iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
2007 waren es noch 100 Mio.

Standard-Suchmaschine auf dem iPhone: Google zahlt 3 Milliarden

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Seit dem Start des ersten iPhones 2007 setzt Apples Smartphone auf Googles Suchergebnisse. Bereits in den Werkseinstellungen des iPhone-Betriebssystems ist Google als Standard-Suchmaschine eingetragen und übernimmt die Websuche innerhalb des mobilen Safari-Browser.

Suche

Zwar hat sich Apple an anderen Stellen in macOS und iOS mittlerweile für die Ergebnis-Anzeige der von Microsofts angebotenen Bing-Suche entschieden und neue Browser-Suchen wie DuckDuckGo eingeführt, in Safari hält Google jedoch wacker seinen Platz. Und dieser Platz kostet.

Während Google noch 2010 jährlich gut 100 Millionen US-Dollar für den Platz der Standard-Suchmaschine im iPhone gezahlt hat, soll dieser Betrag 2014 auf eine Milliarde Dollar gestiegen sein; in diesem Jahr soll Google schon 3 Milliarden Dollar in die Hand genommen haben, um weiterhin von Apple präferiert zu werden.

Dies berichtet der US-Nachrichtensender CNBC und beruft sich auf die Analysen des Investmenthauses Bernstein.

Googles Gebühren würden demnach einen großen Anteil an den Service-Umsätze Apples haben – und dies nicht ohne Grund. Aktuell kommen 50% aller mobilen Google-Suchanfragen von iPhone-Nutzern.

Dienstag, 15. Aug 2017, 8:29 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 50% bei der Masse an Androiden? Kann ich mir nicht vorstellen. Die haben die Google suche ja schon im Homebildschirm parat.

  • Tja, ich schalte dennoch auf BING um. Einfach weil es Siri nutzt und ich wirklich mal per Sprache und dann wieder manuell suche und es nicht mag, unterschiedliche Maschinen zu nutzen. Schade, dass man die Siri-Suche da nicht anpassen kann.

  • Was für eine Summe!
    Das witzige dabei ist, dass Apple Google hier an den Eiern hat. Genauso wie viele von uns und dementsprechend die Preise Jahr für Jahr schön hochziehen wird.

  • Bei mir kommt der Schnüffelkonzern nicht mehr an erster Stelle! Habe seit Langem das Duck DuckGo fest eingestellt und ich bin vollstem zufrieden mit dieser Suchmaschine !
    Google habe ich im Notfall nur als Lesezeichen abgelegt.

    • +1 Mann muss sich ja nicht noch gläsern machen als wir schon sind. Die Privatisierte NSA lass ich auch links liegen im Suchmaschinen Bereich. Die Adds machen das Ergebnis sowieso sinnlos.

      • Und dafür eine Suchmaschine nehmen, mit der man weniger findet? Bin ja sonst auch eher vorsichtig, aber das ist es mir nicht wert.

      • Wieso weniger? DuckDuckGo setzt doch, wie auch Startpage, auf die selben Googleergebnisse, bereinigt sie nur vor der Anzeige.

  • Google went evil … me went duck duck go

    Apple shouldn’t take mo from them, very sad behaviour

  • Wenn Google die 3 Milliarden nicht zahlt, zahlt dann Microsoft diese Summe für Bing?
    Was wäre denn die Alternative für Apple?

  • Jedesmal wenn ich eine Alternative zu Google versuche dann erwischt mich das kalte Grauen. Bing ist furchtbar, die Ente produziert irrelevante Ergebnisse, einfach schauderlich.

    So ist es mit Vielem. Man kommt von Google nicht los, ohne auf vieles zu verzichten. So sad.

  • Die Suchergebnisse von Google haben leider selten was mit meiner konkreten Anfrage zu tun, sondern bilden eher populäre Treffer ab, in denen meine Suchwörter i.d.R. gar nicht vorkommen.
    Ich bin daher auf Startpage.com gewechselt, das ignoriert meine Suchwörter nicht und ist auch noch anonymer.

    • Du kannst den Suchbegriff in Anführungsstriche schreiben, dann wird er bei der Suche mit eingebunden. Aber Du hast recht, das Verhalten von Google mag ich auch nicht.

      • Das klappt leider auch nicht immer und ist ausserdem sehr umständlich.
        Es gibt noch den Parameter allintext: , aber da darf man dann nach wenigen Versuchen gleich Captchas beantworten, weil man für einen Robot gehalten wird. Also etwas abseits der Masse bekommt man schnell Probleme…

    • Guter Punkt! Es ist sehr nervig dass Google Begriffe einfach ignoriert, häufig auch dann wenn sie per „+“ eingebunden werden.

      Warum machen die das? Das ist wie wenn du einem Drogenhund befiehlst „such!“ und er kommt mit einer Banane zurück.

  • Wieso weniger? DuckDuckGo setzt doch, wie auch Startpage, auf die selben Googleergebnisse, bereinigt sie nur vor der Anzeige.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven