iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 130 Artikel

Unabhängig vom Original-Teil

Apple rudert zurück: Displaytausch durch Dritte soll wieder möglich werden

33 Kommentare 33

Kurz nach der Markteinführung das iPhone 13 hatten Reparaturservice-Experten eine Neuerung Apples kritisiert, die den Austausch defekter Bildschirme durch freie Werkstätten nahezu unmöglich machen würde.

Display Message

Apple war bei der neuesten iPhone-Generation dazu übergegangen, die ohnehin schon rigiden Ersatzteil-Voraussetzungen weiter zu verschärfen und deaktivierte die Gesichtserkennung Face-ID auf jenen Geräten, deren Bildschirm von einem anderen Reparaturanbieter als Apple selbst ausgetauscht worden war.

Eine Vorkehrung, die langfristig dafür hätte sorgen sollen, dass der häufigster iPhone-Schaden (ein gebrochenes Display) zukünftig ausschließlich durch Apple behoben werden kann. Freie Reparaturwerkstätten hätten die Displays zwar tauschen können, hätten ihren Kunden anschließend jedoch erklären müssen, warum die Gesichtserkennung Face-ID nicht mehr eingesetzt werden kann.

Unabhängig vom Original-Teil

Interessant ist, dass Apples Schutzvorkehrungen offenbar nicht nur vor dem Einbau von gefälschten Ersatzteilen, sondern überhaupt jegliche nicht-autorisierte Drittanbieter-Reparatur verhindern sollten. So waren von der Face-ID-Deaktivierung auch jene Geräte betroffen, die mit einem originalen iPhone-13-Display eines werksfrischen Gerätes bestückt wurden.

Nach breiter öffentlicher Kritik ist Apple nun zurückgerudert und hat gegenüber amerikanischen Medienvertretern angekündigt, dass man demnächst ein Software-Update ausgeben werde, um den Display-Wechsel auch in Reparaturwerkstätten von Drittanbietern wieder möglich zu machen.

Iphone13 Faceid Chip Ifixit

Ohne das jetzt angekündigte Software-Update hätten Drittanbieter neben dem Display stets auch einen zusätzlichen Microcontroller austauschen müssen, was den zeitraubenden Griff zum Lötkolben notwendig gemacht hätte. Welche iOS-Aktualisierung das Software-Update ausliefern wird, hat Apple nicht präzisiert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Nov 2021 um 13:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31130 Artikel in den vergangenen 5209 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven