iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 377 Artikel

Browserbasierte Lösung in Planung

Xbox Game Pass soll 2021 aufs iPhone kommen

18 Kommentare 18

Im August hat Microsoft sein ursprüngliches Projekt xCloud für iOS eingestellt. Auf dem iPhone wird es kein App-basiertes Cloud-Gaming mit mit dem Xbox Game Pass Ultimate geben, das Online-Spieleportal verstößt gegen Apples App-Store-Regeln und wird in der Folge nur für Android angeboten.

Xbox App Beta Version Spiele Streaming

Microsoft sucht aber weiterhin nach einer Möglichkeit, Xbox-Spiele auch auf iOS-Geräten zu spielen. Aktuell schon haben Beta-Tester der Xbox-App die Möglichkeit, das iPhone quasi als Fernbedienung für die auf der Xbox vorhandenen Spiele zu verwenden. Microsoft hat seine Xbox-App in der Beta-Version dafür um entsprechende Funktionen erweitert. Wie es scheint, will der Hersteller diese Option als mit Apples Regularien kompatible Zwischenlösung in Kürze auch offiziell anbieten.

„Wir werden auf iOS landen“

Die neue Funktion der Xbox-App schließt es aber weiterhin aus , den Xbox Game Pass Ultimate zu nutzen direkt auf das Online-Spieleangebot von Microsoft zuzugreifen. Neuen Medienberichten zufolge könnte sich aber auch hier bald Entscheidendes tun. Der für diesen Geschäftsbereich verantwortliche Manager Phil Spencer hat Mitarbeitern gegenüber angekündigt, dass Microsoft den Game Pass definitiv auch auf iOS-Geräte bringen werde. Man plane, im kommenden Jahr eine browserbasierte Lösung diesbezüglich anzubieten, weitere Details wurden allerdings nicht genannt.

Die Microsoft-Ankündigung erinnert an Amazon Luna. Auch der zunächst nur für die USA angekündigte Spieledienst soll sich von Apple-Geräten aus verwenden lassen. Amazon hat in diesem Zusammenhang bereits bestätigt, dass man den App Store umgehen und eine broswerbasierte Lösung in Form von progressiven Web-Apps verwenden wird, die dem Anwender ein mit einer App vergleichbares Benutzererlebnis bietet. Microsoft dürfte in Sachen Xbox Game Pass für iOS eine ähnliche Lösung im Auge haben.

Microsoft präsentiert 10 Regeln für App-Store-Fairness

Nach Außen präsentiert sich Microsoft derweil als das bessere Apple und hat grundlegende Maßnahmen für den Microsoft Store für Windows angekündigt, die in weiten Teilen auch auf die aktuelle Kritik von Spieleentwicklern an den App-Store-Lösungen eingehen. Mit seinen zehn Grundsätzen für den Microsoft Store für Windows will der Hersteller den Forderungen der Coalition for App Fairness gerecht werden. Das Aktionsbündnis wurde von namhaften Entwicklern und App-Anbietern gegründet, darunter bekannte Apple-Kritiker wie Epic Games, Spotify und Tile.

Microsoft verspricht Transparenz und Gerechtigkeit und will in diesem Zusammenhang für eigene Apps die selben Maßstäbe anzulegen wie für die Anwendungen von Drittanbietern. Die Gebühren sollen „vernünftig“ veranschlagt werden und kein Entwickler soll dazu gezwungen werden, seine Inhalte auch über die App zu verkaufen. Grundsätzlich habe auch jeder Entwickler die Freiheit zu wählen, ob er seine App über den App Store für Windows anbieten wolle. Man werde keine konkurrierenden App Stores blockieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Okt 2020 um 07:27 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Nach der ordentlichen Preiserhöhung von 3,99€ auf 9,99€ hat sich FÜR MICH der Pass erledigt.

    • Der Pass auf Konsole war schon immer 9,99€. Nur im ersten Monat sind es 1€.

      PC (Beta) war bisher 4,99€ ist aber nun aus der Beta raus und ebenfalls nun 9,99€.

      Mit Ultimate jedoch hat man Konsole+PC+Xcloud für 12,99€. Da kann man nicht meckern!

      Weiß nicht woher du 3,99€ hast.

      • +1
        Und bei Ultimate sind auch die 7€ für Live Gold enthalten… rechnerisch ist GP ULTIMATE ein Gewinn für jeden Nutzer

      • PattPfe darum gibt es Gold ja auch nicht mehr einzeln.

      • Also ich zahle bis November noch 3,99€ für den PC Pass, wurde auch immer für 3,99€ angeboten, nicht 4,99€.
        Habe keine Xbox, somit hat mir das Preis/Leistungs Verhältnis gut gepasst. (Hab gerade noch einmal nachgeschaut, 3,99€ ist korrekt)
        Klar für Leute die ne Xbox usw haben, sind 10 oder 12€ in Ordnung, aber für mich als reinen PC Spieler lohnt es sich für 10€ nicht mehr.

    • Wird in Zukunft sich bestimmt weiter erhöhen. Für mich ist GamePass nix. Kaufe mir lieber 1-2 gute Games im Jahr und zocke sie ewig. Als ein haufen Games auf Zeit zu bekommen und wen Abo weg ist sind alle weg.

      • Dann sind die auch noch während der Laufzeit aus dem Programm. So krank ist nicht einmal Apple.

      • Ich sagte dir schon mehrfach…ändere bitte deinen Nick!!!

      • @der echte lorem.ipsum: lass dich nicht ärgern. So hat der Troll sein Ziel erreicht.
        Er merkt, dass er dir intellektuell unterlegen ist und mit Argumenten auch nichts erreichen kann. Also greift er zu solchen Mitteln und gewinnt, wenn du ihn nicht ignorierst.
        Eine unangenehme Begleiterscheinung der Anonymität des Internets.

      • Machst du eigentlich immer Selbstgespräche mit deinen dutzend Accounts? :D

      • @Marie: du solltest nicht von dir auf andere schließen. Ich schreibe dank dir jetzt unter einem anderen Namen, aber lorem.ipsum bin ich nicht.
        Ich hoffe du findest irgendwann einen Sinn für dein erbärmliches Leben.

      • Als ob ich so viel Zeit hätte. Scheinen wohl noch mehr Menschen dein Spiel nicht zu mögen. Gut zu wissen. :D

  • Bin mal gespannt wie es läuft.

    Warte ohnehin aktuell den Run auf die Konsolen ab und würde dann erst mal so was testen. Ansonsten wird es nächstes Jahr genug Deals für die „Nachzügler“ geben

  • Kleiner Tipp:
    Wenn man Xbox Live Gold hat (bis36 Monate) kann man für 1€ die Mitgliedschaft auf Ultimate umstellen.

    Habe das für 36 Monate gemacht für ca. 140€ entspricht gerade mal knapp 4€ im Monat.
    P.S. Ist offiziell auf der Website bei Xbox angepriesen.

  • Idee: „Apple Game Channels“ (von Apple TV)
    Apple lässt neben Apple Arcade andere Game Stores (Channels) zu.
    So kann jeder seine Spiele veröffentlichen. Apple verdient an den Einnahmen und muss den Publishern regeln vorgeben, damit weiterhin alles Apple konform angeboten wird.

    Zu beachten sind bspw. Die Spiele müssen angeben ob diese für Kinder geeignet sind, oder mit der App Bildschirmzeit funktionieren(nur so ein Gedanke)

    Sowas ist doch bestimmt 100% möglich.
    Ich glaube Apple weiß einfach noch nicht was das für monetäre Auswirkungen auf ihre Produkte hat und will zumindest bei jeder Handlung im Zweifel mitreden können.

    Auch könnte Apple die Store Abgaben nach Beliebtheit Staffeln. Apps die wenig heruntergeladen werden zahlen nicht so viel wie große Apps wie Facebook.

    Das ganze könnte ja von 5 – 25% gehen, um den Leuten entgegen zu kommen

  • Moment, also Apple ist bereit Safari soweit zu optimieren, dass darüber Cloudstreaming angeboten werden kann. Somit will Apple wissentlich am eigenen AppStore vorbei leben (quasi die „ich wühl mich im dreck aber hab trotzdem ne weiße Weste Option“). Kann ich aus PR Sicht gegenüber konservativen Aktionären irgendwo nachvollziehen, ansonsten eher zum Kopfschütteln geeignet.
    Microsoft darf allerdings eine abgespeckte Variante anbieten, bei der man die Spiele von der XBox streamt (Habe ich das richtig verstanden, als reiner Kontrolleur wäre das iPhone/iPad doch absolut überflüssig?) und das ist dann in Ordnung? Irgendwie verstehe ich das gerade nicht. Kann das nochmal jemand für ganz doofe erklären?

  • Apple steht sich selbst im Weg und macht sich bezüglich der vorgeschobenen Gründe die zur Ablehnung der Game Pass App führen (u.a. Jugendschutz) lächerlich. Mit der „Console Streaming“ App wird man auf alle Games die auf der eigenen XBOX installiert sind (auch die aus dem Game Pass) spielen können (nutze ich aktuell über ein Android Tablet). Am Inhalt ändert sich nichts – nur das die Games statt in Microsofts Datencenter auf meiner eigenen XBOX laufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29377 Artikel in den vergangenen 4929 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven