iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 555 Artikel

"Digitaler Serviceassistent"

Telekom bietet Kundenservice per Chatbot

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Die Telekom hält für Support-Anfragen seit kurzer Zeit einen über die App MeinMagenta oder per Webbrowser erreichbaren Chatbot bereit. Unter der Bezeichnung „Digitalen Serviceassistent“ soll der virtuelle Dienstleister auf Fragen zu den unterschiedlichsten Telekom-Bereichen eine Antwort liefern. Ein erster Test vermittelt uns allerdings den Eindruck, dass man mit hier und da mit einer einfachen Google-Suche auch mal schneller ans Ziel kommt.

Aber halten wir der Telekom zugute, dass sich der automatisierte Dienstleister ganz offiziell noch in der Probezeit befindet. Das Angebot scheint derzeit als „Betatest“ zu laufen und Nutzer sind angehalten, im Anschluss an die Nutzung ihr Feedback zu hinterlassen.

Telekom Chatbot

Unser digitaler Assistent kann Ihnen schon zu den Themen Rechnung, Vertrag, Störung und vielen weiteren helfen. Es kann natürlich trotzdem vorkommen, dass er auf eine Frage noch keine Antwort hat. Aber das lässt unser digitaler Assistent nicht auf sich sitzen. Er merkt sich die Frage, um beim nächsten Mal eine passende Antwort darauf zu haben. So gestalten Sie ihn aktiv mit!

Die oben zitierten Themenbereiche wurden mittlerweile schon erweitert, aktuell hält der Chatbot der Telekom zu folgenden Bereichen Antworten parat: Rechnung, Umzug, Auftrag, Störung, Kundencenter, E-Mail, Vertrag, WLAN, SIM und Geräteservice.

Mit Blick auf die Automation von Chats steht die Telekom in ihrem Branchensegment nicht alleine. Die Konkurrenz von O2 und Vodafone bietet jeweils einen ähnlichen Dienst über WhatsApp an.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Jun 2019 um 08:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Leider hat der Chatbot keine Ahnung zum Beispiel von StreamOn Social & Chat. Hatte neulich eine Frage zum Thema welche „Daten“ bei Instagram abgedeckt sind… der Bot war völlig überfordert und konnte nicht antworten.

    • Und? Welche Daten werden abgedeckt? Ich denke alle von Instagram, oder nicht?

    • Rebekka H. von Telekom hilft

      Hey Felix, ich stelle mich kurz vor. Mein Name ist Rebekka H. und ich bin aus dem Telekom hilft Team. Tut mir leid, dass die Anfrage über unseren Chatbot nicht sonderlich erfolgreich war. Das soll so natürlich nicht passieren. Ich beantworte dir deine Anfrage gerne. Mit StreamOn Social&Chat ist die gesamte Nutzung von Instagram über die App abgedeckt. Das einzige, was auf dein Datenvolumen angerechnet wird, ist Werbung. Wenn du auf eine Werbeanzeige klickst und auf eine andere Seite weitergeleitet wirst, wird dies auf dein Datenvolumen angerechnet. Viele Grüße Rebekka H. von Telekom hilft

      • Finde ich cool, hier mitlesen und direkt eine kompetente Antwort schicken. Alle Achtung….

  • Das nenn ich mal Service, teuerste Tarife am Markt auf der Welt und dann am Personal sparen und Computer einsetzen.
    Naja immerhin besser als nix

  • Da qualifizierte Mitarbeiter in einer Hotline in höherer Geschwindigkeit abnehmen, als die KI’s intelligenter werden, sollte der Chatbot mittlerweile ähnlich kompetent sein, wie die echten Telekom Mitarbeiter

  • dieser trend zu diesen bescheuerten chatsbots nervt. überall nur noch diese KI und am Ende landet man sowieso bei nem Service-Mitarbeiter weil das Ding nix drauf hat oder das Anliegen nicht versteht.
    Ende vom Lied ist, dass man brutal genervt ist und der arme Mitarbeiter den Frust abbekommt.

    • Die KI muss angelernt werden.. jetzt sind wir noch genervt und lachen über die Fehler von Siri und co. – doch in 7 Jahren werden die soweit sein, dass du nicht mehr unterscheiden kannst ob du mit einer realen Person telefonierst oder chattest..

      • bin ich ja voll bei dir, aber für mich als Kunden ist es einfach anstrengend wenn ich als beta-Tester eingesetzt werde, wenn ich doch einfach nur eben ein problem beheben möchte. ich melde mich ja nicht freiwillig für einen solchen test. und wenn das ganze noch 7 Jahre so weitergehen soll na dann gute Nacht :-D

      • Ohne Dich und andere wird das aber nix mit dem Lernen. Versuch‘ doch mal Dich als Lehrer zu sehen und nicht als Beta Tester. Vielleicht fühlst Du Dich dann besser.

      • Das hat man über das Auto seinerzeit auch behauptet.

      • Das wäre dann der erste bestandene Turing-Test. Turing hat das für das Jahr 2000 vorausgesagt, aber wenn ich mir die Reaktionen von Siri anschaue, wird es wohl noch mehr als sieben weitere Jahre dauern, bis man den Unterschied nicht mehr merkt.

      • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Siri in den letzten 7 Jahren nichts dazu gelernt hat. Übertrieben gesagt kann sie nach wie vor nur den Wecker stellen und bei allem anderen muss sie im Web danach suchen. Dann bin ich ja gespannt, was sich in den nächsten 7 Jahren tut.

      • Genau! Und dann lass doch bitte noch dein Mikro an, damit wir alles hören können was du sagst und mit wem du dich unterhältst und so noch viel besser werden und deine User-Experience steigern können. Und mach dir bitte keine Sorgen, wenn du schmutzige Dinge zu deiner Freundin sagst – unsere Mitarbeiter sind dazu angehalten, die Observation für die Dauer deines Beischlafs zu unterbrechen!

  • Naja, die Fragen von Oma Gertrud kann der Bot sicher zufriedenstellend beantworten, aber versierte Nutzer, die eine Antwort ihre Frage schon vorab online ohne Ergebnis recherchiert haben, wird der Chatbot voraussichtlich auch nicht weiterhelfen können.

  • Tolle Sache, ein weiterer Kanal, in dem ich kein Opt-Out bzgl. der penetranten Telekom Werbemails vornehmen kann … (spiele schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, einfach mal gemäß der DSGVO rechtlich dagegen vorzugehen)

  • Da kommt gerade folgende Meldung :
    Der Digitale Serviceassistent steht im Moment leider nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    *lol*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37555 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven