iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 411 Artikel
Musikerkennung im Detail

Video: Wie funktioniert Shazam?

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Am 24. September wurde die im Dezember 2017 angeleierte Übernahme des Musikerkennungsdienstes Shazam durch Apple abgeschlossen – die EU-Kommission wischte damals letzte Bedenken vom Tisch und gestattete Apple den Kauf der Musik-App.

Siri Shazam

Knapp drei Monate später werden im App Store noch immer zwei Shazam-Version angeboten. Die kostenpflichtige App „Shazam Encore“ für 3,49 Euro und die bislang werbefinanzierte Gratis-Ausgabe mit dem schlichten Namen „Shazam“.

Apple hat die Gratis-Variante bereits von ihren Werbeanzeigen befreit, bietet die kostenpflichtige App, die eigentlich aus dem Softwarekaufhaus verschwinden sollte, aber immer noch an. Warum, ist ebenso unklar wie die Frage nach der zukünftigen Integration des Musikerkennungs-Dienstes.

Laden im App Store
Shazam Encore
Shazam Encore
Entwickler: Shazam Entertainment Ltd.
Preis: 3,49 €
Laden
Laden im App Store
Shazam
Shazam
Entwickler: Shazam Entertainment Ltd.
Preis: Kostenlos+
Laden

Während das Fortbestehen Shazams als eigene App eher unwahrscheinlich ist, können wir uns die Integration des Angebotes in Apples offizielle Musik-App nur schwer vorstellen. Zur Musikerkennung selbst benötigen iPhone-Nutzer die Shazam-App ja ohnehin nicht mehr. Schon seit iOS 8 kann man hier einfach Siri bemühen.

Wie es mit Shazam also weitergehen wird, darüber darf gegrübelt werden. Eindeutig hingegen ist, wie Shazam funktioniert. Ein Thema, dem der Ire Brian McManus auf seinem YouTube-Kanal Real Engeneering jetzt entspannte 10 Minuten gewidmet hat und die Ablauf von „Hey Siri, Shazam!“ bis hin zu „Wenn mich nicht alles täuscht ist das ‚Rare Happiness‘ von Hunee“ Schritt für Schritt nachvollzieht. Ein Video-Tipp.

Freitag, 14. Dez 2018, 17:49 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich wußte gar nicht, daß man Shazam bereisen kann – na ja, Apple hat Shazam ja nun bereist … LOL … !

    • Deine Infantilität kann man kaum übertreffen, weil du einen nichtigen Tippfehler emporhebst. Zum anderen könnte man dies als Metaphorik betrachten (sprich: Apple hat sich in der Welt von Shazam kundig getan), was aber laut Kontext vermutlich nicht gemeint war.

  • Ich bin eigentlich noch froh darum, dass es unabhängig vom Siri-Befehl funktioniert. Nicht immer, wenn ich nach InterpretIn/ Titel suche Siri fragen zu müssen, ist ganz gut. Shazam öffnen und tippen ist in vielen Situationen diskreter.

  • Ich hab echt keine Lust über Sir zu „Shazamen“, denn wenn es laut ist kapiert die Alte nix und reagiert zudem viel viel viel langsamer und die History muss man über Umwege in iTunes suchen, dort abgelegt sind oft (korrigiert mich falls ich mich irre) nicht die erwähnten Remixe sondern teilweise (?) normale Versionen gespeichert.

    • Geht mir genauso. Ich nutze einfach weiterhin die. Ist viel entspannter und deutlich sortierter.
      Dasselbe gilt auch für Apple Music. Dieses nutze ich zwar, auch hauptsächlich mit meinem HomePod, jedoch ist und bleibt Spotify irgendwie nutzerfreundlicher.

    • … also gibt es bei Suche via Siri wirklich keine einfach zu erreichende Historie. Deshalb nutze ich auch lieber Shazam. Gab es nicht noch eine andere Alternative?

  • Natürlich Siri*, da hat die Korrektur wohl abgekürzt.

  • Ich verstehe nicht warum es nicht ordentlich funktioniert
    Apple besitzt beides Apple Music und Shazam
    Ich erkenne ein Lied mit Shazam und möchte es hören, klicke in der App drauf aber er übergibt es nicht ordentlich an Music
    Total dumm

    • Ich nutze es meist unter ‚Siri‘. Und von dort aus klappt es immer direkt.
      Ein Bug kann ja passieren und man weiß ja nicht, was im Hintergrund passiert mit dem System.

  • Was ist denn der Unterschied zwischen Shazam und Shazam Encore?

  • Apple, bloß nicht die Shazam App löschen! Die läuft super auf der Watch. Da kann man sich den Titel auch direkt nochmal anhören.

  • Gibt es da vielleicht einen Kurzbefehl (Siri-Shortcut) für ?

  • Was ist eigentlich dämlicher als mit einem Elektronischen Gerät zu sprechen. Geht es noch peinlicher?
    Shazam starten – analysieren lassen -fertig.

    • :D trau dich, so ein Telefon beißt nicht wenn man rein spricht.
      Für alles ist irgendwann das erste Mal und so ein Telefon ist schon echt ein High-Tech Gadget. Das hat nicht jeder und man muss sich da echt erst dran gewöhnen.
      Ich glaub an dich und gib dieser neuen Teufelstechnologie doch mal ne Chance.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24411 Artikel in den vergangenen 4163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven