iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
   

So wenig Platz bieten Apples 16GB Geräte

Artikel auf Google Plus teilen.
143 Kommentare 143

Schön das hier mal jemand nachgerechnet hat. Unter der Überschrift „Apple’s iOS Apps are Bloated“ widmet sich Kirk McElhearn der Tatsache, dass Apples günstigste iOS-Geräte noch immer mit einem Speicher von nur 16GB verkauft werden.

Ember3

Entgegen dem Trend des restlichen Marktes hat Apple in auch in diesem Jahr noch 16GB-Geräte im Angebot. Zwar wurden die neuen iPhone 6-Modelle im mittleren und oberen Segment von 32GB auf 64Gb bzw. von 64GB auf 128GB aufgewertet, die Einsteiger-Modelle bringen aber weiterhin nur lächerliche 16GB auf die Waage.

Wir erinnern uns: Bereits das iPhone 3G wurde 2008 mit einem Speicher von 16GB angeboten. 2008!

Doch zurück zum Taschenrechner. Die Entscheidung der Marketing-Abteilung Cupertinos mag aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehbar sein, im Alltag jedoch, dürften viele iPhone-Anwender, die sich für ein 16GB-Gerät entschieden haben, schnell mit frustrierenden Erlebnissen konfrontiert werden. Allein die Software-Aktualisierung von iOS 7 auf iOS 8 benötigte bis zu 5GB freien Speicher.

Hinzu kommt, dass Apples 16GB-Geräte natürlich keine 16GB freien Speicher vorhalten. Frisch ausgepackt, liefern die meisten 16GB-Devices (wir sprechen von iPhone und iPad) nur ~12,6GB nutzbaren Speicher.

Ember-21

Ist das iPhone fertig eingerichtet, bietet iOS die Installation von Apples Haus-Applikationen an. Nimmt man das Angebot an, verabschieden sich noch mal 3+GB Speicher. Apple zeigt zudem gut 1,3GB belebten Platz für „andere“ Dateien an.

Für die eigene Musik, die selbst geschossenen Fotos, die privaten Videos und alle anderen Applikationen, die euch noch interessieren, bleiben so nur noch >10GB freier Speicher. 2014 eigentlich ein Unding.

Und nicht vergessen: Apples iPhone 5c wird aktuell sogar noch mit Speicher-Größen von nur 8GB angeboten. Das iPhone 6s sollte hier dringend nachbessern.

apples-Apps

Speicherfresser: Apples Standard-Apps
Donnerstag, 13. Nov 2014, 16:06 Uhr — Nicolas
143 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ⚡️i-was-dann⚡️

    Seit 2011 nutze ich mein gutes, altes IPad 2 mit 16 GB und komme immer noch prima klar.

    • ipad ist was anderes. Ich komme mit meinen 16GB auf dem Mini auch ganz gut zurecht. Allerdings habe ich meine Musik, Fotos usw. ausschließlich auf dem iPhone. Das iPad wird eher zum schreiben, Graphic Novels lesen und zum surfen verwendet. Und ich denke nächstes Jahr werde auch ich mehr Speicher brauchen.

      • Fotos gehören nicht auf ein Smartphone, für kurz mal zeigen Okay aber für Archivieren gehören sie da definitiv nicht drauf.

        Gleiches gilt für Musik, man muss nicht ständig alles mit sich rumschleppen.

      • Wie hörst Du denn Musik im Auto/Urlaub/Bahn?
        .
        Also ich hab nicht vor mir ein Discman, ein USB Brenner und Rohlinge zu kaufen um Musik zu hören.
        .
        Das einzige was ich nur zustimmen würde, die Musik auf dem iPhone sollte immer nur eine Kopie einer Externen Musik Datenbank (iTunes etc) sein und nicht als Unikat drauf enthalten sein.

      • fotos verbrauchen ja wohl am eller wenigsten platz..
        und da das smartphone den mp3 player mehr oder weniger unnötig macht und ersetzt hat, haben eben die meisten leute ein wenig was an musik auf ihrem phone
        ich kenne niemanden der neben seinem smartphone zusätzlich noch einen mp3 player mit sich rum schleppt geschweigedenn dafür noch geld ausgibt

      • Fuchs, da täuscht du dich aber gewaltig! Ich selbst habe mehr als 5gb Fotos (mehr Spaß Fotos) auf den Gerät um in diversen Situationen immer mal was parat zu haben. Und einen iPod hab ich auch aber der ist nur fürs Auto. Mfg 16 GB sind aber dennoch ok!

      • Dito, ich habe ebenfalls ca. 5 GB an Fotos. Und natürlich habe ich nicht meine ganze Mediathek auf dem iPhone, aber 3GB Musik kommt da bestimmt zusammen. Und dazu sehr viele Apps, die auch einiges verbrauchen.
        Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass dies bei vielen anderen ähnlich ist

      • @Futzi.2

        Ich höre auch Musik, ich habe meine Favoriten auf iPhone und immer etwas aktuelles. Schafft es eines von den Aktuellen in die Favoriten so ist es für meinen Geschmack besonders gut, schafft das aktuelle es aber nicht in diese Liste zuwandern. So fliegen sie wie ca 95% der anderen Lieder wieder vom iPhone.

        Im Auto liegt ein iPod falls ich mal etwas hören will was nicht in meiner Favoriten Liste ist.

      • also mir reichen 16 gb mittlerweile auf meinem 4. iphone (5) und meinem zweiten ipad (air) immernoch aus. Die ganzen apps von apple brauche ich nich weil ich auf den geräten nicht produktiv arbeite. Nächstes iphone bekommt aber 64gb um videos zu machen. Da reichen 3 frei gb leider kaum.

    • na ja, also seit dem Update auf iOS 8.0 bzw. 8.1 macht das iPad 2 mit 16 GB allerdings keinen Spaß mehr, danach war für mich die Entscheidung gefallen, ein neues ( bzw. jetzt wieder altes) iPad Air mit 64 GB zu kaufen und habe es auf jeden Fall nicht bereut. Ich rühre das iPad 2 nur noch in Notfällen an, alles ruckelt, selbst wenn man alle Applikationen schließt. Bis iOS 7.1 war es noch ok.

    • Dank iMatch und der iCloud habe ich mich für 16 GByte entschieden. Es war richtig so. Ich Sorge mit einem schnelleren Workflow dafür, dass die Bilder auf den externen „Terras“ landen. Und die Musik wird dank der Telekom mit der enorm grossen LTE-Abdeckung überall gestreamt. Heute wieder mal genial (beim Taxifahren) per Bluetooth verbunden: Kindermusik (aus der Bücherei geliehen/Cloudkopiert) abgespielt. Der kleine Fahrgast war glücklich und die Eltern überrascht. ☺ 16gb passen.

      • Grosses iPhone mit kleinem Datenvolumen (günstigerer Vertrag) macht für mich Kostentechnisch mehr sinn als kleines iPhone mit grossem Datenvolumen (teuerer Vertrag). Also Speziell jetzt zum Thema Musik aus der Cloud. In anderen Bereichen kann es andersrum mehr sinn machen.

      • Find ich gut. Sollte mehr solcher Taxifahrer geben. Das hast du echt Super gemacht :-)

      • Und mit der neuen iCloud library werden auch die Fotos auf dem Iphone in einer weniger speicherfressenden Version gespeichert. Falls gewünscht.

  • Naja es soll Leute geben den reichen auch 8 oder 16GB Speicher, also warum aus dem Programm nehmen, wenn es dafür „günstiger“ ist.

    • Ist es aber rein rechnerisch nicht:
      Iphone 6 mit 64 GByte hat jetzt den Preis vom iPhone 5s mit 32 GByte. Somit müsste nach Adam Riese das iPhone 6 mit 16 GByte entweder 32 GByte haben oder 100€ günstiger sein. So wie Apple das im Moment macht ist das nicht ok. Abschöpfen von Kunden denen das 16 Gbyte Modell reicht. Gibt scheinbar noch genug die nur 16 kaufen also warum daran was ändern.

      Grüße

      • Hätte das iPhone 6 32 GB wäre es Genauso teuer wie das 5s mit 32 GB. dann hätte man dieses noch günstiger anbieten müssen

      • Die 16 GB Version wird halt gerne von den Providern als subventioniertes Handy angeboten…..

      • @Clinnt: Es wird auch gerne hier im Forum die 16GB Version preislich mit Androiden verglichen, die jedoch oft schon 32GB an Bord haben, bei gleichem oder sogar weitaus geringerem Preis!

      • @Meta
        Einfach nicht richtig, es wird immer die kleinste Version genommen, und bei locker 7 von 10 Android Geräten sind es wie bei Apple 16 Gb, oft nur erweiterbar. 16-128GB, da ist für jeden was dabei, meiner Meinung nach.

      • @ennienns:
        Aber erweiterbar bedeutet ich Kaufe mir für Musik, Filme und Höhrbücher und auch manch eine App einfach eine 64GB MicroSD für 30€ und ich hab mehr als das Mittelklasse iPhone zur Verfügung. Übrigens kann ich bei einem Totalschaden, z.B. Displayschaden oder Wasserschaden die MicroSD unter umständen mitnehmen. Beim iPhone muss ich mindestens 100€ draufzahlen um ein nutzbares Smartphone vorzufinden.

  • Wo gibt es denn Siri als eigenständige App?
    Das sehe ich grad zum ersten Mal.

    Gruß

  • Also, mir reichen die16gb voll und ganz! Ich habe mir auch nicht 5 Kalender und 18 Tastaturen runtergeladen.

  • hsbe seit 2008 iOS Geräte (aktuell iphone 6 plus(.
    Habe bis zum heutigen Tag keine Platzprobleme. iCloud und musikstreaming sei Dank. Wenn man das konsequent tut ist alles gut. Alle anderen mit größeren Speicherplatz :
    Glückwunsch . Jeder muss wissen was er für ein Gerät benötigt. Solange es 16 gb gibt bleibe ich dabei !!!!

  • Sehe das Problem nicht, habe ein 16GB iPhone 5s zurzeit noch und habe dort 5,1 GB Frei.

    Gibt da einen ganz guten Trick, auch mal nicht benötigte Apps wieder löschen und das iPhone ist auch kein Fotoalbum somit muss man dort keine Fotos haben die älter sind wie 1 Jahr. Wenn Ihr es aber schafft innerhalb eines Jahr so viele Fotos zumachen das der Speicher voll wird, so empfehle ich euch mal eine richtige Kamera. Denn dann ist das schon wieder ein Hobby für sich.

    • Seh ich ähnlich, ich bin zwar inzwischen auf 64GB der Musik wegen aber als ich davor noch auf 16GB war hab ich in unregelmässigen abständen mal alle Apps durch geschaut und mich einfach gefragt: „wann hast du sie überhaupt mal benutzt?“ – Resultat: ich hatte nie Speicher Probleme weil viele Apps geladen, ausprobiert und vergessen/uninteressant werden ist das speichern dieser auf Dauer dann auch unnötig!

      • Das 6er wird bei mir auch 64GB sein, jedoch nur da es ein Freund mir aus der Schweiz mit bringt und es so mich fast da gleiche kostet wie aus De mit 16GB.

        Sehe generell aber denn Sinn nicht, warum einige so ihre Smartphones mit Daten zumüllen müssen. (Daten Messi?)

      • Generation selfie kids

      • @Janis
        bei den selfieisten landen doch die Fotos sofort auf Facebook, da braucht man sie doch nicht noch Jahre lang auf Smartphone oder?

  • Find es auch echt seltsam das die immer noch 16GB anbieten.
    Ich glaube, dass die einfach damals so viele 16GB Chips eingekauft haben und diese jetzt erstmal los werden müssen.
    Seit dem iPhone 4 müssen es 32GB sein. Ansonsten finde ich es total nervig, gerade bei iOS Updates immer Daten löschen zu müssen.

  • Das ist leider wahr, 16GB sind nicht mehr zeitgemäß! Genauso wenig wie die Aufpreispolitik von Apple für die größeren Modelle.

  • Guter Artikel. Wer dann noch ein Navi drauf hat und ein paar Musikalben und im Urlaub mal paar Fotos und Videos dreht ist sehr sehr schnell gearscht.

    Natürlich geht das irgendwie: Fotos und Videos regelmäßig löschen, Musik einschränken, etc.

    Aber mir war das nun auch zu blöde und ich hab dankend dieses Jahr endlich mal bei günstigen 64 GB zugegriffen.

    32 GB sollten trotz allem in dieser Preisklasse endlich Standart sein.

    • Habe ein Navi oben, nur nicht immer alle Karten. Die Lade ich dann nach wenn weis das ich sie brauche, spontan Fahre ich selten nach Spanien, Italien oder Frankreich etc. Somit langt für das immer dabei haben Deutschland und Österreich.

      Fotos und Videos werden mit einer vernünftigen Kamera in Urlaub gemacht, für Schnappschüsse reicht das Smartphone und selbst dann muss man die Fotos nicht immer dabei haben.

      Man braucht auch keine Fotos der letzten 6 Urlaube immer dabei. Daher schadet ein aussortieren und archivieren nicht wenn man schon mit den Smartphone Fotos macht.

      • Bla bla bla….

      • @Shayne
        Müll ruhig weiter dein Smartphone zu, dir langen irgendwann auch keine 128GB etc. mehr. Denn wenn man nicht aussortiert hat man immer Platz Probleme, ist mir nur klar das 12 Jährige Kinder die von Mama alles in Po geschoben bekommen so etwas nicht kapieren.

    • In einem totalitärem Regime, würde ich Deine Aussage unterstützen, wir haben aber eine Demokratie und der Mensch hier geniesst die totale Freiheit.

      Es liegt am Käufer, für was er sich entscheidet und man soll es nicht glauben, das iPhone ist und bleibt ein Telefon, wenn auch ein total überteuertes.

      Wer es als Telefon nutzt, kommt prima mit den 16GB aus.
      Wer es als Multimediatool benutzt oder ein App Messi ist, der kauft sich ja wohl kein 16GB Gerät.

      Und die, die es nicht wissen, sind selbst schuld, da hätte man sich vorher Gedanken machen müssen, warum also so ein unnützer Artikel gepostet wird, erschliesst sich mir nicht.

      Demnächst bei Auto-Bild:

      Der neue Smart – warum Mercedes ein so kleines Auto auf den Markt bringt, ist unverständlich, jeder weiß doch, das ein Einkauf bei Ikea damit in einem Drama endet……

      • Autovergleiche hinken immer. Du weißt sicher auch, warum MB die Marke Smart gekauft hat.

  • Boh ey was fürn Dünnlaber.
    Mal darüber nachgedacht warum es solche geräte gibt ?
    Apple ist dich nicht Blöde. Das sind Business Kunden die haben nix auf Ihrem Gerät bis euf wenige Apps. Einfach mal bisserl Lesen.

  • Stimmt absolut! Aktuell ist 8 und 16GB eindeutig nicht mehr zeitgemäß, aber die Not macht bekanntlich erfinderisch. Ich könnte mir vorstellen dass Apple erwartet, dass die User mit zu wenig Speicher noch mehr die iCloud nutzen sollen oder auf ähnliches z.B. NAS oder sonstige Dienste aufspringen. Ich persönlich finde auch ohne iCloud die 16GB interessant, da man so regelmäßig erinnert wird die Fotos/Videos woanders als auf dem iPhone zu speichern :-)

  • Hab zwei 16 GByte iPhone 6 zuhause.
    Absolut kein Problem wegen des Speicherplatzes.

    Fotos und Videos kommen sofort auf den Rechner bzw. in die Cloud, an Apps kommen nur die absolut nötigen auf das Gerät (die mitgelieferten Apps sind ohnehin sehr nützlich), die paar 300 mp3s nehmen nicht viel Platz weg, Updates mach ich über iTunes, Navi brauch ich keines mehr (mein Auto sucht selbst), da bleiben immer ca. 7 GByte frei.

    64 GByte würden sich auf meinen Geräten einsam fühlen :-)

  • Ich hab mir nen 6er gegönnt und weis nicht mehr was ich noch alles in den freien 8GB speichern soll. Musik liegt bei mir schon lang nicht mehr lokal auf dem iPhone und für Fotos und Videos sind freie 8GB ausreichend. Die werden von uns regelmäßig vom Device auf ihren endgültigen Bestimmungsort verschoben. Ich hab sogar noch das Bedürfnis mich von ein paar Apps zu trennen, die ich gefühlt eh nie öffne. Also je nach Nutzerverhalten können 16GB auch „zu viel“ sein. 8GB ist natürlich schon sehr hart…

  • Ich nutze iCloud und habe noch über 5 GB frei.

  • Ich denke Apple hat bewusst die 16GB Varianten im Angebot belassen und die 32GB Modelle gestrichen, damit die Kunden direkt die 64+ GB Geräte kaufen und sich so höhere Umsätze erzielen lassen. Apple selbst ist sicherlich klar, dass die 16GB Modelle nicht mehr zeitgemäß sind und sie dachten sicherlich auch, dass dies auch viele Kunden so sehen und die besser ausgestatteten Geräte kaufen. Wenn dies nicht der Fall ist, so war es von Apple wohl ein Schuss in den Ofen.

    • Danke. Ich glaube du bist bisher der einzige unter den Kommentaren hier, der das verstanden hat!

      • Das befürchte ich auch :-)

      • Apple gibt den Kunden das was sie wollen, es gibt genügend die eine 16GB Version kaufen. Da Ihnen diese langt, für Kunden die mehr Speicher brauchen bietet Apple ja 64GB etc. an.

        Bei uns in der Firma haben sind auch alle 5S iPhones mit 16GB und nicht mit 32 oder 64. Denn auch wenn wir sie Privat nutzen dürften, so machen das nur die wenigsten. Spätestens nach den ersten Urlaub wo ständig das Teil klingelt wegen der Arbeit weis man warum der Kollege es nicht Privat nutz und zum Feierabend auf Schreibtisch liegen lässt.

      • Der logischere Schritt wäre aber allen 16GB Kunden zum Preis der 16GB Modelle 32 GB Speicher anzubieten. So zahlt ihr im Grunde den Preis eines 32GB Modelles, habt aber nur 16GB.

      • @Orhan
        So wirklich kann ich deine Schlussfolgerung nicht nachvollziehen.

      • Dann denk mal nach…
        IP6 128gb 899€
        IP6 64gb 799€
        (IP6 32gb 699€)
        IP6 16gb 699€ – huch

      • Denk du mal in die andere Richtung.

        iP 6 (16GB – 699€) (Genau so teuer -> obwohl größeres Display)
        iP 6 (64GB – 799€) (wow, letztes Jahr habe ich dafür nur 32GB bekomme)
        iP 6 (128GB – 899€) (yeah, letztes Jahr gab es für diesen Preis nur 64GB)

        iP5s (16GB – 699€) (20€ teurer -> Touch ID)
        iP5s (32GB – 799€)
        iP5s (64GB – 899€)

        iP5 (16GB – 679€) (50€ teurer -> größeres Display)
        iP5 (32GB – 779€)
        iP5 (64GB – 879€)

        iP4s (16GB – 629€)
        iP4s (32GB – 729€)
        iP4s (64GB – 829€)

        iP 4 (16GB – 629€)
        iP 4 (32GB – 729€)
        iP 4 (64GB – 829€)

        Preise davor Interessieren nun mal nicht, denn da gab es das iPhone nur mit Vertrag.

        Klar auch ich hätte es gut gefunden wenn die es mit 32GB los gegangen wäre, jedoch ist diese Speicher Größe trotzdem absolut ausreichend und der Preis ist wie letztes Jahr obwohl das Gerät wieder größer geworden ist.

        Ich habe schwer damit gerechnet das die Preise nochmal angehoben werden das es mit 750€ los geht. Denn das wäre der Typische Zyklus von Apple gewesen.

  • Stimmt aber Gerät im mobile Device Management hat nur beschränkt apps. Da reicht das 16 GB Modell aus.

  • ich hoffe diese pfeifen sehen das bald ein, spätestens wenn sie sich weiter über die ausbleibenden ios 8 aktualisierungen bei über 40% der kunden wundern. ich kenne alleine in meinem freundeskreis bestimmt 10-15, die nur aus fehlendem platzmangel nicht updaten können. die hälfte von denen hat auch keinen rechner mit itunes, wo es mit weniger platz geht.

  • 16GB sind für den Standard Nutzer ausreichend.

    Hatte es selbst 1 Jahr im Einsatz. Man muss halt regelmäßig ausmisten. Fotos/Videos/Musik.

    32/64 aber wesentlich besser und stressfreier nutzbar.

  • Mich nervt am meisten, dass viele Programme soviel cache anhäufen, speicherplatz wegnehmen und man diese daten nur löschen kann wenn man die ganze app kurzzeitig löscht..

    • Kenne ich zwar nicht so extrem, dass es bei mir Speicherplatzprobleme gibt, aber so eine Funktion, bei der man den Cache einzelner Apps löschen kann, wie bei Android, wäre klasse.

      • Ob das so viel bringen würde weiß ich nicht, wenn man überlegt wie lange jetzt allein Facebook schon braucht und dabei werden nur die aktuellen Sachen nachgeladen.

        Was wäre da wohl wenn der Cache nicht da wäre, wie lange würde es dann dauern wenn ein Kompletter Tag geladen werden muss.

        Und solche Apps gibt es zahlreiche.

      • So dumm ist das garnicht, ein Freund hatte letztens auch das „Problem“, dass seine 16 Gb bis auf 50mb voll waren. Also geschaut, welche Apps Platz nehmen und gelöscht werden könnten: Facebook war bei ihm inzwischen 800mb groß! Da kann wohl kaum noch von Cache die Rede sein. Also App gelöscht und neu installiert, danach waren es nur noch ~70mb.
        Es fehlt in ios einfach eine Option zum Löschen der Apo-Benutzerdaten.

  • bei mir sinds bis zu 5GB „andere“ auf dem 6 Plus mit 64GB Speicher fällt das nicht so auf aber mich würde trotzdem mal interessieren wie sich das zusammen setzt.. zumal ich es nicht aus einem Backup gemacht hab sondern völlig neu eingestellt..

  • Liebes Team von Apple,

    bitte produziert weiterhin 16 GB-Varianten des iPhones, denn nicht jeder braucht 32+ GB Speicherplatz und / oder ist dazu bereit, 100€ mehr für ein paar GB zu zahlen.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thom

  • Das „kleiner als“ ist das hier: <

  • Einfach mal nicht am falschen Ende sparen… Das 128er macht richtig Spaß :-D

  • Niemand ist gezwungen die 3 GB an Apple Apps zu laden. Meine Frau hat sich mit ihrem 16 GB bisher noch beklagt.

  • Ich verstehe dass mit den 16 (oder sogar 8GB) GB Versionen auch nicht mehr so ganz. Klar, dass mehr dann zur 64GB greifen und so erstmal mehr Umsatz & wahrscheinlich mehr Gewinn produzieren. Allerdings machen die 8/16-GB User meist auch weniger Umsatz im App/iTunes-Store, und da Apple da ganz gut mitverdient verstehe ich es nicht das Apple so mit dem Speicher knausert.

    • kenne kumpels, die entscheiden sich bewusst für 16 gb. reicht denen völlig. keine unnötigen apps und hauptsächlich wird es zum surfen und whatsapp genützt. bilder und musik auf minimum, weil sie es nicht brauchen.
      paar verwandte haben sogar 8 gb und noch nie probleme gehabt.
      ich glaube apple wird schon anhand der verkaufszahlen wissen, was gefragt ist. oder wie erklärt ihr euch, dass kein iphone color mehr da ist? :)

  • Für mich ist mein iPhone (neben dem Telefonieren) in erster Linie ein Gerät, welches mir viele
    andere Geräte ersetzt (NAVI, Taschenrechner, PW-Tresor, Dokumente, Umrechner, Taschenlampe …), daneben eine Kamera für immer dabei, ein Notitzblock, ein Wecker … und dann noch etwas Musik für ab und an. 16GB bekomme ich niemals voll.
    Ich bin aber eben auch nicht so ein Musiksammler wie viele Kiddis hier. Ich muss nicht 10.000 Lieder oder alle meine Fotos auf einem Gerät haben.
    Es ist eben nicht jeder. Und viele Kunden brauchen nicht so viel Speicher. Und bevor ich mehr zahlen muss für Speicher, den ich nicht brauche, sollen sie lieber die 16GB Geräte anbieten. Die Diskussion ist daher für mich völlig unsinnig. Ein SUV ist auch nix für jeden, ein Sportwagen genauso wenig. Oder ein Kombi, ein Cabrio, ein Coupé …

    • auweeeh,…. immer diese Schönlinge xD … und diese vom Himmel geholten Vergleiche. xD SUV / Smartphone

      Ich möchte mein Gerät richtig voll knallen können, ob Messi oder nicht. Hier kann mich Apple mit einigen Geräten leider nicht mehr bedienen.
      Ich finde auch, wenn man mit 16 GB wirbt, sollten auch am Ende 16 GB zu Verfügung stehen. Auch schön, gell? ;)

  • Seit spotify hab ich kein Speicherproblem mehr. Bilder sichere ich regelmäßig. Grundsätzlich stimme ich der Sache aber zu. 16GB rausnehmen und 32GB als Mindestgröße anbieten wäre meiner Meinung nach sinnvoll.

  • Habe seit jeher 16 Gb und es reicht mir locker. Habe momentan 1,6 Gb frei. Sehe es auch gar nicht ein für weitere 16 Gb 100 € zu zahlen? Mit welcher Begründung rechtfertigt man für 16 Gb 100 € Aufschlag. Ich hab gestern ne Mirco SD-Karte mit 16 Gb gekauft, für 13 € und ich glaube, dass war ne teure

  • 16 Gigabite reichen mir auch.
    Musik kommt entweder via Spotify oder ftp. Lediglich das neue FarinU Album habe ich aufm Handy.
    Videos sind aufm iPhone eh bäh und selbst wenn dann mittlerweile auch nur per stream (aufm 16 gb ipad).
    Bilder kommen auch direkt aufn Server und mit allen spiele apps und produktiven apps habe ich momentan noch ca. 3 gb frei.
    Reicht als puffer nach oben hin alle mal.
    Ich sehe es bei den aktuellen Speicherpreisen nicht ein Apple 100€ für sowas zu geben.

  • Habe seit meinem iPod touch immer die mittlere genommen, danach stets Vollausstattung, Speicherplatz ist wie Hubraum, gibt nie zuviel gerade beim iPad Air 2 habe ich jetzt mit 128GB keine Speicherplatzprobleme.

  • Mann, mann, mann. Oh, 16 GB, lächerlich!
    *facepalm*
    Wenn Apple die 16 GB-Geräte streicht, haben sie schonmal einen Kunden weniger. Dann schau ich mich mal bei Android um. Mir reichen 16 GB vollkommen! Ich habe momentan sogar 7,6 GB frei (!). Mit 36 Apps, über 500 Bildern und ~300 Liedern (mtv music).
    16 GB ist perfekt. Wer braucht Mega-Fotoalben unterwegs? Es gibt auch externe Speicher, die man an die Fritzbox anschließen kann. Und @mvd-maNu: Wo braucht man Musik wenn nicht unterwegs auf dem iPhone?!

  • na ja, so ei gerät mit ebenfalls 50% gewinnmarge muss es ja noch für die ghetto voll assis geben, damit auch die wer sein können….

  • Mich kotzt auch an, das zb Facebook enorm den Speicher zumüllt und ich mich davon nur befreien kann, wenn ich die App lösche und neu installiere – hier sollte es einen einfacheren Weg geben. Weiters hab ich aktuell den Bug seit iOS8 auf iPhone 5S und iPad 4, das mir verbrauchter Speicher für Fotos angezeigt wird obwohl ich alle gelöscht habe und die Foto-App leer ist. Setz ich die Geräte zurück passt es – spiel ich das Backup drauf – ist wieder der Bug da! :(

  • Habe 32 GB (iPhone) bzw. 64 GB (iPad) und empfinde das als genau richtig, kommt eben auf die Verwenung an. Mein 3GS hatte damals auch 16 GB, damals hat das auch gepasst.
    Was mich allerdings mehr nervt, ist der (wie oben im Bild) mit „Other“ belegte Speicher! Das sind bei mir zwischen 5 und 7 GB!!! Über diverse Bligs findet man raus da wird z.B. Musik gespeichert die man eigentlich vom iPhone gelöscht hat (um sie schneller wieder parat zu haben falls man sie wieder möchte?). Was sind das für Dateien, und wer kennt einen Weg -kein Jailbreak- um hier, sinnvoll und ohne irgendwelche notwendigen Daten zu löschen, aufzuräumen?

  • Bei meinem 128gb iphone waren am Anfang nur noch 112 gb frei ich meine hallo 16gb für das system????

  • 16 GB ist auch echt mikrig!
    Habs am Ipad immer bereuht! Beim Iphone reichen 32 find ich.

  • Ja, ich habe ein iPad Air 2 gekauft, Apps installiert. Keine Filme, Musik, Fotos – und nur 3,7 GB Speicherplatz frei!

  • Stimmt der Autor hat Recht, ich habe mich mit meinen 16 GB iPhone 6plus total verkauft, was will man machen?

    Speicher nachrüsten geht auch nicht. Ich lerne daraus Apple liebt nur Moneys nicht seine Kunden!

  • Zuviel Speicher gibt es nicht, es gibt nur zuwenig.

  • Habe seit Jahren 16GB iPhones im Einsatz. Nie ein Platzproblem gehabt. Für mich persönlich völlig ausreichend.

  • mag sein 16GB reichen für telefonieren, email und surfen. Dann muss man aber permanent „sparen“ mit Apps, Musik, fotos, Videos. Wer die Möglichkeiten von phone/pad ausnutzen will braucht >16GB. Bin froh dass der Sprung auf 64GB jetzt nur noch 100€ kostet und nicht mehr 200€. Ich empfehle jedem die 100€ noch draufzulegen, wenn man eh schon soviel hinlegen muss…

    • Muss man nicht, gibt genügend Leute die nicht immer die Top100 an Apps auf Smartphone haben.

      Denen es wichtiger ist das sie ständig ihre Emails dabei haben und auch über andere Kanale erreichbar sind. Zu mahl, viele ihre Fotos sogar doppelt haben oder dreifach haben auf den Smartphone.

      Foto App
      iMessage
      WhatsApp (beliebig ersetzt bar durch eine alternative)

      Euch ist klar, das in den Apps keine Verknüpfungen der Fotos drinnen sind sondern das Foto selber nochmal, je nach App in Voller oder in einer Komprimierte Version.

  • iCloud – Mediathek schafft etwas Abhilfe, aber dem Tenor des Artikels kann ich vollkommen zustimmen!

  • Wie der Name schon sagt, sind das Einsteiger-Geräte!

  • FYI, es gab bereits das iPhone 2G mit 16GB Speicher!

  • Die deutlich höhrere Größe von Apps unter iOS ist mir im Vergleich mit Android ebenfalls schon aufgefallen. Die Apple-Apps fallen da nochmals deutlich heraus. Die iOS Office-App von Microsoft (funktionell: Pages + Numbers + Keynote) ist mit 50MB deutlich kleiner, unter Android sogar nur 30MB. WPS Office unter iOS 120MB, Android 30MB.

  • Bei meinem iPhone 6 64 Gb werden mit in den Einstellungen 56 Gb Kapazität angezeigt. Wie kann es denn sein, dass hier 8 Gb einfach im Nirvana verschwinden? Beim 16 Gb Gerät ist die Kapazität im Vergleich größer. Die OS-Größe sollte ja unabhängig vom Gerätespeicher sein.

  • 40gb frei von 128gb,
    Ich bin echt froh, nicht das 64gb gekauft zu haben.
    Ich hab aber auch eine andere verwenung und prügel das telefon sehr regelmäßig mit Filmen von mehreren Stunden voll. Die Aufnahmen fressen halt zunehmend Speicher. Ohne Wechselspeicher ist es besser die 128Gb zu haben.

  • Voellig sinnlise Diskussion!
    Kauft doch einfach das, was man braucht!
    Und da hat nun mal jeder andere Ansprueche an SEIN handy!

  • Warum sollen 16gb nicht reichen ? Speichere alles in Air ab und habe trotz dümmlicher Apps, 2000 Fotos usw. Ca. 5 GB Platz !

  • Nicht alles sind poweruser, die sich in Foren tummeln. Es gibt tatsächlich Leute, die sich faktisch keine Apps installieren. Ein paar Fotos schiessen, das war es. Die lieben die einfache Bedienung und die gute Kamera. Da reichen 16GB dicke.

  • 10GB nutzbarer Speicher sind für Leute die ihr Smartphone auch als ein solches nutzen wollen schon wenig, da ist nach einigen Filmen oder spielen ganz schnell Schluss. Zumal ich bei einem 600+€ Gerät nicht wie vor 10 Jahren Lösch-Roulette spielen möchte.

    Ob m4d-manu es wohl schafft einen Kommentar nicht mit argumentlosen „Fanboy“ aussagen zuzuspammen ?

    • „sind für Leute die ihr Smartphone auch als ein solches nutzen“ -> „da ist nach einigen Filmen oder spielen ganz schnell Schluss“

      Ahja so definierst du ein Smartphone, ich definiere das eher als Spielzeug…

      Auf ein Smartphone einen Film anschauen geht mal gar nicht, ich schaue mir die lieber auf einen TV oder Beamer an aber nicht auf diesen winzigen Display und aus dem alter bin ich raus das ich unterwegs etwas spielen muss. Dafür stehen Konsolen daheim am TV.

      Du schreibst das ich argumentlosen „Fanboy“ aussage tätige, dabei kommen nicht mal richtige Argumente warum mehr Speicher erforderlich ist. Filme und Spiele sind ja so wichtig… Ich glaube Apple sollte die Preise deutlich höher ansetzen ab 2000€, so nutzen die Teile keine Kinder mehr die nur damit spielen. Sondern die Leute die damit produktiv umgehen.

  • Ich für meinen Teil Kaufe nur die 16GB Varianten.

    Da ich schlichtweg nichts mehr Lokal auf den Gerät gespeichert habe, bis auf kleinere Apps. Meine Musik kommt über Spotify, Filme über Maxdome und Amazon Prime Instant Video. Daten wie Dokumente, habe ich in meiner Privaten Cloud.

  • Seit meinem ersten iPhone (3GS) war der Wunsch nach einer MicroSD da. Und wenn es nur für Mucke und Fotos ist. Da hat Apple m.E. von Beginn an gepennt.

  • ich hab das 5s mit 16 gb, komme damit gut zurecht! Hab das Neuste Update, 200 Titel Musik und über 3000 Fotos!

  • Ja das mit 8GB und 16GB ist von Apple ein Unding leider nur zur lasten der eigenen Marke!

    Sie hätten mal lieber aus den 8Gb und 16Gb einfach 24Gb machen sollen! Das wird bestimmt 2015 „Killerfeature“ werden!

  • Moin Liebes iFun Team,

    ich glaube da hat sich bei euch der kleine Fehlerteufel eingeschlichen. Nach meiner Rechnung (12,6 – 3 – 1,3 = 8,3GB freier Speicher). Damit müsste es dann „kleiner als 10 GB“ heißen.
    Ergo „<" dieses Zeichen ;)

  • ~12,6 GB ist für den Heimanwender echt ausreichend! ;) Denn ich denke nicht, das man mit einem iPhone Tabellen oder Präsentationen erstellt … Na gut… Beim 6 Plus sicherlich denkbar :D
    Die andere Frage ist halt… Wer braucht unbedingt 128GB Speicher auf einem Smartphone?! ;)

  • Es ist wunderbar zu sehen wie Apple die Forenspeicher vollballert mit sinnfreien Kommentaren hunderter Appel-Fan-Boys und Hatern.
    200 mal derselbe Unsinn „ich weiß nicht wer so viel GB braucht…“ -> „dummbeutel…“..-> „aufräumen“->“shit“.
    Happy Monday MF!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven