iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

App Store Bewertungen: Auch die Guten brauchen eure Stimme

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Habt ihr euch in letzter Zeit mal wieder eine iPhone-Applikation geladen, mit der ihr rundherum zufrieden seid?

level

Ein guter Funktionsumfang. Eine solide Performance. Alle Versprechen aus dem Beschreibungstext wurden gehalten. Die App stürzt nicht ab, macht das was sie machen soll und erleichtert euch neuerdings das Leben? Falls ja, nehmt euch heute zwei Minuten Zeit für eine positive App Store Bewertung.

Auch wir gehören zu den Review-Muffeln, die bei der Masse neuer App Store-Downloads nur selten Lust und Zeit haben, uns für eine Sternchen-Abgabe noch mal in Apples Software-Kaufhaus anzumelden – mit Blick auf die derzeit einlaufenden Kommentare zum gestern aktualisierten Logik-Spiel Monument Valley sind wir jedoch drauf und dran unseren passiven Standpunkt zu überdenken.

Monument Valley ist seit April, werbefrei und ohne In-App-Käufe zum Festpreis im App Store erhältlich. Gestern haben die Macher acht neue Level nachgeschoben – eine Erweiterung an der monatelang gearbeitet wurde – und sehen sich jetzt mit Wortmeldungen wie diesen konfrontiert:

Ich habe schon 4€ gezahlt für das Spiel. Das heißt 40 Cent pro Level, das ist eine Menge. Lange habe ich auf ein Update gewartet und jetzt kommt es, aber man muss wieder 1,79€ zahlen? Ein bisschen dreist. Dennoch tolles Game, aber aufgrund dieser Tatsache leider [sic] nur 1 Stern

Wie kann man sich auch nur erdreisten, sich den erneuten Arbeitseinsatz bezahlen zu lassen…

Ganz gleich ob es um Monument Valley oder um die Produktiv-App geht, die euch letztens beim Kunden aus der Patsche geholfen hat: Der App Store verdient auch positives Feedback.

Donnerstag, 13. Nov 2014, 17:05 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Denknochmalnach

    Positives Feedback kennt das deutsche Volk nicht!

  • Ja, das stimmt.
    Schließlich will man sich ja auch vor dem Kauf orientieren.

  • Ich bin da voll und ganz eurer Meinung. Das müsste ich jetzt mal los werden.

  • Oh Gott, 1,79€!? Dafür bekommt man nichtmal 2 Kugeln Eis. Sich über solche Preise aufregen, aber ohne mit der Wimper zu zucken mehrere hundert Euro für ein iPhone hinlegen.
    Solchen Leuten ist nicht mehr zu helfen.

  • Stimme vollends zu. Gerade bei grossen lOS updates ist es wichtig, die Perlen weiter zu unterstützen und bei -auch mal späteren – Updates wieder gut zu bewerten.

  • Würde sich jemand ein Auto kaufen und hinterher jammern: oh Mist, das Benzin kann ich mir nicht leisten? Kaum. Aber, das ist das Tolle im Appstore: da ist alles möglich ;-)

  • Zumal der Depp bemerken müsste das die 8 Levels jetzt sogar pro Level nur noch 23Cent statt 40Cent kosten. Das Spiel ist jetzt 44% im Preis gesenkt worden.

    Diesen Leuten würde ich gerne mal fragen was der Entwickler richtig machen muss für 5 Sterne. Und wenn es Kostenlos sein soll dann möchte derjenige doch bitte auch 1Monat lang auf sein Lohn/Taschengeld verzichten bei weiter laufenden Fixkosten.

    • Freischwimmer75

      Leider kann der Entwickler es solchen Leuten nie recht machen, Futzi. Diese Leute wollen sich auch entlich einmal in einer Kompetenz erleben. Dabei legen Sie überzogene Maßstäbe an, die sie selber nicht erfüllen. Durch die Kritik an den Entwicklern, fühlen Sie sich im Wert heraufgesetzt. Weil ihnen sonst keiner zuhört, fühlen Sie sich mächtig und aus der Anonymität heraus ist qualtätsloses meckern leider recht einfach.

  • Prinzipiell bin ich da ganz Eurer Meinung: Gute Arbeit will und soll bezahlt werden. Verstehe nur nicht, warum es die Entwickler nicht mit genau diesen, Euren Worten „… acht neue Level nachgeschoben – eine Erweiterung, an der monatelang gearbeitet wurde …“ selbst in der App-Beschreibung offerieren. Wir leben leider in Zeiten, in denen der potentielle Kunde geleistete Arbeit weder sieht noch anerkennt. Also muss / sollte man ihm erklären, auch wenn man es selbst ohne große Anstrengung erkennen würde.

    • Weil den Beschreibungstext eh niemand richtig liest… Auch bei Spielen bei denen in der ersten Zeile „Erst für iPad 3 und besser…“ steht gibt es haufenweise 1-Sterne Bewertungen weil das Spiel auf dem iPad 1 nicht gut läuft…

      • Nun ja, alles was ich sagen wollte: Klappern gehört zum Handwerk! Und: Wer will wem was verkaufen? Scheinbar geht’s so einfach ja nun auch nicht!

  • Grundsätzlich bin ich Euer Meinung, dass gute Arbeit honoriert werden muss. Doch in diesem speziellen Fall finde ich den Umfang des Hauptspiels viel zu kurz und kann die Bewertung die abgegeben worden ist verstehen.

  • Ganz eurer Meinung!
    Die Entwickler hätten auch ruhig mehr verlangen dürfen.
    Kurzatmiges Spiel, aber dafür eins der schönsten die ich bisher gespielt habe.

  • Apple sollte ein Control anbieten, das Entwickler in die eigene App integrieren können und User damit direkt in der App eine Bewertung abgeben können, ohne in den App Store wechseln zu müssen.

  • Die neue Familienfreigabe hat aber leider den Nachteil, dass man von anderen Familienmitgliedern gekaufte Apps nicht bewerten kann.

  • Ich will meinen Namen da nicht stehen sehen.

  • Das ganze Bewertungssystem ist für den Eimer. Man man über Google, Android und den PlayStore denken was man will. Aber die Möglichkeit, dass Entwickler im Play Store auf Bewertungen antworten können, könnte sich Apple ruhig mal abschauen.

    Meine persönlichen Favoriten sind die Bewertungen nach dem Motto „Ganz tolle App. Nutze Sie täglich und ist echt super. Leider fehlt mir Funktion XY. Bitte nachrüsten. Bis dahin 1 Stern“.

    • Am besten sind immer noch die Bewertungen wie „cool“, „scheiße“, „unnötig“.

      Auch nicht selten sind Bewertungen zu sehen, in denen nur Smilys drin stehen und wo entweder 1 oder 5 Sterne sind.

      Man kann das Bewertungssystem als Grundlage für die Kaufentscheidung nehmen, aber dort sind nun mal auch viele Deppen unterwegs.

      Appropos Deppen, amüsant ist m.M.n. auch der FB Messenger. Bei jedem Update machen sich die Nutzer die Mühe und bewerten mit einem Stern, weil die „richtige“ FB-App keine Nachrichtenfunktion mehr bietet.
      Was hat der Zwang mit dem App-Design, der App-Funktionalität, dem Service usw. zu tun?
      Sowas regt mich auf, Messengerzwang hin oder her.

      • Ja, manchmal wünsche ich mir eine „IQ-Posting-Sperre“! Das Internet wäre viel leerer…;-)

  • Apple macht einem das bewerten schwer. Eingeben von Überschrift, Kurznamen, Bewertungstext und Vergabe der Sterne. Nein Danke.

    Apple sollte unter das Icon einem Daumen hoch oder Daumen runter platzieten, dann würde ich auch viel mehr Apps bewerten.

    Das aktuellen System
    und die Tatsache dass bei großen Firmen die Apps Entwickeln lassen die Bewertung überhaupt nicht interessieren. Und wenn es 1000 negative Bewertungen zu 10 guten gibt wird die App (aus Kostengründen) nicht verbessert.

  • Negative Bewertungen von solchen Vögeln motivieren die Macher nicht gerade dazu weitere Levels zu entwickeln. Ärgerlich.

    Rezensionen bei Amazon sind manchmal auch mehr als dämlich. Was ich mich da schon geärgert habe.

    • Amazon ist da noch nichts im Gegensatz zu den Bewertungen im App- oder im Play Store.

      Auf Amazon gibt es zwar hier und da Leute, die einen Stern wegen dem Verkäufer geben und das Produkt völlig aus der Bewertung lassen, aber da sind in den App Stores die Bewertungen schlimmer, finde ich.

  • Wer Lust hat kann gern mal meine App Shopinfo ausprobieren. Wem sie gefällt, ich würde mich auch über den ein oder anderen Stern heute freuen.
    Der Artikel von Nicolas beschreibt es nämlich ganz schön. Wir kriegen als App-Entwickler meist haufenweise Emails von Leuten die sich für die App und die Arbeit die man da reinsteckt bedanken. Die negativen Reviews bekommst du aber nie als Email, die stellen die Leute dann nur in iTunes rein. Monument Valley hat zum Beispiel nicht so eine Bewertung verdient, die Nicolas da gefunden hat. Das Spiel ist wirklich gut.

  • Vielen Dank fürs Ansprechen. Nehme ich voll an. Und schreibe jetzt ab heute und in den kommenden Tagen meine positiven Feedbacks in den store.
    Danke.

  • Ich weiss nicht ob das mit iOS 8 mittlerweile anders ist – aber ich kann nicht nachvollziehen, dass die TouchID bisher nicht für (die Anmeldung zur) Bewertung von Apps verwendet werden konnte (oder kann). Das ärgert mich jedesmal und hält mich auch davon ab mehr zu bewerten.

  • Michael Jauernik

    Hatte schon vor diesem Artikel gestern mitbekommen, dass Monument Valley gerade wegen dem Update schlechte Bewertungen bekommt und extra deshalb eine eigene geschrieben, die genau in Eure Kerbe schlägt.
    Eine positive.
    Ich persönlich finde den Preis für das Update nicht zu hoch und Entwicklung kostet nunmal Geld.
    Unbezahlte Überstunden will auch keiner machen, aber Software soll möglichst umsonst sein. Finde den Fehler.

  • Eure Monument Werbung ist langsam echt übertrieben…

    • Werbung ist das meiner Meinung nach nicht.

      Man hätte zwar auch ein neutrales, fiktives Beispiel als App mit negativen Bewertungen nehmen können, aber mit Werbung hat das oben nichts zu tun.

  • Ich bin sogar überrascht, wie zuverlässig und gerechtfertigt die Bewertungen für Monument Valley sind!

    Die zitierte Bemerkung ist 100%ig korrekt.

    Es geht nicht darum einen erneuten Arbeitseinsatz nicht bezahlen zu wollen, sondern darum, dass der stattliche Ursprungspreis bislang noch nicht durch den geringen Spielumfang gerechtfertigt ist.

    Andere erfolgreiche und deutlich umfangreichere Spiele bringen noch nach Jahren Levelerweiterungen heraus.

  • Die Bewertung ist ja wohl kein Wunder. Was habt ihr denn gedacht? „iOS Spiele mit DLC? Das finden die Leute bestimmt super!!!“

  • Ich verstehe Menschen nicht, die sich über Preise aufregen die sich in Rahmen einer Zigarettenschachtel bewegen.
    Zum ersten hat man meistens länger Spaß and dem Spiel und zum zweiten ist so ein Spiel viel gesunder. Es sei dem man spielend gegen ein Laternenmast knallt oder überfahren wird.

  • Voll und ganz Richtig.

    Hier ist aber auch Apple mal gefragt:
    Warum zeigt mir der App Store die letzten Updates nur mit der Schaltfläche Öffnen an? Man könnte hier wunderbar „neue Bewertung“ hinschreiben, wenn ich die App nach dessen Update bereits geöffnet habe. Dann wird man zum Review geleitet. Auch die Tatsache, dass ich mich dazu extra nochmal neu einloggen muss, könnte Apple mal beseitigen, wenn man bereits angemeldet ist.

  • Ich habs mir sofort gekauft :) weil das Spiel es einfach wert ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven