iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 462 Artikel
   

Teure App-Bundles: Apple entfernt Kaufen-Knopf

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Die mit iOS 8 von Apple neu eingeführten App-Bundles haben uns nun schon mehrmals beschäftigt. Vor allem die Preisgestaltung der kleinen Paket-Angebote sorgte Anfangs für verwirrte Gesichter. Problematisch: Die Option „Bundle vervollständigen“.

vervoll

Ende September unter der Überschrift “Wer nicht aufpasst, zahlt zuviel” zusammengefasst, zeigte der App Store hier nämlich Bundle-Preise an, die oft mehr kosteten, als die zum kombinierten Apps im Einzelkauf.

So berücksichtigte Apple bei der Anzeige der Bundle-Preise nicht nur den Besitz einzelner Apps, sondern auch den Preis, den ihr vor Wochen oder Monaten für die bereits geladenen Applikationen bezahlt hattet. Nach dem Klick auf den “Paket vervollständigen”-Knopf zog der App Store dann genau die Kosten vom angebotenen Bundle ab, die ihr für einzelne Apps des Paketes bereits ausgegeben hattet.

Nutzern, die einige der Bundle-Apps während einer Rabatt-Aktion, über einen Promo-Code oder in einer kurzfristigen Gratis-Phase erworben hatten, wurden so andere (und vor allem teurere) Bundle-Preise angezeigt als all jenen Nutzern, die den vollen Betrag für eine der inkludierten Anwendungen bezahlt hatten.

kauf

Kein Kauf mehr möglich

Inzwischen hat Apple gehandelt: Liegt der Preis, den ihr für die Vervollständigung eines App-Bundles bezahlen müsstet, über den Kosten der euch noch fehlenden Bundle-Applikationen im Einzelkauf, zeigt Apple den Kaufen-Knopf nun erst gar nicht mehr an.

Unterm Strich bedeutet dies: Im App Store kann beim Griff zu den App-Bundles jetzt nicht mehr zu viel bezahlt werden. Kommt euch der Kauf der Einzel-Anwendungen günstiger als als das App-Bundle, dann könnt ihr dieses nicht mehr erwerben. Danke Jannik.

Donnerstag, 20. Nov 2014, 14:01 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na so können Sonderaktionen für Bestandskunden ja wunderbar durchgeführt werden ;)

  • ZemanJannik1991

    Gerne Jungs, man seid ihr schnell. :D

  • Wäre es nicht komfortabler, die Preisanzeige anzupassen? Statt den Kaufenbutton auszublenden, einfach die Einzelpreise der fehlenden Applikationen addieren und anzeigen? So muss man alle Apps einzeln annavigieren und „Kaufen“ statt alle mit einem klick zu kaufen

  • Berücksichtigt diese „Mechanik“ auch die im Vergleich viiiiiel teureren Preise durch günstig erworbene Einzelpreise wenn nun auch? Das wird nicht ganz klar

    • Doch, der Artikel ist eindeutig. Einfacher erklärt: Vom Preis des Bundles wird das Geld abgezogen, die man bereits einzeln erworben hatte und im Bundles sind. Wenn man einzelne Apps für 0€ gekauft hat, wird für das Bundles weiterhin der Höchstpreis angezeigt, auch wenn der AppStore anzeigt, welche Apps man aus dem Bundle bereits besitzt. Wenn dann der Kauf der einzelnen Apps insgesamt weniger als der Bundlepreis ist, dann wird nun nicht mehr das Bundle nicht mehr zum Kaufen angeboten.

  • In der Suchübersicht kann man es noch kaufen.
    Wenn man auf das Bundel klickt wir auch kurz der Button angezeigt, aber er verschwindet inerhalb 1 Sekunde.

    Wahrscheinlich wird die Änderung gerade ausgerollt und daher die Fehler :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19462 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven