iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 756 Artikel
1Password-Konkurrent

Neu in iOS 11: Automatische Passwort-Verwaltung für Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Apples iCloud-Schlüsselbund, der vollverschlüsselte Passwort-Speicher, der über euren iCloud-Account zwischen allen verbundenen iOS-Geräten synchronisiert wird, wird sich zukünftig nicht nur im Web sondern auch innerhalb installierter iOS-Applikationen nutzen lassen.

Login

Haben Drittanbieter ihre App Store-Downloads entsprechend vorbereitet, wird euch das iPhone unter iOS 11 anbieten den Login für die gerade aufgerufene Applikation (etwa Spotify, AirBnb oder eine Banking-Anwendung) direkt aus dem iCloud-Schlüsselbund in die dafür vorgesehenen Felder zu kopieren.

Apple hat in den Systemeinstellungen von iOS 11 dazu die Einstellungen erweitert und bietet hier nun auch die Option „App- & Website-Passwörter“ an.

Passwort Ios 11

Nach Domains sortiert könnt ihr hier alle Logins einsehen, die in eurem iCloud-Schlüsselbund gespeichert sind und diese bei Bedarf sogar direkt bearbeiten. Um aus Drittanwendungen auf die gesicherten Logins zuzugreifen, bietet Apples iPhone-Tastatur unter iOS 11 einen neuen Button an, der euch mit einer Liste aller verfügbaren Accounts versorgt. Ist nur ein Account für die Domain der nachfragenden Anwendung hinterlegt, kann dieser automatisch ausgefüllt werden.

Dienstag, 20. Jun 2017, 11:12 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wurde aber auch Zeit. Hab ich immer als störend empfunden, dass man in den Apps immer erst das Passwort aus dem Schlüsselbund kopieren musste.

  • Das fällt mir teilweise jetzt schon in iOS 10.3.2 auf. Beim Start einer App bei der ich ein Passwort eingebe fragt iOS mich, ob ich dieses im Schlüsselbund speichern möchte.

  • Das coole ist, dass die Anbieter gar nicht die Apps vorbereiten müssen. In iOS 10 gab es die Funktion auch schon aber da müsste man es wirklich implementieren. Somit hatte ich diese Funktion nur in einer App. Jetzt funktioniert es mit ALLEN Apps, die ich benutze. Also erkennt anscheinend iOS das automatisch

    • Nicht ganz automatisch, aber fast. Die Entwickler müssen dem Benutzernamen- und Passwortfeld noch jeweils einen bestimmten Wert zuweisen und auf der Webseite eine json Datei mit den Daten der authorisierte Apps für diese Webseite hinterlegen. Der Aufwand sollte aber vielleicht 5 Minuten betragen.

      • Habe die Beta seit dem ersten Tag drauf und bin mir fast sicher das man für iOS11 nichts mehr vorbereiten muss, da einige Apps bisher kein Update erfahren haben, die logIn Funktion aber anbieten!?

      • Ich gehe davon aus, dass iOS Textfelder nach bestimmten Attributen scannt und somit ohne Vorbereitung erkennt, ob es ein Passwortfeld ist. Wer sich also an gängige Standards diesbezüglich hält, hat diese Funktion automatisch implementiert.

  • Wenn man sich in Apps anmeldet dann fragt iOS 11 auch nach ob man die Daten im Schlüsselbund sichern möchte das ist auch neu

  • Das ist sehr nützlich! Der Umweg über die Systemeinstellungen und dort das Passwort kopieren, wie man es bisher machen muss, ist doch etwas nervig.

  • leicht BTW: Eigentlich wirds Zeit für die nächste Beta oder?

  • Gäääähn. Gibt’s bei Windows schon jahrelang

  • Verstehe ich nicht so ganz. Apps mit Passwortschutz sind doch mittlerweile TouchID fähig, da muss ich doch ohnehin das Passwort nicht mehr eintippen oder vom Schlüsselbund kopieren.

  • Mir fehlt nur eine geordnete Ansicht, dann würde ich sofort von 1Password wechseln

  • Naja, Die SmartHome Apps von Qivicon, allen voran die Magenta SmartHome haben noch kein Touch ID. Leider !! Aber ich bin zuversichtlich das Apple Pay und TouchID bei Magenta Smart Home etwa gleichzeitig erscheint ;-)

  • Jetzt wäre es noch praktisch wenn man den iCloud Schlüsselbund auch an einem Windows PC nutzen könnte. So muss ich immer erst an mein iPhone gehen, in den iCloud Schlüsselbund Passwort Manger gehen, diesen mit einem Fingerdruck entsperren und dann das entsprechende Passwort raus suchen und am PC in das Loginfeld reinschreiben.

    Umwege über andere Passwortanbieter möchte ich nicht machen, da ich meine Passwörter zentral an einem Platz haben möchte und nicht an mehreren Stellen bei einer Änderung des Passwortes dieses an mehreren Orten ändern müsste.

    Oder gibt es schon eine Möglichkeit den iCloud Schlüsselbund unter Windows zu nutzen?

    • Das Problem sind die verschiedenen Systeme. Mit einem Apple Rechner wäre es gelöst. Oder gibt es auch Safari für Windows?

    • Jo, dass ist ziemlich nervig und nicht praktikabel. Ich vermute mal, dass locker 90% der iPhone- und iPad-User einen Windows-PC und keinen Mac haben. Wenn es wenigstens einen Web-Service für den Schlüsselbund geben würde, wäre er brauchbar, aber so ist er für die meisten nur überflüssiges Beiwerk. Für Apple ist es aber eine ziemlich gute Kundenbundung, weil der Aufwand für einen Systemwechsel dadurch noch aufwendiger wird. Ein tolles Feature, das ich aber niemals nutzen würde.

  • Lerne meine Passwörter alle auswendig. Ist am sichersten. Und gutes Training für das Hirn.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20756 Artikel in den vergangenen 3584 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven