iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

Direkte Gespräche mit Pavel Durov

Telegram unter Druck: Über 60 Kanäle wurden bereits gesperrt

Artikel auf Mastodon teilen.
70 Kommentare 70

Nach Wochen vergeblicher Versuche von Strafverfolgern und Bundesregierung Kontakt zum Kurznachrichten-Dienst Telegram aufzubauen, gelang es hiesigen Behörden in der vorvergangenen Woche erstmals direkte Gespräche mit dem in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen Unternehmen herzustellen.

Am letzten Donnerstag fiel dem Center für Monitoring, Analyse und Strategie, das sich seinerseits auf das Online-Monitoring von Verschwörungsideologien, Desinformation, Antisemitismus und Rechtsextremismus spezialisiert hat dann auf, dass erste Durchsetzungs-Erfolge zu verzeichnen waren: Den Behörden war es gelungen mehrere Kanäle des Kochbuch-Autors und Verschwörungsideologien Attila Hildmann zu sperren.

Kontakt soll langfristig gehalten werden

Vorausgegangen war die vermittelnde Hilfe der beiden US-Unternehmen Google und Apple, die die deutschen Behörden mit Ansprechpartnern beim Kurznachrichten-Dienst Telegram versorgt hatten, der zuletzt wegen seiner Untätigkeit bei Morddrohungen und Aufrufen zur Gewalt in der Kritik stand.

Aus gut unterrichteten Sicherheitskreisen hat die Süddeutsche Zeitung kurz vor dem Wochenende nun das gesamte Ausmaß der ersten Telegram-Offensive hiesiger Strafverfolger in Erfahrung bringen können: Insgesamt wurden seit der ersten Kommunikation zwischen Telegram und dem Bundesministerium des Innern und für Heimat 64 Kanäle mit illegalen Inhalten gesperrt.

Direkte Gespräche mit Pavel Durov

Druck hätten hier vor allem das Innenministerium und das Bundeskriminalamt gemacht, das bereits Ende Januar in die Spur geschickt worden war, um nach eigenen Angaben auch in Chat-Gruppen durchzusetzen was im ganzen Web gilt: „Mes­sen­ger­diens­te sind kein rechts­frei­er Raum“.

Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung hätten die Behörden unter anderem auch mit dem Telegram-Chef Pavel Durov sprechen können und sich darauf verständig auch zukünftig in engem Austausch zu bleiben.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Feb 2022 um 09:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde das sehr gut. Telegram hat zu lange beide Augen zugedrückt. Schade, dass sie sich nicht von Anfang an kooperativer gezeigt haben, dann hätten sich vermutlich direkt weniger besorgniserregende Gruppierungen gebildet.

  • Ich vermute, dass es sich hierbei leider um eine Hydra handelt. Werden 60 Kanäle geschlossen, werden in Kürze neue entstehen. Ich glaube nicht an einen Erfolg und ich vermute durchaus russische politische Motive dahinter. Die Destabilisierung demokratischer Staaten ist ein Eckpfeiler russischer Politik.

    • Sogar ich als Russland-Fan sehe die Destabilisierungspolitik Russlands (und anderer Staaten) extrem kritisch. Und die Dummen fanden auch noch drauf herein und meinen, sie wüssten „die Wahrheit“. :(

    • Ich würde Dir empfehlen, Klaus Schwab vom WEF zu lesen oder ihm mal genauer zuzuhören! Da kommt der Wind her!
      Der Russe und destabilisieren?
      Welches Land auf der Erde ist das größte Imperium?

    • Das stimmt natürlich & ich glaube (hoffe), dass keiner wirklich denkt man würde damit die Verbreitung von rechtsradikalem Unsinn stoppen. Aber man hat nun endlich mal eine Gegenseite, die handelt. Hätte Telegram das deutlich früher getan, wäre der Image-Schaden bei weitem nicht so groß.

      • Für das Image ist es gut. Das denke ich auch. Die Radikalen wird es nicht beeindrucken. Die finden immer ein Plätzchen zum Austausch.

  • Das problem ist doch nicht das Medium, sondern die Menschen..

    • Jap, nur muss man diesen Menschen klar machen: so geht’s nicht, Freunde!

      • Als ob die das nicht wüssten. Manche machen eben genau die Dinge besonders gerne, die gar nicht gehen.

      • Dann lachen die und suchen sich andere Wege die sie immer finden werden. Deswegen ist das ganze auch ein Kampf gegen Windmühlen. Als die Sperrung eines Kanals die Gesinnung verändern würde tztz

      • Californiasun86

        Gut und deswegen soll man jetzt nichts machen und die einfach weiter ihre mitunter menschenverachtenden Schei**dreck schreiben dürfen?
        Seltsame Logik ..

      • Die Logik hinter Devils Argumentation ist doch leicht zu durchschauen.

        Stattdessen gilt: „Der Klügere gibt eben NICHT nach.“

    • Das Problem sind die Menschen UND das Medium, welches diesen eine anonyme Plattform zur Verfügung stellt …

    • Da hast Du natürlich vollkommen Recht, aber da es diese Menschen nun einmal gibt und diese praktisch immer anonym posten, ist es ein erster Schritt, erst einmal das Posting zu entfernen und sich im Schritt 2 darum zukommen, dass diejenigen, die sich strafrechtlich äußern auch dafür belangt werden.

      • Wichtiger wäre es meines erachtens nach, diese Leute abzuholen. Meist sind die Leute nämlich nicht nur ‚einfach‘ sondern auch verdorben durch Fake News. Da gibt es also klar ein Kommunikationsproblem

      • Californiasun86

        Ja klar, ist ja auch so einfach. Am Ende sind die alle nur ganz liebe Personen und wollen nur verstanden und abgeholt werden. Und dann ist alles gut.
        In welcher Traumwelt lebst du denn?

  • Jetzt will man eine der letzten Plattformen mit Meinungsfreiheit auch noch zensieren…“Zurück in die Zukunft 2022″ mit großen Schritten zur DDR2 ;-)

    • Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man alles sagen darf. Diesem Irrtum sind schon ganz andere verfallen, muss Dir also nicht peinlich sein.

      • Interessant und wer sind die Engel die die Grenze ziehen? Insofern nennt man das ganze eher Zensur

      • Die Grenze ist dort, wo Menschlichkeit, Empathie und Respekt aufhören. Ganz einfach.

      • Die Grenze ist der Aufruf zu Straftaten. Als Grenze „nett, emphatisch“‚ zu definieren, ginge auch gegen Satire.
        Impferlebnisse werden meines Wissens nach nicht verfolgt.
        Aber Aufruf zu illegalen Handlungen in Massenmedien muss und sollte meines Erachtens nach verfolgt werden.

      • Stimmt aber wo ist die Grenze? Beispiel bei Corona und der Impfung, wird die Grenze gezogen wenn ich Weiterleite wie es anderen ging bei der Impfung (also ein Freunde eines Bekannten hat nach der Impfung xyz gehabt) oder ist die Grenze wenn ich Berichte wie es mir bei der Impfung ging (ich hatte nach der Impfung xyz zu kämpfen)?

    • Auweia, noch so ein Ewig-Gestriger der die jetzige Situation mit der DDR vergleicht.
      In der DDR wären solche Leute wie Du längst im Knast. Aber das verstehst du nicht. Willst es ja auch nicht verstehen. Das Wort Demokratie ist dir nur dann geläufig wenn es um Deine krude Meinung geht. Meinungsfreiheit heisst nicht, dass man machen kann was man will. Und schon gar nicht auf irgendwelchen Telegramkanälen die Leute aufzuhetzen. Ihr wärt alle im Knast in der DDR. Gerade bei9 dem Ton der da immer in diesen Kanälen herrscht. Da wird rumgeseiert, dass es einem übel wird. Menschlicher Abfall kann ich da nur sagen. Emphatie null. Immer sind andere schuld. Aber immer schön rum heulen.

    • Janee, is klar, Hauptsache reflexartig das böse Z-Wort raushauen.
      Hetze und Hass sind keine Meinungen.

    • Wer über Meinungsfreiheit fabuliert, sollte sich erst einmal darüber klar werden, was Meinungsfreiheit ist.

    • Du darfst deine Meinung weiter frei äußern, auch auf Telegram, so lange es nicht strafrechtlich relevante Aussagen sind. Aufrufe zu Gewalt oder gar Mord sind nun mal keine Meinung. Aber das ist ja im Grunde was „ihr“ fordert. Ich finde das die Gruppen gar nicht unbedingt gesperrt werden müssen, aber diejenigen die strafrechtlich relevante „Meinungen“ öffentlich verbreiten, sollten dafür auch von der Justiz belangt werden.

    • Übrigens finde ich diese DDR Vergleiche widerlich (meine Meinung!) denn 99,9% derjenige die diese Vergleiche bringen haben nicht den Hauch einer Ahnung wie es in der DDR wirklich abging wenn man keine Staatskonforme Meinung hatte und dies öffentlich kundtat. Übrigens für seine Meinung zu Demonstrieren war nicht erlaubt!

    • Ihr Spinner treibt euch auch echt überall rum. Geht woanders Nerven!

    • Lies dir mal den Artikel 5 Absatz 2 GG ganz genau durch. Meinungsfreiheit endet immer dort, wo gegen Gesetze verstoßen wird, oder die Rechte und Ehre anderer Personen verletzt werden. Und das ist auch gut und richtig so.

      Witzigerweise laufen diese „Meinungsfreiheit-Schreihälse“ immer zusammen mit Leuten herum, die die Demokratie und Meinungsfreiheit massiv einschränken wollen. Schau dir doch mal an, was mit der Meinungsfreiheit passiert, wenn rechte Regierungen die Mehrheit haben. Da braucht man nicht einmal weit zu reisen und nur nach Ungarn und Polen blicken, wo gerade die Meinungsfreiheit massiv eingeschränkt wird.

  • Meinungsfreiheit hin oder her… Links-Rechtsradikale hin oder her. Es gibt Probleme auf dieser Welt ja! Ganz klar!
    Aber..
    es geht auch um den Schutz der privacy! Müssen wir den als Gesellschaft, als Individuum wirklich so massiv kontrolliert werden?
    Haben wir 2022 echt kein Recht mehr dazu mit jemanden zu kommunizieren, OHNE DASS JEMAND DRITTER ZUHÖRT?

    • Nein in großen Gruppen hast du das Recht nicht und hattest es auch nie.

    • Naja, warum sollten solche Gruppen, die mittlerweile massiv und ganz unverblümt zu Gewalt aufrufen denn nicht kontrolliert werden? Das hat alles nix mehr mit Meinungsfreiheit zu tun mein Lieber. Aber offensichtlich tolerierst du solchen Shit. Glaubst du ernsthaft, dass es jemanden interessiert wat du gestern gegessen hast, oder wo du gestern warst?
      Es werden ganz andere Sachen ins Visier genommen. Aber die Paranoia und Wichtigtuerei bei Leuten wie Dir dir sollte vielleicht mal behandelt werden.

    • Es geht sich her doch gar nicht um persönliche Kommunikation zwischen 2 Menschen, sondern um große Gruppen. Was Du mit deiner Frau oder sonst wem schreibst sieht bei Telegramm auch niemand sonst.

      Das hier hat nichts mehr mit persönlicher Kommunikation zu tun, sondern ist eine Veröffentlichung und da muss man sich nun mal an gesetzliche Regeln halten. Wenn Du auf dem Marktplatz zum gewaltsamen Sturz der Regierung aufrufst, wirst Du auch verhaftet, wenn Du es in deiner Wohnung zu deiner Frau sagst interessiert es niemanden.

      • Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass das vollkommen absichtlich nicht verstanden werden „will“. Mal im Ernst, es kann doch nicht so schwer sein, den Unterschied zwischen privater Kommunikation zwischen 2-3 Personen und öffentlichen Gruppen mit hunderten Teilnehmern ohne Zugangsbeschränkungen zu unterscheiden.

        Ich glaube manche haben wirklich Probleme damit einen längeren Satz mit Informationen wirklich zu verstehen.

  • Wenn ich das alles so lese, habe ich den Eindruck einen Linksextremismus und dessen Anhänger existieren in Deutschland nicht mehr…und wer die Antifa als gemeinnützigen Vereien ansieht hat sich mit deren Ziele nie wirklich auseinandergesetzt….ich bin jetzt mal auf den Aufschrei hier gespannt. Gefahr für die Demokratie kommt von Linksaußen! UND Rechtsaußen!

    • Selbstverständlich existiert auch der Linksextremismus. Die scheinen mittlerweile aber entweder zahlenmäßig weit unterlegen oder die sind im Vergleich zu den Nazis so „clever“ und pöbeln nicht so laut und oft rum. Seit 2015 wird der rechte Teil immer lauter und fällt halt negativer auf.

      • Absolut falsch was du sagst. Nachweislich. Schaue dir die Zahlen von den Statistiken an, die regelmäßig durch das Amt für Statistik veröffentlicht werden. Die rechte Szene ist prozentual am geringsten. Du nimmst das so massiv und wachsend wahr, weil nahezu „nur“ diese Gefahr intensiv in den Medien und Ansprachen bei Politikern so thematisiert wird. Und um das klar zu machen, ich bin nirgendwo positioniert. Sowas muss man ja immer als disclaimer sagen. Jede Art des Extremismus verurteile ich. Aber die Gefahren in Deutschland sind statistisch völlig anders.

      • @Mike: Das solltest Du selbst mal lesen, bevor Du hier wieder mit falschen Behauptungen kommst, aber die Rechten habt es ja nicht so mit Fakten: t:

        Rechtsextremististische Straftaten 2020: 22357
        Linksextremistische Straftaten 2020: 6449

        Gewaltorientierte Rechtsextremisten 2020: 13300
        Gewaltorientierte Linksextremisten 2020: 9000

        Quelle: Bundesamt für Verfassungsschutz

        https://www.verfassungsschutz.de/DE/themen/linksextremismus/zahlen-und-fakten/zahlen-und-fakten_node.html#doc679006bodyText2

        https://www.verfassungsschutz.de/DE/themen/rechtsextremismus/zahlen-und-fakten/zahlen-und-fakten_node.html#doc679030bodyText2

      • So viel zu Mikes Faktencheck :D

      • Also Mike, alleine hier auf ifun lese ich unendlich mal öfter Beiträge, die nicht nahe rechts sondern ganz weit rechts einzuordnen sind im Vergleich zu „linksextremen“ Aussagen. Bei JEDER Lanz, Maischberger (etc.)- Sendung ist Twitter voller Rechter *piep*. Auf Instagram/TikTok sieht man das unter jedem Beitrag in dem es um die Grünen geht. Dafür brauche ich keine Berichterstattung in den Medien.

      • Das ist deine Wahrnehmung. Und das sage ich nicht negativ. Bitte besuche das Bundesamt für Statistik und informiere dich. Du wirst sehen, dass deine Wahrnehmung eklatant von der Realität abweicht. Das sind offiziell erhobene Zahlen und nichts Geschwurbel etc. Und nochmals der disclaimer, dass ich nichts beschönigen möchte, aber die Realität ist wirklich etwas anderes. Und das ist nachweislich so. Meiner Meinung nach sollte Politik von Extremismus sprechen und nicht immer den alleinigen Fokus aus rechts. Jegliche Form des Extremismus ist abzulehnen.

      • Und was sagen die offiziellen Zahlen? Wenn man alle Straftaten einfach gleich bewertet, dann sagen sie in der tat aus, dass es mehr linksorientierte als rechtsorientierte Straftaten gibt. Bewertet man die Straftaten aber auch nur minimal nach schwere schaut die Welt ganz anders aus. Dann sind die Rechten bei allem wie Hassrede, Morddrohungen und sämtlicher Gewalt gegen Menschen von Körperverletzung bis zum Mord deutlichst weiter vorne. Und um es mit deinen Worten zu sagen: Das ist nachweislich so.
        Nur weil du dir die Zahlen raussuchst die besser zu deiner Meinung passen, heißt das nicht dass sie dadurch richtiger wird.
        Du hast absolut recht, jegliche Art von Extremismus ist abzulehnen aber die größte innerdeutsche Gefahr ist nach wie vor der Rechtsextremismus. Mal ganz abgesehen davon, dass der wirkliche linksextremismus verschwindend gering ist. Das was allerdings von den neuen Rechten großflächig als Linksextrem bezeichnet wird ist eigentlich die neue Mitte aber damit kommen die Herren nicht klar. Gegen Faschismus und für Menschlichkeit zu sein ist einfach normal, nicht links und schon gar nicht extrem.

      • Wenn ich Zeit habe, dann antworte ich dir nachher ausführlicher. Aber ich möchte kurz anmerken, dass ich keine Meinung geäußert habe, sondern eine Feststellung. Deine Gewichtung ist richtig und das ist deine Meinung. Ich sehe aber auch andere Extrema in Deutschland als rechts und links und die müsstest du bei deiner Gewichtung deutlich mit einfließen lassen. Diese machen mir(!) gleichermaßen sorgen. Aber; ich denke wir sind uns im Grundsatz einig, dass entschieden gegen Extremismus jeglicher Form vorgegangen werden muss.

      • Meinung habe ich gegenüber der Politik geäußert und dessen Vertreter, da sie Extrema „nur“ aus einer Richtung sehen.

      • Das Problem bei Statistiken ist (fast) immer, dass man diese unterschiedlich interpretieren kann.
        Und natürlich, wie „genau“ diese Daten erfasst werden.

        Wenn man sich mal mit dem Extremismus in D befasst, kann man folgendes feststellen: Linksextremismus greift den Staat, also immer auch die Polizei an, sprich: Polizisten werden beleidigt, bedroht, bloß gestellt, Privatdaten veröffentlicht, …
        Die Rechten sind „cleverer“ und „verbrüdern“ sich oft mit der Polizei.
        In der Folge sind Ermittlungen im linken Milieu intensiver wie im Rechten.
        Zudem sind Linke Straftaten eher „leichter“, es werden Häuser besetzt, Autos in Brand gesetzt, während die Rechten andere Menschen verletzen und Töten.
        Zudem behaupte ich, dass die Opfer des Linksextremismus mehr Macht & Lobby haben als die des Rechtsextremismus.

        Das alles wirkt sich dann auch auf Statistiken aus.

        Am Ende muss sich jeder selbst Gedanken machen, was gefährlicher ist.
        Festhalten kann man, das jeglicher Extremismus scheiße ist.

      • Man nimmt sie wahr, weil sie im Gegensatz zur linksextremen Szene mehr Tote verursacht. Bzw überhaupt. Rechte Gewalt richtet sich vor allem gegen Menschen, während linksextreme mehr Sachbeschädigungen begehen.

    • JA grundsätzlich ja, aber du vergleichst Äpfel mit Birnen. Links mit rechts zu vergleichen zeugt von totaler Unkenntnis. Nazis richten sich generell gegen Menschen (töten sie auch gerne) und die Demokratie. Linksradikale richten sich fast ausschließlich gegen den Staat. Ja es gab auch Zeiten in denen z.B. die RAF Menschen getötet hat. War auch scheisse. Aber warum wird eigentlich immer bei einem Thema gleich ein anderes angeprangert. Whataboutism in Reinkultur.
      Bleibt doch mal bei diesem Thema.
      Für mich heisst das dass du damit anscheinend kein Problem hast, was da in den Telegrammgruppen so abgeht. Das ist der pure Hass und echt faschistuid. Und die Mehrheit der ganzen Meckerköppe merkt gar nicht, wie rechts sie eigentlich mittlerweile sind in ihrem Hass.

  • Dass die Justizministerin vermutlich eine Sehschwäche auf dem linken Auge, kann nicht dazu führen, dass sie auch noch das rechte verschießt und im Blindflug agiert.

    Es wäre gut und richtig, wenn man Linksradikalismus, Islamismismus, antiliberale Identitätsbewegungen usw. nicht mehr so verharmlosen würde, aber (wenigstens) den Rechtsextremismus zu bekämpfen, ist völlig richtig. Das ist nicht „DDR 2.0“, sondern ein Schritt in die richtige Richtung der wehrhaften Demokratie.

  • Der Staat greift nur ein, wenn Grundrechte und Gesetze verletzt werden. Das ist hier der Fall. Wir müssen uns alle dran halten. Meinungsfreiheit hört auf, wenn andere Grundrechte verletzt werden.

  • An Stelle von Pavel Durov, hätte man mich in den Emiraten nicht erreicht. Wessen Recht? Keine deutsche Firma und kein deutscher Staatsbürger. Wenn in den Emiraten politische Gegner geköpft werden, interessiert das in Deutschland auch keine Sau.

  • Angst ANGST Angst ANGST vor der Wahrheit oder Meinung hat nur wer sich Kritik nicht stellt . Argumente zu ignorieren , Menschen zu zwingen … der falsche Weg . Hat Deutschland schlauere Menschen als in anderen Ländern ? Der Bildungsvergleich zeigt eher in die andere Richtung . Schlimm das 80% Ihren Kopf ausschalten und somit Alles was auch gegen sie selbst gerichtet ist gar nicht mehr erkennen . Es bleibt solange eine Pandemie wie Ihr Alles mitmacht und Angst habt .

    Aber in anderen Ländern ist man schon weiter .. kommt auch in den Nachrichten , aber auch die ignoriert Ihr . Schaut mal unter dem Link Ausschlüsse der Versicherung da seht Ihr was passiert und wer mehr weiß:

    https://www.adac.de/produkte/versicherungen/unfallversicherung/ueberblick/

    Und wer jetzt noch sagt Impfungen sind sicher …

    Daher auch die Gruppen auf Telegramm , Nazis etc. Nein oft Menschen die anders denken . Ja und ?

    • „Hat Deutschland schlauere Menschen als in anderen Ländern?“
      Mal davon abgesehen, dass das ziemlich borniert wäre – ich würde sagen, Nein.
      Mal so als Beispiel: in Dänemark sind 95% der >60 Jährigen geboostert, weshalb sie dort ganz andere Möglichkeiten haben, die Maßnahmen zurückzufahren. DAS nenne ich mal schlau…

    • In anderen Ländern sind sie weiter, weil sie Affen wie dich auf dem Marktplatz brüllen lassen und auslachen. Weil sie deutlich höhere Impfquoten haben und da nicht jeder als erstes „ich, ich, ich“ ruft. Weil da Menschen mit absolut mangelhafter Bildung nicht auf die Idee kommen, sie könnten besser beurteilen was es mit dem Virus auf sich hat als 95% der Experten. Aber vielleicht wäre es doch besser wenn man weiterhin Räume auf Telegram für Leerdenker wie dich auflassen würde, dann müsste man wenigstens hier nicht so einen Unfug lesen.

  • Ich sag nur „Bildung“.
    Bildung ist der Feind aller Schwurbler und Neonazis.
    Wer dumm ist, muss alles glauben.

  • Meinungsfreiheit endet dort, wo es dem Staat nicht passt. Sie sollte mal die Bandenproblematik angehen.
    Man traut sich bei uns ab 20 Uhr nicht mehr In bestimmte Teile der Stadt.
    Aber sie schwingt nur die rechte Keule.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven