iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 869 Artikel

Aufsetzen ohne Fachwissen

iCloud Mail mit eigener Domain: IONOS bietet einfache Konfiguration

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Der in Montabaur ansässige Online-Hoster IONOS, als Marke von 1&1 ein Unternehmen der United Internet Gruppe, bietet seinerseits jetzt die volle Unterstützung für eine der neueren iCloud+-Funktion Apples. Der Webhoster kann mit wenigen Handgriffen so konfiguriert werden, dass dieser die E-Mail-Verwaltung eigener Domains an Apples iCloud Mail übergibt.

ICloud Mail Success Message After Setup

Konfiguration ohne Fachwissen

Wie genau dies vonstatten geht hat IONOS in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung dokumentiert und setzt hier auf den offenen Web-Standard „Domain Connect“ zur Verarbeitung der benötigten Konfigurations-Informationen. Anwender können den an die eigene Domain gerichteten Mail-Verkehr so auf Apples iCloud Mail umziehen, ohne über wirkliches Fachwissen im Bereich DNS verfügen zu müssen.

Während die eigene Domain weiter beim Hoster IONOS läuft, wird diese so konfiguriert, dass E-Mail über den externen iCloud-Dienst abgehandelt wird. Der Hoster ist hier so früh mit von der Partie, da dieser selbst maßgeblich an der Verbreitung des „Domain Connect“-Standards mitwirkte, der nicht nur mit Apples iCloud, sondern auch mit über 30 anderen Partnern genutzt werden kann und etwa auch mit Office365 und Googles Gmail funktioniert.

Custom Icloud Domain 1400

Apple dokumentiert MX-, TXT- und CNAME-Einträge

Wer sich hier für weitere Hintergründe interessiert, dem sei die Podcast-Folge des Anbieters zum Thema Domains empfohlen – hier kommt der Themenkomplex iCloud Mail ab Minute 11:28 zur Sprache.

Die Einrichtung selbst erklärt IONOS unter der Überschrift „Die eigene E-Mail-Domain mit iCloud Mail verwenden – so geht’s“ in diesem Artikel.

Wichtig sind in diesem Zusammenhang auch die technischen Informationen die Apple im offiziellen Hilfeeintrag #HT212524 („Bestehende Domain mit iCloud Mail einrichten“) zur Verfügung stellt. Hier geht das Unternehmen noch mal MX-, TXT- und CNAME-Einträge ein, die während der Konfiguration gesetzt beziehungsweise aktualisiert werden.

14. Feb 2022 um 08:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hat jemand Erfahrung mit IONOS und kann etwas zum Mail-Dienst sagen? Bin mittlerweile am überlegen meine Haupt-Email dort hin umzuziehen.

    • Ich habe meine Domains bei IONOS und kann dir von deren Mail-Dienst nur abraten. Die Spam-Filter sind echt völlig unbrauchbar. Ganz gleich wie oft man sie trainiert, es kommt ständig wieder der gleiche Mist durch.

      Nutze inzwischen wieder einen MS Exchange Server. Seit dem hab ich wieder Ruhe.
      Mit einer weiteren Domain teste ich gerade die iCloud geschichte, die hier beschrieben ist. Auch das funktioniert besser, als der IONOS Mail Kram… Allerdings mit der Einschränkung, dass man nicht beliebig viele Email-Adressen anlegen kann.

      • Habe die gegenteilige Erfahrung. Habe verschiedene Anbieter durchprobiert und bin bei IONOS hängen geblieben. Waren für mich die besten zum auch besten Preis. Ein Exchange Server wäre natürlich nochmal besser, aber ist für meine persönlichen Zwecke dann übertrieben und auch preislich deutlich teurer.

    • Ich war einige Jahre bei IONOS und fand es okay, aber auch nicht überzeugend gut. Ich bin auch nur dort geblieben, weil ich Domain und Mail Archiv nicht umziehen wollte. War also nur zu faul, allerdings ist es bei Ionos auch viel zu teuer. Ich hab mir dann die Zeit genommen und bin umgezogen und spare nun mehr als 2/3 des Preies.

  • Hab meine Domain bei Hetzner liegen und lasse die Mails schon seit Monaten über iCloud+ laufen. Aber musste hier natürlich die DNS-Einträge selber machen. ;)

    • Hallo Olli, vielleicht kannst du mir dann noch ein zwei detailliertere Fragen beantworten:
      1) kann man eine Catch-All-Adresse einrichten?
      2) kann man einzelne Adressen umleiten? Die abtrünnige Schwester ist auf Android, benutzt aber eine Adresse auf meiner Domain.

      • Catch-all ist nicht möglich. Automatisches Weiterleiten hingegen problemlos. Also abc@xy.de ließe sich zu xy@abc.de weiterleiten mit sogenannten „Regeln“ im Postfach. Aber das ist ja bei jedem Mailanbieter ähnlich.

      • Es sind am Ende IMAP Postfächer die kann man auch mit Android, Windows, ect. Abrufen.

    • Push mail(email wird sofort am iOS device angezeigt, ansonsten wird ja immer alle x Minuten abgerufen zumindest ohne Exchange was meist extra kostet)

      An jedem iOS Gerät reicht es in den Einstellungen mail zu aktivieren, schon hast du alle Mails synchron.

      Guter Spam Schutz, ich bekomme wesentlich weniger Spam als mit dem Filter von 1&1

      Regeleditor um emails vor zu sortieren (Bestätigungen werden in einen extra Ordner verschoben, da ich die sowieso nie interessieren)

    • genau meine Frage, vielleicht kann ifun.de das einmal allgemeinverständlich erläutern?
      danke

  • Leider geht das nur wenn man auf einer Domain eine Person laufen hat. Wenn man mehrere Leute hat die die gleiche @domain.de verwendet klappt das nicht.

  • Ich habe mir kürzlich bei zone.ee eine .eu Domain für 10€/10 Jahre geholt und konnte diese auch problemlos einbinden. Auch bei Netim gibt es oft gute Angebote für eigene Domains, falls jemand da noch was sucht.

  • Kann man auch einzelne Mailadressen einer Domain über iCloud+ laufen lassen oder geht das dann zwangsläufig nur mit allen Aliassen?

  • Ich lasse die Postfächer lieber bei der Telekom, ein Provider sollte nicht alles haben.

  • Kann man eine Domain mit 2 iCloud (Familien) Konten nutzen? Oder ist man auf ein iCloud Konto beschränkt.

    Hintergrund: Der Bruder und ich teilen uns eine Familiennamen Domain, haben aber beide einen eigenen iCloud Familienaccount für die jeweiligen Familienmitglieder.

    Danke für kurze Info!

  • Wenn ich iCloud und IONOS miteinander verbinde, heisst das doch auch, dass meine Mails über Apple Server in USA laufen, oder?
    Da bleibe ich doch lieber in Deutschland bei 1&1.

  • Schon interessant zu lesen…
    Ich habe seit Jahren eine Gmail Adresse, alle anderen in meiner Familie auch. Zusätzlich hat jeder eine vorname@mydomain.de Adresse welche ich seit letzter Woche bei Ionos habe. Diese gehören zur Mail BASIC Paket und sind keine Postfächer sondern nur Weiterleitung an Vorname.Nachname.gmail.com.
    Somit ruft jeder seine Mails bei Google ab.
    Dort habe ich eine tolle Sortierung der Mails ob in der MailApp oder im Browser.
    Das Postfach von Google kann ich natürlich auch in der Apple Mail App konfigurieren wenn ich will..
    Vor Ionos war ich bei einem reseller Hoster und das war katastrophal. Davor war ich mit eigenen Postfächern und Weiterleitungen bei domainfactory und war dort bis auf den Preis sehr zufrieden.
    Letztendlich nutze ich beim Domain Hoster ja fasst nur die Weiterleitung.

  • Will sagen, Ich weiß noch nicht was es mir aktuell bringen sollte… ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37869 Artikel in den vergangenen 6162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven