iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
Die Zahlen liegen vor:

So günstig war die Bundestags-App

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Rückblickend hätte uns nichts besseres passieren können. Mit dem Anfang der Woche veröffentlichten ifun.de Artikel „Kosten der Bundestags-App bleiben unter Verschluss“ – hier nachlesen – wurden Hebel in Bewegung gesetzt, die sich selbst mit der schriftlichen Anfrage vom November 2012 nicht um einen Millimeter verrücken ließen.

Am Montag, nur wenige Minuten nach der Artikel-Freigabe, klingelten die Redaktionstelefone. Aus dem Bundestag bat man ifun.de das Informationsgesuch zu den Kosten der Universal-App noch mal per eMail einzureichen. Freundlich, kurz, informell. Zwei Stunden später lag die Antwort auf unsere initiale Anfrage im Postfach.

Die Zahlen, wie viel Geld in Entwicklung, Programmierung und Anpassung der Bundestags-App geflossen waren, schwarz auf weiß.

bundestagsscreen

Wie teuer war die Bundestags-App?

Das Kenndaten überraschen. Die komplette App des Bundestages, iPhone und Android-Version, Tablet-Anpassung, Updates für Live-Stream und Support liegen zusammen genommen nur bei knapp 100.800€. Die Erstellung der erfolgreichen, Demokratie-fördernden Gratisanwendung war damit fast 50% günstiger als das hinlänglich bekannte Negativ-Beispiel Govapps.de.

  • Die Kosten für die Entwicklung der Android-App (abrufbar im Google Play Store) belaufen sich auf ca. 24.600,-€ für die Smartphone-App.
  • Die Entwicklung für die Tablets kostete rund 10.800,-€
  • Anpassungskosten für Folgeversionen und die Bereitstellung des Livestreams der Plenarsitzungen und Ausschussübertragungen liegen bei ca. 15.000,-€.
  • Die Entwicklungskosten der iPhone/iPad-App sind vergleichbar mit denen für die Android-App.

Gegenüber ifun.de erklärt die Presseabteilung des Bundestages zudem:

Wichtig ist dabei, dass alle Daten aus dem Content Management System des Bundestages übernommen werden, so dass kein weiterer redaktioneller Aufwand notwendig ist. Die App kommt sehr gut an, insbesondere die Nutzung des Livestreams wächst kontinuierlich. Bei Google Play liegen wir derzeit bei ca. 82.000 Installationen, der Samsung Store verzeichnet 41.605 Installationen. Verfügbar ist die App zudem im Amazon App Store.

Die meisten Nutzer verzeichnet jedoch die iPhone/iPad-App mit rund 500.000 Downloads. Die App ist seit September 2010 verfügbar und wurde ebenfalls kontinuierlich weiterentwickelt. Die Entwicklungskosten sind vergleichbar mit denen für die Android-App.

Hut ab. Wir sind positiv überrascht und empfehlen den Download der von euch mitfinanzierten iPhone-Anwendung des Deutschen Bundestages.

Freitag, 19. Apr 2013, 18:03 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das programmieren und designen wir Honbyprogrammierer nebenbei auf dem Klo sitzend für die Hälfte…

    • Ich bin kein hobby tüftler, ich bin gelernte designer aber Das gleiche habe ich letztens auch gesagt. Es war von 250.000€ die Rede. Ich sagte ich mach’s für die Hälfte. Also ich lag mit meine Vermutung richtig. Mehr wie 120.000€ ist der App. nicht Wert. So ist es leider. :) traurig aber wahr.

      • Ich glaub ihr wisst alle nicht was Softwareprogrammierer in der Stunde verdienen …

      • @Andi:Leute, die mitreden wollen und die einfachste Kommasetzung nicht beherrschen…so von wegen Glashaus und so…

    • Leider ein weit verbreitetes Phänomen:
      Man hat keine Ahnung, was Software wert ist. Alles muss möglichst günstig sein, am besten kostenlos. Darunter leiden an erster Stelle die Softwareentwickler. Spreche leider aus Erfahrung.

      • Sehe ich genau so. Gute Arbeit darf auch gut bezahlt werden. Die meisten Kugscheisser können nicht mal die Basics mit Xcode.

  • Danke für diesen interessanten Artikel liebes iFun Team. Es ist wichtig solche Dinge zu hinterfragen. Weiter so!

  • Ich sag mal danke für das Nachreichen der Infos. Sonst wird hier ja nur gemeckert und Halbwissen verbreitet…

  • Und wieder wird nur gemeckert. -.-
    Ich bin froh, dass es die App gibt und bin über die sehr schnelle Stellungnahme positiv überrascht!

  • Wobei ich einfach anmerken muss, es gibt Dinge die die Welt nicht braucht. Da hätte das Geld lieber in unser Bildungssystem oder ähnliches fließen sollen!

  • Wieviel App’s musst du aussortieren, nach deinem Maßstab „Dinge welche die Welt nicht braucht“? Außerdem haben wohl 500000 iPhone-User eine andere Meinung als du. Ach und noch eine Anmerkung: Vergiss nicht wählen zu gehen im September!

  • Und wenn es die App nicht geben würde, würden alle Trolle die hier meinen über die App oder den Preis meckern müssen, darüber meckern, dass es so eine App nicht gibt. Man kann es ihnen einfach nicht Recht machen…

  • die Kunst ist nicht was zu programmieren, eine Idee zu haben etc. die Kunst ist es zu verkaufen und zu vermarkten. Und staatliche Projekte werden doch ausgeschrieben u. der günstigste muss genommen werden.

  • Super! Danke für die Info. Ich finde die App außerordentlich wichtig, zumal sie schnell Informationen über die Bundestagsabgeordneten bereitstellt. Das schafft nicht nur Transparenz, sondern auch Nähe. Letztgenanntes ist in der Vergangenheit leider zusehends abhandengekommen. Die App leistet meines Erachtens nach einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Demokratie. Vor diesem Hintergrund finde ich die entstandenen Kosten durchaus angemessen. Nochmals danke für eure redaktionelle Arbeit!

  • Das zeigt mal wieder wie Krimmell und Demokartiefeindlich dieser Staat ist.
    Das ihr das als Positiv darstellt,ist echt der Hammer.

    Da wird eeine Anfarge nach den Vorschriften gestellt(oder habt ihr einen Fehler gemacht denn ihr hier unterschlagt),und das ergebniss ist negativ,
    doch ihr könnt öffentlcihkiet hesretllen dun ohh wunder das eregbniss ändert sich auf Wundersame weiße.

    Einfach nur schlimm,das der Staat die Rechte der Bürger so missachtet.

    • In einem kriminellen und demokratiefeindlichen Staat hätte man die Jungs vom Ticker nicht freundlich kontaktiert und angefragte Informationen nachgereicht. Möglicherweise hätte man sie stattdessen eingeschüchtert – bei Wiederholung auch Schlimmeres…

      Was Du hier siehst ist ein einfaches Beispiel dafür, weshalb die Presse in einem Rechtsstaat als vierte Gewalt gilt.

      Konstruktive Kritik am System ist richtig und wichtig. Deine ist es nicht. Glaubst Du, in einem „kriminellen und demokratiefeindlichen“ Staat Deine Behauptung gefahrlos aufstellen zu können? Lerne, Deine Freiheit wertzuschätzen!

    • Er sollte etwas anderes lernen, vernünftiger schreiben. Kaum lesbar der Text.

  • Ich mecker nicht. Wofür ist die App gut? Mir Sugestionen aus erster Quelle zu erlesen?

  • Ich muss hier mal ein ganz großes DANKE los werden. Ich lese jeden Tag eure News. Und die, die mich nicht so sehr interessieren, die lese ich eben nicht oder überfliege sie nur mal. Das es hier immer wieder Leute gibt, die entweder an den Artikeln etwas auszusetzen haben oder darüber rummeckern, dass ihnen irgendwelche Software, die hier vorgestellt wird, zu teuer ist, finde ich gelinde gesagt zum kotzen. Also nochmals danke für eure Arbeit, die ihr hier jeden Tag abliefert und ich nicht einen Cent dafür bezahlen muss!

  • Also für eine komplette iOS App sind knapp 25k definitiv absolut gerechfertigt. Fast schon günstig würde ich sagen.

  • Ein echtes Schnäppchen, vllt lasse ich mir auch mal so eine „Bundestags-App“ programmieren…

  • Hehe, sieht so aus… trotzdem gut, dass über dieses Thema berichtet wird. Wie man sieht, wären diese Zahlen ohne die bisherige Berichtetstattung ja nicht so einfach veröffentlicht worden. Interessant sind solche Fakten allemal.

  • Offensichtlich werden die Programmierer anständig bezahlt. Wäre schön, wenn sie das jetzt noch bei den Reinigungskräften im Bundestag hinbekommen.

  • Bin seit 2007 hier dabei, also quasi Person der ersten Stunde. Nach meinem Gefühl werden die Kommentare hier leider immer schlimmer. Trost sind die wenigen Guten, die es trotzdem noch gibt und die immer professioneller werdende Arbeit vom ifun-team.

    • Schwamm drüber. Die ganz schlimmen habe ich gerade aussortiert. Danke für das Lob.

      • Ich habe leider die Erfahrung gemacht, kritische Kommentare die euch nicht passen werden leider immer häufiger einfach entfernt! Das ist traurig…..

      • Hier ist häufig Kritik an ifun zu lesen, also kann ich Korgan nicht zustimmen. Nur beschimpfen oder beleidigen lassen brauchen sich die ifun’ler nicht, von daher finde ich Löschen okay… Ob die Kommentare immer schlimmer werden, kann ich nicht beurteilen, aber ich denke schon, dass das Team gut zu tun hat, das Forum ’sauber‘ zu halten.

        Bin nicht wirklich der Foren-Experte, aber groß in Mode ist doch das Bewerten (liken) von allem Möglichen. Eine Like/Dislike-Funktion wäre hier vielleicht eine Möglichkeit, äußerst missliebige Kommentare zu entfernen (ab 20 Dislikes?!) Dafür müsste natürlich eine Userverwaltung mit Login her, und das schnelle Kommentieren für Jedermann wäre passé…

    • Ich lese die Kommentare häufig eigentlich nur zu meiner Belustigung.
      Bei Hardwarevorstellungen ist das anders, jedoch auffällig ist das in dem Forum häufig dann leider auch das Thema umschwenkt und nur noch gemeckert wird.
      Hierzu kann ich nur sagen, die Disskusion geht leider auch mal wieder am Thema vorbei. Demokratisch gesehen kann jedoch jeder seine Meinung äußern und vertreten.

    • Ja, die Kommentarqualität und der Umgangston haben sich wirklich verschlechtert.

  • Über den Preis kann man streiten.
    Ich persönlich finde, er geht gerade noch so.
    Content war da, eventuell Webservice als Schnittstelle schaffen. Ein paar UITableViews und n TabBarController mit Daten füllen ist jetzt auch nicht die Herausforserung.
    Die Menge an Informationsgehalt macht’s und dann noch Streaming. Dürfte dem Entwickler aber auch nicht schwer gefallen sein, da die Webpräsenz auch von Babiel ist.
    Die Mitarbeiter müssen auch essen. Wenn man so ein Projekt „alleine“ umsetzt dauert es natürlich länger als wenn ein Team dran sitzt. Somit steigen auch die Kosten. Obwohl man eine App dieser Größenordnung locker in 6 Monaten fertig bekommt, denn Content war ja da.

  • Genau das ist der Inhalt der bei der „Konkurenz“ fehlt!
    Ich habe mich ein bisschen über diese Verschwiegenheit bei der Kostenfrage geärgert.

  • Also bei 2/3 der Kommentare hier kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
    Natürlich hat jeder das Recht seine Meinung kunt zu tun. Aber muss man sich immer über alles eine Meinung bilden selbst wenn man keine Ahnung hat? Und aus unwissenheit negativ sein?
    Ich habe keine Ahnung von App Programiersachen. Also kann ich nicht beurteilen ob die 100.800€ überteuert oder gerechtfertigt sind. Es spielen aber auch viele Faktoren mit und nicht nur die reine Arbeitszeit des Programmiers bzw des Teams mit dessen Stundenlohn. Ich kann mir keine sachliche Meinung bilden ohne alle Faktoren zu kennen.

    Ich finde die Preis Info einfach für mich informativ. Wie vieles auf iFun. Die Kommentare eher nicht so. Für vernünftige Kommentare fehlt Euch einfach der Sachverstand und bei vielen auch die geistige Reife denke ich.

    Ich habe die App mit bezahlt und finde sie gut. Und das ist mir lieber als all die anderen verkorksten Dinge die der Staat mit meinem Geld macht.

    Mal sehen wieviele mich jetzt steinigen für meine Meinung…

  • Also ich finde die Preise relativ normal. Was denkt ihr denn wie schnell man so eine APP entwickelt? 24.000 € sind bei normalen Tagessätzen gerade mal 10 Tage Entwicklung.. + Konzeption, Erstellung Pflichten/Lastenhefte, QS, Testing, Projektmanagement, Workshops, Dokumentation und Präsentationen. Das ist ehrlich gesagt ein völlig normaler Preis in der Software-Entwicklung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven