iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Von iOS 11.0 bis hin zu iOS 14.3

unc0ver 6: Neues Jailbreak-Werkzeug knackt auch das iPhone 12

Artikel auf Mastodon teilen.
60 Kommentare 60

Nach vergleichsweise ruhigen zehn Monaten hat sich die Jailbreak-Community am Wochenende wieder mit einem großen Achtungserfolg zu Wort gemeldet. Fast genau ein Jahr nachdem das Jailbreak-Werkzeug unc0ver in Version 5 zum Download bereitgestellt wurde liegt jetzt Version 6 der Anwendung vor, mit deren Hilfe sich Apples Mobilgeräte von den System-Restriktionen befreien lassen, die ausschließlich die Installation von App Store-Anwendungen ermöglichen.

unc0ver ist in der Lage iPhone und iPad so zu manipulieren, dass (fortgeschrittene) Anwender beliebige System-Erweiterungen installieren und ihre Geräte so mehr wie einen vollwertigen Rechner und weniger wie ein auf die Installation von Apps beschränktes Smartphone nutzen können.

In Ausgabe 6 unterstützt das unc0ver-Werkzeug zahlreiche iOS-Versionen von iOS 11.0 bis hin zu iOS 14.3 und ist damit auch in der Lage brandaktuelle Geräte wie etwa das iPhone 12 Pro Max für die Installation inoffizieller Systemerweiterungen vorzubereiten.

iOS 14.4 darf nicht installiert sein

Dies setzt allerdings voraus, dass Anwender die mit dem Jailbreak-Werkzeug experimentieren wollen, ihre Geräte noch nicht auf die aktuelle System-Version iOS 14.4 aktualisiert haben – da hier keine Möglichkeit für ein Downgrade auf iOS 14.3 besteht.

Jailbreak Unc0ver

Ist ein kompatibles Gerät vorhanden und dieses mit dem Jailbreak-Werkzeug für die Installation von inoffiziellen Systemerweiterungen vorbereitet, können diese im Anschluss über den alternativen App Store Cydia installiert werden.

Jailbreak-Klage gegen Apple läuft

Der Cydia-Entwickler Jay Freeman hatte erst Ende vergangenen Jahres eine Klage gegen Apple eingereicht und dem Unternehmen ein wettbewerbsfeindliches Verhalten vorgeworfen. Die Klage, die von Anwälten betreut wird, die zuvor im Namen Samsungs gegen Apple klagten, fordert von Apple Cydia als reguläre App Store-Alternative zuzulassen, ohne dass für diese das Einspielen eines Jailbreaks erforderlich wird.

Cydia Screen

Mit Dank an Robert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Mrz 2021 um 11:16 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Freut mich für diejenigen unter uns, die darauf gewartet haben

    • Hatte gar nicht auf dem Schirm, dass das noch ein Ding ist

      • Same. Was ist heutzutage überhaupt noch der tatsächliche Mehrwert? Außer die Sicherheit der eigenen Privatsphäre auf’s Spiel zu setzen…

      • Nicht wirklich… seit ios7 nutze ich keinen Jailbreak mehr, benötige ich auch nicht, vielleicht wird man einfach älter oder hat alles was man braucht…
        Natürlich schön zu sehen, das es für jene die unbedingt einen brauchen, immernoch jener weiterentwickelt wird.

      • Man muss nicht jedes Mal die gleiche Diskussion vom Zaun brechen. Die die es nutzen wissen warum. Der Rest nutzt halt Stock iOS.
        Ich habe dummerweise geupdatet -.-

      • Oder man hat so lange warten müssen, das man einfach keine Lust mehr drauf hat.

  • Ist ja langweilig. Die hatten also nur die Lücke „entdeckt“ weil sie mit iOS14.4 geschlossen wurde.

  • Fand Jailbreak früher schön und interessant.
    Leider mittlerweile (aus meiner Sicht) weder sinnvoll, noch wirklich notwendig.
    Z.B. funktioniert die BankingApp der comdirect auf einem gejailbreakten Gerät nicht mehr. Dasselbe mit anderen Banking Apps (Traderepublic) oder z.B. bei mir auch sämliche Zahlfunktionen von der Payback App oder bei der American Express App..
    Die Banken bzw. Zahlfunktionen scheinen hier strenge Restriktionen eingebaut zu haben. Ist aber nur meine Erfahrung

    • Hast du denn Tweaks probiert welche für die BankingApps den JB „verbergen“? hat bei mir immer ganz gut geklappt! :)

      Für mich ist JB ein Muss. Mir fallen tausend Sachen ein die Apple ruhig schon längst implementieren hätte können. Angefangen bei Anpassungen für Apps (5 Icons/Dock), X-Apps auf dem Homebildschirm, Scalierung der Apps (wtf, ich bin nicht blind und brauche auf meinem iPhone keine Apps mit 200% hoher Skalierung.

      Weiter geht es mit dem Telefon (wenn man angerufen wird, fehlen mmn. Einstellungen usw.). Die Liste könnte ewig so weiter gehen! :D

  • Warum machen die das nicht einfach sich über den AirPort Store…das funktioniert auch ohne Jailbreak…

  • Und jedes Mal frage ich mich wieder: Warum? Wenn ihr am System rumwurschteln wollt, weil euch das bei Apple nicht gefällt, warum kauft ihr nicht sofort ein Androidgerät? Gibt es da irgendeine Logik, die ich uneingeschränkt verstehen kann?

    • Ähnliches Argument warum es bspw extem viele Mods für Spiele gibt oder man nach Erweiterungen für einen Mac sucht und kein Windows nimmt. Weil das grundlegende System besser gefällt als die Konkurrenz aber man halt etwas mehr Freiheiten wünscht.

    • Vielleicht weil Apple Geräte gut sind und bei mehr als nur eingefleischten Mac Benutzer geschätzt wird? Und vielleicht weil genau die sich nicht von Apple bevormunden lassen möchten? Nur mal so schnell eine andere Sichtweise..?

    • Weil ich es kann, darf und will.
      Genauso wie ich es in eine Müllpresse oder ins Klo versenken kann.
      Ich frage mich, warum es immer einen Schlaufurz gibt, der meint die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben, und andere besserwisserisch belehren muss.
      Live and let die!

      • Danke. War auch mein erster Gedanke, als ich den Titel las, dass nun wieder ein gebashe los geht, weil intolerant. Aber wehe, man würde ihr geliebtes Kind kritisieren.
        Wer will soll und wer was sinnvoll Positives dazu beitragen kann auch. Die anderen bitte 01001101 01100001 01110101 01101100 00100000 01101000 01100001 01101100 01110100 01100101 01101110.

    • Weil es rinfach sinnvolle Erweiterungen gibt, die der Appstore einfach nicht anbietet!

      Weiß den Namen der App nicht mehr,
      wenn Passwort von einer fremden Person falsch eingegeben wird, macht die Frontkamera ein Foto und sendet es an meine Mailadresse mit Positionsdaten! Top App bei Handydiebstahl!

    • Ohne das ich einen Jailbreak seit Jahren benutze: Grundsätzlich mag ich die Apple-Geräte & iOS mehr als Android. Mir fehlt für iOS (und auch die anderen) ein Art „Pro“-Schalter, welcher wesentlich mehr erlaubt.

    • @Frank Wohlers
      Und jedesmal ist es für mich ganz klar: Sie wollen am Apple-System rumwurschteln und KEIN Androidgerät kaufen.
      Ob Du das jetzt uneingeschränkt verstehen kannst, oder ob es da noch gewisse Einschränkungen gibt … das kann ich Dir nicht beantworten *zwinker-smiley*
      Für mich selbst wäre das keine Lösung, da ich viel zu viel Schiss hätte, mir irgendwas am System zu versauen.

    • Frank, wenn Du Ich das jedes Mal fragst, und die Community hier jedes Mal fragst, warum merkst Du Dir dann nicht deren Antworten?
      Und täglich grüßt das Murmeltier…

    • Ich benutze schon lange keinen Jailbreak mehr aber eine Sache gibt es die mich bei Apple stört. Das ist das VPN. Ich würde VPN gerne dauerhaft anhaben und nur bei Bedarf ausschalten. Aber Apple bietet nur VPN welches bei inaktivem Iphone unterbrochen wird oder AlwaysOn VPN, welches ich aber nicht abschalten kann. VPN über Profil nützt nichts, es geht darum das ich VPN nutzen will um sicher zu surfen sondern damit die Geräte aus meinem Netz das IPhone erreichen können. Das wäre für mich noch immer ein Jailbreak Grund.

      • geht doch ohne Probleme… Openvpn, 1.1.1.1, VPN Unlimited…alle bleiben Online bis ich es deaktivere.

    • Der Spruch ist genauso Blöd, wie: wer nichts zu verstecken hat hat auch nichts zu befürchten.

    • Weil man‘s kann? Du musst ja nicht alles verstehen bzw. ist niemand verpflichtet, dir für dich verständliche Argumente zu formulieren. :)

    • Die wollen am Apple Gerät rumwurschteln ! Anscheinend kannst Du das wirklich nicht verstehen. Macht aber nichts, solange es Menschen gibt, die es für Dich verstehen. ;)

  • DANKE für diesen endlich mal objektiv formulierten Artikel <3

    • Echt?
      Bin ehrlich überrascht über den Kommentar. Läuft doch gut hier?!

      • Sonst waren die Artikel immer eher so formuliert dass Jailbreak nach was illegalem für Raubkopien klingt oder als wenn es auf jeden Fall die Sicherheit des Gerätes gefährdet.

        Diesmal haben sies aufn Punkt gebracht.

  • Warum man nicht gleich Android nimmt? Weil es voll cool ist wenn Leute denken man hätte nur ein iPhone aber es kann so viel mehr. :P

  • Wäre Apple schlau, würden sie es der Community deutlich vereinfachen. Ist ja jetzt kein Geheimnis, dass Apple sich da großzügig an Innovationen „inspirieren“ lässt und das beste frech zusammenklaut um es dann ins OS einfliessen zu lassen. Wenn man bedenkt wie Apple das Arbeiten auf dem iPad gelöst hat, wäre es besser sie hätte von einer Jailbreak Community geklaut. Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht.

    • Aber genau das macht Apple doch.
      Sie schauen, was die Community möchte, sich vorstellt, wie sie es umgesetzt haben möchten und bauen das nach den eigenen Vorstellungen ein. Nix geklaut oder abgekupfert sondern durch teure, intesive Marktforschung zusammengetragen und als ammäising innnoväischen präsentiert.

      • Haha Sorry aber ich muss mal lachen.
        Lange ist es her mit Jaulbreak ich meine zusetzten auf dem 4s. Angefangen mit dem 3s.
        Und was man da alles schönes machen konnte.
        Stichwort Mitteilungszentrale die ist geklaut. Und selbst damals über Cydia war sie im lockereren nicht besser als heute umgesetzt.

        Ich mache mir auch kein Jailbreak mehr drauf. Aber es hat seine Reize.

        Finde auch Apple sollte es erlauben. Wer es möchte kann es doch tun. Können ja sagen dann verliert man alle Ansprüche die man eventuell sonnst hätte.

        Cydia als Alternativen Store kann ich mir nur bedingt vorstellen. Viele Apps (damals) nutzen ja das offene System.
        Das wäre ja dann nicht möglich.

  • …habe früher auch die Jailbreaks genutzt. Nachdem ich auf Online-Banking umgestiegen bin und mir ein neues iPhone gekauft habe, habe ich keine mehr installiert.

    Wie seht bei einem „geknackten“ iPhone ihr das mit der Sicherheit?

    Grüße

    Matze

    • Theoretisch ist es sicherer – da Lücken in der Vergangenheit schon oft schneller durch einen Jailbreak geschlossen wurden, als durch Apple.

      Tatsächlich kann ein Nutzer aber Fehler machen, z.B. eine Erweiterung für einen Fernzugriff installieren und das Standardpasswort nicht ändern.

      Die über den Jailbreak installierten Apps sind auch nicht durch irgendjemand geprüft und könnten schadhaft sein.

      Und: Wenn das Gerät einen jailbreak hat, können auch Apps auf mehr zugreifen (aus der Sandbox ausbrechen).

      Letztlich kann man oft auch keine neuen Betriebssystemversionen einspielen, die evt. Sicherheitslücken schließen.

      Also unter dem Strich: Sucher, wenn man aufpasst, sonst eher unsicherer.

  • Kannte Apple den „Fehler“ oder warum geht es bei 14.4 schon nicht mehr?

  • Kann man damit icloudsperren bei alten iPhones löschen ? Hab noch 2x 5s mit vergessenem Passwort hier liegen (wirklich eigene Altbestände) ;)

  • …mit der Möglichkeit Widgets auf den Bildschirmen (speziell Kalender) benötige ich den Jailbreak eigentlich nicht mehr – was mir zum kompletten Glück noch fehlt wäre auf dem Sperrbildschirm eine Liste mit Kalendereinträgen und Mitteilungen anzuzeigen (ähnlich Mitteilungszentrale) – oder geht das inzwischen auch?

  • Alleine die Möglichkeit YouTube, Instagram,… komplett ohne nervige Werbung zu nutzen spricht für einen jailbreak.

  • Jailbreak war zu Zeiten von iPhone 3G und 3GS noch „cool“ und teils notwendig um die horrenden Kosten der Telekom aus dem Weg zu gehen. Aber ich bin keine 21 mehr sondern 31 und meine iPhones sind Business-und hoch sensible, private Geräte. Ich habe, ehrlich gesagt, kein Bock das immer wieder ein Jailbreak ermöglicht wird. Das bedeutet nämlich immer, das die Geräte doch nicht so sicher sind, wie uns Jahr um Jahr verkauft wird. Ihr dürft auch niemals vergessen, das solche Jailbreaks im Fall des Falles auch GEGEN EUCH eingesetzt werden!
    Eine Reise nach China? Dann viel Spaß wenn du dein Smartphone am Terminal erst mal abgeben und mit Software durchleuchten lassen musst. Du hast amerikanische Dienste oder Apps? Dann sei sicher, dass sich die CIA und Israel ein Blick auf deine Daten werfen können.
    Das alles ist es mir nicht Wert nur damit ich eine „coole“ Animation beim Wischen habe oder sonstige Spielereien. Und jene, die genau das wollen, finden sicherlich in der Android-Welt das was sie benötigen (kein Diss).

    • Du glaubst also, dass die Nachrichtendienste zwingend einen Jailbreak brauchen, um die Geräte zu durchleuchten? Nicht ohne Grund werden Exploits häufiger verkauft als für JB zur Verfügung gestellt.
      Die ND werden also auch so dein Gerät durchleuchten können!

      • Deiner Ansicht nach sollte man also seine Haustüren gar nicht verschließen, weil ein Einbrecher ohnehin die Türe aufknacken könnte. Dann nenne uns doch hier bitte öffentlich deine Sozialversicherungsnummer, IBAN und PIN. Der BND kann diese ja im Zweifelsfall auch rausbekommen.
        Merkst‘e was? Würdest du nicht machen.
        Und genau das war mein Kommentar: wieso die Risiken durch freiwillige Manipulationen am Gerät erhöhen. Nichts anderes habe ich damit zum Ausdruck gebracht. Deine Argumentation war eher unüberlegt. Aber O.K.: Du kannst mit deinem Gerät machen was du willst. Aber nicht rumheulen irgendwann mal deine Daten geleakt sind.

    • One Apple,
      ja, das Alter bringt Weisheit mit sich. Da stimme ich dir voll zu. Mir sind beim Lwesen ein paar Fragen aufgekommen, und erlaube mir zu zitieren. Und auch zu fragen.

      “ kein Bock das immer wieder ein Jailbreak ermöglicht wird. Das bedeutet nämlich immer, das die Geräte doch nicht so sicher sind, wie uns Jahr um Jahr verkauft wird. “
      Möchtest du also lieber, dass es keine JB gibt, damit du nicht weisst, dass dein Gerät unsicher ist = Security through obscurity?

      „Ihr dürft auch niemals vergessen, das solche Jailbreaks im Fall des Falles auch GEGEN EUCH eingesetzt werden!“
      Ja, das stimmt, aber nicht der JB. Denn wenn jemand wirklich darauf zugreifen möchte, dann braucht diese Person nicht erst kompliziert einen JB zu installieren. Viele werden nach ein paar ausgerissenen Fingernägeln ihr Passwort verraten. Was meinst du?

      Betreffend China: Ob mit oder ohne JB wird es durchleuchtet. Heisst, sie können es, auch wenn du keinen drauf hast. Macht das einen Unterschied?

      Betreffend Geheimdienste: brauche die wirklich einen JB drauf? Bist du mittlerweile nicht bereits so durchleuchtet, allein weil du dich online betätigst oder ein Telefon oder Auto hast, das lokalisiert werden kann? Und alles, was über irgendeine Leitung geht, auf die jemand zugreifen kann?

      Und ja, es ist egal welches OS läuft. Aber man findet in der anderen Welt nicht immer das, was man benötigt und möchte in der eigenen gewisse Dinge so einrichten, wie man möchte, um verschiedene Vorteile zu kombinieren.

      Betreffend deiner Antwort an Ananth:
      Ein JB öffnet nicht einfach die Tür. Im Gegenteil. Du kannst gewisse Türen schliessen, die Apple gerne offen lassen würde. Zum Beispiel mit einer Firewall. Und anderen Apps.
      Dein Vergleich mit öffentlichem Nennen von Personenbezogenen Daten finde ich hier nicht angebracht. „Deine Argumentation war eher unüberlegt.“

      Ich finde es gut, dass du jedem zugestehst, mit seinem Gerät zu machen, was er möchte. Danke. Das zeigt Toleranz, was ich auch aus deinem ersten Satz lese. Nur der erste Satz. ;)

  • Die Jailbrakerei hat nur mit Apple arrogantem verhalten zu zu tun.
    Vieles haben sie übernommen, aber nur halbherzig. Leider.
    Ich verstehe immer noch nicht, wieso man die Icons nicht einfach da platzieren kann , wie man es selber will. (Einhandbedienung)
    Was spricht dagegen ?

    Ein Jailbreak kann ich mir allerdings heute beim iPhone nicht mehr vorstellen.
    Zuviel frickelei um dann dann doch nicht wirklich „Sicher“ zu sein.
    Nein. Das Ding muss nahtlos funktionieren. Über Jahre.
    Mit dem SE 2020 bin ich vorläufig zufrieden.
    Dank T-ID.

  • In die Runde gefragt: Habe iPhone XS mit 16.5.1 drauf. Gibt es ein Funktionierendes Jailbreak dafür. Ohne diese irreführenden „Lade min. 2 Apps runter und spiele 30sek“. Wenn möglich auch kein Windows da ich keins hab ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven