iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 323 Artikel
   

Update: Navigon veröffentlicht Vorab-Screenshots

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Die 26 neuen, von Navigon hier auf Flickr veröffentlichten Bilder sind nicht nur für alle aktuellen MobileNavigator-Benutzer durchaus sehenswert. Kurz vor dem hier angekündigten Juli-Update des MobileNavigators, zeigen die Screenshots schon jetzt eine Hand voll Neuerungen und lassen auf ein verbessertes Interface hoffen. Über die zu erwartenden Features, haben wir bereits in unserer Nachricht zum Expertenchat geschrieben. Mit Dank an Daniel und Stefan.

navigonupdate.jpg

Dienstag, 14. Jul 2009, 10:36 Uhr — Nicolas
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das sieht schon mal vielversprechend aus. Imho, z.Zt. die beste Navigationssoftware, mal sehen, wann TomTom endlich ihre Lösung präsentiert.

  • Und was ist mit TMC??

    Ist das noch nicht dabei oder hab ich das übersehen?!

    • Kommt noch, aber nicht in diesem Update!

    • Geh zu Tchibo und kauf dir die drei Buchstaben…

      „und wann kommt Intelligenzanpassung beim Navigon?“

      Ihr findet auch immer etwas, was noch fehlt.

      Es navigiert doch erst einmal – alles andere ist firlefanz, den man braucht, wenn man sich das Navi 1A ins Sichtfeld an Frontscheibe klatscht und zum King of the road wird…

    • Tmc benötigt das UKW Signal und da das iphone kein UKW Radio hat wie soll das gehen ? Andere Lösungen übers Internet dauern halt etwas länger in der Entwicklung. Erst denken dann reden.

      • Genau! Könntest du das bitte auch mal in Kopie an Navigon schicken? Die haben doch letztens erst behauptet, dass sie TMC in ihre Software einbauen werden. Dabei geht das gar nicht! Die sollten erstmal denken, bevor sie reden!

      • TMCpro (TomTom) nutzt doch eine Datenverbindung über Satellit soviel ich weiss, warum sollte sowas mit dem IPhone nicht möglich sein? Klar Navigon hat diesen Dienst bisher nicht, wäre aber grundsätzlich möglich in soeiner Datenform, nur vermutlich wird der Dienst, wie auch bei TomTom, zusätzlich kosten.

        (Falls ich mit der GPS Datenverbindung falsch liege sorry, jedoch muss es irgendwie in diese Richtung gehen)

  • Nützt ja alles nix, wenn bei der Navigation laufend das GPS Signal verloren geht. Betreibe das Gerät ohne Schutzcover. Die iPhone Funktion Maps verliert das Signal nicht. Leider war Navigon für mich ein Fehlkauf.

    • naja, dann hast du vom zurücksetzen deines jesusphones noch nichts gehört, oder? googel mal, oder such hier mal. oft genug beschrieben ist es ja…hoffe es hilft dir weiter

      • Danke für den Tipp. Hab ich bereits alles versucht, bringt nix. Naja, man lernt draus und lässt in Zukunft diese (Navi-)Kompromisse.

    • Bei mir funktioniert das Navi ohne GPS Ausfall, sogar wenn ich es in der Töff Jacke verstaue während ich Motorrad fahre tadellos.

      • Das kann ich nur bestätigen. Navigon läuft bei mir auch einwandfrei. Auch in der Jackentasche mit mophie Juice Pack Air for iPhone (Zusatzakku) keine Probleme gehabt.
        Am WE 500km im Regen unterwegs gewesen…. und kein mal verfahren ;)

  • Mich würds interessieren, wann Navigon endlich sein Halterungskonzept vorstellt…weil ansich bin ich totaler Navigon-Fan (hab meim Dad letztes Jahr zu Weihnachten n 7210 geschenkt), aber wenn das GPS-Signal unstetig ist nützt die beste Navi-Software nix! da muss halt ein Verstärker her…wie von TomTom ja schon angekündigt, glaubt ihr, TomTom pennt einfach bzw. muss noch den letzten Feinschliff durchführn, oder liegts an der Freigabe seitens Apple, bezogen auf die Halterung? :-) Die Antwort auf die Frage nach einem in eine Halterung integrierten GPS-Verstärker wurde im Interview mit dem Navigon HPM ja reichlich schwammig beantwortet….

  • Da fragt man sich, ob die GPS-Verbindungsabbrüche System haben, um zum Kauf der Halterung zu locken.

    • Na das würd ich jetzt mal bezweifeln, wenn man betrachtet, wie beschissen und ungenau das GPS-Signal bei Google-Maps schon is…ich versteh halt nich ganz, warums Apple nich geschafft hat n vollwertigen GPS-Sender/Empfänger zu verbauen…klar is da das Platzproblem und Apple ist ja auch immer aufs extravagante Design bedacht, aber ich find wenn man was integriert, dann auch richtig! -.-

  • Cool…noch mehr dämliche Verschwörungstheorien zu den GPS-Abbrüchen…ich frage ich ernsthaft, wie ich es geschafft habe, vorletzte Woche mit Navigon nach Slowenien (über Österreich und Italien) und zurück zu reisen, ohne dass ich nennenswerte Probleme hatte…

    • Wie war das mit evtl roaming Gebühren ? Ich frag nur so blöde da wenn ich in den Flugzeumodus gehe das Navigon sich verabschiedet mit der Bemerkung es bräuchte eine Mobilfunkverbindun o. Ä.

      • is ja auch klar das sich Navigon verabschiedet -> im Flugzeugmodus werden ALLE Antennen abgeschaltet, also auch die GPS Antenne und da es ja aGPS ist kann die sowiso nicht alleine funktionieren

      • hä? Roaming? Navigon braucht kein Mobilfunknetz. Und Roaming ist default ausgeschaltet.

      • Wenn man keine Ahnung hat sollte man besser schweigen.

      • Ich habe mal Sim Karte rausgenommen und es hat funktioniert.
        In Italien hab ich Datenroaming deaktiviert, Navigon navigierte trotzdem perfekt.

  • Ich kann auf jeden Fall nur eines sagen: wer der Meinung ist, dass Navigon unbedingt den iPhone 3GS-Kompass verwenden soll, der sollte das 3GS mal im Auto in eine Halterung stecken, die Kompass-Applikation starten und ein bisschen durch die Gegend fahren. Wer beobachtet hat, wie sich das Ding verhält will keinen Kompass mehr im Navi :-)

    • …um eine korrekte Funktion des Kompass´ zu gewährleisten, muss er in der Waagerechten sein. Das bekommst Du in der Halterung imho nicht hin…

      • er muss nicht waagerecht sein. Ist ja schließlich kein mechanischer Kompass. Man muss den Kompass in der waagerechten nur ein paarmal hin- und herbewegen, dann sieht man, was für einen Unsinn er anzeigt.

    • Komisch. Meiner funzt überaus prima. In der Halterung. Senkrecht. Im Auto.

  • @Wurstkopp: Na das würd ich jetzt mal bezweifeln, wenn man betrachtet, wie beschissen und ungenau das GPS-Signal bei Google-Maps schon is…ich versteh halt nich ganz, warums Apple nich geschafft hat n vollwertigen GPS-Sender/Empfänger zu verbauen…klar is da das Platzproblem und Apple ist ja auch immer aufs extravagante Design bedacht, aber ich find wenn man was integriert, dann auch richtig! -.-

    • Bei Google Maps sind häufig auch die Karten ungenau. Das heißt, manche Straßen verlaufen bei Google Maps nicht genau wie in der Wirklichkeit (insbesondere in Kleineren Orten). Da gibts dann manchmal für eine Straße nur zwei Punkte zwischen denen eine Linie gezogen wird, wobei vielleicht kleine Kurven auf der Straße liegen. Oder Straßen die direkt neben Bahnschienen verlaufen sind auch leicht versetzt. Das sieht man häufig auch wenn man die Hybrid Ansicht aktiviert hat, wo die Straßen nicht genau entsprechend dem Foto verlaufen.

      Außerdem wird bei Google Maps nicht interploiert, sondern einfach ein Marker an genau die Position gesetzt an der man sich laut GPS Signal befindet.

  • ich habe bist dato auch noch nie einen gpsabbruch gehabt! habe es zwar nur mit dem neuen iphone 3G S ausprobiert, aber da läuft es wie eine reine navigation.

  • Bei mir läuft das GPS im 3Gs mit Navigon auch einwandfrei. Noch keine Probleme gehabt.

    Mfg KAMPI

  • Mein 3g hat auch seine Probleme, den GPS-Empfang aufrecht zu erhalten.

    Wenn Apple es zulassen würde, normale Bluetooth GPS-Mäuse zu verwenden, würde ich glatt schwach werden.

    Die Navigon Software kenne ich von meinen Windows Mobile PDAs gut und fand die da sehr gelungen…

    Aber so… Lieber nicht :-(

  • Das ist ja lecker da kommt ja mal gleich alles ims update rein. Wer hätte gedacht, dass so schnell ein so fettes Funktionsupdate kommt. Die optik des Navigon ist sowieso genial. Dickes Lob !

  • Wenn es wenigstens eine direkte Koordinateneingabe hätte, dann würde ich schwach werden.

  • Habt ihr hier einen an der Klatsche ? Im nur rumnörgelei das passt mir nicht und das nicht bei mir läuft alles problemlos ich weis nicht was Ihr habt Navigon hat es wenigstens geschafft ne Navilösung auf die Beine zu stellen und TomTom ? Die haben nichts außer einem Video und sonst gar nichts TomTom wird auch ordentlich Kohle für ihren Halter verlangen . Halter und Software wird Sicher über 150€ sein. Ne Danke. Ruft doch mal bei der Hotline an die lassen einen am ausgestreckten Arm verhungern und reissen dabei Ihre Klappe noch auf. Ne danke ich hatte 2 mal TomTom und das reicht nie wieder diesen Holland Dreck

    • Und was hat Dein „Hass“ auf TomTom jetzt mit der Qualität eines anderen Herstellers zu tun?
      Richtig! Gar nix!

      Mir fehlen bei der Navigon App noch ein paar Sachen, damit es überhaupt an mein vorhandes (3 Jahre altes) TomTom heranreicht.
      Warum werden zb so wenige Infos (Restzeit, Reststrecke, Tempo, aktuelle Strasse, kommende Strasse) gleichzeitig angezeigt, obwohl doch massig Platz ist auf dem Display? Der Pfeil für die aktuelle Position ist so weit oben, das darunter noch genug Platz wäre. Oder wozu bauche ich die Anzeige, was sich noch 200 Meter hinter mir befindet?

      Naja, ist aber wahrscheinlich eh eine Gewohnheitssache, wer noch nie ein richtiges Navi hatte, wird die ganzen Infos evtl. gar nicht vermissen.

      Und warum kann ich im Kartenmodus keine Adresse suchen?

      Was aber absolut super ist, ist der Fahrspurassistent, den vermisse nun wiederum ich bei meinem TomTom (obwohl es den bei neuen Versionen dort auch schon gibt, denke ich). Und das „Reality View“ bei Autobahnausfahrten ist auch klasse.

      Aber Dein TT-Gemecker hat nun wirklich überhaupt nix mit Navigon zu tun!

      Einen schönen Tag noch, entspann Dich und genieße das schöne Wetter!

      • Du hast Dir aber die Screenshots oben alle angeschaut? Alles, was Du forderst, hat Navigon doch in die neue Version eingebaut.

    • @ Komiker: Na, leicht gereizt heute, was? Was sollen solche Kommentare hier? 

  • Auf den Screens ist immernoch dieser komische Schieber für den „Nachtmodus“ zu sehen, ich frag mich ob sie diesmal schaffen den Nachtmodus einfach Uhrzeit abhängig zu aktivieren/deaktivieren. Das hat sogar xGPS implementiert, mit eigener Uhrzeitwahl… *fuck*

    • Wenn es nicht in der Liste der aktuellen Änderungen aufgelistet ist, wird es sicher noch nicht implementiert sein.
      Evtl ja mal in einem anderen Update…

  • Wie wird das Update ablaufen? Werden nur die Programmdaten aktualisiert?
    Ich werde das Update wohl nur in meinem Urlaub in Südfrankreich downloaden können, und da habe ich keine Lust (und kein Geld), das ganze 1,6 GB Programm über Roaming zu laden.

    • „Ich werde das Update wohl nur in meinem Urlaub in Südfrankreich downloaden können…“

      Ich höre es schon: „Schatz, musst du selbst im Urlaub ständig an diesem scheiss iPhone rumspielen?“ – „Ich lade nur schnell das Navigon-Update.“ – „Das wird in 2 Wochen auch noch da sein.“ – „Aber dann bin ich nicht der Erste, der es hat!“ – *RUMMMS *TÜR ZU GEKNALLT* :-)

  • schnick_schnack

    TOMTOM IST … achnee, lassen wir das.

  • Moin zusammen.
    Da oben steht, wenn man den Flugmodus einschaltet wird auch GPS ausgeschaltet.
    Wie kann ich denn dir Handyfunktion ausschalten und trotzdem navigieren um die GSM Geräusche über das Autoradio zu umgehen?

  • Wenn ich edge aus mache habe ich zwar keine Datenverbindung mehr aber das Telefonieren geht ja immer noch , somit hab ich auch noch die GSM Geräusche

  • Das mit den 3D Straßennamen hab ich jetzt schon. Man muss nur was in einer Datei ändern und schon gehts. Aber habs danach wieder deaktiviert weil es mit nicht vom Hocker gerissen hat.

  • Frage; habe mir nur von Navigon die Länder DACH heruntergeladen…. gibt es hier für auch das gleiche update?

  • Ich lach mir einen…
    also offensichtlich bei NAVIGON keine Aktualisierung für geringe „Update“ Gebühren.
    Wer den Quatsch noch kauft ist selber schuld.

    Winfuture vom 17.07.2009
    Weiterhin hat T-Mobile eine Partnerschaft mit Navigon angekündigt, um zukünftig eigene Navigationsdienste anbieten zu können. Das Widget für das iPhone wurde bereits gezeigt – für Android ist es noch in Planung. Die 3D-Navigation soll so genau sein, dass sogar ein Fahrspurassistent realisiert werden kann. Pro Jahreslizenz werden knapp 70 Euro fällig, sofern man sich auf Deutschland, Österreich und die Schweiz beschränkt. Für knapp 100 Euro enthält die Lizenz auch die osteuropäischen Staaten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21323 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven