iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Kontaktlos am iPhone bezahlen

Tap to Pay: Apple macht das iPhone zum Kartenterminal

Artikel auf Mastodon teilen.
79 Kommentare 79

Mit Tap to Pay will Apple künftig das kontaktlose Bezahlen von iPhone zu iPhone ermöglichen. Die Erweiterung von Apple Pay wird noch in diesem Jahr in den USA starten.

Wenn es nach Apple geht, sind Kartenlesegeräte und Terminals künftig überflüssig. Händler müssen lediglich eine von Apple zertifizierte Partner-App auf ihrem iPhone installieren, um Bezahlungen mittels Tap to Pay entgegenzunehmen. Neben direkten Geldtransfers mittels Apple Pay sollen dann auch das Bezahlen mit kontaktlos verwendbaren Kredit- und Debitkarten an ein iPhone möglich sein.

Letztendlich wir das iPhone selbst mit Tap to Pay zu einem NFC-Bezahlterminal. Dementsprechend müssen die technischen Voraussetzungen für den kontaktlosen Datenaustausch erfüllt werden, laut Apple ist dies beim iPhone XS und neueren iPhone-Modellen der Fall.

Tap To Pay

Stripe startet Tap to Pay noch im Frühjahr

Als ersten Partner in diesem Bereich hat Apple den Zahlungsdienstleister Stripe angekündigt. Stripe wird Tap to Pay in Verbindung mit der Akzeptanz-App „Shopify Point of Sale“ noch in diesem Frühjahr in den USA anbieten.

Bezüglich der Kompatibilität mit Kredit- und Debitkarten nennt Apple mit Blick auf die anstehende Markteinführung in den USA derzeit American Express, Discover, Mastercard und Visa beim Namen – man arbeite eng mit führenden Zahlungsanbietern, Zahlungsplattformen und App-Entwicklern zusammen, um Tap to Pay für Millionen von Händlern in den USA anzubieten.

Hinsichtlich einer Erweiterung des Angebots außerhalb seines Heimatlandes, insbesondere auf Europa und Deutschland, hält sich Apple bislang bedeckt. Der Fokus für Tap to Pay liegt zunächst klar auf dem US-Markt und es ist kaum davon auszugehen, dass sich hier auf Deutschland bezogen zeitnah etwas tut. Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht zuletzt auch an das bereits 2017 gestartete und hierzulande weiterhin nicht verfügbare Apple Pay Cash oder die bislang ebenfalls nur exklusiv in den USA erhältliche Apple-Kreditkarte Apple Card erinnern.

Über erste Hinweise auf die bevorstehende Einführung von Tap to Pay haben wir bereits vor zwei Wochen informiert.

08. Feb 2022 um 16:28 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    79 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das wird weiter für ordentlich Umsatz/Business bei Apple sorgen, genial.

    • Und Erleichterung bei sehr vielen kleinen Händlern und Verkäufern.

      • Erleichterung? Dafür, dass sie noch ein weiteres Bezahlsystem parallel anbieten?

      • Eher das andere Ablösen.

      • Welches bezahlsystem wird denn durch Apple Pay abgelöst?

        Kreditkarte? Sicher nicht
        EC-Karte? Lachhaft
        Bargeld? Niemals

      • Bargeld ist in vielen Regionen praktisch unbrauchbar. In Schweden zum Beispiel hängt bei vielen Läden NO CASH! In den USA bist du automatisch ein Gangster wenn du mit Bargeld kommst.
        ich bin ein Freund von Bargeld. Zahle vorwiegend Bar, hab aber mehrere Karten und Apple Pay.
        gewöhne dich schon mal daran das Bargeld auch bei uns abgeschafft oder unattraktiv gemacht wird.

      • Es löst das System ab was du aktuell brauchst um Kreditkarte und Girocard zu akzeptieren. Du brauchst also nur noch iPhone und Kasse und kein extra Terminal mehr.

      • Statt Kartenleser legt sich da jemand ein iPhone hin?
        bin gespannt.
        letztendlich wohl nur eine Frage der Gesamtkosten.

      • Hast Du noch eine EC-Karte? Meine sind alle vor vielen Jahren abgelaufen!

      • Du weißt doch ganz genau was gemeint ist. Girocard und EC Karte werden einfach als Synonym im Sprachgebrauch verwendet. Auch wenn immer wieder Kleingeister wie du klugscheissen möchten. Im Übrigen wird auch das Wort Kreditkarte allgemein für Mastercard/Visa verwendet, obwohl vieles davon Debitkarten sind. Kribbelt es dir da auch in den Fingern?

      • Eine sehr gute Antwort auf einen Koritenkacker!

      • Wenn Argumente fehlen, wird’s persönlich. Schade.

      • @Cartman
        Sehr schön ;-).

        Ich glaube bei Kleinunternehmen, wie Bäcker, Friseur, Kiosk, Pizzeria um die Ecke, wird Immer Bar bevorzugt, den Grund muss man nicht nennen, wird bald nur noch elektrisch bezahlt, werden einige davon dicht machen.
        Ich zahle Bar, ausser an der Tanke oder in großen Läden.

      • EC-Karten gibt es nicht mehr und „Maestro“ ist abgekündigt hat. Also Zeit für etwas Anderes.

      • Nein, nur eine weitere Möglichkeit zu bezahlen – zum Beispiel mit bestehenden Systemen. Steht alles im Link.

      • Ist ja nur eine Alternative, sie müssen es ja nicht zusätzlich anbieten. Für Kleinstunternehmen sicher eine interessante Alternative.

      • Nein, weil sie gezwungen werden super teure Geräte zu kaufen. Dieser Zwang wird dann wohl nicht mehr haltbar sein.

      • Neben Kreditkarte jetzt auch noch Kreditkarte?

      • Wenn ich mir das durchlese verstehen hier viele nicht den Sinn. Ein iPhone kann zum Bezahlsystem gemacht werden. Unabhängig davon ob man EC oder Kreditkarte, Android Pay nutzt.

      • Das läuft das über Stripe und ähnliche Apps. Steht doch alles im Artikel. Statt den fette. klumpen im Kaufland könnte ein iPhone hängen.

      • Bisher konnte man das iPhone mit entsprechender Hardware und App auch zum Bezahlterminal machen. Jetzt geht es halt ohne Hardware.

    • Sowas hab’s schonmal vor Jahren mit den ersten iphönern (3GS glaub ich?)
      kann sich da noch wer dran erinnern?

      • Gab es nicht, da die benötigten NFC Chips erst mit viel späteren IPhones kamen. Ich habe hier ein kleines mit BT verbundenes SumUp Kartenterminal, welches durch die IPhone-Integration dann auch obsolet wird. Wieder etwas weniger.

        Sicherlich auch für die vielen Flohmarkthändler interessant, sofern Apple die auch für Privatleute/ Kleinunternehmer zulässt.

  • Das wirklich mega nice, hoffe das funktioniert auch so einfach dass Freunde so direkt bei einem selber was bezahlen können

    • Genau wie dieses „Internet“ sich nie durchsetzen wird… oder Rollbretter (Skateboards) oder E-Scooter…

      • Was für ein Internet? Dieses Neuland Dingen wo von die merkel mal geredet hat? ^^

      • Angeblich kann das Internet das Faxgerät ablösen.
        wie das gehen soll? Kann nicht sein! Das ist sicher ein Teufelszeug aus der Zukunft.
        Wo steckt man dann das Papier rein ins Internet?

      • Da hier die meisten Bürger gerade erst das zahlen mit EC Karte „entdecken“ hat er nicht ganz unrecht…

  • Fraglich, ob das jemals zu uns kommt oder wie so nervend vieles (Sprachtranskription in Visual Voicemail, Apple Cash, Apple Card, News – um nur einige zu nennen) auf die US of A und vielleicht noch einige wenige englischsprachige Länder beschränkt bleiben wird.

  • Bei den bieden hier angesprochenen Funktionen gibt es quasi keine Privatsphäre mehr! Vollständig transparenter Zahlungsverkehr inkl. automatisierter, personalisierter Bonitätsprüfung und Profiling. Klar das das so nicht in Deutschland machbar ist, und das ist auch gut so.

    Ich finde schon die Datenschutzbestimmungen von Apple Pay extrem gruselig, aber das hier, sollte man sich echt gut überlegen.

    • Hier geht es nur um Empfänger von Zahlungen und da ist es auch nicht anders als jetzt schon vom Datenschutz. Und wenn du Apple Pay Datenschutzbestimmungen gruselig findest nicht die von Google Pay lesen…

    • Was ist denn an Apple Pay gruselig ?
      Schon mal bei anderen Anbietern oder sogar der eigenen Plastik Karte gelesen?

    • War ja klar, dass wieder jemand mit dem Datenschutz angerannt kommt. Kein Wunder, dass Deutschland bei der Digitalisierung abgehängt wird aufgrund seiner hohen Datenschutzanforderungen.

      • Komisch, wenn ich meine ruhe vor dem Staat haben möchte wissen die alles von mir. Ohne mein zutun haben die alle Daten von mir.
        Aber wenn ich mal was brauche, darf ich 5 Seiten Formulare ausfüllen, 10 mal unterschreiben und irgendwas fehlt trotzdem oder ist nicht bekannt.
        Das ist Datenschutz!!!

    • Hast du Insta? Nutzt du Google?
      ich hoffe nicht.
      diese Datenschutzkacke kann ich nicht mehr hören.
      ausserdem hast du das Prinzip von Apple Pay nicht verstanden. Das ist anonym. Der Händler weiß nicht wer du bist und die Bank nicht was und wo du gekauft hast.

      • Nicht ganz. So war es gedacht. Aber implementiert wurde es anders.

        Der Händler weiss nichts, wenn du Apple Pay korrekt eingestellt hast, aber die Bank weiss wo du was kaufst und wieviel du bezahlt hast. Das kann man derzeit auch mit Apple Pay nicht verhindern.

      • Logisch weiß die Bank wieviel du bezahlt hast. Geht ja nicht anders. Einen Betrag muss die ja abbuchen?!
        aber was gekauft wird weiss die nicht.
        und wer du bist weiss der Händler auch nicht, es wird nur ein token, virtuelle Kartennummer weitergeleitet.

      • Die Bank weiß nie im Leben was du gekauft hast! Wo hast du denn das bitte her? Das einzige was die Bank mitbekommt, ist Uhrzeit, Händler und Summe!

    • Was ist bei Apple Pay gruselig?? Besser als ne normale Kartenzahlung, Händler kennt nicht mal die Kreditkartennummer. Was da jetzt datenschutztechnisch gruselig sein soll?

  • Kann es kaum erwarten. Wenn Amex es macht bin ich schon zufrieden.

    Aber wieso ist die Apple Card nicht das erste Zahlungsmittel?
    Wäre doch fast sinnvoller

    Mal gespannt wann es dann wirklich in DE ankommt und wie lange dann noch die alten deutschen Banken brauchen bis sie es umsetzen.

    • Also theoretisch sollte die Apple Card das Scheme von Mastercard nutzen, auch hat Apple hier kein eigenes, also ist die Apple Card für das Terminal nichts anderes als eine x beliebige Mastercard.

      Und Mastercard wird doch soweit akzeptiert, wie ich das hier lese.

  • Wieder ein Beispiel dafür, wie Apple ein längst bestehendes Produkt auf seine proprietäre Art „neuerfindet“ – und damit wahnsinnig Erfolgreich sein wird.

    Bleibt abzuwarten, ob und wann der Spaß in Deutschland verfügbar sein wird.

  • Es wird aber auch Zeit das sowas kommt. Bisher nur Paypal und unbekannte wie Kwitt, dass kein Mensch kennt.

    • Prinzipiell wäre es nicht schlecht, wenn so etwas kommt.

      In China ist WeChat Pay allgegenwärtig. Du kannst quasi alles mit WeChat Pay bezahlen, es wird überall akzeptiert und über alle Altersgruppen hinweg genutzt. Selbst auf einem „Flohmarkt“ oder fliegenden Händlern auf der Straße kann man mit WeChat Pay bezahlen.

      Gibt nichts was ich mehr hasse als Bargeld.

      • kwitt und Paypal hat damit nichts zu tun das ersetzt eher Terminals wie sumup und zettle.

        das was ihr meint Wäre Apple Cash.

  • Nimmt Apple dann auch 30% vom Umsatz? Gleiches Recht, äh, Pflicht für alle!

  • Ein neuer iPod Touch mit NFC wäre jetzt mal richtig sinnvoll.

  • Eine wirklich sinnvolle und von mir erwartete Funktion, aber bitte auch einfach für alle und nicht nur „Terminal“ Nutzer oder Business. Einfach irgendwem oder Kumpels gerade das Geld rüber schieben – genial!

    Aber so wird’s kommen: in den USA funktioniert es tadellos, Deutschland guckt in die Röhre, in 5 Jahren wird es nachgeliefert, die Sparkassen finden es blöd um dann eine eigene app zu konstruieren und kommen dann doch auf den Trichter.
    Android kopiert es und führt es in 2 Jahren in Europa ein.

  • Warum kein iPhone X mit dabei :(

    So groß war der Unterschied zum XS doch nicht.

    • Beim NFC Chip gibt es da leider einen sehr wesentlichen Unterschied. Das sorgt unter anderem dafür dass NFC Marker vom iPhone X nicht automatisch erkannt werden wie von späteren Generationen, sondern manuell ein Scanner gestartet werden muss.
      Das iPhone X ist allgemein leider wieder ein typisches erste Generation Gerät von Apple. Ging sehr fix los damit, dass es in vielen Aspekten nicht mehr unterstützt wird.

  • Sehr gute Sache, würde ich begrüßen. Die Frage ist nur was kostet dann der Transfair, weil mit den Terminals ist das ja als Anbieter der Möglichkeit der Bezahlung per Karte nicht gerade billig. Hier wäre wünschenswert dass die Gebühren im Rahmen bleiben für den Händler

  • Wäre froh wenn endlich mal die AppleCard bei uns kommt..

  • Mich nervt es mittlerweile wirklich dermaßen, wie Deutschland/Europa immer das dritte Rad am Wagen ist.
    Kein ApplePay Cash, AppleCard ….

  • Eigentlich spricht ja nicht viel gegen einen zeitnahen Europa-Start, ist ja nur eine ApI. Und Stripe z.b. ist auch in Europa aktiv.

  • Verstehe den Vorteil für Händler immer noch nicht. Setze derzeit die Zettle Kasse auf dem iPad in Verbindung mit dem Kartenterminal von zettle ein. Günstig, schnell, robust, zuverlässig. Kann Zahlungen mit Karten, Apple Pay, Google Pay, Paypal, etc annehmen. Gutscheine akzeptieren.

    • @Coffee

      In deinem Fall würde es wahrscheinlich nicht verbessern.

      Aber es gibt eben auch kleinere Händler. Für diese ist es doch ganz praktisch, gar kein extra Gerät mehr zu benötigen, sondern nur noch das Smartphonne.

      • Hm, ich weiß nicht.. die Lesegeräte von Zettle oder Summup lassen sich auch ohne Kassensystem, nur mit dem Handy bedienen und erlauben auch die Zahlung per Girocard, ohne dass man die in der wallet haben muss…

      • Genau in deinem Fall ist es doch ein Vorteil, kein extra Gerät mehr nutzen zu müssen.

  • Ihr hört aber auch nicht auf, jedes Quäntchen bargeldloses Bezahlen zu bewerben!

    Macht wenigstens mal auf die Risiken dieser Entwicklung aufmerksam – soviel Information seid ihr euren Lesern schuldig!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven