iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

WLAN-Unterstützung: iOS 9.3 zeigt aktuellen Datenverbrauch

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Mit iOS 9.3 reagiert Apple auf die Nutzer-Kritik an der mit iOS 9 neu eingeführten iPhone-Funktion, die das iPhone bei schlechter WIFI-Konnektivität auf das Mobilfunknetz ausweichen lässt. So zeigt die Option WLAN-Unterstützung jetzt einen Datenzähler an, der über das im aktuellen Statistik-Zeitraum transferierte Datenvolumen informiert.

wlan

Bild: AppleFan91

Der Funktion, die Apple auf amerikanischen iPhone-Einheiten mit „WLAN Assist“ überschreibt, haben wir uns zuletzt am 12. Oktober gewidmet. Damals veröffentlichte Apple den Support-Eintrag #HT205296, der erstmals auf die Arbeitsweise der neuen LTE-Netzwerk-Funktion einging, die bei schlechten Verbindungen mit aktiven WLAN-Netzen greift. Ein Support-Eintrag, den Cupertino übrigens erst anlegte, nachdem bereits zwei Sammelklagen gegen das Unternehmen eingereicht wurden.

Apple erklärt:

  • Selbst bei aktiven WLAN-Assist-Einstellungen greift die LTE-Hilfe nicht im Ausland und bei laufenden Roaming-Verbindungen.
  • WLAN-Assist arbeitet nur wenn Applikationen aktiv im Vordergrund laufen. Hintergrundaktualisierungen (etwa von eurer Podcast-App) laufe nicht über WLAN-Assist.
  • WLAN-Assist greift nicht bei Streaming-Applikationen und Apps die große Datenmengen anfordern und übertragen (dies gilt auch für E-Mail-Anhänge).

Wie groß das MB-Limit ist lässt Apples Support-Eintrag jedoch unbeantwortet. Nach wie vor gilt also: Wer sparsam mit seinem Datenguthaben umgehen muss, sollte den standardmäßig aktiven Schalter am besten ausknipsen.

Zum Nachlesen:

Mittwoch, 13. Jan 2016, 9:15 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Viel wichtiger wäre, wenn Apple endlich den Datenverbrauch von den Systemdiensten, hier Documente und Syncronisation nach Apps aufschlüsseln würde.
    Bei mir kommt es hier immer wieder zu völlig unklarem massiven Verbrauch, auch trotz Deaktivierung der Mobilnutzung für alle Apps.
    Und gut wäre auch, wenn Deaktivierung auch Deaktivierung heißen würde. Verstehe überhaupt nicht, warum z.b. bei mir immer wieder mobile Datennutzung für Game Center in den Systemdiensten angezeigt wird, obwohl beim Game Center die Nutzung mobiler Daten ausgeschlossen ist.
    Ebenso z.B. Für Kartendienste auch wenn mobile Daten bei Karten deaktiviert ist.
    Ebenso iTunes Mediendienste, etc. etc.
    Warum ist Apple nicht in der Lage dem Nutzer wirklich volle Kontrolle darüber zu geben, ob und wozu er mobile Datenverbindungen nutzen will?

    • Hast die Statistiken zurückgesetzt?
      Deaktiviere doch auch die entsprechenden Systemdienste.
      Deaktiviere doch die mobile Datenverbindung komplett. ;)

    • Da stimme ich dir voll und ganz zu. Seltsam finde ich auch, wenn ich den Bildschirm meines iPad mit Cel entsperre, wechselt zuhause immer oben die Anzeige von 3G auf WLAN. Eigentlich sollte das Teil immer im WLAN sein. Die WLAN Unterstützung ist deaktiviert. Der Verbrauch beim iPad ist ebenfalls im Mobilfunk durch Systemdienste gestiegen. Es gab Zeiten da konmte ich am Monatsende mit meinem 1GB noch eine Folge TBBT mobil laden, diese Zeiten sind vorbei.

      • Nein das war schon immer so, da die WLAN Verbindung mehr Energie zieht. Für Push wird auf das mobile Netz gesetzt, und sobald dein iPhone irgendetwas herunterladen möchte oder du das iPhone „weckst“ wird das WLAN direkt wieder verbunden.

    • Für den seit einigen Tagen bei manchen erfolgte erhebliche Anstieg der Daten für „Dokumente und Syncr.“ scheint ein etwas skurriler Lösungshinweis aus einem anderen Forum tatsächlich zu helfen:
      Schuld ist ein iCloud-Problem beim Mac! Ja, wirklich, das iOS-Problem hängt mit einem Mac zusammen, der gleichzeitig läuft und mit der gleichen Apple-ID in iCloud eingeloggt ist (aber ansonsten irgendwo auf der Welt steht und nicht im gleichen WLAN ist). Sobald man den Mac ausschaltet oder dessen Internetverbindung kappt, hört auch der enorme Datenverbrauch von „Dokumente und Synchr.“ auf dem iPhone auf. So, und nun sollte iphone-ticker/ifun mal dazu recherchieren.

  • Wird da nun gezählt welcher Allgemeine WLAN Traffic anfällt oder welche Traffic durch die Option angefallen ist? Sprich welche Daten dann aufgrund schlechter WLAN Verbindung über Mobiles Netz geladen wurde.

  • Bei mir wird in der Beta auf dem iPhone kein Datenzähler unter „WLAN-Unterstützung“ angezeigt. Vielleicht weil noch nichts verbraucht wurde?

  • Die haben keine Ahnung, die Amis.
    .
    ANDERSRUM würde ein Schuh daraus – wenn das Gerät jede verfügbare WLAN-Verbindung nutzen würde um eine miese Mobilfunknetzverbindung zu unterstützen.
    .
    DAS wäre hierzulande sinnvoll.

    • Das tut es doch. Wenn ein bekanntes WLAN in der Nähe ist, wird dies immer bevorzugt.

      • und das basiert rein auf dem Namen. Wenn du also ein gleichnamiges McD oder Telekomhotspot wlan in deiner liste hast, kann dich jeder auslesen, wenn du an vor seiner Wohnung rumstehst und er seine SSID auf „Telekom.de“ gestellt hat.

  • Ich fände es nicht gut wenn mein Telefon sich in ein McDonald WLAN einwählt nur weil ich schlechten Empfang habe. Sicherheitsexperten habe oft gewarnt über öffentliche Netzwerke wichtige Daten auszutauschen. Wenn das Telefon jetzt selbständig auf so ein Netzwerk wechselt hat der Nutzer es ja nicht selber in der Hand dies zu entscheiden.

  • Gut wäre, wenn Apple endlich mal den mobilen Datenverbrauch unter Systemdiensten besser aufschlüsseln würde, insbesondere was sich hinter Documente u Synchronisation konkret verbirgt! Und wenn das Deaktivieren von mobilen Daten für eine App auch wirklich Deaktivieren bedeuten würde! (Trotz Deaktivierung bei Game Center, Karten u ITunes zeigen die Systemdienste hier regelmäßig Verbräuche an)
    Apple sollte insgesamt den Anwender volle Kontrolle geben, welche Apps was an mobilen Daten nutzen dürfen. Derzeit ist dies nicht wirklich umgesetzt. Hatte schon wiederholt extreme Datenverbräuche in Systemdiensten, die auch Apples Support nicht klären konnte.

    • Ich verstehe es nicht. Wieso geht ihr ganzen Meckerer nicht einfach auf Einstellungen, iCloud, iCloud Drive und schaltet unten „Mobile Daten verwenden“ aus?

      • Schlaumeier, es geht darum, dass das eben nicht ausreicht!
        Trotz ausschalten summiert sich Datenverbrauch auf und Documente u Synchronisation bildet eben nicht nur iCloud Drive ab, da wird alles mögliche subsumiert, leider aber eben völlig intransparent!

      • Bei mir reicht das. Ich habe das abgeschaltet und seitdem steht der Verbrauch bei ca. 450 MB still.

  • Ich finde es schade, dass ich nicht einen Resetwert (wenn mein Volumen wieder voll zur Verfügung steht) eingeben kann. So muss ich immer dran denken, dass ich den Verbrauch rücksetzen muss.

  • wie wärs denn, wenn zusätzlich zum „mobile Daten“ Schalter auch einen „WLAN-erlaubt“ Schalter für Apps gäbe? Dann hätten Werbebanner und Statistiksendungen von Apps endlich auch zuhause keinen Erfolg mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven