iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 371 Artikel

Absage an eSIM-Technologie

o2 bestätigt: Keine Unterstützung für Apple Watch Series 3

104 Kommentare 104

Noch am vergangenen Freitag rührte der Netzbetreiber o2 die Werbetrommel für die neueste Generation der Apple Watch und versprach im Hausblog: „Auch die Apple Watch Series 3 kann ab dem 22. September im O2 Shop bestellt werden.“

Apple Watch

Nun steht fest: Bei der Telefónica-Tochter wird es auch langfristig nur die GPS-Ausgabe der Apple Watch Series 3 geben, der Vertrieb des LTE-Modells steht bis auf Weiteres nicht auf dem Programm.

Nach Angaben des Unternehmens habe man sich nach eingehenden Abwägungen dafür entschieden, die von Apple genutzt eSIM-Technologie nicht zu unterstützen. Zwar sei man davon überzeugt, dass der eSIM die Zukunft gehören wird, Apples Implementierung – so zumindest die Implkation der Stellungnahme des Netzbetreibers – würde jedoch am Standard vorbei arbeiten.

Telefónica hat nach einer genauen Prüfung entschieden, die eSIM-Technologie, die für die Verbindung der Apple Watch Series 3 mit dem Mobilfunknetz genutzt wird, nicht zu unterstützen.

Die GSMA hat in diesem Jahr standardisierte technische Spezifikationen derjenigen Technologie definiert und veröffentlicht, die eine eSIM auf einem Endgerät verfügbar macht. Diese Spezifikationen stellen die vollständige Kompatibilität und Sicherheit der eSIM-Infrastruktur, der Hardware und der Profile sicher. Telefónica hat eine aktive Rolle in den Bemühungen der GSMA gespielt, diese technischen Spezifikationen zu definieren, und ist fest entschlossen, eine Aufweichung der Standardisierung zu vermeiden. Eine der Zielsetzungen der Spezifikationen ist, dass ein kompatibles Gerät mit jedem Netzbetreiber mit einer GSMA-kompatiblen eSIM-Infrastruktur verbunden werden kann. Dies stellt sicher, dass Kunden ihr Gerät mit jedem Netzbetreiber verbinden können.

Telefónica glaubt an die Zukunft der eSIM und daran, dass sie ein Schlüsselfaktor für die Konnektivität der nächsten Milliarden Geräte sein wird. Daher wird das Unternehmen zusammen mit seinen Lieferanten sicherstellen, dass alle Geräte, die verkauft oder an sein Netz angeschlossen werden, vollständig kompatibel mit der GSMA-Spezifikation sein werden. Dabei erlaubt Kunden ganz flexibel zu entscheiden, über welchen Netzbetreiber sie ihr Endgerät nutzen möchten.

Zum Nachlesen:

Mit Dank an Alexander !

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Sep 2017 um 15:42 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    104 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    104 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34371 Artikel in den vergangenen 5571 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven