iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 683 Artikel
Internet der kleinen Häppchen

StreamOn Social & Chat: Neue Telekom-Option ist offiziell

105 Kommentare 105

Auf ifun.de konnten wir bereits in der vergangenen Woche vorab berichten, jetzt bestätigt auch die Telekom auf ihrem Mobilfunk-Portal: Neben „StreamOn Musik“, „StreamOn Video“ und „StreamOn Gaming“ wird nun auch die neue Zubuchoption „StreamOn Social & Chat“ vermarktet.

StreamOn Social Chat

Mit „StreamOn Social & Chat“ werden alle Datenverbindungen, die durch Social-Media und Chat-Apps der Telekom-Partner generiert werden, nicht auf das Datenvolumen der Vertragskunden angerechnet.

Laut unseren Vorab-Informationen kostet die Zubuchoption ab dem 06. September 4,95 Euro im Monat und ist täglich kündbar. Im Aktionszeitraum (18.06. – 05.09.2019) wird „StreamOn Social & Chat“ kostenlos angeboten. Wie bislang gilt: Kunden können bestehende StreamOn-Optionen mit der neuen Option kombinieren.

Die Telekom schreibt:

Ab dem 18. Juni startet die Telekom mit StreamOn Social&Chat das neue Angebot. Bis zum 5. September können Kunden einfach die Option als Aktionsangebot für 24 Monate sogar kostenlos dazu buchen. Selbstverständlich gilt dieses Angebot auch für Bestandskunden. Social&Chat wird natürlich auch für die Telekom Young-Tarife angeboten.

„StreamOn Social & Chat“: Das sind die Start-Partner

  • Soziale Netze: Facebook, Instagram, Snapchat, Tinder, Twitter, YouTube und Twitch
  • Messenger: WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram

StreamOn kann abhängig vom Telekom-Tarif mit unterschiedlichem Leistungsumfang kostenlos gebucht und genutzt werden.

StreamOn Social

Vodafone bietet mit Vodafone Pass ein vergleichbares Angebot an, beide Zero-Rating-Offerten sind mitverantwortlich für die konstant hohe Monatskosten der deutschen Mobilfunktarife.

Dienstag, 18. Jun 2019, 8:00 Uhr — Nicolas
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Buchung über die MeinMagenta App funktioniert auch.
    Was mach ich nun mit meinem ganzen Datenvolumen, wenn es quasi für nichts mehr angerechnet wird?

    • Wenn ich in der Magenta App dieses StreamOn Paket hinzufüge und dann auf „zur Kasse“ drücke, hat das dann Auswirkungen auf die Vertragslaufzeit? Sprich, ist das an eine Vertragsverlängerung gebunden?
      Danke für eine Antwort! :)

      • Nein, die alten Vertragsbestandteile bleiben unverändert bestehen

      • Nein ist lediglich eine Tarifoption. Der Rest bleibt wie es ist

      • Nein, du buchst ja lediglich eine Option, die du täglich kündigen kannst. Am Grundvertrsg ändert sich nichts.
        Viel Spaß damit :)

      • Sicher nicht. Ist ja eine zu- und abwählbare Option, die sich lediglich am laufenden Vertrag andockt.

      • Klasse, Danke euch!

      • Hallo :)

        Gibt es hier noch jemanden bei dem das hinzu buchen nicht funktioniert?
        Wenn ich auf Optionen ändern am Ende drücke kommt die Meldung ‚empty email‘ …
        Hat jemand das gleiche Problem oder kann mir weiter helfen ?

      • Hi Dorina, wenn du das über den Browser buchst, hast du keine Probleme

    • Da kannste dir dann jeden Monat auf die Schulter klopfen wie sparsam du mit deinem Datenvolumen bist- für schlappe 60+€/Monat… ;)
      Naja ich bin da ein nicht-wisser was streamOn anbelangt aber ich brauche auch meine 4gb für unter 10€ nicht auf somit kann ich nicht nachvollziehen wofür man das dann tatsächlich braucht :)

      • Also ich weis ja nicht was ihr habt aber ich zahle effektiv für meinen Vertrag nur 10€ (19GB + StreamOn) und habe seid etwa 15-16 Monaten noch kein Problem gehabt.

      • Lass sie reden, dass ist Neid und oftmals schönreden weil man für kaum mehr Geld nur bei o2 gelandet ist. Zahle für meinen Tarif Magenta M Young ( jeder wird einen u28 im familiären Umfeld haben) auch nur 39,99€ im Monat und das mit einem iPhone XS dabei. Effektiv zahle ich also 7,50€.
        Und ja so kann ich/man das rechnen, da ich mir das iPhone XS sonst auch so dazu gekauft hätte.

      • @Kembal:
        Das ist natürlich ziemlich gut- war mir aber nicht bekannt das man das so günstig haben kann- wie kommst du bei der Telekom auf so geringe Kosten?

        @schnee:
        Das hat nichts mit Neid zu tun- war selber früher bei der Telekom- nur irgendwann habe ich nicht eingesehen warum ich soviel zahlen muss- es kommt dabei natürlich wie immer auf sein nutzverhalten an aber pauschal würde ich sagen das man bei streamOn mehr bezahlt aber es i.d.R. gar nicht ausnutzen kann- ich lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren- und apropos schönreden: ist klar mit deinem vertag oder- weißte selbst und nein das kann man nicht so rechnen ;)

      • Okay dann erkläre mir bitte warum ich das so nicht rechnen kann? Du kannst entweder nur Tarife vergleichen, bei denen das gleiche oder wenigstens ähnlich teure Smartphone dabei war. Wenn ich hier schreibe, dass ich 39,99€ im Monat bezahle kommen 5 Kommentare von Leuten, die das mit Winsim etc. vergleichen und dann sagen sie würden ja nur 7€ zahlen. Das der Vergleich aber absoluter Mist ist, ist einfach Fakt. Denn wo tun diese Leute für 7€ ihre SIM Karte rein? Bei sich hinten?;)
        Nein, man muss sich das iPhone XS (in meinem Fall) aber so kaufen, ob bar oder als Finanzierung. Und den Preis kann ich da sehr wohl draufrechnen.

      • Man kann das nicht so rechnen weil das eine ganz klassische Finanzierung ist…ich nehme mal an du hast den (immer noch überteuerten) Magenta Mobil XS der ohne Smartphone 19,95€ kostet…mit iPhone XS kostet der dann deine sportlichen 39,95 + einmaliger Zahlung von 429,95€…das heißt du zahlst 20€ / Monat für das iPhone als Finanzierung bei 24 Monaten macht das 480 + die 429,95€ Einmalzahlung macht das 909,95€ …also eine ganz klassische Finanzierung- wenn du jetzt also winsim etc. mit deinem Vertrag vergleichen willst dann musst du die 19,95€ nehmen für 750mb Datenvolumen und streamOn…was ja im Prinzip auch nur Marketing ist und auf dem Prinzip von einer flat aufbaut- ob man damit in seinem nutzverhalten besser wegkommt wage ich zu bezweifeln…

      • Nein habe ich eben nicht. Ich habe den Magenta M mit 16 GB LTE ;) den kannst du jetzt gerne mit WinSim vergleichen. Stream On, das bessere Netz lassen wir jetzt mal raus. Und ich hab die Zuzahlung für das iPhone bei meinen effektiven Kosten schon herausgerechnet. Glaub mir, du wirst mit einzeln kaufen und Prepaid/Vertrag separat kein besseres Angebot bekommen, da wette ich was du willst (außer Mitarbeiter natürlich).

    • Das StreamON gilt nur innerhalb von Deutschland, sowie du also Deutschland mal verlässt benötigst du wieder mehr Datenvolumen.

      Auch wenn der Verbraucherschutz das schon angeprangert ist, ist es fraglich wie lange es dauert bis die Telekom StreamON auch im Europäischen Ausland Ihren Kunden Bereitstellen muss.

      • Ich kann den social flat nicht zubuchen, Für Ihr Benutzerkonto existieren zu viele Verträge.
        Was soll ich tun

  • Einfach mal eine Frage, weil wir hier in der Schweiz solches nicht kennen….

    Die Telekom (und Vodafone) lässt sich diese Option also vom Kunden und von den Partnern bezahlen?

    Wieviel müsste zum Beispiel Threema bezahlen (Einmalig/Wiederkehrend) um in diese Chat-Option zu kommen? Weis man da was?

    Alles in allem scheint mir dies ein tolles Geschäftsmodell für die Telcos und eine unhaltbare Situation für Kunden und Netzneutralität.

    Ich hoffe für euch, dass irgendwann mal ein grosser Telco mit diesem Unding bricht und eine echte 4/5G Flat für wenig Geld anbietet.

    • Bezahlt wird da gar nix vom Anbieter

      • Glaubst du ernsthaft, das da keine Summen fließen, damit Anbieter X da rein kommt?

        Nehmen wir mal an dem ist nicht so – wie generiert sich hier der Gewinn? Durch Kundenbindung?

      • Exakt das! Die Formulare findest du als Unternehmen online und die Verfahren sind transparent! Wenn von Unternehmensseite Geld fließen würde wäre es verboten, so ist es erlaubt weil jeder mitmachen darf!

      • Exakt dafür, Heinz. Kundenbindung.

    • Nein, StreamOn kostet die Partner nichts.

    • Die steuern dadurch einfach nur, dass niemand Unfug treibt und es bspw. nutzt um ein Torrent-Netzwerk zu betreiben und mit tausenden von Gigabyte Zugangspunkte lahmzulegen.

      • Guter Punkt, so weit habe ich noch garnicht gedacht. Ich habe StreamON eher immer als Test angesehen, wie viel Datenvolumen wirklich die Kunden so benötigen um entsprechende Tarife anbieten zu können.

    • Bei Stream-On funktioniert das Ganze so, dass die Telekom das für die Diensteanbieter erstmal ohne Kosten anbietet. Dabei muss der Dienstanbieter aber einen Vertrag mit der Telekom eingehen und sehr spezifische technische angeben machen. Die Telekom erkennt in ihrem Netz mittels DPI dann den Traffic, der dem Stream on Pass zugeordnet werden kann um ihn nicht anzurechnen. Wenn jetzt ein Anbieter seine technischen Systeme ändert, dann geht das nur mit einer Vorlaufzeit bei der Telekom. Außerdem ist man als Anbieter dem Risiko von Vertragsstrafen im 5-6 stelligen Bereich ausgesetzt wenn Angaben fehlerhaft sind. Theoretisch könnte ich jetzt also her gehen und das e-Mail Formular meiner Website in diesen Stream-On pass als Partner hinzuzufügen. Dem unternehmerischen Risiko und der geringen Flexibilität nicht mal eben den Server zu einem anderen Hoster umziehen zu können, kann sich aber nur ein großer Anbieter aussetzen.

      ….daher ist Stream on meiner Meinung Nach Schwachsinn. Die Telekom könnte genau so gut das Datenvolumen, dass für Stream-On drauf geht frei zur Verfügung stellen. Dann könnte man es auch für Dienste nutzen die nicht Partner bei der Telekom sind.
      Aber da die Bundesnetzagentur nur homöopathische Strafen verhängt lohnt es sich für die Telekom diesen Blödsinn mit den einkalkulierten Strafen weiter zu betreiben.

      • Richtig, so ist es.

      • „Die Telekom könnte genau so gut das Datenvolumen, dass für Stream-On drauf geht frei zur Verfügung stellen. Dann könnte man es auch für Dienste nutzen die nicht Partner bei der Telekom sind.“

        Mein StreamOn Datenvolumen beläuft sich im Monat auf knapp 300GB…

  • Buchbar aktuell nur für Telekom Kunden, Right? MD Kunden welche das Telekomnetz nutzen, profitieren davon aktuell nicht?

    • Warum sollten MD Kunden davon profitieren?
      Sind keine Telekom Kunden

      • Weil auch MD Kunden Magenta Tarife haben und auch StreamOn Music & Video und StreamOn Gaming.

        ALso kann man davon ausgehen, dass auch bei MD bald Stream On Social & Chat kommt, allerdings mit bisschen verzögerung.

    • Der Kunde profitiert hier garnicht.
      Ein Profit für den Kunden wäre es, wenn das Datenvolumen dass man mit Stream-On für ein paar Partnerdienste nutzen kann prinzipiell für alle Internetanwendungen genutzt werden könnte.

      • Kann ich nicht nachvollziehen. Es wird jetzt eigentlich kaum noch was angerechnet. Ich hab jetzt StreamOn Musik, Video und Social aktiv. Also ich finds gut. Und 50€ hab ich schon immer für nen Vertrag bezahlt. Ich kenne EPlus, 1&1, Vodafone. Ich geh vorerst nicht von der Telekom weg. Schreit ruhig alle.

      • Selber schuld. Ich bin nicht bereit 50€ für einen Vertrag im Monat zu bezahlen. Ein reiner Datentarif würde mir im Grunde reichen, die sind auch deutlich günstiger. Nur angerufen werden kann man damit halt nicht, was es nutzlos macht. Und StreamOn kann man nur in eh schon überteuerten Verträgen nutzen wo viel Datenvolumen enthalten ist … das ist auch einfach nur dumm

  • DKB unterstützt jetzt Apple Pay!!!

  • Warum darf ein staatliches Unternehmen eigentlich immer noch Tarife anbieten, die laut Gerichtsurteil von Beginn an rechtswidrig waren?

    • Liegt vielleicht daran, dass die Telekom kein staatliches Unternehmen mehr ist.

    • Die brd ist mit nicht einmal 15% Anteilseigner. Und ob streamon rechtswidrig ist, gab es IMO kein abschließendes Urteil.

    • Zeig doch mal dein Urteil! Immer diese Menschen die schreien etwas sei gerichtlich festgestellt verboten und dann ist es gar nicht so…

      • Doch momentan spielt die Bundesnetzagentur mit der Telekom Katz und Maus. Wobei die Katze eher ein ziemlich fetter, unmotivierter und träger zahnloser Tiger ist.

        Die Tarife wurden vom Verwaltungsgericht Köln als Europarechtswiedrig erklärt, da die Netztneutralität Verletzt wird.

        Erstmal hatte die BnetzA ewig gebraucht um sich Stream-On erstmal anzunehmen,
        Dann ewig gebraucht die Sache zu prüfen, dann ewig gebraucht eine Beschwerde anzustrengen.
        Letztlich wurde die Telekom zu einer im Verhältnis zu den unrechtmäßig erwirtschafteten Mehreinnahmen lächerlich geringen Strafzahlung verurteilt. Die Telekom sollte nachbessern. Hat das aber ignoriert.
        Stattdessen wurde gerade so viel verändert, dass der ganze Prozess von Neuem beginnt.

      • Und genau deshalb bin ich ein zufriedener Telekom Kunde!

      • msp wann soll das gewesen sein? Mir ist nur bekannt, dass es mal hieß die Telekom muss das StreamON auch Ihren Kunden im EU Ausland anbieten und die Video Drosselung auf xxx kbits muss raus.

    • Schau dir mal das Urteil genauer an, du wirst nicht mal mehr mit Halbwissen um dich sondern mit gar kein Wissen.

  • Tinder….. gibt es den da so viel Datenverkehr?!

  • Wucher! In anderen Ländern gibts mittlerweile echte Flatrates zu bezahlbaren Preisen. Nur die Deutschen lassen sich immer noch von den Netzbetreibern abzocken.

    • Na denn. Viel Spaß im Ausland. Schick uns ’ne Karte, wenn du angekommen bist.

      • Bitte auch gleich dann die Gehaltsabrechnung, damit wir ausrechnen können das es Prozentual gesehen doch nicht mehr so günstig ist.

    • Weil sich die Netzanbieter von Staat Abzocken lassen, siehe 5G Auktion. Bezahlbar sind unlimited Tarife aber auch schon hier (ab 28-31€/mtl)

      • Ja und keiner die Eier hatte einfach nicht zu bieten… Hätte gern gesehen was dann gemacht worden wäre und die die Regierung Ihre Versprechen bzgl. Messausbau dann hätte halten wollen.

    • Höre grad aus dem Ausland: Wucher, die Deutschen verdienen das x-fache mehr wie wir.

      • Das halte ich aber für ein Gerücht, denn alleine die Steuerlast ist in Deutschland am höchsten

      • Okay ihr beiden, in welchem Land in der EU verdient man denn besser als in Deutschland? Gut in den Skandinavischen Ländern wird es ähnlich gut sein. Aber der Rest? Verdient auch mit geringerer Steuerlast deutlich weniger.

  • Macht sich keiner Sorgen um die Erfassung der Daten, welches im Kleingedruckten erwähnt wird? Stichwort: Filterung von Datenverkehr bei StreamOn

  • YouTube und Twitch sind da auch mit bei?! Wie läuft das dann ab? Sind da wirklich die streams voll mit drin? Damit wäre ja die Video Stream Option, welche ich nicht buchen kann, unnötig.

    • Das hab ich mich auch gefragt, YouTube passt da ja eig nicht rein

    • Ich habe es mit Twitch ausprobiert und es verbraucht nach wie vor das Datenvolumen. Ich weiß nicht warum sie Twitch in die Kategorie soziale Netzwerke gepackt haben, weil es ja eigentlich um die Streams geht und um nichts anderes. Also Twitch ist vollkommen nutzlos in diesem Paket.

      • Es geht um den Chat in Twitch, nicht um den Videostream (dafür benötigst du StreamON Video aber da ist Twitch noch nicht mit bei).

  • Für Neu- und Bestandskunden wird es die Option 24 Monate für 0,- EUR geben. Und das schon ab dem Magenta Mobil S Tarif

  • Ich glaub wer das im Aktionszeitraum bucht, bekommt es für 24 Monate, wie es einige andere Seiten berichtet haben. Bei Details steht nämlich, dass die Option nach 24 Monaten automatisch gekündigt wird.

  • Kann man diese Option auch bei den Business Tarifen buchen?

  • Kann man diese StreamOn optionen eigentlich zu jedem Magenta Tarif buchen?

  • Vielleicht könnte ifun.de mal bei der Telekom Anfragen und ein Update bringen. Ich seh auch kostenlos für 24 Monate :)

  • Wenn ich jetzt ein YouTube Video in WhatsApp schaue, wird dann Datenverkehr gezogen ?

  • Also in meinem Tarif Magenta Mobile L ist diese Option kostenlos und habe sie gerade hinzu gebucht….
    Ist jetzt auch schon aktiviert…

  • Wie sieht es bei Instagram und Facebook aus, sind die Videos inkludiert oder nicht?
    Das sind ja die eigentlichen Datenfresswe

  • Eben ins Kundencenter eingeloggt, gebucht und ist auch schon freigeschaltet.

  • Bequem über die Magenta App gebucht.
    Innerhalb von 2 Minuten war die Option gebucht und bestätigt.

  • Videostreams sind nicht inkludiert – wie habe ich das bei YouTube und Twitch zu verstehen? Und Facebook/IG bestehen zu 50% aus Videos…

  • Bitte News aktualisieren!

    MagentaMobil Neukunden (ausgenommen MagentaMobil XS) und MagentaMobil Bestandskunden, die ihren Tarif nach dem 19.04.2017 gebucht haben oder in einen aktuellen MagentaMobil Tarif wechseln, können die Option StreamOn Social&Chat für 24 Monate kostenlos dazubuchen.

  • „Angerechnet werden jedoch das Laden von Werbung, Sprach- und Videoanrufe, das Öffnen externer Links und sonstige Inhalte, die nicht zum reinen Streaming gehören.

    Die Social-Mediaund Messenger-Dienste sind nicht Teil der Option und mit den teilnehmenden Partnern zu vereinbaren.“

  • VORSICHT! Bei YouTube und Twitch werden die Stream sehr wohl noch angerechnet. Es geht nur um die Kommentarfunktion bei YouTube und den Chat in Twitch. Hatte mich schon gefreut gehabt. Im Kleingedruckten der Telekom steht es aber auch drin: »Angerechnet werden jedoch Daten von VIDEOSTREAMS, das Laden von Covern, Werbung, Spiele (…)«

  • Na toll, wollte mal schauen was mich das kostet, jetzt hab ich noch 500mb mehr Freivolumen.
    Die 11,34 GB reichen ja nicht die nächsten 4 Tage :-)

  • Oh wie toll – mein Vertrag ist zu alt und ich kann es nicht hinzubuchen *rolleyes*

  • Ich würde mal vermuten das bei YouTube, Facebook, Twitch und Instagram auch die Videos inkludiert sind. Ich denke nicht, das die Telekom filtern kann ob ich bei Instagram jetzt eine DM sende, ein Bild anschaue oder ein Video like. Das dürfte schon alles dazugehören.

    • Das glaub ich auch. Es geht wohl eher darum, dass man die App nicht verlässt, oder die App eine andere einblendet. Aus WhatsApp Youtube öffnen. Wobei das mit SO Video ja eh kostenlos ist.

  • Jetzt bitte noch Apple Dienste. IMessage, Cloud. Das wärs.

  • Bin mit dem Wohnmobil auf Fahrt durch Ukraine und Russland. Eine Prepaid Datenkarte mit 20GB kostete in der Ukraine 5,-€. super LTE Empfang.
    Bei einer ähnlichen Karte in Russland habe ich für 60 GB bei 14 Tagen Laufzeit 10,27 € bezahlt. Das kriegt man normal nicht alle. VPN Tunnel zu meiner Fritz-Box zu Hause waren stabil. Darüber habe ich telefoniert.
    Für was zahlen wir in D diese Wucherpreise?

    • Und die Menschen in der Ukraine verdienen nochmal was? Ach genau, Peanuts. Hier wird so dermaßen „Kirschen picken“ praktiziert, das ist ja manchmal echt unglaublich. Ich finde die Tarifpreise in Deutschland auch nicht gut, aber die Preise mit einem „momentan“ 3-Welt Land zu vergleichen, ist so sinnlos. Auf den Straßen in Thailand/Indonesien kannst du von 5€ auch essen wie ein König, in Deutschland kriegst du dafür 2 belegte Brötchen. Absolut nicht vergleichbar.

  • Ich habe die Social und Chat flat heute gebucht, also somit auch nichts bezahlt, heißt das ich muss dann erst ab dem 5. September bezahlen oder garnicht ?
    Und meine 2. Frage: Entstehen dadurch indirekt iwelche kosten?

  • Weiß einer wie das ist mit „Social & Chat“, sind da die Youtube und Amazon Video Inhalte in HD oder nur in 480p erhältlich?

    Wenns geht dann mit einem Link wo man das nachlesen kann, wenn jemand aus Erfahrung berichten kann dann auch gerne das :)

    Danke für eure Hilfe :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25683 Artikel in den vergangenen 4370 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven