iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 151 Artikel

D-d-di-di-d-di-d-di-d-di-d-dimm!

Video-Vortrag: Das iPhone (gehörig) aus dem Tritt bringen

13 Kommentare 13

Bereits gestern angekündigt, steht nun auch der Mittschnitt des Video-Vortrags „Fuzzing the Phone in the iPhone“ auf YouTube und dem Medien-Portal des Chaos Computer Clubs zum Anschauen beziehungsweise zum Download bereit.

Airpods Fuzzing

Sowohl im englischen Original als auch in einer Version mit deutscher Simultan-Übersetzung verfügbar, tritt in diesem erneut Dr. Jiska Classen von der Technischen Universität Darmstadt auf, die bereits einen Blick auf die Sicherheitsaspekte des Exposure Notification-Frameworks von Apple und Google geworfen hat – ifun.de berichtete.

In ihrem zweiten Beitrag zum diesjährigen Chaos Communication Congress, der unter dem Kürzel RC3 ausschließlich als Online-Veranstaltung stattfindet, plaudert die Wissenschaftlerin des „Secure Mobile Networking Lab“ der TU Darmstadt über ihre Fuzzing-Erfahrungen mit dem iPhone.

Fuzzing bezeichnet dabei die in der Security-Szene gängige Technik, Fehler, Eigenarten und Bugs in Software über die kontinuierliche Eingabe von Zufallsdaten in Erfahrung zu bringen.

Fuzzing the phone in the iPhone – Englisch

Und das iPhone bzw. der in diesem verbaute und von Dr. Jiska Classen unter Beschuss genommene Baseband-Chip des Gerätes, ist durchaus anfällig für solche Zufallsdaten-Tests.

Und genau darum drehen sich die jetzt veröffentlichten 55 Video-Minuten. Diese zeigen etwa auf, wie das Logik-Modul, das sich um die Funknetzwerk-Kommunikation des iPhones kümmert, durch hastig zugestellte SMS aus der Spur geworfen werden kann.

Eine Anekdote, der der Vortrag seine Unterüberschrift „D-d-di-di-d-di-d-di-d-di-d-dimm!“ zu verdanken hat, die den Ton beschreibt, der entsteht, wenn neue SMS-Benachrichtigungen nicht vollständig abgespielt werden können, da die nächste Nachricht bereits eingelaufen ist und sich eine weitere bereits in der Zustellung befindet.

Fuzzing the phone in the iPhone – Deutsch

Mittwoch, 30. Dez 2020, 13:52 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Schade ähm aber ähm ähm die deutsche ähm Übersetzung ähm ähm kann ich mir ähm garnicht anhören ähm ähm

  • Und ist das jetzt ein wesentliches Leck in der Sicherheit im Alltag? Oder muss eine Person mit böswilligen Absichten das iPhone dafür erstmal in seine Finger bekommen samt Code? Und außerdem muss derjenige sehr spezielle Ausrüstung und ein spezielles Labor besitzen wenn er das Telefon erst einmal in seiner Gewalt hat?
    Ansonsten ist das alles zwar sehr interessant, aber wohl für den normalen Alltag nicht wichtig?!

  • Gibts den Vortrag auch ohne den unerträglichen overdub? Das Englisch der Vortragenden ist zwar grässlich, aber das Gestottere und viel schlimmer die inhaltlichen Übersetzungsfehler stören extrem.
    Klar ist Simultanübersetzung ein schweres Ding, aber deswegen gibt es auch dafür Experten. Besser wäre gewesen, den Vortrag nachträglich zu synchronisieren.

  • Grauenhafte Dolmetschung. Bringt auch sehr viel, englisch nach 50% deutsch und 50% (d)englisch zu dolmetschen.

  • Ist das zeigen mit dem Finger live oder womit ist das gemacht? Danke :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29151 Artikel in den vergangenen 4895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven