iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 491 Artikel
   

WiFi-Calling: Vodafone entschließt sich zur Kehrtwende

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Als wir uns Ende 2014 mit den deutschen Mobilfunkanbietern über das damals von Apple präsentierte iOS-Feature WiFi-Calling unterhielten, fielen die Reaktionen durch die Bank weg ähnlich negativ aus.

Wifi 1

Von der Möglichkeit, laufende Telefonate unterbrechungsfrei vom Mobilfunk-Netz in das heimische WLAN und wieder zurück zu verlagern, wollten weder Vodafone noch die Telekom Gebrauch machen.

Das mit iOS 8 eingeführte Feature, das in der Branche unter dem Kürzel GAN firmiert, richtete sich an Nutzer mit einer schlechten Anbindung ans Mobilfunknetz und sollte hier für eine kontinuierliche Erreichbarkeit sorgen soll.

Eine Fallbeschreibung mit denen die Mobilfunkanbieter nichts zu tun haben wollten. So erklärte ein Vodafone-Unternehmenssprecher damals gegenüber ifun.de:

Vodafone bietet in Deutschland eine nahezu flächendeckende Versorgung mit Mobilfunk. So können aktuell 99% der Bevölkerung GSM (2G), 83% der Bevölkerung UMTS (3G) und mehr als 70% der Bevölkerung LTE (4G) nutzen.
Im Rahmen eines 4 Milliarden Euro schweren Investitionsprogramms läuft derzeit und noch bis 2016 das größte Netzausbauprogramm in der Geschichte von Vodafone, das für eine noch bessere Qualität und Abdeckung unserer Netze sorgt. Das so genannte „WiFi-Calling“ ist aber vor allem für Länder gedacht, in denen es keine so gute Netzversorgung gibt, wie hierzulande. Vodafone Deutschland wird den Dienst daher nicht anbieten.

Nun haben sich die Düsseldorfer zur 180°-Drehung entschieden und folgen damit dem Vorbild der Telekom, die den bevorstehenden Rollout von WiFi-Calling bereits im März bestätigte.
Vodafones Pressestelle meldet heute:

Vodafone Deutschland macht sein runderneuertes Mobilfunknetz noch besser. Als europaweit erster Netzbetreiber führen die Düsseldorfer nach Voice over LTE in Deutschland nun auch den ‚Enhanced Voice Service‘ (kurz EVS) ein. Der sorgt für eine noch brillantere Sprachqualität im gesamten LTE-Netz. Und mit WiFi-Calling können erste Kunden jetzt auch in jedem Gebäude über ein WLAN-Netz in bester Sprachqualität ganz einfach mit ihrem Smartphone telefonieren. Neben verbesserter Sprachqualität ist die Netz-Verfügbarkeit auf dem höchsten Niveau aller Zeiten. Noch nie waren Telefongespräche so gut und zuverlässig nutzbar, wie heutzutage im Mobilfunk-Netz von Vodafone.

Enhanced Voice Service ist ein Codec, der den Frequenzbereich für Sprach-Dienste erweitert und Telefongespräche in HiFi-Qualität ermöglicht.

Für Geschäftskunden wird WiFi-Calling vorerst exklusiv in allen Red Business+ Tarifen enthalten sein. Privatkunden können den Service im Bündel-Tarif Red One ebenfalls kostenlos nutzen.

Weitere Tarif-Kombinationen folgen noch im Laufe des Jahres. Zurzeit unterstützen die Smartphones Samsung Galaxy S6 und S6 Edge WiFi-Calling – weitere Geräte werden in Kürze folgen. Eine aktuelle Liste der nutzbaren Smartphones ist ab dem 30. Mai unter vodafone.de/wificalling abrufbar.

Apple präsentiert Drahtlos-Funktionen zum iPhone 6-Start

Donnerstag, 26. Mai 2016, 9:14 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ach ja, Konkurrenz belebt halt wirklich immer wieder das Geschäft :)

  • gibt’s dazu was offizielles?
    ab wann ist das aktiv, was muss ich dafür tun?

  • Muss dazu Mobilfunk und DSL vom selben Anbieter sein?

  • Verstehe ich das richtig, damit man dieses Feature nutzen kann, braucht man auch einen gehobenen Tarif? Eigentlich müsste es dafür Geld zurück geben.

  • O2 bietet das schon an oder ?! Weiß nicht ob das nur über die App geht aber wo genau ist der Unterschied ?

    • Geht meines Wissens bei o2 nur über die App. Der Unterschied: Du brauchst keine extra App und es funktioniert automatisch, da im OS integriert.
      Und soweit ich es verstanden habe, kannst du auch nahtlos wechseln. Bsp. Du telefonierst und kommst nach Hause (schlechter Mobilfunkempfang) und dein iPhone wählt sich ins WLAN ein und führt darüber das Telefonat fort ohne dass du was merkst oder den Anruf neu aufbauen musst.

  • Ja, die Affen von o2 haben ihre eigene App entwickelt statt die systemintegrierte (und wahrscheinlich besser funktionierende) Lösung von Apple zu unterstützen.
    Und wenn man eine Multi-Card besitzt, wird es nicht unterstützt..

  • Das ist sehr gut. Im Moment telefoniere ich mit fast allen eigentlich ausschließlich über FaceTime Audio. Gerade mit den o2 Leute und da Hd Voice nicht Netzübergreifend arbeitet.

  • Ich kenne diverse ländliche Orte, in denen VF aßerhalb noch mit 1-2 Balken (Edge!) und innerhalb von Häusern überhaupt nicht verfügbar ist. Wenn man der Werbung folgt, dann bezieht sich das „4 Milliarden Euro schwere Investitionsprogramm“ offensichtlich auf neue LTE-Technik, mit höherem Speed. Von einer flächendeckenden Versorgung (und damit meine ich nicht 1 Balken vor dem Haus oder am Fenster) sind wird wohl noch Jahre entfernt.

    • Netzschwankungen gibt es leider überall. Bin aus Gevelsberg (NRW) und bei der Telekom. Aus meinem Wohnzimmer schaue ich genau auf eine Mobilfunkantenne in ca 200 Meter Entfernung. Habe in der Wohnung aber nur 1 Punkt LTE der im 5 Minutentackt mit den 3 Punkten 3G die ich bekommen kann um die Wette switcht. Ab und zu brechen deswegen auch Gespräche an. Selten aber kommt vor. Ich hoffe hier also auch auf das Telefonieren über WLAN und nutze schon heute wo es geht FaceTime.

  • Tja, … Manche brauchen halt länger …

  • Wie weit ist die Telekom da eigentlich? Sollte das nicht im Sommer irgendwann kommen?

  • Deshalb gab es erst vor ein paar Tagen ein Netzbetreiber Update bei Vodafone. Ver. 24.1

  • Ich kann ja wirklich verstehen, dass das für manche eine Verbesserung darstellt. Aber dieser Trend, sämtliche Kommunikation auf’s Internet zu verlegen, hat auch seine Schattenseiten. Im Grunde weiß schließlich niemand, was mit den Daten passiert, die man so ins Internet schickt. Wo sie überall hinkommen, wer sie bekommt, was damit gemacht wird. Somit wird Kommunikation auch immer unsicherer.

    • Na ja, wo ein Wille ist ist auch ein Hack. Ein Gespräch mitzuschneiden ist heute schon kein Kunststückchen mehr. Ob das also die Sicherheit mehr gefährdet als derzeit bezweifele ich. Die nächsten 10 iTAN Nummern würde ich meiner Frau heute schon nicht übers Telefon sagen …

      • Also wenn du noch iTANs als Liste in Papier Form nutzt dann ist Dir auch nicht mehr zu helfen.

      • So? Was benutzt Du denn? Die TAN App der Banken? Dann ist Dir nicht mehr zu helfen.

  • @Rambo
    Geht das Telefon nicht sowieso über das Internet (Protokoll) von Vermittlungsstelle zu Vermittlungsstelle?

  • Und wie kommt das GSM Signal zum WiFi?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19491 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven