iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 799 Artikel
"Wir haben Spannendes vor"

Apple übernimmt den Musik-Identifikationsdienst Shazam

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Apple hat den Musikerkennungsdienst Shazam übernommen. Der Firmenkauf wurde gegenüber amerikanischen Medienvertretern bestätigt, allerdings hält sich Apple mit Angaben zum Kaufpreis oder den genaueren Modalitäten noch zurück.

Shazam

We are thrilled that Shazam and its talented team will be joining Apple. Since the launch of the App Store, Shazam has consistently ranked as one of the most popular apps for iOS. Today, it’s used by hundreds of millions of people around the world, across multiple platforms.

Apple Music and Shazam are a natural fit, sharing a passion for music discovery and delivering great music experiences to our users. We have exciting plans in store, and we look forward to combining with Shazam upon approval of today’s agreement.

Shazam lässt sich seit dem Jahr 2008 auf iOS-Geräten nutzen. Zunächst ausschließlich als Drittanbieter-App verfügbar, hat Apple den Dienst später in Siri integriert. Seither lassen sich Informationen zu Musikstücken auch per Sprachkommando abfragen, Shazam genügen in der Regel wenige Sekunden eines laufenden Songs, um treffsicher den Titel, Interpret und das zugehörige Album zu ermitteln.

Apple dürfte mit der Übernahmen nicht nur Lizenzgebühren für die Shazam-Nutzung über Siri sparen, sondern auch eine intensivere Nutzung des Dienstes anpeilen. Eben erst hat Apples Marketing-Chef Phil Schiller betont, dass die Anbindung von Apple Music und die Möglichkeit, mithilfe von Siri umfangreiche Informationen zu Musikstücken abzurufen, ein wichtiger Teil des HomePod-Konzepts sei.

Montag, 11. Dez 2017, 18:21 Uhr — chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „We are thrilled…“
    Ist momentan auch Apples Lieblingsspruch :D

  • Seit mit watchos 4 das Browsen der iPhone Musik library fehlt, kann ich Apple bei Statements wie „Wir lieben Musik blabla“ nicht mehr ernst nehmen … kotzt mich immer noch an

  • Meines Erachtens ein irgendwie unnötiger Kauf

  • WOW .. da haben die sich einen guten Dienst geschnappt.

  • Funktioniert bei euch die iCloud Musik-Mediathek? Ich muss die immer deaktivieren, iPhone neustarten und wieder aktivieren, um wieder alle Änderung auf dem neusten Stand zu haben.

  • Vor einigen Wochen ist Napster aus der Shazam Liste zum direkt anhören verschwunden, war immer praktisch.
    Ist natürlich ein guter Zug von Apple Shazam als MusicScout einzukassieren.

  • Na ob dann nicht irgendwann mal der Support von Spotify in der Shazam App gekippt wird…

  • Ach deswegen verzögert sich der HomePod? :)

  • Das war‘s dann wohl mit dem „Play on Spotify“-Button in der Shazam App :(

  • Bei Jazz und Klassik taugt der Dienst nix!

  • Stellen sie den spotify Button ein, fliegt die App halt vom iPhone. Gibt auch andere. Ich werde nicht von spotify wechseln selbst wenn Apple billiger wird. Ich unterstütze die Firma weiter :-)

  • kann man also drauf warten, das die app aus dem app store verschwindet. :-/

  • Wie ich Apple kenne stellen die direkt die ganze App ein und man darf dann demnächst nur noch Siri um Hilfe bitten. Kommt besonders gut, wenn es irgendwo recht laut ist oder man Siri aus anderen Gründen nicht nutzen möchte (z.B. weil es einem zu peinlich ist, sein Telefon zu fragen, welches Lied gerade läuft).

  • Wie bei Android wird in Zukunft das iPhone ohne zusätzliche Aktion im Lockscreen (mit)hören welches Lied in der Umgebung läuft und Titel und Interpret anzeigen.

  • Ein guter Kauf von Apple. Der Dienst ist schon Jahre am Markt und braucht vielleicht nur etwas Pflege von Apple und wird sich wunderbar in iOS 12 machen, wenn das so lange dauert. Die Schnittstellen sind bestimmt schon vorhanden. Ich denke Shazam wird Siri deutlich verbessern. Das darauf nicht auch Samsung gekommen ist. Denen ihr Bixby ist auch so eine Grotte und kommt nicht in die Gänge. Ich bin gespannt was Apple machen wird um seine Filme Streaming Position zu verbessern. Netflix wird wohl zu teuer sein…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23799 Artikel in den vergangenen 4062 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven