iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 643 Artikel

Kooperation erst nach Intervention

o2, Telekom, Vodafone: Erzwungene Kooperation gegen „graue Flecken“

47 Kommentare 47

Der Mobilfunkbetreiber Telefónica hat sich mit seinen beiden Konkurrenten, der Deutschen Telekom und Vodafone, darauf verständigt die Netzabdeckung im ländlichen Raum gemeinsam zu verbessern.

Karte Breitbandmessung Bundesnetzagentur

So hat die o2-Mutter sowohl mit Vodafone als auch mit der Deutschen Telekom ein so genanntes „Memorandum of Understandig“ unterzeichnet, das die Kooperation bei der Versorgung grauer Flecken festschreibt. Ein Schritt den auch die Bundesnetzagentur begrüßt. Die Behörde musste die Netzbetreiber in den zurückliegenden Jahren immer wieder für die Nicht-Einhaltung der Versorgungsauflagen rügen.

Jetzt soll die bessere Breitbandversorgung der von den bisherigen Anstrengungen noch immer nicht erreichten Bevölkerungsteilen also gemeinsam angegangen werden. An sich eine gute Nachricht, wenn wir ähnliche Bekundungen nicht im Jahresrhythmus hören würden. Hier im November 2019 riefen die Telekom, Vodafone und die Telefónica Deutschland zum „Gemeinsamer Kampf gegen Funklöcher“ auf und gaben an, die vorhandene technische Infrastruktur der einzelnen Anbieter in ausgewählten Standorten gemeinsam nutzen zu wollen. Eine Zusage, die sich nun wiederholt.

Kein Netz Dp

Bilder: depositphotos.com

Kooperation erst nach Intervention

Diesmal jedoch mit dem Schwerpunkt auf „graue Flecken“. Diese unterscheiden sich von den weißen Flecken, in denen gar keine Netzempfang angeboten wird, dadurch, dass hier mindestens ein Netzbetreiber funkt. Während Anfangs lediglich die Telekom und Vodafone kooperieren wollten, darf nun auch die Telefónica mitmachen. Allerdings nicht weil den Netzbetreibern die Versorgung der Bevölkerung am Herzen liegt, sondern nur weil Bundeskartellamt und Bundesnetzagentur interveniert haben. Diese haben hinter den Kulissen auch die Verhandlungen begleitet.

Wer sich ein Bild vom aktuellen Versorgungsstand machen möchte, kann einen Blick auf die „Funkloch-Karte“ der Bundesnetzagentur werfen.

Laden im App Store
‎Breitbandmessung
‎Breitbandmessung
Entwickler: zafaco
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Jan 2021 um 08:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    47 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30643 Artikel in den vergangenen 5134 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven