iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 756 Artikel
Von 160MB auf fast 2GB

Plus 1000% in vier Jahren: App Store-Downloads werden immer größer

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Die durchschnittliche Dateigröße der populärsten App Store-Applikationen ist im Verlauf der zurückliegenden vier Jahre um knapp 1000 Prozent angewachsen. Dies berichtet das auf App Store-Analysen spezialisierte Marketing-Unternehmen Sensortower.

Top 10 Ios Apps Size By Growth

Mit Blick auf die zehn meistgeladenen iOS-Anwendungen des amerikanischen App Stores erklären die Statistiker: Während im Mai 2013 noch rund 160MB ausreichten um Facebook, Uber, Gmail, Snapchat, Spotify, Messenger, Google Maps, YouTube, Instagram und Netflix aus dem App Store zu laden, benötigen die populären iPhone-Anwendungen inzwischen satte 1,8GB.

Im Verlauf der letzten vier Jahre hätten sich die beobachteten Anwendungen damit um rund 1000 Prozent vergrößert:

In fact, Snapchat is more than 50 times larger than it was four years ago, clocking in at 203 MB versus just 4 MB at the start of the period we looked at. It’s not the largest app among the top 10, however. That distinction goes to Facebook, which, at 388 MB, is 12 times larger than it was in May 2013 when it occupied 32 MB. It grew by about 100 MB in one update during September of last year.

Neben hochauflösenden Grafiken, ist vor allem der nachlassende Wille zur Optimierung ausschlaggebend für das starke Wachstum der App Store-Downloads.

Top 10 Ios Apps Size By Month

So berichtete ifun.de erst im April über die massive Gewichtszunahme der offiziellen Facebook ab. Im inneren der App hatten die Entwickler des sozialen Netzwerks zahlreiche identische Dateien doppelt und vierfach abgelegt.

Dienstag, 20. Jun 2017, 10:17 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • was ich noch viel schlimmer als die vernachlässigte optimierung im vorfeld finde, ist die tatsache, wie die app (bzw. die entwickler) mit temporären daten umgehen, die die app benötigt und speichert. manche apps wachsen daher ziemlich schnell um das doppelte oder dreifache ihrer eigentlichen größe. da könnte man auch mal eine funktion einbauen, um einfach das temporäre zeug zu löschen, ohne gleich die app deinstallieren und neu installieren zu müssen.

    • Ganz deiner Meinung das nervt ungemein

    • Das nervt mich auch sehr. Facebook, Twitter, Instagram und co. speichern einfach alles, was sie jemals geladen haben im Cache, ohne eine Möglichkeit der Löschung.

      • Twitter hat vor ein paar Monaten die Möglichkeit geschaffen den temporären Speicher zu löschen!

    • Das muss man denen immer wieder in die Bewertungen schreiben. Da tut sich sonst nicht viel. Warum auch? Ist nur teurer Aufwand und deswegen wird kein einziger Download weniger stattfinden. Schade.

      • wenn sich nix dran ändert, wenn ich denen das in die bewertungen schreiben, wieso sollte ich das dann überhaupt machen? ;-)

      • Ich denke, da müsste eher Apple restriktive Vorgaben machen! Optimierung kostet nämlich viel Geld, das die entscheidenden CEO von den Einnahmen wieder investieren müssten. Von diesen Investitionen bleibt aber im Quartalsbericht für den kurzdenkenden Betriebswirtschaftler eigentlich nichts Positives übrig. Dieser sieht darin nur einen überflüssigen Kostenfaktor. Die Kosten werden auf den Konsumenten verlagert, der Geräte mit immer größeren Flash-Speichern kauft und dann selbst bezahlen darf! Für den Schachzug lassen sich dann alle CEO wieder extra Prämien auszahlen!

  • Ja das habe ich auch schon gemerkt. Hier FB und FB-Messenger App

    Facebook
    08.12.16 > Version 74 > 164 MB
    10.12.16 > Version 74.2 > 164 MB
    16.12.16 > Version 75. > 168 MB
    20.01.17 > Version 76. > 170 MB
    26.01.17 > Version 77. > 171 MB
    02.02.17> Version 78 > 172 MB
    09.02.17> Version 79 > 174 MB
    16.02.17 > Version 80> 174 MB
    25.02.17> Version 81 >. 165 MB
    02.03.17> Version 82 >. 168 MB
    10.03.17> Version 83 >. 184 MB
    16.03.17> Version 84>. 184 MB
    23.03.17> Version 85>. 186 MB
    30.03.17> Version 86>. 320 MB
    06.04.17> Version 87>. 391 MB
    14.04.17> Version 88>. 363 MB
    17.04.17> Version 88.1>. 363 MB
    20.04.17> Version 89 >. 358 MB
    27.04.17> Version 90 >. 364 MB
    04.05.17> Version 91 >. 362 MB
    11.05.17> Version 92 >. 366 MB
    18.05.17> Version 93>. 370 MB
    25.05.17> Version 94>. 369 MB
    02.06.17> Version 95>. 371 MB
    08.06.17> Version 96>. 373 MB
    16.06.17 > Version 97>. 399 MB

    FB Messenger
    19.01.17 > Version 101.0 > 158 MB
    24.01.17 > Version 102.0> 160 MB
    01.02.17 > Version 103.0> 162 MB
    08.02.17> Version 104.0> 163 MB
    16.02.17 > Version 105.0> 127 MB
    28.02.17 > Version 107.0> 146 MB
    08.03.17 >Version 108.0> 147 MB
    15.03.17 >Version 109.0> 148 MB
    18.03.17> Version 109.2> 148 MB
    22.03.17> Version 110. > 151 MB
    30.03.17> Version 111.0 > 261 MB
    05.04.17> Version 112.0>. 268 MB
    12.04.17> Version 113.0> 277 MB
    20.04.17> Version 114 >. 256 MB
    25.04.17> Version 115>. 258 MB
    03.05.17> Version 116> 256 MB
    11.05.17 > Version 117>. 260 MB
    22.05.17> Version 118>. 262 MB
    24.05.17> Version 119>. 262 MB
    05.06.17> Version 120>. 262 MB
    08.06.17> Version 121>. 265 MB
    15.06.17> Version 122 >. 266 MB

  • Ist so ein bisschen wie bei den Ami-Autos:
    Mehr ist immer besser, 8 Zylinder, drunter geht nicht.
    In Europa: 4 Zylinder, allerhöchstens 6, sonst verbraucht der zu viel!

    Threema vs. WhatsApp ist da ein gutes Beispiel:
    Ähnlicher Funktionsumfang,
    Threema ~20MB vs. WhatsApp ~100MB
    Die Effizienz ist halt nicht bei allen Entwickelern die oberste Priorität, eig schade…

    • Und Apple wird da nichts machen. Denn so verkauft man leichter völlig überteuerte Speicherverdoppelungen bei neuen iPhones.

      Die Universal-Apps (eine App-Version für iPhone und iPad) trägt mit Sicherheit auch seinen Teil dazu bei.

  • Interessant finde ich ja, dass sowohl Facebook als auch deren Messenger in den USA beliebter sind als WhatsApp.

  • Wie kann es sein, dass bei Facebook nur „etwas“ an der Größe zugenommen hat? Früher war die Größe max 50MB, inzwischen ist das schon satte 270MB! Und es gibt null Änderungen. Ich frage mich wirklich, was das sein soll. Vorallem dann kommen immer alle 2 Wochen ca neue Updates, sei es Facebook, FB-Messenger… lächerlich nur, vollkommen lächerlich!

  • Für fb nehme ich deshalb „friendly“

    Das ist viel Leichtgewichtiger als der fb Client.

  • Bei Apps die eigentlich nur Informationen anzeigen und die Daten dafür aus dem Internet laden kann ich nicht verstehen warum die überhaupt größer als 50MB sind. Ist ja nicht so dass die irgendwelche speicherintensiven Texturen oder Soundfiles oder dergleichen haben wie Spiele. Snapchat hat ja immerhin diese aufwendige Gesichtserkennung, aber was bitte Besuch Facebook und Gmail soviel im vergleich zu früher.

  • Vor ein paar Jahren wurde doch mal dieses „App-Thinning“ eingeführt. Somit sollten bei Downloads oder Updates jeweils nur die Daten geladen werden, die wirklich für das spezifische Gerät benötigt sind.
    Ehrlich gesagt, habe ich bis heute dieses „App-Thinning“ nicht erlebt, da bei Updates auf meinem iPhone oftmals bei den Beschreibungen folgendes steht“ …dieses Updatw behebt Fehler die mit dem iPad Air 2, iPad Pro auftreten können“
    Bei der Postbank-App stand mal “ dieses Update optimiert die Darstellung auf dem iPad“.
    Ist also dieses App-Thinning eine Totgeburt ?

    • Nicht unbedingt. Es kann ja auch sein, dass für die Behebung des Fehlers Dateien modifiziert wurden, die auf allen Geräten vorhanden sind.

    • App-Thinning kann jede App. Nur müssen die Entwickler das auch unterstützen. Das bringt aber wenig wenn die Entwickler mit Cache und Co. schlecht umgehen. Es nutzen einige aber nicht alle.

    • Die hier angegebenen Größen sind scheinbar immer die Größe des Gesamtpaketes für alle Geräte. Die „dünneren“ Downloads bekommt man nur auf einem entsprechenden Gerät angeboten. Vermutlich sind die Apps so erheblich größer geworden, weil man jetzt ohne den Nutzer groß zu belasten viel gerätespezifischere Optimierungen vornehmen kann.
      Und natürlich werden die ganzen SDKs immer größer.

  • Das ist echt ein Übel. Nicht nur die Größe der Apps und der Updates, sondern auch Cache Problem. Aber es ist ja wichtiger die bescheurten Sticker zu pushen, als sich dem wichtigsten Problem zu widmen, nämlich der effektiven Speicherplatz Nutzung.

  • Der Speicherplatzanstieg geht natürlich auch etwas zu Lasten der 64bit-Architektur.
    Es ist schon auffällig, dass der Speicherplatzbedarf der Apps, bzw. der Größe enorm zugelegt haben :-(

  • Ja, die Appgrößen sind schon stark gestiegen. Auf meinem ersten iPhone (iPhone 4) konnte ich trotz 8 GB Speicher locker 100-200 Apps installieren. Ich hatte da wirklich jeden Mist drauf.

    Auf meinem iPhone 7 sind 76 Apps installiert und es sind 17 GB von 32 GB belegt.

    Wobei mich das Wachstum relativ wenig stört. Ich nutze tendenziell immer weniger statt mehr Apps, da ich es nicht mag, Apps drauf zu haben, die ich nicht brauche. Deswegen schaue ich sowieso immer, welche Apps für mich sinn machen, hochwertig sind und auch regelmäßig Updates erhalten. Solche Leichen, die nicht gepflegt werden oder dessen Funktionsumfang durch iOS oder andere Apps ersetzt wurde fliegen sofort runter. Spätestens mit iOS 11 kann ich wieder ein paar Apps los werden. Dokumenten Scanner und QR-Reader sind dann z.B: im OS integriert. Dateimanager wie Documents oder Google Drive/Dropbox fallen wohl auch weg…

    Für Daten Messies wirds halt echt schwer. Wenn man nicht aufpasst, sind selbst 64 GB sehr schnell voll.

  • habe mich letztens erst gefragt, was aus dem automatischen app sizing wurde – coliasing oder so nannten die das gross

  • Ich habe die Facebook App einfach gelöscht. Die zweiwöchentlich erscheinenden Updates mit nichtssagender Beschreibung sind mir eh auf den Sack gegangen. Wieviele Bugs kann man in einer ollen App die ein paar Posts und Fotos anzeigt schon verstecken? Zumal das meiste ohnehin auf den Servern abläuft – also für mich war das nicht gerechtfertigt. Zumal ich eh nur höchstens einmal im Monat da reingeschaut habe. Jetzt gucke ich halt noch seltener rein, aber verpassen tue ich irgendwie trotzdem nichts.

  • Was ich erstaunlich finde: geschäftlich habe ich ein Pixel XL und da sind die meisten Apps nur wenige MB groß. Letztens Whatsapp aktualisiert: 32 MB

    Es scheint also doch zu gehen…

  • das passt dann mal wenigstens adäquat zu 100,00 %. der rotz im app store ohne verhütung um das 10fache vermehrt. und jede einzelne dieser app missgeburten ist auch noch zur 10fachen größe mutiert

  • Fällt in diesen Zeitraum nicht zusätzlich noch die Entscheidung seitens Apples die App Größen zu verringern, in dem nur Grafiken für das entsprechende Gerät geladen werden?

    Habe Facbook von meinem iPhone verbannt. Nutze lieber die mobile Website

  • Was an der Sache am meisten nervt ist doch, dass es eine Beschränkung auf 150 MB für Downloads aus dem mobilen Netz gibt. WTF Apple?! Ich möchte bitte selbst entscheiden, was ich mit meinem Volumen anstelle…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20756 Artikel in den vergangenen 3584 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven