iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 131 Artikel

Zusatzbuchungen werden ignoriert

Apple One und iCloud-Speicher: Erneut irritierende Speicherwarnungen

30 Kommentare 30

Etliche Apple-Kunden sehen sich aktuell wieder mit Problemen im Zusammenhang mit der iCloud-Speicheranzeige konfrontiert. Die Meldungen erinnern an Berichte aus dem November. Auch jetzt scheint Apple nur noch die über „Apple One“ gebuchte Speichermenge zu kennen, zusätzlich gebuchter iCloud-Speicherplatz wird ignoriert.

Grundsätzlich raten wir in solch einem Fall, unbedingt den Kontakt mit dem Apple Support zu suchen. Auch wenn hier ein Software-Fehler mit zeitnaher Korrektur wahrscheinlich ist, solltet ihr dergleichen nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Icloud Speicher Unterschiedliche Angaben Bei Apple One

Apple wirbt aktiv für die Möglichkeit, den in den „Apple One“-Paketen enthaltenen iCloud-Speicherplatz nach Bedarf zu erweitern. In Deutschland stehen demzufolge derzeit maximal 2,2 TB Online-Speicherplatz in der iCloud zur Verfügung. Sollte auch das große Abo-Paket „Apple One Premier“ hier irgendwann erhältlich sein, so steigt die maximal bei Apple erhältliche iCloud-Speichermenge damit auf 4 TB.

Die Apple-One-Mitgliedschaften beinhalten für Einzelnutzer 50 GB iCloud-Speicher, für Familien 200 GB und mit der hierzulande noch nicht verfügbaren Premier-Option 2 TB. Standardmäßig stehen über Apples reguläre iCloud-Speicherpläne ansonsten ebenfalls 50 GB, 200 GB oder 2 TB zur Verfügung, die sich wie ausdrücklich von Apple bestätigt auch mit Apple One kombinieren lassen:

Mit Apple One kannst du ein Abonnement mit 50 GB, 200 GB oder 2 TB iCloud-Speicherplatz auswählen. Wenn du mehr iCloud-Speicherplatz benötigst, kannst du insgesamt bis zu 4 TB erwerben.

Die aktuellen Leserberichte mit Blick auf diese Probleme sind schwer einzuschätzen. So zeigen die Systemeinstellungen abhängig davon, ob man direkt beim gebuchten Speicher-Upgrade oder im Bereich „iCloud-Speicher“ schaut, offenbar unterschiedliche Verfügbarkeitsangaben. Ein Nutzer schreibt zudem, dass der Fehler bei ihm aufgetreten ist, nachdem er einen Blick in die Einstellungen seines Apple-One-Abos geworfen hat – das sicherlich Zufall sein, einen Softwarefehler wollen wir aber nicht ausschließen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Dez 2020 um 12:15 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    30 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31131 Artikel in den vergangenen 5209 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven