iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 402 Artikel
   

Schwindende Datenguthaben: Klartext bei anderen Spotify-Partnern

47 Kommentare 47

Wenn ihr das Wochenende in der Natur verbracht haben solltet und die beiden ifun.de-Artikel zu der nicht immer nachvollziehbaren Datenabrechnung bei Nutzern der von der Telekom angebotenen Musik-Option verpasst habt, dann macht euch noch mal schlau.

Der Kern unserer Berichterstattung, die inzwischen ein Web-weites Echo ausgelöst hat, lässt sich in zwei Sätzen zusammenfassen: Spotify-Nutzer im Telekom-Netz gingen bislang davon aus, dass der durch die Musik-App verursachte Datenverkehr nicht das Inklusiv-Volumen belastet. Mehrere (reproduzierbare) Tests haben jedoch Gegenteiliges bestätigt; die Spotify-App nagt im Alltagseinsatz am Datenkontingent der Telekom-Kunden.

Inzwischen mehren sich die Anzeichen, dass es sich bei den beschriebenen Fällen nicht um einen Abrechnungsfehler in den Telekom-Tarifen handelt, sondern die Nutzer des Streaming-Angebotes schlichtweg mit technischen Hürden konfrontiert sind, die die Telekom nur besser hätte kommunizieren müssen.

streaming

Die Streaming-Option der Telekom

Dies geht unter anderem aus den Sprachregelungen anderer europäischer Spotify-Partner hervor.

Während die Telekom den Datenverbrauch der Spotify-App (für Kunden mit „Music Streaming Option“) an mehreren Stellen im eigenen Online-Portal pauschal vom Tisch wischt:

[…] Bei mobiler Nutzung von Spotify wird das im Telekom Mobilfunk-Tarif enthaltene Datenvolumen nicht belastet.

formuliert der Österreichische Netzbetreiber und Spotify-Partner drei.at die Belastung des Inklusiv-Volumen vorsichtiger:

[…] Aktiviert der Kunde „Spotify Premium“ als 3-Zusatzpaket, wird das Datenvolumen, das bei der Nutzung von Musikstreaming entsteht, nicht mehr verrechnet. (Nicht inkludiert sind kleinere Datenmengen, die beim Laden von Banner, CD-Covern, etc. entstehen können). Die Monatsgebühr, die mit 9,99 Euro gleich viel kostet wie der direkte Bezug von „Spotify Premium“, wird dann ganz einfach über die 3-Handyrechnung abgerechnet.

Damit dürfte das Thema „Spotify, die Telekom und euer Datenvolumen“ wohl vorerst abgeschlossen sein. Wir gehen momentan davon aus, dass die Telekom ihre Sprachregelung entsprechend anpassen wird.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Jul 2014 um 12:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    47 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34402 Artikel in den vergangenen 5576 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven