iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 400 Artikel
   

Skobbler: Kater-Stimmung nach gutem AppStore-Start

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

skobblersale.jpgSkobbler (AppStore-Link), die hier vorgestellte, Low-Budget Navigations-Applikation wird in Zukunft wohl auf OpenStreetMap-Karten ausweichen und den Einführungspreis von 3,99€ bereits morgen auf 7,99€ anheben und nicht erst – wie eigentlich geplant – in einem Monat. Vage angekündigte Lizenz-Streitigkeiten dürften Ausschlaggebend für die Umstellung sein. Im Skobbler-Blog heißt es dazu:

„Wir hätten diese frühe und sehr kurzfristige Beendigung des Einführungspreises gerne vermieden und hoffen, dass es dann bei dem vorgesehenen, regulären Preisniveau bleiben kann. Bitte entschuldigt vielmals diese Abweichung von dem ursprünglich kommunizierten Einführungszeitraum. Wir hätten das gerne vermieden.

Außerdem müssen wir in einem weiteren wichtigen Punkt unsere Pläne ändern: spätestens am 10. März 2010 werden wir auf eine andere Kartenlösung wechseln. Dieser Wechsel wird für all unsere bestehenden Kunden durch ein kostenloses Update erfolgen und in jedem Fall mit einer 2,5D Ansicht und Karten in Fahrtrichtung aufweisen können.“

Freitag, 16. Okt 2009, 10:33 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt für mich so als hätten die anderen NavTech-Lizenznehmer (TomTom, Navigon) zuungusten von skobbler interveniert…

  • Na toll also wird nix mit 3D etc. Schade ums Geld aber hab ja noch navigon

  • Na und? Für die schlappen 4 Euro bin ich noch viel leidensfähiger. Als ab und zu Notfall navi ne coole lösung und da kann das skonbler-Team auch gerne mal rumprobieren, oder mal n Tag keine Karten anbieten können. Meine unterstützung haben se erst mal. Ihre Pläne sind toll und ich warte mal, was die Zukunft bringt. Habe auf jeden Fall noch lange keinen grund mich über irgend etwas aufzuregen

  • das war ja zu erwarten: nachdem die zahlreichen schlechten bewertungen durch die mitarbeiter der konkurrent nicht zum gewünschten erfolg geführt hat, versucht man es num halt mit drohungen.

    ich hoffe nur, dass skobbler durchhält, umd das kein iphone-nutzer mehr eines der überteuerten konkurrenzprodukte kauft.

    • Da Firmen auch Leute dafür bezahlen, dass diese in diversen Foren positive Kommentare über ein Produkt abgeben, ist es durchaus denkbar, dass das gleiche Schema auch für negative Stimmungsmache bei Konkurrenzprodukten genutzt wird.
      Ob größere Firmen den kleinen „drohen“ weiss ich nicht. Auf direktem Wege sicher nicht. Da sie aber – aus finanzieller Sicht – am längeren Hebel sitzen, ist es ein Leichtes, die ein oder andere Schnittstelle zu kappen, um „den kleinen“ das Leben schwer zu machen.
      Von daher ist Uwes Kommentar gar nicht mal so weit hergeholt.

      • Denkbar schon, aber doch wohl sehr spekulativ und für meine Begriffe eher unwahrscheinlich und sogar verleumderisch.

        Ich glaube vielmehr an einen Nepp durch Skobbler. Man hat hier womöglich eine Menge Kunden mit falschen Versprechnungen geködert und versucht nun die Schuld abzuwälzen, was anscheinend ganz gut funktioniert, wenn man die Kommentare hier so liest.

        Warum nennt man denn nicht das Kind beim Namen und erklärt, was man ihnen „zu Unrecht“ vorwirft. Die Formulierungen wie „aufgrund der Konstellation und Schlagkraft der Anrufer“, die hier von Skobbler benutzt werden, hören sich stark nach billigen Verschwörungstheorien oder gar Ausreden an.

        aufgrund der Konstellation und Schlagkraft der “Anrufer”

      • DasFragezeichen

        Ich sag nur Deutsche Bahn :)

  • Das hört sich an 2,5D für 0,5 hat das Geld nicht gereicht. lustig lustig :)

  • Weiß jemand zufällig ob das Speichern von Karten möglich sein wird in Zukunft? Habe gelesen das wenn man auf der Autobahn nur EDGE hat und schneller als 150 fährt, die Karten dann nicht richtig nachladen und es damit ungenau wird.

    Wäre nett wenn jemand seine Erfahrungen berichten könnte;)

    Gruß

  • Also ich kann mich nicht beklagen. Ich habe die Version für 3,99 Euro gekauft und muss sagen: Das Programm funktioniert und selbst wenn sich jetzt noch was ändert, dann wird es wohl nicht so schlimm sein. Immerhin habe ich ja nur 4 Euro investiert.

  • Letzter Tag um’s für 4€ zu erstehen, da habe ich gleich mal zugeschlagen.
    Beim dem Preis kann man ja nicht wirklick viel falsch machen.
    Zur gelegentlichen Nutzung völlig ausreichend.

  • Schafft der das denn, die Daten bei Tempo 180 in Echtzeit nachzuladen?

  • Schade, ein grund weshalb ich mir Skobbler geholt habe war, dass das ganze NICHT auf OpenStreetMap-Karten basiert hat.
    z. B. sind im Ort in dem meine Eltern wohnen gerademal 3 von ca 60 Straßen erfasst. Ist ja schön und gut, dass jeder selbst mitkartieren kann, tut nur leider niemand (mich eingeschlossen).

    Die Preiserhöhung finde ihc okay, ist ja immernoch relativ günstig :-)

  • Mal Off-Topic: Ist es möglich in Skobbler irgendwie einzustellen das sich die Karte in Fahrtrichtung dreht!? Weil bei mir ist die Karte immer nördlich ausgerichtet!?

  • *fuck* Skobbler steigt somit also auf TomTom Niveau um!

  • Wenn das auf OpenStreetMaps umgestellt wird, lösch ichs sofort. Und will das Geld wiederhaben.

    • Wie wär es denn, einen Beitrag zu OSM zu leisten und es somit besser zu machen?
      Mappen kann doch wirklich jeder (gerade mit einem iPhone in der Tasche).
      Habe bei mir in der Region einiges gemappt und mit der Zeit haben auch Andere damit angefangen. Hier ist die Karte meist aktueller als Google Maps.

    • hihi du bist schon ein fred…
      hätte hier keiner was von einer kartenumstellung gesagt, wär’s dir warscheinlich nie aufgefallen. Ist doch egal von wem die karten kommen. hauptsache es fuktioniert!
      cu

      • Es sei denn, man hat Roadee zum Vergleich, gell :) Das ist die Navigation, wo man nie ankommt, weils die Hälfte der Straßen nicht gibt.

    • Hallo,

      genau so sehe ich es auch. Habe Skobbler bereits eine Email geschrieben, mal schauen was die sagen. Kannst mir ja bescheid geben wenn sich bei dir was tut.

      @ Marcel

      Bevor du hier andere beleidigst, schalte mal dein Hirn ein. Es ist nicht das gleiche, da ich zB hier auf der Alb mein Roadee knicken kann weil hier niemand was gescheit eingetragen hat. Darum der Kauf von Skobbler. Wenn die es nun umschalten kann ich es ebenso knicken.

      • Das ist der gleiche Schmu wie Wikipedia. Man kann eben nix drum geben, ob es stimmt oder nicht.

        OpenStreetMap = Arsch

  • Dann wird skobbler als der teure Bruder von Roadee…
    Mal abwarten, was noch so passiert.

  • Die Frage wird eher sein, ob die, die es für 4 Euro gekauft haben, dann über In-App-Purchase gleich mal die Differenz draufzahlen müssen um es weiter nutzen zu können, sobald neue Features dazu kommen- durch die Lizenzprobleme bedingt. Ist aber eher unwahrscheinlich.

    Wahrscheinlicher ist, das es neue Funktionen trotz erhöhtem Preis auch ab März 2010 nur für Aufpreis zu haben sind. Mal von den per kostenlosem Update angekündigten Funktionen abgesehen…

  • also bei mir funktioniert skobbler oft gar nicht. Findet keine GPS Position, geht nicht mit klick auf weiter am Startbildschirm weiter etc.

    Wenn es mal startet und gps hat, ist es für 4 Euro super gut. Verlassen kann ich mich nicht drauf. Deshalb Navigon oder tomtom (nach update).

  • Skobbler findet leider meine eigene Straße nicht. Schade irgendwie wenn ich mir so denke das ich in einer 100.000 Einwohner Stadt wohne. Werde aber trotzdem noch bisschen testen.

  • Hab am we mal skoppler gegen das tomtom navi meines dads auf ca 150km antreten lassen.
    und selbst bei 150km/h auf der bahn und nur auf edge gestellt, hab ich nie gesehen, das teile einer karte auf meinem bildschirm fehlen.
    jetzt muss ich nur noch testen, wie es is, wenn ich in meinem t-mobile vertrag gedrosselt werde und ob es dann immer noch so gut klappt mit dem nachladen.
    die ansagen kamen fast immer genau gleichzeitig, wobei skobbler, teilweise sogar mehr ansagen gemacht hat.
    ich bin somit voll zufrieden und nutz es nun hauptsächlich für rad oder kurze fußstrecken (in meinem auto hab ich nen festeinbau).
    spannend wird es dann mit der umstellung auf openstreetmap.

    achja, und was noch toll wäre: einfach nur zeigen wo man ist auf ner karte und die richtung in die man fährt bzw. geht. das fehlt mir leider noch

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20400 Artikel in den vergangenen 3526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven