und hat Apple nach der Freigabe der App auch explizit darauf hingewiesen. Zum Dank (nach 3 Wochen unnützer Wartezeit) haben sie seinen Entwickler-Account gesperrt (und natürlich die App entfernt). Die Jungs & Mädels aus Cupertino können mit Kritik eben nicht umgehen! Andere Firmen bedanken sich wenigstens, wenn man schon kostenlos auf Sicherheitslücken hingewiesen wird.

      • Erkundige Dich erstmal, bevor du hier was schreibst. Charlie Miller (war der Entwickler soweit ich mich erinner) hat ein Programm in den Appstore gebracht das eine Sicherheitslücke im iOS ausnutzte und Code vom Server nachladen konnte. Eben diese Verhalten (Code nachladen) ist laut den Entwicklerregeln untersagt und deswegen wurde er ausgesperrt.
        Des weiteren hat er – anstatt Apple erst über den Bug zu informieren, wie es unter den legal operierenden Entwicklern wohl gute Praxis ist – erst das Programm in den Appstore gebracht und DANN Apple informiert. Das kann aus meiner Sicht nur einen Grund haben: er wollte Publicity: hehe seht mal, liebe Presse. Apple schaft es nicht mal sich gegen Schadprogramm zu wehren (das dazu Apple zu dem Zeitpunkt unbekannte Sicherheitslücken ausgenutzt wurden macht es nicht besser, auf etwas was mir unbekannt ist kann ich auch nicht prüfen)

      • Nichts anderes habe ich behauptet. Das Nachladen von Code mag laut den Entwicklerrichtlinien untersagt sein, richtig. Das die App dies kann hätte aber Apple auffallen müssen; sie haben aber bei der Prüfung einfach gepennt! Und deshalb hat es die App auch in den Store geschafft. Vollkommen normales Vorgehen, kein Wunsch nach Publicity, auch wenn es dem Fanboy Whiskey nicht in den Kram passen mag! Wenn ich ein Sicherheitsunternehmen unternehmen beauftrage, meine IT-Sicherheit zu prüfen, dringt dieses auch in meine Systeme ein (sofern möglich) und schreibt mir nicht nur eine Email, in der ich auf mögliche Schwachpunkte hingewiesen werde. Aber gut das wir hier so einen Experten wie dich haben!

      • @Whisky:
        Auch du hast nur die halbe wahrheit ;)
        Er hat die Sicherheitslücke (welche seit anfang iOS4 bestand) ausgenutzt und hat richtig gehandelt, erst einmal die software in den store zu setzen und dann apple darauf hin zu weisen.
        Durch die sicherheitslücke konnte man nämlich richtig schön viel müll aufs i-device laden (und auch gaaaanz viel schadsoftware)
        Hätte er es anders gemacht, hätte apple das ganze abgewunken und einen auf „wayne?“ gemacht. Durch die Presse konnte Apple nix anderes machen als diese sache zu klären.
        Ich denke mal um die Sicherheitslücke aufzudecken (und zwar so, das apple es auch merkt) musste er mal auf die „dunkle seite“ gehen ;)

  • Hopfi sagt:
    17. November 2011 um 12:38
    Ein weiterer Ansporn für Schadprogramm-Autoren, endlich einmal auch für IOS ein passendes Programm zu schreiben.
    Wenn sie dabei jeden sexuellen Bezug vermeiden, haben sie gute Chancen, die Appstore-Einlasskontrolle unbehelligt zu passieren.
    Antworten

    Aha. Und worauf begründet sich diese Behauptung?

    • Mach dir doch nicht so viel arbeit, drück doch einfach den Antworte Button :)

      • Das wundert mich auch fast jeden Tag. Die ifun Applikation ist perfekt, aber kein Mensch benutzt diese Funktionen.
        Naja, man kann es sich auch schwierig machen, wenn es einfach geht.

  • Wie geht das jetzt genau mit dem JB? ;-)

    • Nur gut das der jb nicht von Apple ist….. Und somit auch keineinfluss darauf hat! Wer sein gerät jb der ist selber schuld wenn er dann nicht mehr „sicher“ ist! Bei Android bist du von Haus aus ein Opfer… Meckert nur über Apple…. Beschwert euch mal lieber in den eigenen Reihen das da mal was passiert aber ne die besseren Produkte lieber Flamen….

    • Apple schließt bekannte JB-Sicherheitslücken innerhalb weniger Tage. Diese Sicherheitslücke ist lange bekannt, es gibt auch ein Update, aber das Update gibt es nur für 10% der Geräte (=Android Update Problematik)

  • Hier wird ja richtig gegen android propagiert.
    Es gibt wirklich zu viele apple jünger. Nur gut dass ich ab nächsten monat bei android bin.

  • Schadsoftware zu entwickeln lohnt sich nur für Betriebssysteme und Geräte die von der Masse verwendet werden. Alles andere wäre eine Verschwendung der Zeit.

  • ein lächerlicher schwanzvergleich zwischen iOS und android!
    letztenendes liegts am User!
    in diesem Falle werden die Viren ja nicht über eine tröpfcheninfektion übertragen.

    ich bin aber schon wieder etwas entsetzt wie hier manche Leute Front gegen android machen…
    auch wenn ich selbst überzeugter Apple User bin: android bietet Vorteile die nicht von der Hand zu weisen sind.

    • Ach ja ?
      Welche ?
      Ich kann dir eines zu 100% bestätigen. Irgendwann hat man genugt von zig Klingeltönen, von bunt blinkenden Hintergrundbildern usw. usw.
      Da ist man heilfroh um ein funktionierendes, sicheres und stabiles System wie das des iPhones.
      Glaub mir, nimmt mit dem Alter ab – dieser Wunsch überall rumspielen zu müssen.
      Das Einzige, was ich beim iPhone wirklich dämlich finde, ist dass ich nicht selber entscheiden kann, wann ich Facetime nutze (Wlan oder 3G) und dass die Einstellungen so umständlichg versteckt sind.
      Das war bisher immer der einzige Grund ab und an mal einen JB zu machen (sbsettings) aber sonst ??
      Keinen Grund zu wechseln – ganz ehrlich !

      • Immer diese vollkommen unqualifizierten Aussagen à la „iOs ist vollkommen!“ Gerade ältere (& berufstätige?) User wie du müssten eigentlich einiges vermissen! Um nur mal vier Beispiele zu nennen (SBSettings wurde bereits genannt):
        – Einen funktionalen Homescreen (nur via JB/Lockinfo möglich)
        – Die Möglichkeit eine Nachricht zu verfassen, ohne die aktuell geöffnete App schließen zu müssen (nur via JB/BiteSMS möglich)
        – Vernünftige Widgets
        – Eine solide Office-Integration (auch wenn zunächst nur die Apple-Äquivalente berücksichtigt würden) wie bei WP7 (aber „Windoof“ ist ja genrell absolut pöse, oder?)
        Aber halten wir fest: Andere OS haben lediglich bunte & blinkende Animationen zu bieten, alles andere gibt es exklusiv bei Apple, denn die haben es erfunden, gell?
        PS: Geschrieben von auf einem iPhone 4.

    • Es liegt am User? Aha, und woher soll der durchschnittliche Android-User wissen, ob eine über den OFFIZIELLEN Market vertriebene App nun sicher ist oder nicht? Bei Apple ist das grundsätzlich immer gegeben. Ich darf nur an die Maleware-Welle bei Android vor ein paar Monaten erinnern. Erst nachdem zahlreiche Nutzer einen Schaden hatten, sah sich Google veranlasst, die entsprechenden Apps per Fernlöschung von den Geräten zu entfernen. Bei Apple kommen solche Apps erst gar nicht in den Store!

      Aber ok, die Hersteller von Sicherheitssoftware wird’s freuen. Und dann werden wir ja sehen, wieviel der ach so umwerfenden Dualcore-Leistung aktueller Androiden dann für die permanente Systemüberwachung draufgeht.

      • Genau so!
        Sprichst mir aus der Seele…

      • „bei Apple kommen solche Apps erst gar nicht in den Store“ Wirklich? Google mal nach Charlie Miller. Der hat vor kurzem genau das Gegenteil gezeigt.

      • @steffen: ahja – da wird mal eben 1(!) App bekannt, die ein Sicherheitslücke nutzt – bei 500000+ Apps ist das ja schon ein heftiges Sicherheitsrisiko ein iOS Device zu verwenden. Ich sollte mein iPhone sofort in die Tonne treten und mir ein Android Gerät zulegen.

      • @Martin:
        Ja, eine ist bekannt, aber wie viele sind noch so durch die kontrolle gekommen? ;)

      • Charlie Miller ist mir bekannt. Deshalb hatte ich ja auch „grundsätzlich“ geschrieben. Auch wenn die Bedeutung dieses Wortes gern verkannt wird.

  • Seltsam , ich habe jetzt genau 1 Jahr Android und noch keinen einzigen Virus … habe unzählig App´s aus dem Store schon geladen. Virenkiller ist auch drauf (Gekauft) der hat noch nie was gefunden. Das Thema wird völlig überbewertet. Die große Anzahl von Viren bekommen nur die, die Illegal Apps Herunterladen, sag ich nur selbst schuld.

    • Nur weil dein Viren Prog noch nichts gefunden hat muss es nicht heißen das du keine hast ;)
      En Kondom schützt ja auch nicht immer vor Kindern ;)
      Gebe dir so aber schon recht…

    • @ postvontom: Herzlichen Glückwunsch, du gehörst zu den Idioten die blind links alles anklicken was sich bewegt und glauben ihr antivierenprogramm schützt sie vor ihrer eigenen Dummheit. Dein Gewinn ist; du darfst weiter bei Android bleiben und hoffentlich nie ein Apple Gerät in der Hand haben.

  • ich rede von rein „praktischen“ dingen, die symbian, android und Co schon ewig beherrschen…
    z.b. Profile, ein „besserer“ mailclient, frei konfigurierbare Widgets…
    für mich ist es ein Unding bei einem Handy kein Profil wählen zu können… ebenso ist die terminverwaltung (dank fehlender lockscreen-Ansicht) auch unter iOS 5 weiterhin steinzeitlich.
    mir geht es nicht um bunte Animationen, aber Apple muss hier langsam (nach 4 Jahren iPhone) mal nachlegen

  • Hier ist auf jeden Fall Handlungsbedarf, Google sollte ähnlich wie MS Updates automatisch auf die Geräte pushen. Und ein Virenscanner ist wohl unumgänglich auf Androiden. Aber ein geschlossenes System wie das Apple Ökosystem ist mir als einzige Alternative für Smartphones nicht sympathisch, auch wenn ich zur Zeit IPhone und IPad nutze.

    • Automat. Updates kann Google nicht von sich aus pushen, da die Hoheit über die ROMs bei den einzelnen Herstellern und/oder Netzbetreibern liegt.

      Auch das ist eine Folge der Trennung von Hard- und Softwareherstellung und der daraus folgenden Fragmentierung der ganzen Plattform.

  • Prozentzahlen sind ja soooo aussagekräftig … aber plaktativ und für eine Schlagzeile immer gut.

    Wer im Store kauft, fängt sich auch bei Android so schnell keine Viren ein. Wer bei Warez-Seiten sucht, muss natürlich mit Ungemach rechnen.

    Aber auch der Store hilft nicht immer, selbst bei Apple. Wie war das mit den Kreditkartenabbuchungen aus China bei einem Programm, das von Apple freigegeben worden war?

    ifun, die „Schwanzvergleiche“ bringen nix. Mag jeder das Telefon nutzen, das er haben möchte. Ich habe mein iPhone gegen ein Android eingetauscht und bereue es nicht.

    Was mich nicht davon abhält, über den Tellerrand zu schauen.

  • Prozentzahlen sind ja soooo aussagekräftig … aber plaktativ und für eine Schlagzeile immer gut.

    Wer im Store kauft, fängt sich auch bei Android so schnell keine Viren ein. Wer bei Warez-Seiten sucht, muss natürlich mit Ungemach rechnen.

    Aber auch der Store hilft nicht immer, selbst bei Apple. Wie war das mit den Kreditkartenabbuchungen aus China bei einem Programm, das von Apple freigegeben worden war?

    „Schwanzvergleiche“ bringen nix. Mag jeder das Telefon nutzen, das er haben möchte. Ich habe mein iPhone gegen ein Android eingetauscht und bereue es nicht.

    Was mich nicht davon abhält, über den Tellerrand zu schauen.

    • Vereinzelt soll es bei Android zu Doppelpostings kommen!….:D

    • Nur das hierbei nicht ein Leck seitens Apple/iOS genutzt wurde sondern einfach auf gut Glück versucht wurde mit gekauften Datensätzen sich im Store anzumelden und zu shoppen, da viele ja überall die gleichen Passwörter nutzen.

      Das sollte man nicht durcheinander werfen!

      Ich denke es wird immer einen Weg für Schadsoftware geben ob nun bei iOS oder Android.

  • „So sind mittlerweile fast alle Android-Schäglinge mit einem Code-Baustein ausgestattet ….“

    Sollte wohl Android-Schädlinge heissen ;)

  • Solange Android so erfolgreich ist und sich alle Malwareproduzenten darauf konzentrieren, solange lassen sie uns in Ruhe. Wenn es nur noch iOS gäbe – ganz sicher – wäre es nur eine Frage der Zeit bis zur ersten iOS-Malware. Die Kontrolleure bei Apple sind nämlich auch nur Menschen.

  • Android hat Zukunft, Malware für alle.
    Na wenn das meine Zukunft seni soll. Nein Danke.
    Meine Zukunft bleibt IOS.

  • Tja da haben die Entwickler wohl zu wenig geklaut beim nachmachen

  • Zur später Stunde noch mal Kohle nachlegen:
    Von wievielen Apps könnt ihr genau sagen was sie verschicken, speichern und worauf sie alles Zugriff haben? Bei Android wird das glaube ich aufgelistet.

  • Ich muss leider sagen, dass die Beitraege hier immer schlechter werden. Anstatt sich auf das iPhone zu konzentrieren, werden hier unwichtige Prozentangaben von irgendwelcehn Studien diskutiert. Der Fairness halber koennt ihr ja mal auch die ganzen Vorteile von ANdroid aufzaehlen… Hand aufs Herz… ich besitze das iPhone 4S und das Samsung Galaxy S2 und muss sagen, dass Android dem iOS in vieler Hinsicht weit voraus ist. Ganz zu schweigen von Android 4.0. Ich hatte die letzten Jahre nur ein iPhone und war genau so „blind“ und bescheuert wie die meisten iPhone Besitzer hier. Ich bin ziemlich froh darueber, dass Android 4.0 bald erscheint und auch, dass das Galaxy Nexus Apple einiges an Marktanteil abnehmen wird…

  • Vieleicht ist das ja Steves Jobs plan gewesen Androide zu zerstören ^^

  • Wenn man das hier solos liest glaubst Du es ist Krieg? Was soll der Sch… Liebe Leute? Ok jeder soll nach seine Fason glücklich werden , aber reicht Sinn und Verstand und Tolleranz nicht aus anzuerkennen das es neben Apple Os auch Androide geschafft hat ein gut funktionierendes System zu schaffen. Ich arbeite mit beiden und jeder hat vor und Nachteile. Ich fände es gut mehr die Emotionen i
    und negativen Schwinngungen hier herauszulassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven