iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 191 Artikel

500GB statt "unlimited"

Von wegen Flat: „freenet Funk“ kündigt Vielnutzern

123 Kommentare 123

Wer erinnert sich noch den App-basierten Mobilfunktarif „freenet Funk“? Das neuartige Angebot startete im Mai in den deutschen Markt – ifun.de berichtete – und bewarb damals die Möglichkeit zur täglichen Vertragsanpassung über die zugehörige App.

Datenvolumen Freenet Funk

Kunden sollten ihren Funk-Tarif bei Bedarf etwa tageweise pausieren können, ohne dass in dieser Zeit Kosten anfallen würden. Für viele Anwender noch spannender: Die „unlimited“, zu Deutsch also „unbegrenzt“-Option, die die uneingeschränkte Datennutzung im Telefónica-Netz für 99 Cent pro Tag in Aussicht stellte.

Ein Werbeversprechen, das der Anbieter freenet inzwischen offenbar vergessen hat und die laufenden Verträge mehrerer Kunden nun von sich aus kündigte.

Router-Nutzung: Erst zugesagt, dann still gestrichen

Betroffen scheinen dabei vor allem Kunden, die den Funk-Tarif in ihren LTE-Routern einsetzten und damit das gesamte Heimnetz bespielten.

Cb Freenet Kunde

Computerbase: freenet hatte initial kein Problem mit LTE-Routern

Wie das PC-Magazin Computerbase unter Berufung auf Leserberichte notiert, hatte der freenet-Support den Router-Einsatz zur Vertragsbuchung noch ausdrücklich gestattet.

Eine Änderung in den AGB (PDF-Download) schloß diese dann wenige Wochen später aus. Seitdem heißt es in Punkt 5.8 der Nutzungsbedingungen:

Der mobile Internetzugang kann/ darf nur mit Smartphones, Tablets oder sonstigen Geräten genutzt werden, die eine mobile Nutzung unabhängig von einem permanenten kabelgebundenen Stromanschluss ermöglichen (nicht z.B. in stationären LTE-Routern).

Eine Ergänzung, die viele Kunden offenbar unvorbereitet getroffen hat. Wie aus einzelnen Anwenderberichten hervorgeht, scheint ein monatlicher Datenverbrauch von über 500GB bereits ausgereicht zu haben, um die Kündigungen anzustoßen.

freenet selbst bestätigt das Eingreifen gegenüber ifun.de und schreibt:

freenet Funk freut sich über das ausgesprochen positive Feedback und die zahlreichen Kunden, die sich entschlossen haben, das innovative neue Mobilfunkprodukt zu nutzen. Um den gewohnt hohen Service und die Leistungen des Produktes langfristig zu gewährleisten hat sich freenet FUNK nach der Startphase auffälliges Nutzerverhalten angesehen und daraufhin einigen wenigen Kunden eine ordentliche Kündigung ausgesprochen, die ihren Mobilfunkvertrag augenscheinlich vorsätzlich missbräuchlich verwendet haben, indem Sie gegen Ziffer 5.8 der gültigen freenet Funk AGB verstoßen haben (Der mobile Internetzugang kann/darf nur mit Smartphones, Tablets oder sonstigen Geräten genutzt werden, die eine mobile Nutzung unabhängig von einem permanenten kabelgebundenen Stromanschluss ermöglichen (nicht z.B. in stationären LTE-Routern).

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Jul 2019 um 16:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    123 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    123 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33191 Artikel in den vergangenen 5381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven