iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 960 Artikel
Im Sommer in den USA

Apple Card: Die Apple-Kreditkarte ist offiziell

137 Kommentare 137

Im Rahmen des heutigen Services-Events ist Apple Chef Tim Cook auch auf den Ausbau von Apple Pay eingegangen. Der Bezahldienst, der noch im laufenden Jahr in mehr als 40 Ländern verfügbar sein und noch 2019 die Grenze von 10 Milliarden Transaktionen nehmen wird, soll demnächst um eine neue Kreditkare ergänzt werden.

Apple Card Anwendung

Die sogenannte „Apple Card“ wird sich direkt vom iPhone beantragen lassen und ist tief in Apple Pay und die Wallet-App integriert. Diese zeigt Umsätze, Transaktionen und Zahlungsziele, sortiert Umsätze nach Händlern und motiviert mit einem 2% Cashback-Angebot (Apple nennt dies „Daily Cash“) zum Einsatz der Apple Card – für Einkäufe direkt bei Apple soll es 3% zurückgeben.

Die Kreditkarte, die komplett auf Gebühren, zusätzliche Verzugszinsen und Jahrespauschalen verzichtet, besitzt einen integrierten Rückzahlungsrechner und setzt unter der Haube auf die Technik von Mastercard – als Bank-Partner hat Apple das Finanzhaus Goldman Sachs gewinnen können.

Apple Card wird „im Sommer“ vorerst ausschließlich in den USA verfügbar sein. Weitere Detail-Informationen erwarten wir im Anschluss an die laufende Veranstaltung auf apple.com. Was bereits feststeht: Neben der virtuellen Karte werden Apple Card-Nutzer auch eine Titanium-Karte bekommen, auf der lediglich der Name des Nutzers eingraviert ist.

Apple Card Iphone

Montag, 25. Mrz 2019, 18:39 Uhr — Nicolas
137 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ganze Prinzip sah schon super aus!

  • Ich frage mich wie mit der Cashback Geschichte die Finanzierung läuft. Gebühren gibt es ja auch keine. Strafen auch nicht. Irgendwie wollen ja die drei Parteien Gewinn machen?

    • In den U SA verdienen die Kreditkartengesellschaften deutlich mehr an den getätigten Umsätzen. Bei uns wäre das unter den Bedingungen nicht finanzierbar.

    • Es gibt schon Gebühren. Die werden allerdings von denen bezahlt, die das Geld annehmen. Nur der Endkunde zahlt nichts.

      • In der App wurde allerdings gezeigt das Zinsen drauf kommen. Alles andere wäre ja unlogisch. Mit den 2-3% im Handel sind ja nicht mal die CashBack Dinger zu refinanzieren.

      • prettymofonamedjakob

        In den USA gibt es im Schnitt höhere Gebühren für Läden. In Deutschland liegen die Amex Gebühren z. B. Bei ca. 2,3 % und die von Mastercard und Visa bei 0,3 %. In den USA sind die Gebühren von Amex bei ca. 2,5 % und auch die von anderen liegen bei knapp 2 %.

      • Wenn jemand über unser iZettle-System zahlt, fallen 2,95% für Kreditkartenzahlungen an, bei 2% Cashback blieben noch 0,95% übrig…

    • Naja der Verkäufer z.B. EDKA muss ja etwa 2-3% der Einnahmen an das Finanzinstitut (hier Apple) abgeben.

    • Da wird wohl MasterCard von den „Verkäufern“ eine Premium-Gebühr für jede Transaktion einbehalten. Apple hat ja auch nicht behauptet, dass da fast jeder mitmachen wird – das betonten sie ja nur bei ApplePay.

      • Das ist ne normale KK, mit der man überall bezahlen kann. Deshalb ja Mastercard

      • Es gibt auch die Business Variante von Mastercard die auch hierzulande nicht unterbaue Deckelung fällt und höhere Gebühren nimmt. Dieses Prinzip nutzt zum Beispiel Curve.

    • Vermutlich über die einfach hohe Anzahl an Transaktionen.
      In Amerika muss der akzeptierende Händler 1-4% des Umsatzes Gebühren an den Kartenbetrieber bezahlen. Die reichen sie dann teilweise an den Kunden weiter.
      Hinzu kommt vermutlich, bei der großen Menge an Nutzern, eine Anzahl an Kunden die ihre Rechnung nicht bedienen können und – wie der Name schon sagt – die Karte als KREDIT Karte nutzen. Da gibt es dann andere Gebühren. Evtl folgen weitere Finanzierungen und Finanzprodukte.

      So wie bei uns üblich, dass jeden Monat der volle Umsatz seiner KK via Rechnung bezahlt wird, ist es in Amerika ja nicht.

      Da bei uns die Gebühr (Disagio) gedeckelt ist, wird es wohl bei uns kein so hohes Cashback geben.

    • Eine Möglichkeit, wie es sein könnte: Für jede Transaktion erhält Apple (dann vermutlich gemeinsam mit Goldman&Sachs) zukünftig einen Prozentbetrag als Provision vom Verkäufer. Das Ganze könnte dann ähnlich sein wie bei Paypal.

    • Vor allem Goldman Sachs. Nein Danke, da passe ich gerne.

  • Coming to Germany… never. Aber die Rewards sind ziemlich cool, plus absolut keine Gebühren. Sehr gutes Angebot.

  • Spätestens beim nächstens Urknall in Deutschland verfügbar…

  • Das ist dann wohl der erste Schritt für Apple eine Bank zu werden.

  • Tja… basierend auf „billing Adress“? Geo-location? Regional settings?

  • Wo bleibt das Bild dieser unglaublich geilen Titanium Apple Card???!!! :D

  • Heute sehen wir, was in den USA bald startet… und in 15Jahren vielleicht auch in Deutschland

  • Bei jetzt komplett nutzlos fur Deutschland bis vermutlich 2025 wenn überhaupt, jetzt Arcade, was bestimmt auch nicht für Deutschland kommt bis vielleicht irgendwann :/

  • Ich bin bei N26. Aber Apple Card ist noch eine ganze Spur innovativer. (Von den anderen lächerlichen Banken brauchen wir nicht sprechen) Nur leider nicht in Deutschland. :(

  • Was ist wieder mit Europa? Weder Apple News oder news + gibts 2019… Danke Tim :-(

  • Die Karte hörte sich richtig interessant! Bis…USA…Sommer!

    • @msp: Das weißt Du woher? Was ist nur los? Ständig wird hier rumgejammert. Apple präsentiert neue Sevices. Diese starten im Sommer/Herbst diesen Jahres. Weil Deutschland nicht direkt genannt wird, wird rumgemeckert. Ihr seid doch keine Kleinkinder mehr. Das es um einen Service zur Verfügung zu stellen mehr als nur dessen Präsentation bedarf, sollte doch nachvollziehbar sein.

  • Apple traced keine Daten und Goldmann Sachs gibt sie nicht an Dritte. LOL

  • Die nicht virtuelle Karte aus Titan… richtig coooooool…
    So eine will ich auch :-)

  • Ohne Gebühren heißt leider nie Kostenlos! Bezahlt wird indirekt und intransparent über die Preise bei Nutzung der Karten. Der Händler muß Gebühren bezahlen und schlägt die auf den Preis auf bzw. kalkuliert die Gebühren ein.

  • Ja jetzt wissen wir es ja, dass Apple es nie oder 50 Jahre später nach DE bringen wird. Jeder Zweite schreibt es jetzt hier. Kommt mal wieder klar! Danke

    • Ist doch shyce sowas… das ist ja jetzt kein E Flugzeug oder sowas ganz neues…. die europäischen Rahmenbedingungen kann ja ein Anwalt vorab abklären und Tim kann es europaweit einzuführen… wie 2007, wo es das erste IPhone fünf Monate früher gab… gleicher Mist mit der Apple Watch 4…. habe sie mir wegen der Gesundheitsfeatures gekauft und hätte locker meine 3er weiter nutzen können….

      • Hättest dir lieber einen Duden kaufen sollen… ;-)

      • Es war klar dass das in Deutschland nicht funktioniert. Wenn du es trotzdem gekauft hast, ist das ganz alleine sein Fehler.

      • @Mario nintendo: Wenn das so einfach ist…mach mal eben schnell Dein Jurastudium. Häng noch einen Master in Business dran und dann leg los. Ist doch ’nen Klacks, nicht wahr!

    • @Chriz: Deutschland ist ein Jammerland, es gibt immer was zu meckern. Natürlich dann auch hier! Ich vermute, die meisten haben die KN kaum verstanden, insbesondere den tv+ Teil, der mir sehr zugesagt hat. Es zeigt, dass Apple einen anderen, besseren Weg geht!

  • Gibt es auch was für den Rest der Welt ? Oder alles nur USA only

  • US only geht mir sooo auf die Nüsse. Da hab ich schon keine Lust mehr. Und ja ich bin quengelig weil man sich hier vorkommt wie in der 3. Welt

  • Blöde Frage an die Fans: wozu den noch eine Karte wenn ich alles mit dem iPhone bezahle???
    Also nix gegen Platin / Black oder Titankarten…. aber ich bin froh alles los zu werden

  • powered by Goldman Sachs. Da hat man doch echtes vertrauen.

  • Ich hab die Hoffnung in Deutschland aufgegeben was das angeht… mit viel Mühe und viel Hin und Her kann man mit boon oder vimpay das ganze nutzen, aber so eine leichte und angenehme Zukunft kommt bei uns bei weitem nicht.. Wenn das blonde Kind nicht wär und einiges noch lukrativer wär müsste man sich echt einen Arbeitgeber im Amiland suchen.. :-/

    • Also wenn nicht so ziemlich alles dort schlechter wäre als hier ;) ist natürlich auch extrem schlimm wenn auf der Karte EC steht und man damit bezahlt. Ist natürlich nicht ganz so verdammt cool wie mit Apple Logo.

  • Für Nicht-US User is die Keynote bisher total witzlos. Card wird wohl erst in 10 Jahren hier möglich sein, wenn überhaupt. Schade!

    Arcade .. oh man.

  • Das größte Kapital das Kreditkartenunternehmen haben sind das Kaufverhalten der Nutzer. Da würde sich sogar Google die Finger nach lecken.

  • Braucht in der Tat kein Mensch.
    Und, wo ist das Problem, dass diese NICHT hier erhältlich ist?

  • Immer dieses „Rumgeheule“. Erst USA und dann irgendwann Europa. In Europa gibt es halt Datenschutz und die Gebühren sind gedreckelt, auf Max. 0,30% vom Umsatz. Wenn ihr die Karte wollt, von mir aus, aber dann Bitte auch die Gebühren bezahlen.
    Habe eine MasterCard meiner Sparkasse mit Bild oder kann mir ein eigenes erstellen. Auch individuell, weil keiner solch eine Karte hat.

    • Und wie kriegt dann Amazon seine mittlerweile kostenlose Kreditkarte hin mit 0,5% auf ALLE Umsätze?

      • Wird von Amazon quer subventioniert. Wenn man nicht dran denkt die Abbuchung auf vollen Betrag zu ändern, dann fallen sehe hohe Zinsen an, über 10%. Meine es waren 16%. Das ist doch keine Kreditkarte, sorry. Dann bevorzuge ich die meiner Bank. Außerdem habe ich die Goldkarte mit den Auslandsversicherungspaket. Das ist halt der Vorteil. Soll jeder machen wir er will.

        Die 0,30% bezogen sich darauf, was der Händler für eine Transaktion bezahlen muss. Deshalb haben ja auch Aldi und Co. Kreditkartenzahlungen eingeführt. Wenn es teurer wäre, wäre immer noch Bargeld angesagt.

  • Was ist nur aus dem einst innovativen Unternehmen geworden? Eine Apple Titan Kreditkarte, wer braucht so etwas? Mit nachlassender Qualität und steigenden Hardwarepreisen kriegt ihr mich nicht mehr. Steve Jobs fehlt!

    • Die Apple Card ist so ziemlich das innovativste was die seit langem gebracht haben. In den USA zahlen die Leute fast alles mit einer Kreditkarte und da eine Gebührenfreie, sichere Karte auf den Markt zu bringen die die Kostenkontrolle stark erleichtert is extrem innovativ.

  • Warum fahren hier alle so auf die Apple Card ab? Hat noch niemand von euch ne Kreditkarte gesehen?!? Ist ja nicht so dass Apple gerade das Rad neu erfindet. Das ist nur eine weitere Maßnahme eines Handy Herstellers seine Kunden dauerhaft an ihn zu binden.

    • Wenn du Banken und deren System kennst solltest du wissen was hier der Unterschied ist.
      Alleine das auf der Karte keine Infos stehen ist schon so viel mehr wert. Da kam bisher keine Bank drauf.

    • Und die Abzocke der Kreditkartenfirmen mit Gebühren, Auslandzuschlag, usw. usw.
      Ich warte schon lange auf ein Aufbrechen dieses Kartells.

  • Mir ist schon klar, dass für Apple der US Markt am wichtigsten ist und es immer einige Dienste geben wird, die zuerst in den USA starten, aber so langsam nimmt das Zustände an, wo ich nicht mehr einsehe für ein europäisches/deutsches iPhone das selbe zu zahlen wie die Amerikaner für ihres (Währungen, Steuern mal außen vor gelassen).

  • OMG, eine Kreditkarte. Auf genau sowas hat die Welt gewartet.

  • ardiano [the one and only]

    Ähm…Apple schafft die physische Sim-Karte ab, da altmodisch. Apple führt Apple Pay ein, da innovativ und neu und future und so. Apple hat uns gesagt mit Apple Pay braucht kein Mensch mehr eine Kreditkarte. Und dann das? Ist schon 1. April? Apple wird mehr und mehr zur Lachnummer die ihren eigenen Prinzipien nicht treu wird/bleibt. Hauptsache der Rubel rollt, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. Tim ist eine Labertasche die sich für die Aktionäre prostituiert, leider.

    • Was du nicht verstehst ist der eklatante Unterschied dabei. Apple sagt WIR brauchen keine physische SIM mehr, weil WIR ja unsere iPhones verwenden und die SIM damit nie gebraucht wird. Bei Apple Card ist das eher so. Du hast ne Apple Card und sitzt in eine, Restaurant und dieses akzeptiert eben kein kontaktloses Bezahlen. Was machst du dann? Ach wie man dich hier kennen gelernt hat –> natürlich meckern.

      • @Unai: Leider wird hier zu viel gemeckert und gejammert, ist so bei der Leserschaft hier. Leider …

      • ardiano [the one and only]

        Aso, so sieht also Fortschritt aus, indem man alte Technologien verwendet? Wenn mein Kunde noch mit Diskette hantiert, was mach ich denn dann? Glaubst du den Mist selbst den du da erzählst, bzw. den Apple dir hier erzählt? Das sind Dinge ohne die du vorher bestens klar gekommen bist und auch nie vermisst hast. Es ist nicht mal ein Technologischer Fortschritt, sondern ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert. Wie will Apple kontaktloses bezahlen vorantreiben wenn sie solch eine alternative schaffen? erkläre es mir doch? Was hat ein innovatives IT Unternehmen mit physischen Kreditkarten am Hut???

      • Ich übernehme das mal, obwohl ich nach deinem Kommentar leicht schockiert bin und mich frage ob man dir nicht erstmal rein logisches denken beibringen sollte.

        Also dein Beispiel mit der Diskette. Ich würde jetzt mal sagen 99% der Welt benutzt diese eben nicht mehr. Also wäre es quasi sinnlos, wenn Apple im neuen MacBook beispielsweise ein Diskettenlaufwerk einbauen würde um diesen Sonderfall abzudecken. Soweit noch mitgekommen? Gut.
        Jetzt zur Kreditkarte. In Australien (wars glaub ich) hat man mit kontaktlosen Zahlen eine Akzeptanz von 99%, in allen anderen Ländern (200+) eben noch lange lange nicht. So jetzt stehe ich einem tollen Restaurant in Deutschland (wir sind hier ganz besonders hinten dran) und möchte per Apple Pay mit der Apple Card bezahlen – geht aber nicht. Ich muss also entweder bar bezahlen oder mit einer anderen Kreditkarte (denn dank dir und deiner 5W Birne da oben hat Apple ja als innovatives Unternehmen die physische Kreditkarte abgeschafft).
        War das jetzt verständlich oder doch schon wieder zu hoch warum man die physische Karte doch noch braucht?

        Ah nicht zu vergessen, dass du und die halbe Kommentarsektion hier sich nicht genug das Ma*l zerreißen konnten, als Apple am MacBook den alten USB-Stecker für USB-C wegrationalisiert haben. Da hieß es dann, wie kann man sich nur noch auf den neuesten Standard konzentrieren, wenn doch noch so viele Geräte mit normalem USB laufen. Entscheid dich doch mal ;)

    • Hast du die Keynote eigentlich verstanden?
      Sie sagte doch extra, es gibt immer noch ein Teil der Welt die kein kontaktloses Zahlen erlauben. Dafür brauchst du sie. Wenn alle deine Zahlstellen Apple Pay unterstützen brauchst du die Karte auch nicht nehmen.

  • Ich verstehs grad auch nicht. Erst wollten alle Apple Pay damit man keine Karte mehr im Geldbeutel hat und jetzt wollen alle wieder eine Karte nur weil diese aus Titan ist? Häääää? Ich versteh euch nicht.

    • Die Karte ist innovativ. Alleine das es eine Kreditkarte ist ohne die kreditinfos gibt es so fast nirgends.
      Das ist auch etwas modernes und schließlich gibt es genug Länder und Geschäft die Apple Pay nicht unterstützen wollen oder können. Willst du die alle meiden?

      • Innovativ ist das jetzt nicht wirklich? Eine alte Mastercard in neuem Design.

      • Alter. Da steht keine kartennummer und sicherheitscode auf der apple karte. Damit kann das niemand abschreiben / fotografieren, etc und mit deinen daten im Netz einkaufen. Jetzt verstanden? Meine Güte….

    • Andere Frage: Was ***braucht*** der Mensch überhaupt? Da macht eine KK auch keinen Unterschied mehr …

      • ardiano [the one and only]

        Doch mein Lieber, es macht sogar einen sehr großen Unterschied, denn deine Sekte hat Felsenfest behauptet mit Apple Pay braucht man in Zukunft keine Kreditkarten mehr. Was ist jetzt? Jetzt kommt Apple und die Fanboys schreien „Juhu“. Leute wie du machen unsere Welt zu dem was sie ist, heute hü und morgen hott.

      • Und Leute wie du hintern die Welt daran zu wachsen und neue Innovationen einzuführen.

      • ardiano [the one and only]: Wie, huch, ich bin einer Sekte?!! Hilfe holt mich hier raus …

        So, nun zu dir: Und bitte unterlasse solch dumme Unterstellungen. Du sagt da nämlich mehr über dein Niveau aus als sonst etwas. Denn sobald jemand hier „Sekte“ oder „Fanboy“ kommt …

  • Amerika first brauchen wir alles nicht…..
    Und Kreditkarten für Apple Pay haben wir auch schon…….

  • Die Gebühren wird der Handel bezahlen müssen. Ist ja jetzt schon so dass der Handel 2-3% vom Umsatz bezahlt bei Kreditkartenzahlung

  • Only US und dafür machen die so einen Aufriss…nervt nur noch an diese ganzen Vorstellungen…

  • Wow, kaum wird etwas Neues präsentiert wird es auch schon von der Masse plattgewalzt. Wild werden Zahlen in den Raum geworfen und Vermutungen und Spekulationen werden zu Fakten gemeckert.
    Und dabei ist noch nicht einmal die Veranstaltung vorbei. Wirklich traurig :-(

  • Mit Goldman Sachs, nein Danke! Jetzt kann Apple selbst die Kredite für seien Produkte geben, auch nicht schlecht.

  • Für alle mit der Karte gekauften Artikel gibt es 1% Cashback, für Apple Pay 2% und alles was direkt von Apple gekauft wird, wird mit 3% vergütet.

  • Freue mich schon darauf, demnächst so eine Platinkarte in die Geldbörse zu stecken. Macht ne dicke Hose! Wer will so ein Teil mitschleppen?

  • Kann es kaum erwarten sie zu bekommen. Sieht so viel besser aus als bei fast allen anderen Banken. Die können sich daran mal eine Scheibe abschneiden.

  • Goldman Sachs – dann mal alles gute an die armen Leute die bei dieser Nummer mitspielen. Auweia.

  • Größte Mogelpackung. Eine alte Mastercard in neuem Design. Unfassbar aber wahr.

  • Na endlich
    Da sage noch einer, es gäbe nichts mehr innovatives von Apple! Jetzt widerlegen sie alle Kritiker und kommen mit dem ganz großen Knaller – eine eigene Kreditkarte! Wahnsinn! In welchen Gräßen, Farben und mit wieviel Speicher wird es die denn geben? Sind die Karten kompatibel zu den momentanen AirPods oder wird es passende neue geben? Fragen über Fragen, aber die ersten Abnehmer stehen sicher schon in der Schlange vor den Apple Shops.

    • Und: Gibt es auch eine schicke Hülle für diese? Das Auge zahlt schließlich mit. Ja, da ist großer Journalismus gefragt. Nichts wird mehr so sein wie es war. Und das Web ist erpicht, Neues zu erfahren. Und später werden wir unseren Enkeln erzählen, wie Apple alles toll gemacht hat und wir waren dabei, als Geschichte geschrieben wurde. Go, Apple go!

  • Moin Moin,
    derjenige, der im Geschäft mit Bargeld zahlt, ist der Dumme. Alle Gebühren der Kartenfirmen werden auf den Preis aufgeschlagen. Ist eine Mischkalkulation.

    • Ach, und Bargeld kostet nichts? Ich würde eher den Umkehrschluss formulieren, Kartenkunden müssen die Verwaltung des Bargeldes mitfinanzieren. Alleine was dem Staat (und somit auch der Allgemeinheit) durch die Lappen geht, weil Geschäfte das Bargeld an der Kasse vorbei abrechnen.

  • Bitte mal googlen:
    Goldman Sachs 1MDB
    Wenn die Karte dann im Rest der Welt zu haben ist, werde ich einen Bogen darum machen. Auch wenn ich der einzige bin und es niemanden interessiert.

  • Geiles Teil. Und der Tod vieler Bonuspunkte-Programme …

    • Also der Todesstoß für Datensammler? Soll mir recht sein.
      PayBack-Nutzer, die dann über Datenschutz diskutieren find ich am Lustigsten :-)

      AppleCard mit DailyCash ist absolut innovativ! Das will ich haben und zwar schnell.

      Und noch n Gedanke:
      jeder US-Bürger, der mit AppleCard Umsatz in Europa macht, erhält 2% DailyCash. Obwohl die Gebühren hier gedeckelt sind auf 0,3% pro Kartenzahlung. Das weiß auch GS und Apple ebenfalls. Also haben sie einen Weg gefunden, es zu finanzieren und sollten in der Lage sein, es in Europa genauso anzubieten. Wo ist mein Denkfehler?

  • Zitat zu Apple Card

    Fußnote 4 zu einer Präsentation von Apple wurde Cnet aber fündig. Dort steht der kleine aber bedeutende Hinweis: Die variablen effektiven Jahreszinssätze liegen je nach Bonität zwischen 13,24 Prozent und 24,24 Prozent. Preise ab März 2019″.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24960 Artikel in den vergangenen 4247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven