iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 377 Artikel

Zum Start nur in den USA

Amazon Luna kommt auf iOS-Geräten als progressive Web-App

21 Kommentare 21

Eine Überraschung beim Amazon September-Event war die Ankündigung des Spiele-Streaming-Dienstes Luna. Dies ganz besonders, weil Amazon in diesem Zusammenhang ausdrücklich die Kompatibilität mit iOS und dem Mac erwähnt hat. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, wird Luna jedoch nicht im App Store erscheinen, sondern vielmehr in Form einer Web-Anwendung für Apple-Geräte zur Verfügung stehen.

Amazon Luna Geraete

Das Projekt ist dennoch bemerkenswert. Amazon will mit Luna in Konkurrenz zu den vergleichbaren Angeboten Microsoft xCloud und Google Stadia treten. Der Dienst wird im Rahmen einer eingeschränkten Beta bereits im kommenden Monat in den USA an den Start gehen. Ob und wann auch deutsche Nutzer das Angebot nutzen können, will Amazon derzeit noch nicht verraten.

Amazon Luna als iOS-App weiter nicht ausgeschlossen

Das US-Blog Engadet konnte bereits einen ausführlichen Blick auf Amazon Luna werfen und konnte in diesem Zusammenhang auch erfahren, dass Amazon den Spieledienst in Form einer progressiven Web-Anwendung (PWA) auf iOS-Geräte bringen will. Auf diese Weise lässt sich der App Store und somit auch ein Konflikt mit Apple umgehen. Anders als eine klassische Webseite erweckt diese Form von Web-Anwendungen den Eindruck, als befinde man sich in einer eigenständigen App. Nutzer können im Zusammenhang damit auch ein Symbol zum Starten der Webanwendung auf ihrem Home-Bildschirm speichern. Amazon umschifft auf diese Weise den Streit mit Apple, den Microsoft und Epic bislang zu ihrem Nachteil ausgetragen haben. Stattdessen haben die Amazon-Entwickler sogar mit Apples Safari-Team zusammengearbeitet:

Wir haben mit dem Safari-Team zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass einige der Dinge, die nicht da waren, da sind, und das hat es uns ermöglicht, irgendwie dorthin zu gelangen, wo wir heute sind.

Amazon wolle auch in Zukunft mit Apple kooperieren und die Hoffnungen auf eine native Luna-App scheinen nicht gestorben. Man sei weiterhin in Gesprächen bezüglich einer entsprechenden Umsetzung.

Rund 100 Spiele zum Start

Zum Monatspreis von 5,99 Dollar soll Luna ein Basisangebot mit Spielen wie Resident Evil 7, Control, Tacoma, Rez Infinite, Metro Exodus, The Sexy Brutale oder Overcooked! 2 bieten. Ergänzend werden sich – vergleichbar mit Prime Video – dedizierte Kanäle buchen lassen, Amazon nennt hier Ubisoft mit Titeln wie Far Cry 6, Assassin’s Creed Valhalla und Immortals Fenyx Rising als Beispiel. Insgesamt wolle man in der Beta-Phase um die 100 Spiele an den Start bringen.

Amazon Luna Spiele

Mit Blick auf die Auflösung strebt Amazon die Möglichkeit ein, Spiele in 4K und mit 60 Bilder pro Sekunde zu spielen. Zum Start darf man allerdings erstmal mit 1080p bei 60 Bilder rechnen. Dafür empfiehlt Amazon eine Internetanbindung mit 10 Mbit/s, für 4K-Auflösung sollten dies mindestens 35 Mbit/s sein.

Amazon wird für das Spielen über Luna auch einen eigenen, 50 Dollar teuren Game-Controller anbieten. Engadet konnte diesen bereits testen und berichtet von einem für das frühe Stadium positiven Spielerlebnis. Dabei habe auch der Wechsel zwischen den Geräten prima funktioniert, so könne man beispielsweise auf Fire TV stoppen und das Spiel an exakt dieser Stelle auf dem Mac oder iOS fortsetzen.

Das klingt soweit ganz gut. Allerdings bleibt abzuwarten, wie sich der Dienst auf lange Sicht etabliert, besonders natürlich auch mit Blick auf die teilnehmenden Spiele-Entwickler und das künftige Angebot über die USA hinaus.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Sep 2020 um 18:28 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Klingt echt gut. Hoff Microsoft zieht das auch auf

  • @ifun, Eure YouTube Videos werden nicht dargestellt. Da ist nur ein grauer Kasten. ;)

  • Verstehe ich das richtig, dass solche PWA Apps nicht auf dem Apple TV ausgeführt werden können?
    Weil das ganze ja über Safari läuft und auch der App Store umgangen werden soll…

  • Klingt spieltechnisch viel besser als Apple Arcade und günstiger als bei MS. Die Frage ist nur, ob es sich für jede Seite am Ende lohnt…

  • Warum noch ne Potente Konsole kaufen? Dann lieber in einen Potenten Glasfaser Anschluss investieren und direkt daheim über die Cloud zocken

    • Also ich kann dir aus Erfahrung (PS Now, Geforfe Now, Shadow, Paperspace) sagen, dass wir auch mit DSL 250.000 noch meilenweit davon entfernt sind, eine Konsole oder einen echten Gaming-Rechner ersetzen zu können. Langsame Spiele laufen damit (zumindest bei Shadow) schon recht gut. Aber sobald es um Geschwindigkeit (Shooter etc.) geht kannst das einfach vergessen. Der Lag ist dabei einfach viel zu extrem.

      • Beim Gaming kommt es in erster Linie nicht auf die Bandbreite an. (50-100 MBit sollten es schon sein) wichtiger sind die Latenz Zeiten. Als welchen Weg die Daten laufen. Wie viele Proxys setzt dein Provider ein? Hat er ein eigenes Backbone oder geht er über einen Konzentrator mit extrem vielen Abschüssen auf einen POP eines großen Providers (z.B. Telekom) ? Wie ist die DNS Infrastruktur? und bestimmt noch viele weitere Faktoren die mir gerade auch die Schnelle nicht einfallen. Es ist viel zu kurz gedacht nur auf die Bandbreite zu schielen.
        Gerade bei Providern die über Fernsehkabel liefern ist die Bandbreite immer eine Mogelpackung. Technisch bedingt hängen alle Nutzer eines Versorgungsrings an einem Strang und teilen sich die verfügbare Bandbreite. Dazu haben die dann vielfach eine sehr schmale Anbindung an ein Backbone.

      • Dann stimmt was mit deinem Anschluss nicht, denn ich bin mit Shadow extremst zufrieden. So zufrieden, das ich jetzt das allererste mal überhaupt keine der neuen Konsolen kaufe. Kein Vergleich zu GeForce now. Ein starker Gaming PC zu einem lächerlich günstigen Preis. Was besseres gibts in meinen Augen aktuell nicht. Und ich zocke alles, egal ob Rennen, Shooter etc.

      • Kann ich so nicht bestätigen. Unitymedia 250er hier. Ankommen tun konstant 280Mbit/s und zwar 24/7. Gab noch nie Einschränkungen und das seit mittlerweile über 4 Jahren.

      • Mein Shadow läuft auch top, aber First-Person Shooter kannst du damit trotzdem nicht vernünftig spielen. Das wird von Shadow selbst übrigens auch so kommuniziert.
        Nicht böse gemeint, aber wenn dir Shadow für Shooter-Spiele ausreicht, spielst du einfach nicht gegen andere, was ja auch erstmal nicht schlimm ist.

        Da kannst du der mit beste Gamer sein, gegen einen an einer lokalen Konsole/lokalen Rechner wirst du niemals eine Chance haben.

      • Shadow klappt perfekt!
        Ca 15€ /Monat und dafür immer aktuellen Gaming pc Zuhause am mac, bei Freunden kurz einloggen los gehts, auf iPad iPhone etc.

        Und das mit allen spielen die man besitzt, egal ob steam, Microsoft, Origin , blizzard etc

        Solo Shooter kann man auch sehr sehr gut damit spielen..Multiplayer Shooter sind natürlich lokal besser, aber mich hat sehr überrascht wie gut es trotzdem von der Latenz her zu spielen ist.

        Habe cable1000 und bekomme meist 800 down und 50up ….mit Vodafone.

  • Mit Stadia hatte ich bezüglich Performance bislang eine recht gute Erfahrung. Z.B. Orcs must die lief da recht ordentlich. Die Spieleauswahl bei Stadia ist allerdings immer noch recht bescheiden.

  • Nur in USA zur zt. Also warum damit Zeit verschwenden

  • Wenn Amazon, Microsoft und Google sich mal zusammen gegen Apple verbünden würden, wäre Cloud Gaming wahrscheinlich auch möglich.

    Jetzt müssen wir wohl warten, bis sich Apple bewegt. Die halten die Konkurrenz noch klein bis sie dann soweit sind ihr eigenes „iCloud Gaming“ oder „Apple Arcade Plus“ Spiele Streaming zu starten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29377 Artikel in den vergangenen 4929 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven