iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 482 Artikel
   

Telefónica besiegelt Übernahme: o2 und E-Plus Netz unter einem Dach

Artikel auf Google Plus teilen.
93 Kommentare 93

Die Muttergesellschaft des deutschen Mobilfunkanbieters o2, die spanische Telefónica, hat das Mobilfunknetz des drittgrößten hiesigen Providers E-Plus für 5 Milliarden Euro übernommen.

Sobald die zuständigen Kartellbehörden den Wechseln des E-Plus Netzes vom niederländischen Telco KPN zur Telefónica abgenickt haben, wird es in Deutschland dann nur noch drei Mobilfunkanbieter mit einem eigenen Netz und wohl auch deutlich weniger Wettbewerb geben. Neben dem Zweigestirn aus E-Plus und o2 können potentielle Vertragskunden dann nur noch zwischen diesem, der Telekom und Vodafone wählen.

telefonica

Die Tagesschau legt aktuelle Zahlen zum Kundenstamm der Wettbewerber vor:

Unter den Mobilfunkanbietern in Deutschland hat nach Angaben der Bundesnetzagentur von Juni die Telekom-Tochter T-Mobile mit 36,6 Millionen Kunden die Nase vorn. Danach folgen Vodafone mit 33,9 Millionen, E-Plus mit 23,4 Millionen und schließlich O2 mit 19,3 Millionen Kunden.

Dienstag, 23. Jul 2013, 9:34 Uhr — Nicolas
93 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja haben bei unternehmen vor. Aber kartelamt hat nich nicht zugestimmt! Daher ist es nix offizelles :)))))

    • Wieso schlecht? Ich fände es gut, wenn das Kartellamt es zulässt und es O2/E-Plus zusammengelegt werden. Mit einem Schlag wäre das dann der größte Anbieter mit 42,7 Millionen „Kunden“. Ich selbst bin bei einem Provider, der das O2 Netzt nutzt und ALLE E-Plus sowie O2-Kunden würden vermutlich davon profitieren.
      Meine Theorie: Laut Netztest der Zeitschrift CONNECT sind O2 und E-Plus weiterhin hinter den bisherigen Marktführer Telekom und Vodafone (das betrifft aber nur die Datenübertragung, bei Gesprächen sind alle 4 Netz auf Augenhöhe).

      Zurück zu O2/E-Plus: an manchen Standorten ist der eine Anbieter besser versorgt, an einem anderen Standort der andere. Wenn nun die Netze zusammengeschalten werden, macht es keinen Sinn, am gleichen Standort zwei Sende/Empfangsstationen zu betreiben.

      Was wird vermutlich aus kostengründen passieren?
      Es werden die doppelten Basisstationen abgebaut, aber immer die bessere der beiden weiter genutzt.

      Das würde eine deutliche Steigerung der Netztperformens bedeuten, sozusagen die jeweils besten Übertragungsgeschwindigkeiten beider Netze!

      • Naja wenn ich Müll und Müll habe und dann eins weg nehme hab ich immer noch Müll…
        Außerdem sendeten beide Anbieter schon vorher über die selben Antennen im E Netz also denke ich eher das sich nichts ändert.

        Kommentar von meinen E-Plus Betreuer vor 6Monaten: Also ich denke nicht das wir in den nächsten 4 Jahren unser UMTS Netz stark verbessern werden…

      • Müll? Sag das mal in Köln! ;) oder sag das mal den Leuten die in nicht dicht besiedelten Regionen leben. ;) wenn du da kein O2 oder e+ hast, dann hast du eben gar kein Netz. ;) die sind froh dass sie Empfang haben.

      • Performens… lol

      • Ländliche gegen und O2? Na dann hast du ein anderes.

        Ich denke, ein Konkurrent weniger, Auswahl geringer, Preise rauf. Mal schauen

      • Clinnt, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass dadurch das Netz besser wird. Die machen das, um ihren Kundenstamm zusammen zu legen und zu sparen. Die werden allenfalls doppelte Sendeanlagen abbauen.

  • Na da bin ich ja mal gespannt …

    @ifun: Ich würde es Super finden, wenn ihr gerade zu solchen Themen auch mal eine Art Kommentar verfasst. Z.b auch mit einer Einschätzung bzw. Bewertung.

    • Fände ich auch toll. Erspart das selbstständige denken und als Lemming fehlt mir sowieso die Fähigkeit der Abstraktion eines Ereignisses bzgl der entstehenden Konsequenzen.

      • Du weißt aber schon, dass Kommentare gerade im gehobenen journalistischen Bereich zu Hause sind?
        Kommentare regen zum nachdenken an, helfen einem auch mal eine gänzlich andere Sichtweise zu betrachten, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre.
        Schade für dich, wenn du das weder verstehst noch kennst.

  • Wenn ich solche Nachrichten lesen will, lese ich Spiegel. Und gelöscht…..

  • ja heißt das ich mit o2 dann besseren empfang habe wo vorher die leute eplus netz hatten??

    • Ist halt einfach eher der „billig-Anbieter“. Da gibt es sicher viele, die de niedrigen Preise interessieren und nicht so die Ansprüche an die gebotene Leistung haben.
      Habe z.b. auch noch ein zweithandy mit ner eplus simkarte in der Schublade liegen…

      • Billiganbieter??? Telekom oder Vodafone haben keine?! ZB Congstar?!? Man… Wenn man keine Ahnung hat, dann am besten einfach mal die Fresse halten.

      • und gebotene Leistung? Vodafone ist teilweise GÜNSTIGER. Also wer ist hier billiger?! Die Leistung ist die gleiche, da das SELBE Netz genommen wird.. Au man… Solche Kommentare zeigen einfach nur dass es unglaublich beschränkte Menschen gibt.

    • Ja, der Grund könnte sein, dass E-Plus neben (damals noch) D2-Mannesmann gleich nach der Telekom kamen und so schon ewig bestehen und deshalb auch mehr Kunden als o2 hat. :)

      • Zu Eplus zählen alle Ableger dazu, also vor allem Prepaid macht dort die Masse aus. Sim Karten von simyo etc. usw. ;-)
        Reine Vertragskunden hat z.B. Telekom und Vodafone wesentlich mehr!

      • Ja, wegen Firmenkunden. E+ und O2 orientieren sich an ganz andere Zielgruppen und trotzdem werden die hier alle auf einen Haufen geschert. Äpfel und Birnen zu vergleichen machen viele und dann behaupten die noch es wären BEIDE Äpfel weil sie „Ahnung“ haben… Traurig..

      • „alle auf einen Haufen geschert“
        Aha, und was bedeutet das? erfindest Du Deine Redewendungen selbst?

  • Dann ist ja O2-Plus der größte Mobilfunkanbieter! Mit 42,7 Milionen Kunden!
    Das sind mehr als die Hälfte der Menschen die in Deutschland leben!

    • Das sind nicht Menschen, sondern Verträge bzw. PrePaid-Karten, die hier gezählt wurden. Jeder Netzbetreiber übertreibt gerne und zählt Schubladenverträge und länger nicht genutzte Karten gerne mit. In Wirklichkeit wird das jeweils einiges weniger sein.

    • Außerdem sind da auch die ganzen Reseller wie Aldi und Konsorten mit drin.
      Halt mehr Quantität als Qualität.

      • In Fachlreisen nennt sich das der „Android“-Effekt

      • Hat damit nix zu tun. Aldi nutzt das E+ Netz. Hat nur andere Tarife. Ist im Prinzip das gleiche als wenn du normal bei E+ unter Vertrag bist.

      • @Renzepter: der abendliche Stammtisch ist kein Fachkreis ;))

      • Aber der Service von Aldi ist top. Sogar mit App.
        Ok Netz ist nicht ganz so gut, aber ich finds preislich echt gut.
        Congstar ist auch gut, etwas teurer und wirklich mehr Netz. Dafür aber kein App. Wo man schnell mal Guthaben, Frei-SMS oder Anderes nachschauen bzw. Zu Buchen kann.
        Nach 13 Jahren Telekom hab ich nun Congstar und Aldi und bin wesentlich billiger mit Beiden zusammen

  • Ergänzend soll KPN ca. 15% Anteile an Telefonica erhalten. Damit hat der Provider (OE2+?) nach Zusammenschluß i. S. Kundenzahlen die Nase vorn. Ob sich wohl dadurch das E+ Netz bessert?

  • muss man wohl doch wieder zur „post“ zurückwechseln. will kein telefonica-kunde sein.

  • D.h. als eplus Nutzer wird man bald das Netz von O2 nutzen können? Juhuu!

    • Ja super. Was denkst du wie sich das auf die Netzqualität niederschlägt bei gleicher Kapazität. Da freuen sich die O2 Nutzer auf die neuen Freunde aus dem Billigheimer-Netz

      • Gleiche Kapazität ja aber unter Umstände effizienter – im Grunde können die bestehenden Kunden beider Netze dann besser auf die vorhandenen Sendemasten verteilt werden – insofern kann es auf keinen fall schlechter werden in manchen Fällen aber besser wenn man besipielsweise als O2 Kunde bislang vllt ein schlechtes Netz hatte aber ein e+ Sendemast direkt vor der Haustür stand – umgekehrt natürlich genauso

      • Genauso ist es bei mir. Ich hatte ne kurze zeit O2 und überall Super Netz außer bei mir Zuhause.

      • @mr. T: so soll’s doch sein. ‚Mobil’funknetz ;)
        Besser jedenfalls als andersrum.

    • Nein, weil dazu bislang keine Aussage getroffen wurde.
      Und während der Laufzeit deines Vertrags sollte das ohnehin kein Thema mehr werden, so schnell geht eine Integration auch nicht.

  • Ja, O2 ist damit Marktführer.

    Da das e-plus Netz aber so schlecht ist, insbesondere Datenübetragung (kein LTE, schlechter 3G Ausbau) dürfen sich vor allem e-Plus Kunden freuen. Was das O2 Kunden bringt wird die Zukunft zeigen

    • Wer behauptet denn, dass die Netze zusammengelegt werden? Wo steht das? Die Aldi-Kunden sollen wohl kaum die Business-Kunden von O2 vergraulen, indem sie die Netze auslasten.

      • Wenn die Netze so bleiben würden wie bisher, wäre eine Übernahme kaum Sinn machen. Ever heard of Synergieffekte, Kosteneinsparung usw.? It’s the f*ckin‘ economy, stupid.

      • ähm würde, nicht wäre, ne?

  • 113,2 Millionen Handyverträge
    80.327.900 Einwohner ( 84,3% über 18 Jahre –> 67.716.420)

    –> 1,7 Verträge pro Person… Was läuft in Deutschland falsch? O.o

    • Vergiss nicht: 2-Karte für mobiles Surfen und dienstlicher MobFu-Vertrag. Komme so schon auf 3…

    • Hast du mal an die ganzen Firmenverträge gedacht?

      Diese Zahl ist doch nicht erschreckend.

    • So schlecht wie alle immer rumjammern, kann es den Menschen ja nicht gehen.
      Wenn nichts geht, ich mir nicht mal mehr eine Scheibe Brot leisten kann, aber ein iPhone/Galaxy S4 mit dazugehörigem Vertrag (Allnet-Flat natürlich) und möglichst noch 0% Finanzierung für das Handy leistet man sich eben.
      Deutschland jammert auf einen sehr hohen Niveau.

    • Nix?!
      Außer vll. bei den ganzen Telkos. Will gar nicht wissen, wie viele dieser „Kunden“ Schubladenverträge sind. Ich hatte in den letzten Jahren immer min. 2-3

  • 1. Arbeits/Diensthandys ! Nicht mehr genutzte prepaid-Karten etc….
    2. Erwachsenen schließen Veträgen für ihre Kinder ab, wieso lässt du alle Jugendlichen und Kinder in deiner absurden Rechnung keine Handys besitzen ?

  • Das es keinen Wettbewerb mehr gibt bleibt abzuwarten. Das große Gerangel um eine „neue Nummer eins“ geht dann doch erst richtig los. Allzuviel Wettbewerb sollte man aber in absehbarer Zeit eh nicht erwarten. Das zeigen die beiden letzten Quartalen, in denen es so gut wie keine größeren Preisänderungen gab.

    • Aber Altverträge bleiben bestehen! Ich bin jetzt bei DeutschlandSIM (nutzt O2-Netz) für 3,95€/Monat für 100 Freiminuten, 100 Frei SMS und 500MB Datenvolumen ungedrosselt – was soll da noch günstiger werden. Bei meinem Nutzungsverhalten absolut ausreichend, hoffe mit diesem Vertrag alt werden zu können!

    • Unabhängig davon – es gibt ja noch eine Dimension neben dem Preis – gab es auf dem Deutschen Markt eine sehr deutliche Kundenbewegung.

  • Die zwei schlechtesten Handy-Netze Deutschlands Fusionieren zu eine Mega-Schlecht-Netz :D

  • Glückwunsch, O2! Vom vorletzten auf den allerletzten Platz beim Netztest ;-)

    Okay, das war gemein. Die O2-Netzabdeckung ist schon ganz okay, hier rund um Stuttgart sogar stellenweise besser als die Telekom, vor allem im Zug. Aber es stimmt leider auch, dass das Netz grausam überlastet ist und teilweise alles trotz gutem 3G-Netz ewig lädt. Bin froh, wieder bei der Telekom zu sein. Das LTE-Netz ist einfach noch schön leer.

  • Wie wird das „neue“ Netz heißen ? o2plus wäre mein Vorschlag :-)

  • Deutschland könnte auf dem Markt wieder etwas mehr Wettbewerb gebrauchen. Hier in Israel gab es jahrelang nur 2-3 Anbieter. Dann hst die hiesige Regulierungsbehörde 3-4 neue zugelassen und binnen kurzer Zeit fielen die Preise für Mobilfunk extrem. Den Kunden freut’s.

  • Bin mal gespannt ob der Markenname BASE beibehalten wird. Was denkt ihr zur Markenstrategie?

  • Ich weiß garnicht, warum alle das EPlus Netz so schlecht finden. Vor 10 Tagen bin ich von Vodafone auf O2 umgestiegen, weil die Preise viel günstiger waren und die Netzqualität ja toll sein soll. In Hannover, wo ich wohne und arbeite, ist der Empfang auch relativ gut, zumindest bei mir zu Hause. An meiner Arbeitsstelle, die in der Nähe der Innenstadt liegt, bricht ständig der Internetempfang zusammen, oft muss ich mein Handy neu starten, um wieder eine Verbindung zu bekommen, telefonieren kann man allerdings noch. Wenn ich geschäftlich in der Nähe von Heidelberg bin, habe ich nur selten 3G bzw. H, sonst nur E. Und das ist extrem langsam. Jetzt bin ich im Urlaub an der Nordsee und habe jetzt genug von O2. Auf der Straße hat man zwar HSPA, sobald man aber ein Gebäude betritt, wird auf EDGE umgeschaltet. Mit E kommt keine Internetverbindung zu stande, und der Empfang schwankt extrem. Dann hat man keinen Empfang, dann gehe ich nen Meter nach links und dann hat man wieder vollen Empfang. Beim angerufen werden, egal wo ich bin, habe ich oft festgestellt, dass beim anrufen meiner Nummer die Ansage ,,Diese Rufnummer ist nicht vergeben…“ ertönt. Da ich das Handy beruflich brauche, ist das nicht akzeptabel. Nebenbei muss ich erwähnen, dass ich in meinem iPad eine SIM von Blau.de, also EPlus habe. Und mit der hatte ich bis jetzt überall Empfang, fast überall 3G/HSPA und mit EDGE Empfang habe ich auch immer eine Verbindung bekommen. Gestern habe ich mir für mein Handy gleich eine EPlus Karte besorgt und habe seitdem hier an der Nordsee nur HSPA, auch in Gebäuden. Das Problem mit der nicht vergebenen Rufnummer ist übrigens auch nicht mehr aufgetreten…

    • Partiell mag das Netz ja gut sein, aber ich war in letzter Zeit auf diversen Konzerten in verschiedenen Städten mit mehreren Leuten und die 2 e+ Leute waren die einzigen ohne Empfang. Egal wo… Auch an diversen Seen zurzeit bei dem guten Wetter haben wenn dann nur die e+ Verträge kein Netz

      • Das liegt nicht am Netz, sondern am Sendemast. Jeder Mast hat eine bestimmte Kapazität an „Handys“ die er aufnehmen kann. Wenn die Kapazität voll ist hat der andere keinen Empfang. Dabei kann man direkt nebeneinander stehen. Kommt nur darauf an wer sich schneller am Mast „anmeldet“. Kannst du in Stadien oft beobachten wenn plötzlich keiner mehr Empfang hat. Oder wenn man direkt in der Nähe eines Sendemastes ist und man trotzdem kein Netz hat und sich wundert warum. Das jetzt mal arg vereinfacht erklärt.

    • Warum finden viele das Eplus-Netz schlecht? Evtl. weil es das schlechteste ist?
      In allen Netztests, die in den letzten Jahren in Deutschland durchgeführt wurden, war Eplus zuverlässig auf dem letzten Platz was Datenraten angeht.
      Diesen Umstand bestreitet auch bei Eplus niemand…ist ja Teil der Strategie, nicht der Innovator am Markt zu sein, sondern später den Markt mit erheblich günstigerer Hardware aufzumischen.

      • Ich habe aber lieber durchgängig eine Datenverbindung von 0.5MB/sek wie bei EPlus als selten eine von 3MB/sek, manchmal eine von 1MB/sek und oft keine

  • Ich hab mit meinem Blau.de(eplus) 3x schnelleres Internet und uberall 3G , mit meiner Vodafone Karte hab ich fast nur Edge und da Brauch man nicht mehr über Internet reden

    • Ja, kommt immer darauf an wo und in welcher Region man sich befindet. Was viele nicht wissen ist, dass die Firmen unterschiedliche Ziele und Investitionen dafür tätigen und man deswegen allein die Netze nicht vergleichen kann (auf technischer Ebene).

  • Ich hab mit meinem Blau.de(eplus) 3x schnelleres Internet und uberall 3G , mit meiner Vodafone Karte hab ich fast nur Edge und da Brauch man nicht mehr über Internet reden

  • Ich hab mit meinem Blau.de(eplus) 3x schnelleres Internet und uberall 3G , mit meiner Vodafone Karte hab ich fast nur Edge und da Brauch man nicht mehr über Internet reden

  • O2 ist das bessere Netz gewesen – E-Plus Kunden haben immer Probs und das Netzist einfach scheiße!

  • Ich habe auf meinen Arbeitshandys sowohl Vodafone als auch T-Mobile.
    Gerade deshalb bin ich froh, dass mein Privathandy auf O2 läuft!
    Zumindest in meiner Region hab ich in den anderen beiden Netzen deutlich mehr Netzlücken als im O2 Netz, was bedeutet, dass ich trotz Arbeitshandys teilweise Gespräche, dienstlicher Natur, über mein Privathandy abwickeln muss.

  • Jetzt im Ernst: Wer vertraut den Ergebnissen eines Netztests? Die Kosten eines großflächigen Test sind sicherlich nicht unerheblich: Aktuelles Equipment samt Fahrzeugen und ein entsprechend hoher organisatorischer Aufwand. Messungen in der Stadt, auf dem Land, in Gebäuden und dazwischen, auf der Autobahn und im Zug. Bundesweit. Hat sich mal jemand die Frage gestellt, wer das zahlt bzw warum es gezahlt wird?

    Interessanter als Tabellen zu lesen, die wohlmöglich redaktionellem Einfluß unterliegen, ist die Eigenerfahrung aus der alltäglichen Praxis.

    Eplus nahm in den vergangenen Monaten Geld in die Hand, um pro Woche 34 neue HSPA+ Stationen aufzustellen. Der Ausbau wurde Ende 2012 abgeschlossen. Vielerorts erreiche ich zwischen 10-12 MBit/s im Downstream (z.B. Stuttgart Killesberg oder Hamburg Jungernstieg). In diesem Jahr war der Beginn des LTE-Ausbaus geplant (http://www.smartchecker.de/new.....t-lte/2553). Oftmals führe ich Telefonate, wo Bekannte auf Telekom oder Vodafone keinen Empfang haben. Freunde mit O2 beklagen die Unerreichbarkeit der Datendienste, falsche Abrechnung des Datenkontigents oder sind für Gespräche nicht verfügbar, weil das Netz ausgelastet ist.

    Das sind für mich nachvollziehbarere Möglichkeiten einen Net-Provider zu beurteilen. Und es ist schade, dass offensichtlich nicht zu Wenige alte Gerüchten oder wild gestreuten Aussagen glauben schenken.

    Als Alice-DSL von Telefonica übernommen wurde und damit zu O2 wurde, habe ich am eignen Leib erfahren können, was schlechter bzw kein Service bedeutet. Falls Eplus ebenfalls so sehr in die Gruppe vereinnahmt wird, dass ich eine Verschlechterung spüre, werde ich gezwungenermaßen ausweichen. Da ist mir sogar die Telekom lieber.. Traurig aber wahr.

    • Beim connect Test ist es so, das die Anbieter die die meiste Werbung schalten oft auch Insider Informationen bekommen. Die jeweiligen Netzbetreiber wissen dann vorher wo das connect Testfahrzeug lang fährt und können dann an den jeweiligen Stellen vorarbeiten.
      Lasst euch durch solche Tests nicht blenden, das ist alles Ander als objektiv.
      Und ich weiß genau wovon ich rede :)

  • Da man O2 und Eplus komplett in die Tonne zretten kann, vor allem Eplus, Bleiben dan nur noch zwei. Zu Telekom würde ich nicht mal gehen, wenn ich fafür bezahlt werde. Also, die Großen Konzerne haben all ihre Energie dafür eingesetzt, um die Kundschaft etwas zu desziplinieren. Warum aber die Behörden nir zuschauen, wie Wettbewerb erstickt wird, ist auch klar. Die werden von den oben gennten ordentlich dafür entlohnt. Deutschland – Wilkommen im 21 Jahrhundert!

  • Es leben Die Telekom, Telekom FTW!

    Und wir sind im Haushalt 6x vertreten :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19482 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven