iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 353 Artikel

Spiele-Streaming über Safari

Nvidia will „GeForce Now“ inklusive „Fortnite“ aufs iPhone bringen

23 Kommentare 23

Zu Jahresbeginn hat Nvidia sein Cloud-Gaming-Angebot GeForce Now gestartet. Allerdings steht der Spieledienst bislang nicht auf iOS-Geräten, sondern lediglich auf Mac- und Windows-Computern sowie Android-Geräten zur Verfügung. Dies dürfte sich allerdings bald schon ändern. Einem BBC-Bericht zufolge sollen iPhone und iPad noch vor Weihnachten unterstützt werden. Auf diese Weise will Nvidia dann auch das von Apple verbannte Epic-Spiel „Fortnite“ wieder für iOS-Geräte anbieten.

Geforce Now Mit Fortnite

Nvidia schlägt dem Bericht zufolge einen ähnlichen Weg ein, wie es bereits von Microsoft für den Xbox Game Pass und Amazon für das Streaming-Angebot Luna angekündigt haben. GeForce Now wird sich demnach künftig nicht als App, sondern als für Safari optimierte Mobilversion auf dem iPhone nutzen lassen.

„GeForce Now“ als Hintertür für „Fortnite“

Im Zusammenhang mit der Erweiterung des Nvidia-Angebots ist natürlich die Erwähnung des Battle-Royale-Spiels „Fortnite“ von Epic besonders interessant. Laut BBC wird es mithilfe der iOS-Version von GeForce Now möglich sein, den erfolgreichen Titel unabhängig von den Streitigkeiten zwischen Apple und Epic auf dem iPhone und iPad zu spielen.

Apple hat die iOS-Version von „Fortnite“ im August aus dem App Store entfernt. Vorausgegangen war ein von den Entwicklern Epic eingespieltes Update, mit dessen Hilfe sich die offiziellen In-App-Käufe umgehen und sich Spieleguthaben direkt bei Epic kaufen ließ – unter Umgehung der üblichen Provisionszahlungen an Apple. Darauf angesprochen, dass dies mit den App-Store-Regeln nicht vereinbar sei, hatte sich Epic uneinsichtig gezeigt und stattdessen einen Konfrontationskurs eingeschlagen, in dessen Verlauf ein tiefer Bruch zwischen beiden Unternehmen entstand. Über den weiteren Verlauf muss voraussichtlich im kommenden Jahr ein Gerichtsentscheid fallen. Bis dahin bleibt „Fortnite“ von Apples App-Angebot ausgeschlossen. Epic rückt derweil nicht von seiner Position ab, sondern bezieht mittlerweile mit Verbündeten wie Spotify Stellung gegen Apples Provisionsregeln.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Nov 2020 um 17:52 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30353 Artikel in den vergangenen 5087 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven