iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Nutzer beobachten wiederholte SMS-Aktivierung von iMessage und Facetime

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Obgleich Apples System-Status-Seite keine Anzeichen eines Fehlverhaltens der Nachrichtendienste iMessage und Facetime erkennen lässt, klagen viele iOS-Anwender momentan über anhaltende Aktivierungsprobleme mit Apples Kurznachrichten- und Videotelefonie-Dienst.

nachrichten

So scheinen die beiden, an den persönlichen iCloud-Account gekoppelten Features ihre Anwender nicht nur vermehrt nach Benutzer-Namen und Passwort zu fragen, vor allem die SMS-Aktivierung fällt momentan mit Aussetzern bzw. durch wiederholte Aktivität auf.

Neben mehreren Einträgen, die in Apples offiziellem Support-Forum über fehlgeschlagene Aktivierungen des iMessage-Dienstes informieren, nimmt momentan auch die Anzahl der Berichte aus der ifun.de Leser-Community zu. Der am häufigsten geschilderte Fehler: Die SMS, die Apple zur Aktivierung der iMessage-Funktion absetzt und an eine Rufnummer in England schickt, wird bei vereinzelten Nutzern mehrfach und teilweise fast wöchentlich verschickt.

Ein neuer Fehler. Laut Apple kann es zwar durchaus vorkommen, dass bei der Aktivierung von iMessage oder FaceTime eine der gleich folgenden Meldungen angezeigt wird, die Mehrfach-Aktivierung gehört jedoch nicht zu bekannten Problemen.

Um iMessage oder FaceTime nutzen zu können, müssen Sie diese Anwendungen auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch aktivieren. Wenn bei der Aktivierung eine Fehlermeldung angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor. Es kann vorkommen, dass bei der Aktivierung von iMessage oder FaceTime eine der folgenden Meldungen angezeigt wird:
Auf Aktivierung warten.
Aktivierung ist fehlgeschlagen.
Bei der Aktivierung ist ein Fehler aufgetreten.
Anmeldung fehlgeschlagen. Überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.

Ist dies der Fall, empfiehlt Cupertino die De- und anschließende Reaktivierung des Kurznachrichtendienstes sowie das Prüfen der Zeitzone und die Aktualisierung des iPhone-Betriebssystems.

Apple schreibt:

Die Aktivierung von iMessage und FaceTime kann bis zu 24 Stunden dauern. Wenn Sie mehr als 24 Stunden gewartet haben, gehen Sie wie folgt vor: Stellen Sie sicher, dass die neueste Version von iOS auf dem Gerät installiert ist. Wenn Sie ein iPhone verwenden, kontaktieren Sie Ihren Netzbetreiber, um sicherzustellen, dass Sie SMS-Nachrichten empfangen können. Kontaktieren Sie den Apple Support.

Wir empfehlen euch kurz die Handy-Rechnung des vergangenen Monats auf eine Zunahme von Auslands-SMS hin zu kontrollieren. Im besten Fall stellt ihr keine Auffälligkeiten fest. Sollte das iPhone jedoch durch wiederholte iMessage-SMS auffallen, dann widmet euch diesen Tipps zur Fehlerbehebung in Apples Support-Portal.

Montag, 30. Nov 2015, 13:56 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War bei mir letzte Woche auch der Fall mit einem iPhone 6s und iOS 9.1.
    Bei mir war plötzlich imessage deaktiviert und ich musste es dann 3x reaktivieren. Hat mich jetzt 90ct gekostet der spaß :)

    • Bei der Telekom kostet es gar nichts.

      • Seit wann das denn? Ich hatte das nach jedem Gerätetausch wieder auf der Rechnung.

      • Kostet nach jedem beschissenen IOS Update aufs neue… auch bei der Telekom

      • Mir wurde bisher noch jede iMessage Aktivierungs-SMS von der Telekom in Rechnung gestellt.

      • Bin seit 2008 mit den iPhone Telekom Vertragskunde. Hatte bisher nie solche Kosten.

      • „Sehr geehrter Herr ,

        ganz konkret werden sowohl die angefallenen Gebühren für die Registrierungs-SMS innerhalb von Facetime als auch von iMessage in vollem Umfang erstattet.

        Mit freundlichen Grüßen,

        Ihr Telekom Kundenservice

      • Das hast du mal wieder falsch verstanden. Die SMS kostet auch bei der Telekom. Es wurde dir nur erstattet. Klar ersetzen die einem die 29 Cent, weil es teurer wäre, da nochmal mit dir zu diskutieren. Deshalb schreiben die meisten Leute auch keine Beschwerden bei solchen Beträgen. Selbst ein 1-Euro Job bringt mehr Stundenlohn. Versuch lieber sowas zu bekommen.

      • Ich noch nie.

    • Gerade mit Vodafone gechattet, auf Nachfrage werden auch bei Vodafone die anfallenden iMessage Gebühren erstattet. Wusste garnicht, dass sowas geht :)

      Hab bisher auch immer brav bezahlt gehabt.

    • Wieso kostet das Geld bei dir ¿¿¿

  • Genau den selben Fehler habe ich seit 9.1 und das teilweise täglich ! FaceTime und iMessage funktionieren trotz „Abbrechen“

  • Mir immer noch Rätselhaft wieso dafür keine Nummer in Deutschland eingerichtet wird..

  • Da das SMS nach England sind kosten die jedesmal 30 Cent. Ich werde auch immer wieder nach meinem Passwort gefragt

  • alte Regel nach Adam Riese besagt: doppelt hält bessser. ich tu manchmal extrer deactivaten danach wieder on switchen um sicher zu gehen das es worked

  • Bei der Telekom kostet die SMS zur iMessage Aktivierung (die nach Großbritannien geht) 29 Cent.

  • Das ist die größte Frechheit! Ich habe diese SMS auch des Öfteren auf der Rechnung! In dieser Hinsicht ist Apple echt kacke!

  • Hatte ich heute morgen erst und davor letzten Donnerstag. Allein diesen Monat komme ich bestimmt auf schon 7 erneute Aktivierungen inkl. der jedesmal fälligen 29 Cent für die SMS. :-(

  • „It just works“! Ein klasse Feature um die armen Mobilfunkprovider zu unterstützen. Hab ehrlich gesagt noch nie so ganz verstanden wieso überhaupt ne SMS notwendig ist. Dieses neumodische Internet kennt man bei Apple wohl nicht. Oder man macht es so dass Apple die SMS bezahlt, indem man wie bei anderen Diensten auch ne SMS mit nem Code empfängt. Aber dafür hat Apple ja kein Geld.

  • Ah da kommen die 29ct jedes mal her! War mir garnicht bewusst, dass da im Hintergrund ne SMS geschickt wird. Dachte immer, dass sich die Kostenwarnung auf die durch iMessage bedingte Nutzung mobiler Daten bezieht!

  • Bei mir das gleiche Problem seit 9.1.
    nach jedem Gerät Neustart auf dem iPhone muss ich mein Apple ID Passwort eingeben!
    Das nervt langsam tierisch!
    Gibt’s hier schon ne Abhife?

  • Doch besser wird es wenn man Sein altes 5S als Arbeitstelefon nutzen will und das neue 6S Plus Privat mit der Multisim.
    Apple sagt das wäre nicht vorgesehen und ich möge bitte auf einen Gerät ausschalten. Was mir dann aber nix mehr bringt, zumal ja die Sim-Karte für jedes Gerät immer bei Nutzung mit *222# eingeschaltet werden muss.
    Toll wenn die Server nicht in der Lage sind so kleine Dinge zu Händeln., alle wollen mein Geld aber keiner hat Lust Probleme zu lösen.

  • Hatte 11 SMS ins Ausland im Oktober und wusste nicht warum. Habe heute mit der Telekom telefoniert, SMS geht jedes Mal zur Aktivierung an +447937985xxx. Kann man im SMS-Einzelverbindungsnachweis nachschauen. ;-)

  • Der Witz ist, dass es beim iPad auch ohne die Auslands SMS (da hier ja aufgrund fehlender SIM gar nicht anders geht) möglich ist sein iMessage zu aktivieren. Warum also nicht den gleichen Weg beim iPhone einschlagen?

  • Ich habe seit Wochen genau das hier erwähnte Problem auf meinem iPad.Lange Zeit hat die iMessage Nutzung auf mehreren Geräten wunderbar funktioniert. Aber seit einiger Zeit setzt iMessage ständig aus. Erstes Indiz ist meist, dass der Sendevorgang plötzlich nicht mehr abgeschlossen wird. Schließe ich die Nachrichten App und öffne sie wieder sehe ich im Hintergrund alle aktuellen Nachrichten, aber im Vordergrund erscheint ein Login Fenster, dass ich mich anmelden müsste. Der Login Vorgang dauert ewig, in den Einstellungen ist iMessage aber angeblich aktiviert. Ich habe schon alles probiert: ausloggen, Neustart und wieder einloggen; komplettes Wiederherstellen etc. Und das Problem taucht nur auf meinem iPad Air 2 auf, nirgendwo sonst. Und in schöner Regelmäßigkeit tauchen dann auch die besagten Auslands SMS auf. Weitere Aussetzer: Nachrichten kommen auf dem iPad deutlich später an und werden teilweise erst Stunden später aktualisiert, iMessages werden auf einmal als SMS angezeigt und Nachrichten verschwinden und tauchen später wieder auf. Auf meinem iPhone 6s oder meinem iMac gibt es dagegen nie Probleme.

  • ich drück da inzwischen mindestens 1 mal täglich auf abbrechen. seit ca 3 monaten ^^

    das nervt so bissl

  • Gleiches bei mir beim Wechsel von o2 zu Vodafone. o2 hats nie berechnet. Vodafone im ersten Montag (war ja noch ok). Danach im zweiten Montag auch und ab dem dritten Monat wurden 3-5 mal pro Monat 30 Cent für die Aktivierungs-SMS berechnet. Auf die Nachfrage im Callcenter von Vodafone wurde ich, nach wirren Aussagen und Tarifwechselangeboten sowie einer Umfrage die ich eindeutig verneint hatte, wüst beschimpft und man wollte mir in der angeblich höchsten Technikstelle weiß machen mein iPhone (das bei o2 tadellos funktioniert hat) wäre defekt.

    Mittlerweile hat es scheinbar aufgehört.

  • Diese Gebühr hatte ich auch schon öfters. Aber deswegen extra an die Telekom wenden, obwohl es geht ums Prinzip!

  • Apples System-Status-Seite reagiert doch sowieso erst dann, wenn der Ausfall lawinenartige Ausmaße angenommen hat… :-/

  • Also ich beschwere mich morgen (ich habe einen Termin vereinbart beim Apple Support) ich habe die Nase voll, ich finde es einer Unverschämtheit.
    Klar sind 30 Cent nicht viel, doch wenn es ein paar Mal im Monat ist, wird das teuer und wenn keiner etwas sagt, ändert sich auch nichts. Also: BESCHWEREN!!!

  • Oh man habe dasgleiche Problem mit dem iphone 5s seid ios 9 wie oben beschrieben. Gibt es schon mittlerweile ein offizielles Satement von Apple?!

  • Hallo,
    ich habe eine Nicht-Apple-User Frage…: Meine Tochter hat ein IPhone 6 und ich habe jetzt festgestellt, dass sie in den letzten beiden Monaten 2,50 EUR bzw. um die 3,50 EUR Kosten durch diese Auslands-SMS hatte. Laut Kostencheck bei Mobilcom-Debitel sind es diesen MOnat schon 7,51 EUR!!!
    Dabei wurden allerdings auch einmal innerhalb von 15 Sekunden 15 SMS an eine uns ebenfalls unbekannte Nummer gesendet. Da meine Tochter keine SMS Flat hat, benutzt sie SMS quasi nicht, nur wenn sie sehr selten mal eine SMS erhält. IMessage und IFace hat sie ausgeschaltet.
    Ich werde jetzt natürlich bei Mobilcom Debitel widerspruch einlegen – aber kann man im Iphone noch irgendwas ausschalten oder anders einstellen? Könnten diese SMS etwas mit dem Einschalten und Auschalten der mobilen Daten bzw. des Flugmodus zu tun haben? Meine Tochter schaltet die mobilen Daten oft aus bzw. nutzt den Flugmodus, da sie sonst unterwegs zu viele Datenvolumen verbraucht.
    Wie gesagt, ich bin kein Apple Nutzer und etwas überfordert – aber ich finde diese stillen SMS eine Frechheit. Mobilcom Debitel sagte, das hätten wir bei den AGB unterschrieben,….das muss ich noch mal nachvollziehen.
    Ich hoffe auf Antworten!

    • Razolin Fazinger

      Leider kannst Du da beim iPhone NICHTS abschalten. Und leider kannst Du auch beim Netzbetreiber den Versand internationaler SMS nicht sperren lassen, zumindest nict im D1 Netz. Es gibt nur ein wirksames Mittel: iPhone ausschalten oder weg werfen und ein Windows Phone holen.

  • Bei mir sind gestern in der Minute 3-4 sms verschickt worden in der Summe mehrere hundert Sms worden
    So wie es ausschaut werbemail nach Japan.
    Und es kann mir keiner sagen wodran das liegt

  • bei mir funktioniert Facetime und Imessage seit ca. ner Woche nicht mehr. Kann nicht aktiviert werden. Apple Support sagt Telekom/Klarmobil ist schuld, Telekom/Klarmobil sagt Apple ist schuld. Letzter Tip war ich soll doch mal ein Monat abwarten und dann nochmal probieren. Danke dafür!

  • Hallo Christian,

    willkommen im Klub, habe auch seit ca. einer Woche Probleme und mittlerweile wurde 120 SMS nach Irland geschickt, die mir jetzt in Rechnung gestellt werden! Könnte kotzen!

  • Hallo,
    ich hatte das Problem nun auch nach dem Update auf iOS10.
    Ich bin inzwischen bei über 20€, da ich teilweise noch im Ausland war und die Aktivierungs SMS ständig gesendet wurde.
    Lösung bei mir mit iPhone 6 (die ich selbst ermitteln musste – Apple konnte mir selbst nicht weiterhelfen):
    iPhone in den dfu Modus setzen und als neues Gerät konfigurieren.
    Nun geht alles und ich muss mich eben mit der Telekom rumschlagen, die nichts mit den Kosten am Hut haben will.

    • Update: die Kosten wurden entfernt und waren nicht auf der Rechnung bevor ich mich überhaupt beschweren konnte. davor wollte aber keiner was davon wissen, also bei der Telekom lohnt es sich die Rechnung abzuwarten. :)

  • Vodafone und O2 erstatten die Gebühren (ggfls. auf Anfrage) ebenfalls anstandslos. Lediglich klarmobil weigert sich standhaft die Gebühren gutzuschreiben, obwohl die ja nur die Netzkapazitäten der großen 3 weitervermieten. Beim klarmop fehlt es offenbar an Kundenorientierung (oder an Geld, da diese lästigen permanenten Werbespots, incl. Blondi und Fäkalsprache im TV und auf facebook wohl Millionen kosten ;).
    Fazit: Als iPhone Besitzer ist klarmobil der falsche Anbieter – besser gleich zu Vodafone oder o2 oder TMobile und (schlimmstenfalls) ein, zwei Oiro mehr bezahlen, dafür aber Top SERVICE: „Da wird Ihnen geholfen“ :)

  • Razolin Fazinger

    Ich nutze weder iMessage noch Facetime. Dennoch sendet mein Handy fleißig Aktivierungs SMS die natürlich richtig schön teuer sind. Apple behauptet, das kann ja gar nicht sein, T-Mobile sagt sie seien nicht zuständig.
    De facto verursacht mein iPhone gegen meinen Willen Kosten durch immer wieder versendete Auslands SMS ohne meine Zustimmung und ohne dass ich es verhindern kann. Die letzten Vereine, die sich so dreist an unserem Geld bedienten waren Kirche und die GEZ. Danke Apple, das war mein letztes iPhone. Seit Steve Jobs tot ist, kommt von Apple nichts gutes mehr…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven