iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 571 Artikel

Für einzelne Räume geeignet

Xiaowa E202: Der jüngste Saugroboter in der Xiaomi-Familie

29 Kommentare 29

Mit dem Xiaowa E202 hat Xiaomi einen weiteren Saugroboter im Angebot. Das Gerät zielt mit einem Preis von rund 240 Euro auf kleine Appartements und WG-Zimmer.

Xiaowa E202

Wie die beiden bereits von uns vorgestellten Modelle Xiaomi Mi Robot Vacuum und Roborock S50 lässt sich auch das neue Modell über die App Mi Home steuern. Allerdings beschränkt sich die App-Bedienung hier auf das Starten und Stoppen des Saugers bzw. die Steuerung per Fernbedienungsfunktion, ergänzend lässt sich noch die Saugleistung in vier Stufen über die App einstellen. Dass beim Xiaowa E202 keine Raumkarten und dementsprechend auch keine Spot-Cleaning-Funktion per App zur Verfügung stehen, hängt mit der grundsätzlich einfacheren Navigation des Geräts zusammen.

Xiaomi Xiaowa E202 App

Bei den beiden größeren Modellen haben wir ja stets die hervorragende, lasergesteuerte Orientierung im Raum gelobt. Das neue, günstigere Modell verzichtet auf diesen Luxus und durchquert den Raum nach dem Zufallsprinzip. Dergleichen funktioniert in einzelnen Räumen gut, lässt sich aber nicht zuverlässig auf mehrere Zimmer ausdehnen. Somit ist der neue Sauger in der Tat nur für den Einsatz in einzelnen Räumen zu empfehlen.

Xiaowa E202 Buersten

Mit Blick auf die rotierenden Bürsten und die Saugleistung zeigt sich der E202 mit dem Mi Robot ebenbürtig. Der Bürstensatz ist mehr oder weniger identisch und die Saugleistung 1800 pa exakt gleich, lediglich der Roborock liegt mit 2000 pa etwas höher. Einen Bestwert präsentiert der neue Sauger beim Blick auf das Fassungsvermögen des Staubbehälters: Mit 640 ml hat der Hersteller hier im Vergleich zu den beiden anderen Modellen (420 bzw. 460 ml) deutlich zugelegt.

Xiaowa E202 Staubtank

Die Akkuleistung des neuen Saugers liegt mit 2600 mAh allerdings gerade bei der Hälfte der beiden anderen Geräte. Dies geht aber auch konform mit der auf eine geringere Reinigungsfläche ausgelegten Leistung. Xiaomi verbaut hier einen Lithium-Ionen-Akku, der nach rund zwei Stunden Ladezeit einen Betrieb von bis zu zwei Stunden ermöglichen soll.

Fazit: Wenn ihr nur einen Raum zu reinigen habt, sollte der Xiaowa E202 absolut genügen. Ihr verzichtet dann allerdings auf Funktionen wie die ferngesteuerte Zonen-Reinigung. Mit kaufentscheidend ist sicherlich auch der Preis des Geräts. Momentan ist der Sauger bei Gearbest für 240 Euro erhältlich, Amazon hat den Sauger für 284 Euro im Angebot.

Wer das Wagnis einer China-Bestellung auf sich nimmt, sollte aber auch die Gearbest-Preise für die beiden besser ausgestatteten Xiaomi-Modelle vergleichen. Den Original Xiaomi Mi Robot gibt es im Rahmen einer Aktion dort gerade für 241 Euro, den Roborock S50 ab 345 Euro. Wir haben allerdings länger nicht bei Gearbest bestellt und können euch somit leider nicht sagen, wie gut es aktuell mit dem Import klappt. Erfahrungsberichte eurerseits sind daher stets willkommen.

Montag, 23. Jul 2018, 18:39 Uhr — chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich hab meine anfang des jahres bei gearbest bestellt, gab keinerlei probleme. hat halt 3 oder 4 wochen gedauert, aber das war mir vorher klar

    • Ebenfalls über Gearbest ausprobiert und wieder zurückgeschickt.
      Das Gerät wurde zwar aus einem EU-Warenlager versendet (wie explizit ausgewählt), hatte jedoch anstelle von CE- nur das in korrespondierende CCC-Siegel aus China (Vertrieb und Betrieb innerhalb der EU damit nicht legal).
      Viel Spaß dann, wenn es wegen Kurzschluss die Bude abfackelt und die Versicherung genauer schaut.

  • Ich bleibe noch bei meinem iRobot Roomba 980 welchen ich über App steuern kann von unterwegs. Ich warte immer noch auf einen HomeKit Sauger.

  • Übrigens, mein Roborok S50 spricht seit der vorletzten Betaversion der App endlich Deutsch!

    • Du meinst mit diesem Workaround, den man bei YouTube selbst machen kann oder ist das jetzt Bordmittel?

    • Aber nur die App oder auch die Sprachausgabe?

      • Nein, deutsche Sprachausgabe am Roborok S50 OHNE den Workarround!

        Also, nun mal detailliert: Momentan heißt die App Mi Home Beta in der Version 4.7.19 und läuft auf meinem iPad und auf meinem iPhone. Als Server habe ich „Europa“ eingestellt. Unter „Profil“ / „Einstellungen“ habe ich als Ländereinstellung Europa und als Sprache „Deutsch“ gewählt. Das betrifft jedoch nur die Spracheinstellung der App.

        Anschließend unter „Mi Home“ den Roborok S50 ausgewählt und oben rechts auf die drei Punkte im Kreis getippt.
        Dort erscheint nun unter Voice pack unter anderem Deutsch /Englisch / Italienisch / Französisch / Spanisch….
        Einfach Deutsch auswählen!

  • Wenn ich auf gearbest die EU Version auswähle steigt der Preis von 344,20€ auf 622,22€!
    Kann mir das bitte jemand erklären? Kann ich gefahrlos die CN-Version bestellen?

  • Mein Roborock mach ich per Knopf an wenn ich aus dem Haus gehe und gut. Ich bekomme immer wieder nervige Meldungen trotz Wifi und Gerät reset. Server habe ich ebenso oft gewechselt. Bisher immer das selbe mit Bestätigung Got It :(

  • Wir haben uns für unsere Galeriewohnung einen Roborock S50 von Gearbest für 380€ geholt, kam in 1,5 Wochen an! (Die internationale Version) Freunde und Nachbarn waren so begeistert, dass die sich auch zwei über Gearbest für 360€ pro Stück geholt haben. Zwar müsste ich anfangs mit meinem WLAN etwas fieseln, weil er nur im 2,4 gHz Funkt, aber danach gabs keine Probleme! Der saugt super, die App funktioniert super – hab nur gute Erfahrungen gemacht. Von der wischfunktion sollte man sich aber nicht zu viel erwarten. Befeuchtet den Boden, ja, aber ersetzt nie das richtige wischen mit nem Mop oder nem Kärcher

  • Ich schwöre auf die Robots von Eufy (Anker). Klare Kaufempfehlung

  • Ich hab den MD18600 von Medion für 119€. Bevor ich aus dem Haus gehe kurz Knopf drücken und los gehts. Zwar nach Zufallsprinzip, aber bisher war immer alles sauber. Wer in das Saugerthema einsteigen will, ist hier sicher gut bedient.

    https://www.medion.com/de/shop/p/saugroboter-medion-saugroboter-md-18600-fuer-teppiche-fliesen-parkett-und-laminat-mit-90-min-laufzeit-rueckkehr-zur-ladestation-programmierfunktion-sicherheitssensoren-50059139A1

    Mit Fernbedienung gibt es das Gerät auch unter dem Modell MD18500 – ich war etwas enttäuscht, dass die höhere Modellnummer ohne Fernbedienung auskommt.

  • Vorsicht. Hab vor einiger Zeit bei Gearbest bestellt. Das Paket kam und wurde bei der Post hinterlegt. Lieder hat der dhl Bote (wie so oft) keine Nachricht bei mir eingeworfen. Das Paket ging dann nach einer Woche wieder zurück und obwohl das klar aus dem Sendungsverlauf hervorgeht, verweigert gearbest eine Erstattung. Wirklich schwierig und nervig mit dem Service zu mailen. Der benutzt leider fast nur satzbausteine. Das Geld ist wohl weg :(

      • So ein überflüssiger Kommentar, der dazu mit dem eigentlichen Gedanken hinter diesem Spruch nicht einmal irgendwas zu tun hat.

      • Ja, Gearbest ist das Problem. Nicht die DHL, die es so darstellt, dass der Kunde das Paket einfach nicht abgeholt hat.

        Gearbest kann nur mit den Informationen arbeiten, die Schwarz auf Weiß sind. Der lange Transportweg ist natürlich ein großer Faktor und erhöht die Kosten im Falle eines Rückversandes.

        Wer wenig denkt, denkt zwei mal.

    • Hier scheint der Zusteller ja den „üblichen Mist“ verbockt zu haben. Fehlende Benachrichtigungen scheinen an der Tagesordnung zu sein und sind nicht nur auf DHL beschränkt.
      DHL bringt es aber fertig, beschädigte Pakete trotz Anwesenheit von Nachbarn im Haus, aus Angst vor Diskussionen nicht auszuliefern. In diesem Fall lassen sie sich sogar mal zu einer Benachrichtigungskerte überwinden. Als ich dann nach 20 km Fahrt zur Abholstelle meine beiden Pakete abholen wollte, stellte sich sogar heraus, dass die noch nicht mal die Karte richtig ausstellen konnten. Eines der Pakete, die auf meiner Karte vermerkt waren, war gar nicht für mich sondern für den Nachbarn. Mangels „richtiger“ Benachrichtigung konnte für die Abholung keine Vollmacht erteilt werden und ich habe das Paket für den Nachbarn nur bekommen, weil der Schalterbeamte(?) bei der Post das auf seine Kappe genommen hat und das Paket trotzdem mir mitgegeben hat. Anderenfalls hätte die lange Fahrt erneut stattfinden müssen.
      DHL hat inzwischen aufgehört, mit Textbausteinen zu antworten, anstatt eine Zusicherung künftiger ordungsgemäßer Lieferungen zu senden. Mail werden gar nicht mehr beantwortet. Offenbar wollen die aufgrund ihres Personals dafür keine Verantwortung übernehmen.
      Während andere Zusteller mehrere Zustellversuche durchführen (müssen), macht es sich DHL einfach, bis zur Erwartung „hellseherischer Fähigkeiten“ beim Empfänger, um die unzulänglichkeiten der Zusteller auszugleichen.

  • Bei den China-Versandhäusern ist der „Käuferschutz“ nicht mit Regelungen europäischer bzw. deutscher Versender zu vergleichen.
    Mit AliExpress habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.
    Mit Banggood habe ich keine Erfahrungen diesbezüglich.
    Bei Gearbest habe ich noch nichts bestellt.
    Alle Bestellungen waren aber preislich eher gering, so dass es beim Zoll keine Verzögerungen oder Probleme gab.

    Zollprobleme haben aber mit den Versandplattformen nichts zu tun, es werden teilweise auch Artikel angeboten, die sich bereits in Lagern in Europa befinden und kurzfristig geliefert werden können. Wenn es aber doch mal Schwierigkeiten gibt, muss der Kontakt direkt mit dem Versender gesucht werden, und der ist dann „weit weit weg“.

  • Am Dienstag den Roborock bei Gearbest, eu priority line, bestellt. Am Mittwoch Versandbestätigung mit DHL – Sendungsnummer erhalten. Am Freitag, die Woche darauf, das Paket erhalten. Ware kam aus Hongkong. Alles bestens.

  • Kommentar an den Autor: Den Bildern des Roboters und auch dem Text nach zu urteilen testeten Sie hier den Xiaowa C10 Youth Edition. Der Xiaowa E20 oder eben E202, wie er unter anderem auch bei Gearbest genannt wird, hat eine Wischfunktion und eine vernünftige Navigation mittels Gyrossensor. Das heißt er ist sehr wohl für mehrere Räume geeignet. Auch stimmt die Angabe der Saugkraft nicht. Der C10 ( den Sie testeten) hat eine Saugkraft von 1600pa, der E20 eine von 1800pa und der mit dem E20 zeitgleich erschienenen E35 eine Saugkraft von 2000pa. Der E35 ist zudem in schwarz gehalten und hat ebenfalls die Wischfunktion und Navigation über Gyrossensor.
    In Zukunft bitte genau recherchieren bevor man einen Testartikel veröffentlicht.

  • Hallo, ich habe meinen E202 seit Dez. 2029.
    Er hat immer gut gesaugt. Nun fährt er plötzlich von der Station los und ab da nur noch rückwärts und nicht mehr vorwärts.
    Deshalb erkennt er auch keine Hindernisse mehr.
    Hat Jemand Erfahrung damit und kann mir helfen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28571 Artikel in den vergangenen 4803 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven