iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 965 Artikel

Über 100 Push-Warnungen

Warn-App NINA spielt verrückt: Nutzer klagen über Massen-Meldungen

69 Kommentare 69

Die offizielle Katastrophen-Warn-Applikation NINA spielt heute Mittag verrückt. Wie zahlreiche iPhone-Anwender berichten, sind in der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes binnen weniger Minuten über 100 Push-Warnungen eingelaufen und bringen die App noch immer zum Vibrieren.

Nina Warnungen

Die Katastrophen-Warn-Applikation soll eigentlich nur bei akuten Gefahrenlagen warnen und ist von vielen Anwendern daher von den systemweiten Nicht-Stören-Einstellungen des Gerätes ausgenommen.

BBK offenbar hilflos

Warum NINA derzeit verrückt spielt, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch völlig unklar. Der offiziellen Twitter-Kanal vom verantwortlichen Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, hat sich zur Dauer-Berieselung vor wenigen Minuten zu Wort gemeldet, scheint aber noch nicht Herr der Lage zu sein, spricht davon, dass vornehmlich Corona-Warnmeldungen verschickt werden und gibt an, dass man mit Hochdruck an der Behebung des Fehlers arbeiten würde.

Dem ersten Eindruck nach scheint die Warn-App NINA die im vergangenen Jahr verschickten Warn-Meldungen alle erneut zu versenden und läuft damit nun Gefahr von vielen Geräten komplett verbannt zu werden.

Mehrere Leser haben in ihren Hinweisen zum Thema bereits angemerkt, sich von der schon mehrfach durch Fehlfunktionen aufgefallenen App nun vollständig verabschiedet zu haben.

Seit September mit kritische Hinweisen

Erst im vergangenen September wurde NINA um die Möglichkeit erweitert, sogenannte „kritische Hinweise“ auszuspielen.
Kritische Hinweise App
Dabei handelt es sich um eine Sonderform der iPhone-Benachrichtigungen, die seit iOS 12 unterstützt werden und Mitteilungen mitsamt der zugehörigen Warn-Signale auch dann zustellen, wenn der Stummschalter des iPhones umgelegt ist oder die Nicht-Stören-Funktion des Betriebssystems aktiviert wurde.

Laden im App Store
‎NINA
‎NINA
Entwickler: Bundesamt fuer Bevoelkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an alle Tippgeber!

10. Nov 2021 um 12:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    69 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33965 Artikel in den vergangenen 5505 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven