iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 483 Artikel
Absage an eSIM-Technologie

o2 bestätigt: Keine Unterstützung für Apple Watch Series 3

Artikel auf Google Plus teilen.
103 Kommentare 103

Noch am vergangenen Freitag rührte der Netzbetreiber o2 die Werbetrommel für die neueste Generation der Apple Watch und versprach im Hausblog: „Auch die Apple Watch Series 3 kann ab dem 22. September im O2 Shop bestellt werden.“

Apple Watch

Nun steht fest: Bei der Telefónica-Tochter wird es auch langfristig nur die GPS-Ausgabe der Apple Watch Series 3 geben, der Vertrieb des LTE-Modells steht bis auf Weiteres nicht auf dem Programm.

Nach Angaben des Unternehmens habe man sich nach eingehenden Abwägungen dafür entschieden, die von Apple genutzt eSIM-Technologie nicht zu unterstützen. Zwar sei man davon überzeugt, dass der eSIM die Zukunft gehören wird, Apples Implementierung – so zumindest die Implkation der Stellungnahme des Netzbetreibers – würde jedoch am Standard vorbei arbeiten.

Telefónica hat nach einer genauen Prüfung entschieden, die eSIM-Technologie, die für die Verbindung der Apple Watch Series 3 mit dem Mobilfunknetz genutzt wird, nicht zu unterstützen.

Die GSMA hat in diesem Jahr standardisierte technische Spezifikationen derjenigen Technologie definiert und veröffentlicht, die eine eSIM auf einem Endgerät verfügbar macht. Diese Spezifikationen stellen die vollständige Kompatibilität und Sicherheit der eSIM-Infrastruktur, der Hardware und der Profile sicher. Telefónica hat eine aktive Rolle in den Bemühungen der GSMA gespielt, diese technischen Spezifikationen zu definieren, und ist fest entschlossen, eine Aufweichung der Standardisierung zu vermeiden. Eine der Zielsetzungen der Spezifikationen ist, dass ein kompatibles Gerät mit jedem Netzbetreiber mit einer GSMA-kompatiblen eSIM-Infrastruktur verbunden werden kann. Dies stellt sicher, dass Kunden ihr Gerät mit jedem Netzbetreiber verbinden können.

Telefónica glaubt an die Zukunft der eSIM und daran, dass sie ein Schlüsselfaktor für die Konnektivität der nächsten Milliarden Geräte sein wird. Daher wird das Unternehmen zusammen mit seinen Lieferanten sicherstellen, dass alle Geräte, die verkauft oder an sein Netz angeschlossen werden, vollständig kompatibel mit der GSMA-Spezifikation sein werden. Dabei erlaubt Kunden ganz flexibel zu entscheiden, über welchen Netzbetreiber sie ihr Endgerät nutzen möchten.

Zum Nachlesen:

Mit Dank an Alexander !

Samstag, 23. Sep 2017, 15:42 Uhr — Nicolas
103 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sowieso das letze Unternehmen, sobald mein Vertrag abgelaufen ist bin ich weg von dem drecksverein

    • Danke für diese qualifizierte Stellungnahme!

    • Die Geschäftsführung sollte auch erstmal den Service ihrer Bude auf Vordermann bringen bevor sie sich solch komplexen Themen widmen. Bin auch froh dass das Thema o2 bei mir bald ein Ende hat.

    • Einfach mal den Text lesen. Was sie schreiben ist sehr sinnvoll. Und es geht hier um eSIM und nicht generelle Erfahrungen. Bitte sachlich bleiben.

    • Ach komm schon du hast bestimmt keine Kohle für ein Premium Anbieter wie o2. Tja das tut mir leid.

      • Solche Aussagen warf man sich gegenseitig in den 90‘ern auf dem Schulhof an den Kopf. Es scheint mir, dass du in dieser pubertären Zeit stehengeblieben bist. Du wohnst noch bestimmt „oben bei Mutti“.

    • Ich bin seit 13 Jahren O2 Kunde und hatte während der gesamten Zeit keinerlei Probleme. Erst jetzt bei der iPhone Bestellung hatte ich wieder Kontakt mit dem Service und kann nichts schlechtes darüber sagen. Einzig die LTE Verfügbarkeit könnte noch etwas besser sein. Aber aus den Kommentaren und der allgemeinen Berichterstattung geht hervor, dass ich da wohl eher eine Ausnahme bin…

  • Bei den Aussichten auf die Akkulaufzeit ist es derzeit eh fraglich ob die LTE Nutzung bei der Apple Watch schon viel Sinn macht. Dann eher die Nutzung der WLAN Funktion.

    • @ Mike Britz: Ich denke es macht sowieso eher Sinn, wenn man LTE nur dann einschaltet wenn man es wirklich braucht. Wenn das iPhone sowieso bei einem ist und die AppleWatch gekoppelt oder man sich im Wi-Fi aufhält, dann macht das „Suchen des LTE …“ sowieso keinen Sinn. Somit würde man die Batterie entlasten.

      Ich hoffe Apple wird da ein Software-Update rausbringen in dem man selber entscheiden kann ob LTE an ist und gesucht werden soll oder ob man es an / ausschaltet.

      Wenn man joggen geht und weiß – man lässt das iPhone zu Hause – dann macht man LTE an und schaltet Wi-Fi aus. Denke das würde entgegen wirken.

      • Mal von dem aktuellen Fehler in der Implementierung in der Watch abgesehen ist es bereits automatisch so wie du es beschreibst. So lange dein Handy in Bluetooth-Reicherweite ist verwendet die Uhr Bluetooth. Das braucht am wenigsten Strom. Ist das Handy zu weit weg, aber ein WLAN in Reichweite für das sie das Kennwort hat, dann bucht sich die Watch dort ein. Ist auch das nicht verfügbar, wird versucht per Mobilfunk eine Verbindung herzustellen. Das du das mal manuell wirst auswählen können kannst du dir abschminken. Das ist nicht Apples Art.

      • Der Dummschwätzer

        Also ich kann schon jetzt in der Watch händisch das LTE ein und ausschalten. Ein Bug?

      • Richtig. Das funktioniert automatisch ganz gut. Zusätzlich gibt es in der Uhr aber bereits die Funktion, die Suche nach LTE im Bedarfsfall zu unterbinden. Im Swipe-Up-Menü, neben dem Flugmodus-Knopf.

    • Die Watch nutzt LTE selbstverständlich sowieso nur, wenn weder Bluetooth zum iPhone noch ein bekanntes WLAN vorhanden sind. Und auch dann nur, wenn man es nicht gerade manuell deaktiviert hat.
      Wie immer, nicht informiert, Hauptsache posten..

  • Eventuell ist O2 aber auch nur beleidigt weil sie bei Apple nicht die wichtige Rolle spielen und stattdessen die Telekom als Partner gewählt wurde.

    • Wie schon gesagt, es ist sehr unwahrscheinlich das Apple noch Exklusivverträge macht. Sowas macht für Apple schon lange keinen Sinn mehr. Nein, das was O2 nahelegt wird wohl stimmen. Apple schafft mal wieder einen eigenen Standard und da machen die meisten eben nicht mit. Die Frage ist nur, warum Apple außerhalb Deutschlands mehr Provider für diese Idee begeistern konnte. Es gibt ja kein anderes Land in dem die Uhr nur in Verbindung mit einem Provider Mobilfunkfähigkeit hat.

      • Jo. Bei dem kleinen Absatz den Apple so ins Haus bringt, lohnt sich’s als sicher kaum ein paar Protokolle zu ändern….

      • @Micha
        Wieviel Uhren von Apple wurden in Deutschland verkauft? Warte ich fange mal an zu zählen…und schon fertig.

      • Weil in Deutschland bisher immer noch nur die Telekom esim unterstützt. Es KANN im Moment niemand anderes. Da hat Apple nix ausgewählt.

      • @balthazarDu verschätzt dich gewaltig. Sehr gewaltig.

      • Balthasar meint die weltweit meistverkaufte Smartwatch.. ‍♂️

      • Ohhhh, weltweit meist verkaufte Smartwatch…
        Das hat 0,0 Bedeutung. Selbst wenn Apple im Jahr 5-6 Millionen ihrer Watch verscherbelt, bedeutet das was? Markttechnisch gesehen ist das gar nichts! Diese „Uhr“ ist einfach nur ein Applegimmick, punkt! Letztendlich bleibt sie mehr oder weniger ein Nischenprodukt. Nichtsdestotrotz werde ich mir die neueste Version besorgen, um beurteilen zu können, was für ein Mehrwert das Teil gegenüber anderen Smartwatches hat. Momentan trage ich ne KW 98. Taugt nixen! Mehrwert gleich null!
        Letztenendes glaube ich, dass auch die Apple Watch einfach nur ein besseres Spielzeug ist.

        OFF TOPIC: 4 weitere Jahre Mutter Merkel –
        K-O-T-Z!!!!!!!!! B V, D d Ss, K d V!

      • Weltweit wurden wieviel verkauft, 5Mio? Wieviel sind das wohl in DE? Auf jedenfall keine signifikante Menge, dass O2 dafür Bäume ausreißen würde.

  • Ich wüsste mal gerne was an Apples Standard anders sein soll. Laut Telekom wird der GSMA Standard verwendet. Weiß hier jemand was genaueres?

    • Wie ich das verstanden habe ist es so, dass der Mobilfunkanbieter mit Apple einen Vertrag abschließen muss. Ich gehe aber nicht davon aus, dass dadurch kosten entstehen. Somit muss also jeder Anbieter sich einmal bei Apple melden. Der Rest dürfte recht ähnlich zum aktuellen Standard sein. Immerhin hat Apple an der Entwicklung des Standards mitgearbeitet

    • Vermutlich wie beim iPhone 5. Die unterstützten LTE Bänder sind die amerikanischen Standardfrequenzen. O2 läuft in DE aber unter den deutschen (EU?) Bändern und ist deshalb nicht in der Lage die watch zu unterstützen. Telekom und Vodafone Bänder sind die gleichen wie in USA, deshalb kompatibel.

  • Aha!

    Und wenn das nächste iPhone auch eSiM hat, dann kann man mit einem iPhone nicht mehr bei O2 telefonieren oder wie?

    Denke das liegt wohl eher an der mangelnden LTE Abdeckung von O2.

  • o2 ist ja auch von vorne bis hinten beschissen :D Da nützen auch die besten Angebote und Verträge nichts, wenn man ständig beschissenen oder gar keinen Empfang hat und bei Fragen mindestens 2 Stunden für die Hotline einrechnen muss^^ Deswegen bin ich seit dem iPhone 4s T-Mobile Kunde. Die sind zwar maßlos teuer aber dafür stimmt bei denen alles.

    • Ach ja? Rechne Dir mal aus was Du seit dem 4S bei dem doch so großen T mehr bezahlt hast! Das wird mit Sicherheit schon ein iPhone X sein…Die o2-Hater reden immer vom miesen Support…was habt Ihr denn ständig für Probleme um immer mit den Support sprechen zu müssen? Die App ist da mehr als hilfreich und machsn einen Anruf sinnlos! Über den Empfang kann ich nichts schlechtes berichten! Hier und da mal weniger Netz, aber T-Mobile hat definitiv auch seine schlechten Zonen! Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit o2! Habe mir die Tage mal die Mühe gemacht und die Preise zwischen T und o2 verglichen. Schnell wurde mir klar, dass ich mit meinen Konditionen überaus froh bin sie zu haben!

    • Kann ich nur zustimmen. O2 ist günstig aber scheiss Netz. 09/2018 gehts zur Telekom zurück!

  • War beim Iphone 5 damals genau so. LTE gabs nur bei Telekom. Bei der watch wirds ähnlich. Erst Telekom und die anderen ziehen bestimmt bald mit.

    • Was schlicht und ergreifend daran lag, dass das iPhone 5 eine LTE-Frequenz nutzte, die damals nur die Telekom angeboten hatte. Die späteren iPhones unterstützten dann auch weitere LTE-Frequenzen, sodass dann auch die Nutzung im o2-Netz möglich war. Äpfel und Birnen also.

    • Beim iPhone 5 gab es in Deutschland nicht alle Funkfrequenzbänder, darum gab es LTE nur bei der Telekom und nur in einem einzigen Frequenzbereich.

  • „Da Vodafone und Telefónica diese Programmierung in Deutschland nicht anbieten, ist die Telekom der einzige Netzanbieter, bei dem man die LTE-Version der Apple Watch bekommen wird“. Stand 13.9. überraschung hat sich nichts geändert.

  • Ich denke, dass die Absage von O2 damit zu tun hat dass nicht alle LTE Netze von der Watch unterstützt werden. Das war früher auch so bei denn Handys.Ich glaube aber eher das es an der sehr schlechten LTE Netzabdeckung von o2 liegt und auf das schmale Brett wollen sie nicht rauf.

  • wir haben 2017, wer macht sich ernsthaft noch neue verträge bei o2?

  • Hab die Watch wieder abbestellt. Mag ja sein, dass O2 nicht der richtige Anbieter ist, aber meinen Vertrag über Drillisch kann ich monatlich kündigen. Meine 1 Watch läuft noch super gut und daher bringt die 3er für mich keine Vorteile.

  • ALLES QUATSCH MIT DER LTE VERSION……WENN MAN AUS DEM HAUS GEHT GREIFT MAN IMMER NACH 2 DINGEN. SCHLÜSSEL UND HANDY. ALSO HABE ICH MEIN HANDY IMMER DABEI. WOZU BRAUCHE ICH DA EINE LTE VERSION. UND DE WERBESPOT VON APPLE IST LÄCHERLICH. SURFEN UND TELEFONIEREN. ICH BITTE EUCH. WIE VIELE SITUATIONEN GIBT ES WO MAN SEIN HANDY NICHT DABEI HAT …..?UND ES DANN BRAUCHT

    • zum laufen kann ich mein telefon jetzt zu hause lassen und die watch hab ich sowieso am arm. ;-)

    • Greif du mal lieber nach der Caps Locke Taste.
      Die scheint bei dir zu klemmen.

    • Aha!Captain Caps und die Shift Crew!Joggen, Fahrrad fahren kleinere Motorradtouren, ja sogar mal bei der Familien vorbei schauen! All diese Aktivitäten sind für mich mit der LTE Version nun noch schöner zu machen. Ich kann jetzt endlich das dumme Smartphone zuhause lassen und kann dennoch mal einen kurzen Anruf tätigen, sollte es was wichtiges sein.Nur mal so als Beispiel. Das die Kellerkinder, welche den ganzen tag vor dem PC sitzen und das Taschengeld dazu nicht ausreicht, eine LTE Version nicht benötigen, kann ich jedoch nachvollziehen.

  • Szenario: Mein IPhone läuft mit einen o2 Vertrag, was ist denn nun wenn ich mir die Watch kaufe. Klappt das mit dem Internet? Müsste doch, weil die Watch auf das WLAN meines iPhones zurückgreift oder ? Das Thema hier bezieht sich nur auf die Telefoniefunktion richtig ?

  • Mal eine andere Frage: ich trage die aw 3 sport spacegrey seit gestern und hab echt etwas Jucken am Handgelen unter der Warch. Vielleicht bin ich Nickel allergisch. Ist die AW3 Edelstahl (glänzen) ohne Nickel? hat wer die selbe erfahrung gemacht ? Kann sie bis in 2 Wochen zurück schicken.

    • Die Edelstahl-Version der Watch hat tatsächlich ein anderes Material an der Unterseite: Keramik.

      • Ich habe die Cellular Version, die hat auch Keramik an der Unterseite. Mir geht’s nur um das Material allgemein. Hat die Edelstahlversion ( nicht spacegrey ) auch Nickelanteile ?

      • gerade auf https://support.apple.com/de-de/ht204665 gefunden:

        „Die Apple Watch-Modelle mit Edelstahlgehäuse oder Aluminiumgehäuse in Space Grau bzw. Roségold, die Edelstahlkomponenten mancher Apple Watch-Armbänder, die Metallkomponenten der Hermès-Armbänder und die Magneten in der Apple Watch und den Armbändern enthalten Nickel. Jedoch entspricht der Nickelanteil in allen Produkten den strengen Auflagen der REACH-Verordnung der Europäischen Union. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass der Nickelanteil ein Problem darstellt, jedoch sollten Sie sich dieser Möglichkeit bewusst sein, falls Sie empfindlich auf Nickel reagieren.“

    • Die AW3 mit LTE hat unten ebenfalls Keramik nur die Version ohne LTE hat Plastik unten. Allerdings ist das Keramik vom Gefühl auch ungewohnt für mich. Vorher hatte ich die Series 0

    • Der Body ist 4404 Edelstahl. Die Backplate Keramik.

      Also kein Nickel enthalten.

      • @Micha
        Wenn man keine Ahnung einfach mal… woher hast du die Information das dort kein Nickel enthalten sein soll? Einfach mal Quatschen, was machst du, wenn jemand wirklich stark allergisch gegenüber Nickel ist?

        Der verwendete Edelstahl von Apple ist eine Legierung und hat einen Nickel Anteil von 10%-13%. Der Boden besteht aus Keramik, dennoch ist es möglich, mit dem Gehäuse in Berührung zu kommen. Am besten die Apple Watch ein paar Tage liegen lassen und wenn es besser wird, gegen die Alu Version tauschen, solange die 14-Tage noch nicht abgelaufen sind.

      • Auf der Apple Seite ( https://support.apple.com/de-de/ht204665 ) steht das auch ihr 7000Alu Nickel enthalten soll. Das kann ich nicht nachvollziehen, weil 7000er Alu eine Zinklegierungen ist. Wenn Nickel enthalten sein sollte, dann in einem viel geringeren Maße als im Edelstahl von Apple. Gilt natürlich auch für die Armbänder.

      • Die AW Sport Space Grey und Roségold (bis Series 2) sowie die Legierung der Edelstahlversion enthalten alle Nickel.

    • Und bei Apple Bescheid sagen. Die nehmen sowas sehr ernst.

  • Hat O2 überhaupt noch Kunden? Wen interessiert das denn dann?

  • Vielleicht möchte o2 nicht auf ein anderes Problem eingehen. National Roaming. Derzeit ist noch nicht in ganz Deutschland ein einheitliches Netz von o2 gegeben. Hier und da sind noch teilweise die alten Netzkennungen on air. Wie wir ja bereits wissen, bietet Apple offiziell mit der AW3 kein Roaming an (ob die AW3 überhaupt roamen kann ist noch nicht bestätigt, oder? – Da könnte es Probleme geben.

    Wie dem auch sei, ich hab einen kostenfreien o2 Vertrag mit sehr vielen GB frei jeden Monat. Ab Ende des Monats bin ich aber bei der Telekom. Mir reichen die Abbrüche auf den Autobahnen und dass ich in meinem Wohnort seit o2 und e-plus (war vorher e-plus Kunde) kein LTE mehr habe (vorher bis 70 Mbit/s!!!)

  • O2 halt, man kann nur hoffen, dass der Landen bald den Bach runter geht und dann ist gut. Wer so viel immer und immer wieder versaut, der hat es nicht verdient auch nur einen Kunden zu haben!

  • Frage mich ob die Tochterfirmen des rosa Riesen mit eingebunden werden – hier z.B. Congstar… ?!
    Weiß da jemand etwas?

  • Ich denke Apple kann froh sein das O2 nicht dabei ist. Das würde vielen keinen Spaß machen und dann wäre die AppleWatch schuld und nicht O2.

    2012 bin ich nach 10 Jahren von O2 zur Telekom gewechselt und bin seit dem mehr als zufrieden. Ich habe zwar schon immer mehr bezahlt als bei O2, aber die Qualität der Telekom ist es mir einfach wert. Keine Abbrüche, fast überall LTE mit Fullspeed, hohe Gesprächsqualität, alles gut!

  • O2 hat bei uns den Funkmast umgebaut und seitdem geht hier nur noch telefonieren und SMS, also keine Daten mehr, also auch kein Messanger. Aber auch der Bundesnetzagentur ist es egal was O2 mit seinen Kunden macht. Bin dadurch notgedrungen von E-Plus zu Vodafone.

  • O2 ist ein Netz, bei dem man froh ist wenn man weg ist. Das Netz ist in Berlin so grottig geworden.

  • Die Edelstahl gibt es doch nur mit LTE. Wie wollen sie die denn ohne verkaufen?

  • Ich habe extra einen For Friends Telekom Vertrag wegen der Watch gemacht. Bisher bin ich absolut begeistert. Akku noch 40%. Telefonie läuft auch noch ner LTE super. Macht Spaß.

  • Die Entscheidung von O2 macht absolut Sinn, da LTE im Telefonica-Netz sowieso fast nirgends vernünftig verfügbar ist. So vergrault man sich wenigstens nicht noch zusätzlich Kunden. -:)

  • Na ja, ich habe meine Uhr in den USA gekauft und mir wurde gesagt dass die Uhr nur in den Netzen USA, Kanada und Puerto Rico funktioniert.

  • o2 ist wirklich grottig schlecht – ein Provider, bei dem man seit nunmehr 4 Jahren mitten im Hamburger Hauptbahnhof kein Netz hat, weder UMTS, noch LTE – ich denke weiteres muss man über den Saftladen nicht sagen. Mein Vertrag läuft zum Glück in Kürze aus.

  • ist eich aufgefallen, dass die apple watch ohne celluar nur 8gb speicher und kein keramik (sondern Kompositmaterial) auf der Unterseite hat. Die celluar hat 16gb und Keramik.Vielleicht ein Grund warum manche ein jucken unter der Uhr haben.

  • Und wie beim ersten iPhone werden sie sehr bald danach betteln, am Umsatz der Watch mit LTE beteiligt zu werden.. ‍♂️

  • Ob man Congstar Glück hat? Ist ja ein Tochterunternehmen…

  • O2 cannot do… zum Glück bin ich von denen Weg. Absoluter Abzockerladen.

  • hat jemand eigentlich hier die aw3 und weiss, ob diese mit tattoos am handgelenk funktioniert? :)

  • Mir ist es ja generell egal welcher Provider die Uhr Anbietet, das was einfach doof ist, das man die Uhr nicht mit einer Prepaid betreiben kann, sondern es ist Vertragsgebunden zumindest hier in Deutschland…wie es in anderen Ländern ist weis ich nicht. So bleibt die Uhr erst mal uninteressant für mich.

  • Wundert mich jetzt natürlich nicht, dass Apple wieder am Standard vorbei entwickelt. Schade.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21483 Artikel in den vergangenen 3700 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven