iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Yo: 2-Buchstaben-Messenger geht gegen App-Kopien vor

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Der 2-Buchstaben-Messenger Yo (AppStore-Link) verdient eigentlich nicht mehr Aufmerksamkeit als ein schlechter Treppenwitz. Die Mini-Applikation sonnte sich im Juni in kurzfristiger Popularität und provozierte mit ihrem simpel-gestrickten Funktionsversprechen erstaunlich viele Downloads.

Yo, ifun.de berichtete damals, tut nichts anderes, als die Zwei-Buchstaben-Silbe „Yo“ an anderen Geräte im Freundeskreis zu senden. Punkt.

Bereits damals gaben sich die Entwickler sehr prätentiös und starteten ihren App Store Beschreibungstext mit dem ironisch wirkenden Satz: „The simplest & most efficient communication tool in the world.“ Todernst gemeinte Worte – wie sich gerade herausstellt.

So scheint man im Hause Yo nun, wahrscheinlich durch die Risikokapital-Spritze von knapp 750.000€ begünstigt – endgültig den Verstand verloren zu haben. Mit mehreren Anfragen an die Rechtsabteilung des iTunes Store gehen die Yo-Macher momentan gegen artverwandte Anwendungen vor, die sich das Konzept mit alternativen Kurzmitteilungen zu Eigen gemacht haben.

yo

So berichten die Entwickler der Parodien YOLO, Hodor, YoFrom, Arnold und AHOY von Apple darüber informiert worden zu sein, dass geistige Eigentum der Yo-Entwickler zu verletzen.

Nach Informationen des US-Magazins Techcrunch weigern sich die meisten der angeschrieben Entwickler derzeit noch ihre App-Kopien aus dem App Store zu entfernen.

Wir warten jetzt auf die Reaktion und machen uns schon mal eine große Schüssel Popcorn fertig.

App Icon
Yo
Life Before Us LLC
Gratis
44.35MB
App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
App Icon
YoFrom
Aakash Thumaty
Gratis
6MB
App Icon
Arnold s App
Lamplighter Venture
Gratis
18.12MB
App Icon
AHOY
Confide Inc
Gratis
9.3MB
Freitag, 01. Aug 2014, 18:08 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da habt ihr wohl was falsch verstanden. Es geht nicht darum ob die sich weigern. Apple wird deren Apps entfernen, Punkt. Gnadenlos. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern wäre ein Gerichtsurteil, welches bestätigt, dass keine Copyrightverletzung stattfindet. Apple macht sich hier weder Arbeit noch die Hände schmutzig. Jeder halbwegs ernst zu mehmende (hier mit geld ausgestattete) App-Anbieter, der eine solche Behauptung aufstellt, hat kurzfristig gewonnen. Und oftmals damit auch langfristig.

    • Kompletter Unsinn, den Du da schreibst. Apple nimmt eine App runter, wen eine Einstweilige Verfügung vorliegt. Sonst wäre ja der Teufel los, wenn jeder Depp behaupten könnte, ihre IP sei verletzt worden.

  • In dem Fall begrüsse ich es das sich alle gegenseitig kaputt machen. Das traurige wäre daran nur, wenn es klappt. Weil dazu brauchen alle Anbieter der App’s auch Leute die es laden. Und das wäre höchst traurig für die Evolution der Menschheit. Es mussten sehr kluge Köpfe mit etwas Glück und Zufall die Elektrizität, Speicherchips, Touchscreens, Mobilfunk, Akkus, erfinden und diese über Jahrzehnte in ein kleines Nützliches Ding packen. Und alles was dabei raus kommt ist das eine gewisse Zielgruppe es für so ein sch**** verwendet?

  • Geht Facebook bei euch??!? Ist’s down?!?!

  • Yo hat den Verstand verloren, weil sie sich darüber aufregen teilweise eins zu eins kopiert zu werden???

  • Würde ich an deren Stelle auch machen. Hier wurde sich im übrigen über die kopierer aufgeregt, wenn es um andere Apps geht. Nur weil die Redaktion Yo nicht gut findet, muss man nicht so tendenziös schreiben.

    Zudem ist das Konzept von Yo prima. 90% der WA Nachrichten sind sinnentleertes Messagespamming, nur weil man dem anderen zeigen will, man ist da, denkt an ihn usw…

    da ist ein simples Yo doch viel einfacher und weil man nichts anderes senden kann, sogar ohne Diskussion.

    Ich benutze es zwar nicht, aber die Idee dahinter finde ich gut.

    • 90 % meiner Whatsapp Nachrichten sind sinnvoll und wichtig. Ich weiß ja nicht, wo du deine Informationen hernimmst…?

      • Geile Idee. Ich nach ne App, die nur „+“ schickt. Man tut das, wenn man was gut findet. Wird an alle verknüpften Facebook Freunde geschickt. Dann Kriegen alle tausendmal am Tag „+“ in die Mailbox und haben keinen blassen Schimmer, weswegen.

    • Deine Aussage kommt ja komplette aus der Stammtischschublade….Bitte nicht von Dir auf andere schließen! Oder woher hast Du Deine fundierte Aussage recherschiert? Bitte Antwort dann mit Quellenangabe!
      Bis dahin, sonnige Grüße und bitte nicht alles pauschlisieren nur weil man denkt, die Quelle der Wahrheit entdeckt zu haben…

  • Das diese sinnlose App überhaupt „aktiv“ und bewusst sinnvoll genutzt wird, fällt mir sehr schwer zu glauben…

  • stammbowling.net

    Sinnlose App geht gegen noch sinnlosere Apps vor! Supi…

  • Hat jemand zufällig einen Link zu dem dunklen Wallpaper?

  • Ich hoffe mein Kommentar wird nicht durch Yo-Entwickler gesperrt.
    Ich gehe stark davon aus, dass man den Funktionsumfang bald massiv durch InApp purchases erweitern kann. Für Lächerliche 89 Cent kann man dann zusätzlich zu Yo auch „Ahoi“ schreiben.
    Als Bundel, mit den Wörten „Yolo“, „Ahoi“ und dem bayrischen „Servus“ sogar noch günstiger!!
    Vermutlich gibt es noch n Duden-Spezial für 300 Euro, als Extendend Version auch nicht auf 160 Zeichen beschränkt.

  • Der junge Patrick zieht in die Großstadt. Als er an der Wohnungstür gerade seinen Namen anbringen will, kommt aus der Nachbar- wohnung eine sehr attraktive junge Frau im Morgenmantel. Sie kommen ins Gespräch, und währenddessen verrutscht ihr Morgen- mantel. Patrick kann deutlich sehen, dass sie nichts darunter trägt. Er wird ganz nervös und versucht krampfhaft, Blickkontakt zu halten. Nach ein paar Minuten legt sie ihre Hand auf seinen Arm und sagt: „Lass uns doch in meine Wohnung gehen, ich höre jemanden kom- men . . .“ Kaum hat sie die Wohnungstür hinter sich geschlossen, streift sie ihren Morgenman- tel ab. Vollkommen nackt raunt sie ihm zu: „Was glaubst du, ist das Beste an mir?“ Patrick stottert, schluckt ein paar Mal und sagt dann: „Es müssen deine Ohren sein.“ – „Warum mei- ne Ohren? Schau dir diese Brüste an! Und erst meinen Hintern! Warum glaubst du, dass mei- ne Ohren die besten Körperteile an mir sind?“ Patrick antwortet: „Draußen, als du sagtest, du hörst jemanden kommen . . . Das war ich.“

  • Wo ist mein Kommentar?Zu kritisch gewesen?! :)

  • Welches geistige Eigentum? Ich sehe in dieser schwachsinnigen App keins.

  • Also ich wundere mich gerade warum „Yo“ für ihre App 12 MB brauchen und die Nachbauten zum Teil mit 1MB auskommen… Was dort beim
    Original wohl im Quellcode verborgen ist?? Kann mir echt nicht vorstellen, dass dort für uns Kunden nur gutes gewollt wird, ganz besonders wenn so viel Geld im Spiel ist und wir wieder alles ganz umsonst erhalten!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven