iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 460 Artikel
Geteilte Liste ohne Kosten

Überliste: Flinke iPhone-Einkaufsliste mit gutem Ersteindruck

63 Kommentare 63

Nachdem uns ifun.de-Leser Christian auf die noch relativ junge iPhone-Einkaufsliste Überliste hingewiesen hat und wir diese inzwischen mit eigenen Testeinträgen füttern konnten, dürfen wir den Download-Tipp direkt an euch durchreichen: Die nur 26 MB kleine iPhone-App macht einen guten Eindruck.

Einkaufsliste Ueberliste Features

Überliste konkurriert mit bekannten Kandidaten wie Bring, Pon und Körbchen um eure Gunst und führt ein gutes Argument für ihren Einsatz an: Die Anwendung ist komplett kostenlos, der angebotene Nutzer-Account optional und nur vonnöten, wenn ausgesuchte Listen geteilt werden sollen.

Die App punktet zudem mit einem großen Katalog häufig gekaufter Supermarkt-Artikel und erspart euch so das lange Tippen auf der Tastatur. Eine Einheiten-Wählscheibe erleichtert die Mengeneingabe, eine Kommentarfunktion gestattet bestimmte Artikel mit zusätzlichen Ergänzungen zu versehen, etwa „nimm den mit 40% Fett“ beim Speisequark.

Einkaufsliste

Darüber hinaus sortiert Überliste eure Produkte nach Kategorien, zeigt Änderungen in geteilten Listen in Echtzeit an und bewirbt sich zurecht als „einfach und unkompliziert“ – lediglich die Teilen-Funktion mussten wir kurz suchen: Diese versteckt sich unter dem Listen-Namen – schiebt diesen einfach ein wenig nach links.

Einkaufen wird jetzt besser. Mit überliste kannst du dir über das Internet und eine App auf dem Smartphone deine Einkaufslisten organisieren. Du kannst sie online zusammenstellen, sie mit Freunden teilen und beim Einkaufen erworbene Artikel sofort von deiner Liste streichen. Du sparst Zeit, vermeidest Verschwendung und managest souverän deine Einkäufe genau wie die dir aufgetragenen.

Laden im App Store
‎überliste - einkaufsliste
‎überliste - einkaufsliste
Entwickler: binaere bauten GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 21. Feb 2019, 14:29 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal geladen, aber ohne Watch Anbindung :-(

    • Ja, schlimm, damit kann man die App natürlich nicht gebrauchen. Macht ja Sinn, wie ein Affe auf der Uhr rumzutippen und einen Einkaufszettel anzulegen.

      • Fast so viel Sinn wie der Neid sich nicht mal einen Apfel leisten zu können.
        Es ist so viel leichter auf der Uhr mit Bring die sachen aus der Liste zu streichen/tippen.
        Aber du darfst natürlich auch noch deine Steintafel nutzen.

      • es geht nicht ums erstellen der liste
        sondern um das abstreichen im supermarkt

      • Ne, aber das abhaken geht da besser als wie ein Affe auf dem iPhone die Liste abzuhaken/abzuswipen……
        Einfach erst Denken, dann Drücken und dann Sprechen:-)

      • wer spricht von anlegen? aber abarbeiten geht an der watch mit eSIM ohne probleme. schlimm ist da dann also eher dein kommentar. ;-)

      • Es ist mehr als praktisch, den bzw. die Einkaufszettel auf dem iPad oder iPhone zu erstellen.
        Aber es ist unheimlich komfortabel, die synchronisierten Einkaufslisten dann vor Ort an der Apple Watch abzuhaken und beim Schieben vom Einkaufswagen zu lesen.
        Das funktioniert z.B. mit der App „pon“ sehr gut.
        Man muß nicht immer das iPhone aus der Tasche holen und halten, denn das nervt auf Dauer!

      • Das nicht, aber beim Einkaufen ist es sehr praktisch beide Hände frei zu haben und die Einkaufsliste am Handgelenk abzuhaken. Ich nutze die Standard Erinnerungen App von Apple. Ich kann auf iPhone, iPad und auch Mac die Liste erstellen und hab‘ sie beim Einkaufen dann am Handgelenk.

      • Omg klar kann man das mit der Uhr machen! Benutze Buy me a Pie und geht super !

      • @all

        Ich weiß nicht, wie ihr einkaufen geht, aber ich schaue vorher auf meine Liste, merke mir das, gehe einkaufen lege die waren in den Korb, wenn es eine große Zwiste ist, schaue ich noch einmal zweimal drauf.

        Scheinbar müsst ihr eine Wäre in den Korb legen, die dann aus der Liste Stippen, Kicher.

      • Ich hab ne Uhr, und weiß deshalb dass es definitiv nicht komfortabler ist auf der Uhr eine Liste zu lesen, als auf dem Handy.

  • Leider kein AppleWatch Support, deswegen bleibe ich lieber bei BuyMeAPie! Bring unterstützt zwar auch die AppleWatch ist aber nicht mein ding.

  • Mit Bring zufrieden! Beide laufen! Bring bringst!!

    • Bin damit gar nicht zufrieden, ich finde die mittlerweile überfüllt und überall sind diese Werbungen, Flyer und sonst was, die als Benachrichtigung markiert sind.

  • Nach eurer Aufzählung ist da nichts besser/anders als bei Pon, oder?

  • Seht euch auch mal Quicky free an.
    Benutze ich schon fast 2 Jahre.
    Sehr zufrieden…

  • Ohne Apple Watch App ist die App (für mich) sinnlos.

  • Nur Bring!
    Für die Watch genial!

  • Sehr schön!!! Bring wird seit langem verschlimmbessert und ist mittlerweile dermaßen überladen, hat einfach das wesentliche aus den Augen verloren. Überliste ist definitiv auf das konzentriert, wofür es entwickelt wurde: „Merkzettel“ …. prima, bleibt dabei!

    •  ut paucis dicam

      @Hofo: das ist auch meine Meinung! Ich nutze Bring auf iPhone und besonders auf der Watch! Ich brauche keine „Angebote und Rezepte“,
      ich brauche MEINE PRODUKTE und gut ists!
      Was ich doof finde: Hat man Eigene Produkte, in der zweiten Reihe verschwinden oft die Texte und wenn ein Produkt zwei Größen hat,
      wird das nicht mehr angenommen, weil schon vorhanden: (Brillen-Tücher wird „Brillen“ und TK-Beutel 3 l und „TK-Beutel 6 l“ geht dann
      nicht mehr). Und die Produkt-Bilder passen oft auch nicht zu den eigenen Produkten! Es wird „verschlimmbessert“!

      • Funktion mit den doppelten Einträgen kommt bald. Habe gerade heute noch Mail von denen bekommen.

  • Also Pon war mir irgendwie zu fummelig. Da braucht man ewig um neue Artikel hinzuzufügen.
    Bin mit Buymeapie super zufrieden.

  • Gibt es wie bei Bring eine Alexa Anbindung?

  • Habe mich leider auch zu sehr an die Liste am Handgelenk gewöhnt. Falls der Entwickler hier mitliest hat er zumindest einen guten Verbesserungsvorschlag. :)

  • …“wie die dir aufgetragenen“. binaire bauten sind wohl Scherzkekse. Trotzdem schönes Grafik-Design mit meiner Lieblingsschrift. Well done, bineare bauten.

  • Schon jemand gesagt: ? Ohne AppleWatch …

    Schade

  • Also ich schwöre auf die Standard app Erinnerungen von Apple in Verbindung mit OneList. Damit kann ich die Listen teilen und auch im Lockscreen anzeigen und abhaken.

  • Was mich an dieser App stört:
    -keine iPad-App
    -auf dem iPhone lässt die App den Screen nicht an (zB wie beim Navi). Man muss jedesmal aufpassen, dass der Bildschirm sich nicht schlafen legt oder man muss ihn halt jedes Mal neu entsperren.
    -man kann den Sound nicht optimal abstellen

  • Ich hab einfach eine Liste in Erinnerungen gemacht und die mit meiner Freundin geteilt. So kann jeder mal eben „Füge Butter zur Einkaufsliste hinzu“ sagen und ich habs auf der Watch auch dabei. Kostenfreie und bequemste Lösung für mich.

  • Wie schon weiter oben von mir erwähnt.
    Gebt Quicky light mal ne Chance.
    Geht auch für iPad.

  • Es wird immer schlimmer, in der Bahn ist es schon richtig erschreckend, mindestens jeder Zweite starrt aufs Smartphone, können die Teile nicht wenigstens im Supermarkt in der Tasche bleiben? Wie wäre es denn mal damit, die grauen Zellen ein wenig zu bemühen – ich brauchte im Leben noch niemals einen Einkaufszettel und ich bin wahrlich nicht mehr der jüngste.

    • Wahrlich, wahrlich. Jetzt reg dich doch net uff. Ich brauche das für meine Zugehfrau.

    • Meine grauen funktionieren auch noch wunderbar.
      Mache vorher immer den Quicky App Eintrag, und letztendlich gucke ich garnicht drauf.
      Aber durch das Eintragen ist’s eben im Gehirn schon abgespeichert.
      Trotzdem als Sicherheit immer dabei.
      Falls mich im Laden doch der Alzheimer-Bus streift… ;)))

    • … und wenn ich mir dann doch nicht alle Artikel merken kann die ich kaufen möchte: Trotz iPhone und Apple Watch bevorzuge ich den Klassiker: Einkaufszettel (handschriftlich erstellt).

    • Das ist doch toll, wenn Du keine Einkaufsliste brauchst. Ich persönlich brauche sie unbedingt, denn ich habe ein Gedächtnis wie ein Sieb, kann mich grundsätzlich schlecht organisieren und MUSS daher zwingend auf Listen zurückgreifen, diese gleichen meine eigene Organisations- und Gedächtnisschwäche sehr gut aus und erleichtern mir das Leben.

      Ich persönlich würde mir niemals anmaßen, jemandem vorschreiben zu wollen, derlei nützliche Gadgets nicht zu verwenden, nur weil ich sie vielleicht nicht benötige. Und weil so viele im Zug und auf der Straße möglicherweise sinnbefreit und unnötig aufs Smartphone starren, darf man es auch nicht sinnvoll im Supermarkt z. B. einsetzen? Muss ich wohl nicht verstehen.

      P. S. Leben und leben lassen. Oder: Wenn man nichts nettes zu sagen hat, einfach mal gar nichts sagen, das bringt einen wahrlich nicht um.

  • Hat schon jemand herausgefunden, wo man die Einheiten auswählen kann?

  • Nutze schon sehr lange Buy ne a Pie. Gibt immer wieder Probleme bei der Synchronisation. Deshalb gib ich dem ganzen jetzt eine Chance.

  •  ut paucis dicam

    „Erinnerungen“ (Apple (Einkaufs-)Liste) und „SmallTask“ sind beide gut und brauchbar und bei mir ständig im Einsatz!
    Zum Einkaufen nutze ich z.Z. noch „Bring“, für Termine und „to do“: „SmallTask“, für anderes „Erinnerungen“. Alle wären auch als Einkaufsliste nutzbar und sind auch mit der Apple Watch benutzbar!

    • ein sehr grosses Plus ist m.E. die mögliche Eingabe in der Web-App, gerade für Einkaufslisten.
      Zudem, bei reinen iOS-Applikationen, kann ich alles wieder neu machen, falls die App mal gelöscht, das iPhone zurückgesetzt wird, usw.
      ABER: spätestens beim Blick in die AGBs wird klar, warum die App „umsonst“ ist: Geräte-ID, IP-Adresse, Email, Standort, usw. dürfen weitergegeben & verarbeitet werden
      nicht, dass das andere etwa anders machen … ! :o)

  • Bring hatte ich auch mal, ist aber nur brauchbar wenn man eine Einkaufsliste einfach mit Joghurt, Milch … befüllt. Bring wird aber unübersichtlich, wenn man statt einfach „Joghurt“ 2x Bauer Kirsch, 3x Ehrmann xy und „noch irgendeinen ohne Kerne für die Kinder“ braucht. Nutze daher auch seit Jahren auch Buy Me a Pie, werde mir aber die Überliste gerne mal anschauen – zumal die Optik an Buy me a Pie erinnert und die Kommentarfunktion interessant klingt.

    • Nach einem ersten Test bin ich mit Überlist nicht so glücklich. Die Erfassung ist noch zu kompliziert: „+“ Drücken, ein Produkt suchen (z.B. Butter), hinzufügen … soweit noch gut. Ich brauche aber 2xButter, kann aber bei der Erfassung noch keine Menge mitgeben. Daher muss ich jetzt die Butter wieder in der Einkaufsliste suchen (steht je nach Kategorie irgendwo in der Mitte der Liste, oder am Ende oder wo ganz anders), die Butter wieder antippen und erst dann kann ich Menge und Einheit wählen … zu kompliziert für die tägliche Nutzung :-( Ich bleibe weiter bei Buy me a Pie …

  • Ich frage mich wozu eine zusätzliche App. Ich nutze seit Jahren die Apple Erinnerungen App für eine Einkaufsliste. Geteilt mit meiner Frau funktioniert das prima ohne zusätzliche Software und vor allem ohne zusätzliche Cloud/Account bei irgend einem weiteren Anbieter. Die wollen doch alle nur unsere Daten und unser Einkaufsverhalten analysieren um uns mit Werbung und Spam vollzuballern.

    • Der Vorteil für mich liegt darin, dass ich nur auf ein Produkt tippe, und – zack – es ist ausgewählt. Ich muss also nicht die Liste komplett eingeben. Ich brauche Bananen, dh ich wähle Bananen aus (aus der Liste der Produkte, die ich erst kürzlich in der Liste hatte), und ich muss nicht wie bei „Erinnerungen“ ganze Worte eingeben. Ok, ist was für Faule, aber ich kann mir was besseres vorstellen, als zB in Erinnerungen solche Listen anzulegen …

  • Bring zeigt Symbole, ist überflüssig. Nimmt zu viel Platz ein.

  • Hallo iphone-ticker community,

    Vielen Dank, dass ihr euch die App angesehen habt und eure Gedanken dazu beigetragen habt. Wir sind ein noch junges Team und eure Ideen helfen uns sehr.

    Anbei sind ein paar Antworten auf häufig gestellte Fragen, die Euch hoffentlich weiterhelfen werden.

    Apple Watch: Momentan hat bei uns die Entwicklung der Android-Version oberste Priorität, damit die Art des Gerätes keine Hürde mehr dafür ist, die App zum Beispiel in der ganzen Familie zu nutzen. Danach werden wir uns definitiv mit einer Apple Watch-Umsetzung bechäftigen.

    Zum Feedback zu den Sounds: Die Fanfare beim Abschließen der Liste lässt sich über die iPhone Einstellungen >”Überliste”>”Fanfare” deaktivieren. Weitere Sounds sind dann stumm, wenn das Gerät auf stumm gestellt ist.

    Überliste ist kostenlos, frei von Werbung und verkauft keine Nutzerdaten. Es ist als Werkstudentenprogramm und somit als Nebenprogramm gestartet, also nicht mit einem Profitgedanken. Obwohl “kostenlos und werbefrei” verständlicherweise Behutsamkeit weckt, braucht ihr hier tatsächlich keine Angst haben.

  • Kann man da nicht manuell sortieren? Habe meine Einkaufszettel so anglegt wie ich durch den Supermarkt laufen. Geht mit OneNote super.

  • Bin mit Paperless auch nach Jahren noch zufrieden

  • Die erste und bisher einzigste Einkaufs-App mit der ich klar komme – einfach, simpel und übersichtlich!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26460 Artikel in den vergangenen 4486 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven