iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

SpyCup: iPhone-Spionagefotos to go

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Die Zielgruppe des SpyCup, ein aktives Kickstarter-Projekt, das noch 19 Tage Zeit hat sein Finanzierungsziel von $5000 zu erreichen, ist klar umrissen: Der Coffee to go-Becher, mit dessen Hilfe sich geheime iPhone-Schnappschüsse erstellen lassen, richtet sich an Aktivisten und Journalisten.

becher

Diesen, dies hofft das vierköpfige Team hinter der Produkt-Idee, soll der Alu-Becher, der zusammen mit einer iPhone-Fernbedienung ausgeliefert wird, als Reportage-Werkzeug dienen und die unauffällige Aufnahme von Fotos und Bewegtbildern ermöglichen.

Geboren wurde die Idee zum SpyCup während einer Reportage zur jährlichen Delphin-Jagt in Japan.

I was invited into the police station. The problem is that just a few days before my interpreter got arrested and ended up spending 53 days in Jail. So when I get to the station I become extremely concerned for my safety. […] While sitting there I realized that I have the perfect recording device right in my hands, which is my iPhone, but I have no way of using it without them knowing.

Zukünftig könnte der SpyCup genau hier eingesetzt werden. Der $29 teure Becher soll noch im Mai 2016 mit einem Bluetooth-Auslöser ausgeliefert werden und die klandestine Foto-Aufnahme mit Hilfe einer einseitig verspiegelten Oberfläche ermöglichen.

Entsprechend angepasste iPhone-Anwendungen sollen sich darum kümmern, dass das geheim aufgenommene Material sofort in die Cloud wandert und nicht auf dem iPhone verbleibt. Momentan zählt das Kickstarter-Projekt von Ildar Khakimov 71 Unterstützer und benötigt nur noch $300 um produziert zu werden.

Montag, 30. Nov 2015, 12:52 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klärt mich auf, wenn ich da falsch liege, aber ist diese Form von Videobeweisen nicht in den meisten Ländern illegal oder hat vor Gericht zumindest keinen Halt?
    Zumindest schätze ich, dass der Becher seinem Erfinder in dem aufgeführten Beispiel mit der japanischen Polizeiwache rein gar nichts genützt hätte.

    • Dieses Prinzip habe ich sowieso noch nie verstanden. Video ist Video.. Ob geheim aufgenommen oder nicht, vor Gericht sollte jegliches Beweismaterial bestand haben.

      • .. und gefälschtes Video ist gefälschtes Video. Viel Spaß dann, wenn dich jemand vor Gericht zieht und ein gefälschtes Video als Beweis aufführt. Die Behörden können die Videos meistenteils ja nicht mal prüfen ob die überhaupt echt sind. Außerdem ist das eine hinterlistige Form von Stalking. Ich würd’s nicht wollen!

    • Es geht hier um Journalisten. Bei den Snowden-Dokumenten stört es auch niemanden, ob die vor Gericht genutzt werden dürften. Wichtig ist da erstmal, dass es dokumentiert ist.

    • Es geht nicht um die gerichtliche Beweisführung. Für Medienberichte sind solche Aufnahmen durchaus ausreichend. Damit kann man die Massen bewegen und unhaltbare Zustände aufdecken. So wiederum kann man Behörden dazu „zwingen“, selbst Ermittlungen aufzunehmen, welche dann allerdings rechtlich relevant sind.

  • …und dann vergisst man den Ton und Blitz auszuschalten. :D

  • Sehr auffälliges Design. In kurzer Zeit weiss jeder der etwas zu verstecken hat, dass so ein Becher für Videoaufnahmen genutzt wird.

  • Am besten ist die kleine Animation auf der Kickstarter-Seite mit dem Blitz. Voll Spy-mäßig wenn der Kaffebecher plötzlich anfängt zu blitzen.

  • „…an Aktivisten und Journalisten.“ Ja ne ist klar :D wohl eher an verkorkste Hobbydetektive und den Freibadspannääähhh… Sorry, ich meinte *Tierbeobachter

  • Ich gieß dir gerade nochmal nach in deinen Becher, ist ganz frisch und heiß! – Äh, ja….

  • Hat schon jemand getestet, wie das IPhone mit dem heißen Kaffee klarkommt?

  • Was ein Schwachsinn, man nehme einen Selfistab baue den Griff ab und schon hat man eine Fernbediehung.

    Das IPHONE dann in ne Papp Tonne oder was weis ich… sinnfreies Projekt

  • Und die ganzen Minicams und weiß der Geier sind alle für solche Aktionen nicht zu gebrauchen oder was? Ich glaub es hackt… es ist ein Becher mit Folie dran zum durchscheinen. Dafür 29 Euro? Ich streube mich schon für einen Thermobecher mehr als 10 euro auszugeben… der bringt wenigstens was.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven