iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

o2 Car Connection: Netzanbieter mit Fahrzeugdiagnose-App und OBD-Adapter

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Mit seiner heutigen Ankündigung des „O2 Car Connection“ folgt der Mobilfunkanbieter o2 dem Vorbild des in den USA populären OBD-Adapters Automatic und will zukünftig einen eigenen OBD-Stecker mit iPhone-App anbieten.

stecker

Lassen Sie Ihr Auto kommunizieren – mit der O2 Car Connection App erhalten Sie wichtige fahrzeugrelevante Daten auf Ihr Smartphone. Für mehr Sicherheit, Komfort und Effizienz.

Die Telefonica-Tochter wird das Dongle auch den Nicht-O2 Kunden anbieten und nach einer Probezeit von 12 Monaten eine Nutzungsgebühr von 5€ pro Monat veranschlagen. Initial soll das O2 Car Connection-Kit für fast alle Autos, die jünger als zehn Jahre sind angeboten werden. Das Paket besteht aus einem Steckmodul und einer App inklusive einjährigem Service und ist für einmalig 149,- Euro online und in ausgewählten O2 Shops erhältlich. Nach Ablauf der ersten zwölf Monate kostet der Service monatlich 5 Euro. Technologie-Lieferant ist die Telematik-Firma Zubie.

(Direkt-Link)

Was lässt sich mit dem o2 Car Connection-Kit anfangen? Der Mobilfunkanbieter bewirbt vier Punkte und stellt einen Kompatibilitäts-Check bereit, mit dessen Hilfe ihr abklopfen könnt ob euer Auto unterstützt wird.

  • Fahrzeugdiagnose – Die wichtigsten Daten über das Innenleben Ihres Autos gibt es jetzt direkt aufs Smartphone. Erhalten Sie Informationen über mögliche Fehlercodes, den Batteriestand, den Status der Lichtanlage, Motorprobleme u.v.m.
  • Fahrzeugfinder – Sie möchten wissen, wo sich Ihr Auto befindet? Jetzt erfahren Sie jederzeit den exakten Standort Ihres Fahrzeugs – inkl. visueller Darstellung auf der digitalen Landkarte. Egal, ob Ihr Auto fährt oder geparkt ist.
  • Fahrstilanalyse – Jeder Nutzer Ihres Autos erhält eine individuelle Auswertung des Fahrverhaltens. Sie erfahren, wie der eigene Fahrstil verbessert und Spritkosten optimiert werden können.
  • Logbuch – Das digitale Fahrtenbuch speichert alle gefahrenen Routen inkl. der zurückgelegten Kilometer. Ebenso enthält es eine genaue Benzinkostenauflistung und Informationen über das Fahrverhalten aller Nutzer Ihres Autos.

o2-app

Dienstag, 30. Sep 2014, 18:39 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich dachte immer, dass nur die Telekom Kram anbietet, der mit der eigentlichen Telefonieren nicht viel zu tun hat, hier erschließt sich mir der Sinn nicht wirklich.

  • Na wenn sich damit das Auto auf einer Karte zuverlässig ausfindig machen lässt, ist es doch ein günstiger Diebstahl-, bzw. Wiederbeschaffungsschutz.

    • Dazu müsste das Teil ja GPS haben…

      • haben die meisten Karren doch dank eingebauten Navi

      • Ich bestell Autos grundsätzlich ohne Navi. Das kann jedes iPhone billiger und besser und die Karten sind immer aktuell und Kartenupdates ohne Aufpreis.

      • Bei 150,- € geh ich davon aus dass es GPS hat. Vermtl. Kombiniert mit einer o2 Sim Karte

      • Bei VW sind die Kartenupdates bei den neuen Navis (z.B. Golf 7) für 5 Jahre Gratis. Und wer fährt ein Auto schon länger als 5 Jahre?!

      • @Andi ernsthaft? Ich fahre meine so um die 8 Jahre.

    • Tja nur Blöd das moderne Diebe über die OBD das Auto starten und davon fahren ;)

      • wie kommst du denn auf das schmale Brett ? ein Auto starten über OBD geht nur mit ensprechender Hardware und auch nur dann wenn du den Zündschlüssel hast.
        eine OBD diagnose geht immer nur soweit wie es die Software des Autos zulässt …. Für jeden der an einer Guten Hard und Software interessiert ist … soll sich mal Launch Tec ansehen mit Bluetooth Dongle eine Super Hard und Software …

      • so schmal ist das Brett nicht, informier dich mal wie schnell deine WFS über OBD aus ist!

  • Und die Daten verkauft o2 dann an Versicherungsunternehmen, wie früher mal angedacht?

  • JD spricht! Dann muss es gekauft werden

  • Die monatliche Nutzungsgebühr kann doch nur bedeuten dass das Teil mit Mobilnetz arbeitet. Zum Wiederfinden braucht es da nicht unbedingt GPS, wäre dann nur genauer. Da stellt sich in Sachen Nutzen doch gleich die Frage – O2 gibt’s auch in Polen?

  • Meine Fahrstilanalys möchte keine Versicherung sehen ;) Tracking und Diagnose ist aber okay.

  • Wie gut das der Dieb um das Auto zu klauen an den OBD Stecker muss und diesen erst mal ab zieht und vor ort entsorgt. Da wird man sein „Auto“ im Gebüsch neben dem ursprünglichen Parkplatz wiederfinden. Ein OBD Dongle zum Auslesen gibt es da weitaus billiger. Da muss es keiner von O2 sein.

  • Ist es nicht verboten, OBD-Stecker im öffentlichen Straßenverkehr zu verwenden, wenn es nicht fachgerecht angeschlossen ist? Gilt das als eintragspflichtig? Haben wir hier Polizisten? Sagt mal was dazu!

    Wie steht es mit der Garantie des Fahrzeuges, wenn man dort irgendwas ransteckt?

    Die Daten, die damit gesammelt werden, sind total sicher. Sind sie immer bei solchen Systemen. Kommt kein Hacker ran und verkauft ne CD mit Fahrstildaten an deutsche Versicherungen. Warum eigentlich immer (Steuer-)CDs? In der heutigen Zeit würde ich ja USB-Sticks erwarten… ;-)

    …und nicht die Airbags damit auslösen! ;-)

    • mein Gott Leute wer behautpet denn so etwas ein OBD Stecker beinhaltet keine Geheimnisse und ist heute für eine Werkstatt unerlässlich. Selbstverständlioch kannst du den Stecker beim Fahren dran lassen aber was soll das bringen ? ein Ergebnis bekommst du nur wqen dfer Motor aus ist und die die Zündung an .. ansonsten lässst sich in fast allen Fäallen ein OBD nicht auslesen ….. und den Airbag kannst du schon gar nciht auslösen das wäre ja auch der Hammer !

  • Schön für knapp 70 Euro das Teil von Automatic ohne Bindung in den USA erworben zu haben …

  • Kann CarLock empfehlen, wenn jemand ein OBD System gegen Autodiebstahl sucht: https://www.carlock.co/

    Funktioniert wunderbar bei mir (BMW F10) und informiert sofort per Push, wenn entweder der Motor gestartet -oder der Dongle entfernt wird.

    Habe es blind bestellt (gibt seltsamerweise wenig Reviews) und habe es nicht bereut.

  • Und weiß nun einer ob das Teil ne O2 Sim hat? Sonst ist doch nach Max. 100 mtr Bluetooth Weg und man sieht nicht mehr wo das Auto ist oder?

  • Bluetooth OBD Dongles gibt’s im Netz haufenweise für 20-30€. Ein GPS Modul mit SIM gibts ebenfalls schon für 30 € bei Pearl z. b. Ohne den 5€Service. Die Datenschutzbedingungen würden mich tatsächlich auch interessieren. Bin kein Datenschutzfreak mit Aluhelm, aber ein Service im Auto ala numbrs ginge mir zu weit.

  • Schaut euch mal die Beispielfotos des Q3 an (Kompatibilitäts-Check): Ich würde mich dafür schämen, z.B. wenn ich jemanden mitnehmen muss.

  • Wir haben zwei neuere Toyotas aber diese Kompatibilitätsliste ist ja mal völlig sinnlos das sind ja nur amerikanische Fahrzeuge drin für Toyota. Das nützt mir gar nichts hier in Deutschland außerdem ist kein Fahrzeug drin dass wir haben das jünger als 2009 ist. Unsere Fahrzeuge sind aber neu. Dass das soll die offizielle Liste sein von o2???

  • Also wer den „Fahrzeugfinder“ nicht braucht, der kommt mit anderen Lösungen deutlich günstiger. Dort hat man Einmalkosten von rund 90,00€ und das wars. Ich benutze bei mir das OBD2-Dongle von KIWI. Das nutzt für die Datenübertragung zudem WLAN und hat so eine größere Reichweite. Als Software nutze ich REV und DashCommand. Damit habe ich alles was ich brauche.

  • Gibt es eigentlich für die unabhängigen WiFi/Bluetooth-Dongles eine brauchbare API-Dokumentation? Ich könnte mir gut vorstellen, dass man sowas auch für’n Fahrtenbuch o.ä. nutzen kann.

  • … ist halt runtastic fürs Auto
    insbesondere Fahrtenbücher für Firmenfahrzeug interessant, denn aktuell sind diese nicht steuersicher, aufwändig usw.

    auch wenn ich im 1ten Jahr auf den gleichen og. Preis komme, aber einmalig sind 29 Euro fällig und 10 Euro p. Monat MVLZ 12 Monate – siehe o2-Seite

    Hersteller-Page http://zubie.co/

    https://cloudyourcar.com/ verlangt 129 Euro p.a. inkl. Datenübertragungssim

    Des weiteren sollte man einfache OBD2-Dongle mit Hardware die evtl. SIM eingebaut hat bzw. mindestens autark arbeitet, nicht vergleichen/mixen.

  • Also ich finde das Produkt cool! Könnte natürlich günstiger sein, mir ist es das Geld aber wert.

  • Scheint als wäre es damit nichtmal möglich die aktuelle Drehzahl und Geschwindigkeit anzuzeigen. Die Beschleunigung von 0-100 kmh zu bestimmen etc ist somit auch nicht möglich. Damit ists für mich leider durchgefallen. Es gibt viele Geräte die günstiger sind und mehr können. Z.B. das Gopoint BT1 oder das ELM WiFi. Diese werden dann auch noch von vielen Apps wie Dash Command unterstützt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven