iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 411 Artikel
Neue Version im App Store verfügbar

Navigations-App Waze unterstützt jetzt Apple CarPlay

Artikel auf Google Plus teilen.
68 Kommentare 68

Die neue Version der Naivgations-App Waze wird Nutzer von Apples Auto-Integration CarPlay freuen. In Version 4.43.4 lässt sich Waze nun mit CarPlay-Geräten nutzen.

Nach Google Maps ist Waze damit die zweite Navigations-App von Drittanbieter, die mit CarPlay kompatibel ist. Apple erlaubt Navigations-Apps von anderen Herstellern erst seit iOS 12, CarPlay-Unterstützung anzubieten. Google Maps ist seit vergangener Woche mit einer CarPlay-Version am Start, Sygic und TomTom haben ihrerseits entsprechende Updates bereits angekündigt.

Nachdem ihr die aktuelle Version von Waze installiert habt, sollte die Community-basierte Navigations-App auf eurem CarPlay-Bildschirm erscheinen, sobald ihr das iPhone das nächste Mal damit verbindet.

Laden im App Store
Waze Navigation und Verkehr
Waze Navigation und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 24. Sep 2018, 20:31 Uhr — chris
68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also Google Mals ist total unübersichtlich, gerade wenn die Strecke gelb/orange ist. Hoffe das Waze besser ist, sonst bleibe ich bei Apple Maps.

    • kann ich nur zustimmen. Mich nervt es auch mega, dass es (noch) keine Vogelperspektive im CarPlay gibt.

    • Muss ich zustimmen. Farblich gar nicht gut. Und auch zu viele Straßennamen linksbündig rechts. Die Stimme ist auch echt schlecht.

    • Die Straßen sind viel zu klein bei Google Maps, dazu ist die Nachtansich viel zu dunkel. Da ist Waze und auch Apple Maps besser mit leichtem grau.

    • Jup, da sollten sie nachbessern. Was interessiert auch die Verkehrslage auf Straßen die man nicht befährt, das macht doch gar keinen Sinn…!?

    • Ok, Waze getestet.
      Macht einen sehr guten Eindruck und ist mit vielen Details die beste navi App in meinen Augen.
      Dennoch werde ich Apple Karten weiter nutzen. Zwei Gründe:
      1. Waze beendet sich nicht sondern läuft im Hintergrund weiter. Das bekomme ich per CarPlay nur unterbunden indem ich die App am iPhone beende, was ja nicht Sinn der Sache ist.
      2. Apple Karten ist einfach integriert und mit diversesten Apps verknüpft. Das ist mir zu praktisch um darauf zu verzichten.
      Bonuspunkt 3: die Details die Waze mehr bietet (z.b. Blitzer) sind mir nicht so wichtig. Apple Karten reicht mir völlig aus. Es macht alles was ich brauche gut bis sehr gut.

  • Juhuuu… hatte die App viel in meiner Zeit in den USA genutzt… hat mir dort viele Tickets erspart ;)

    • Mehr Datensammelei und weitergabe an Google und Facebook…siehe Datenschutzerklärung und verwendung der daten dritter ;) Daher wird diese App niemals den Weg auf einer meiner Geräte finden

    • Genauere Stauwarnung. Habe in meinem 911 das PCM mit Google Maps inkl. Echtzeitnavigation gegen
      Waze parallel laufen lassen und Waze hat Google Maps geschlagen, obwohl Waze Daten auch nach Google Maps übertragen werden. Waze wurde von Google gekauft.

      Und ganz wichtig ist noch Gefahrenpunktwarner (Blitzer) was bei den 560 pferchen sehr wichtig ist.

      • @Scrooge: Lass mal Deinen Neid außen vor und lies den Beitrag genau. Es ging um den Vergleich Waze zu Google Maps.

      • @Alex: das mag sein, der Hinweis auf den 911 war aber dafür überflüssig und macht keinen Unterschied, ob Google oder Waze besser sind.

      • Das ist so typisch Deutschland. Da erwähnt einer, dass er einen 11er fährt und sofort geht der Hate los. Warum nicht ein bißchen mehr wie in den Staaten oder Australien: „Du fährst einen Porsche. Cool, Glückwunsch. Geil dass Du erfolgreich bist.“
        Man Man Man….

      • @z0ikwart wenns dir in Australien besser gefällt, wieso gehst du da nicht hin !

      • @Conan: Mir gefällt es in Deutschland gut. Ich glaube nur das unserer Gesellschaft ein bißchen mehr Gönnen und ein weniger Neid gut tun würde. Finanzieller Erfolg wird hier wenig gewürdigt.

      • Ich denke es hat weniger mit Missgunst und Neid als mit persönlichem Stilempfinden zu tun, wenn man den Hinweis auf die eigene Automarke inkl. der „560 Pferdchen“ als albern empfindet …

      • Mir wäre es unangenehm, wenn mein Auto nur 560 Pferdchen hätte… ;-)

      • selberdenkenmachtschlau

        Vor allem braucht ein verantwortungsbewusster Autofahrer keinen Blitzerwarner. Geschwindigkeitsbeschränkungen sind zum Großteil nicht zum Spaß da! Wer sich nur wg einem Blitzer daran hält, den kann och nicht für voll nehmen und der handelt dann mit übet 500 PS m.E. grob fahrlässig!

        Und finanziellen Erfolg finde ich in der Tat nebensächlich. Wenn jemand etwas für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft tut, das verdient meine Respekt!

      • Dein 911er nutzt für die Staudaten auch TomTom und nicht Google Maps, ist was die Datenlage angeht also eher mit Apple Karten vergleichbar. Nur für das Kartenmaterial selbst können Google Daten herangezogen werden.

  • Waze klappt bei mir wenigstens immer über Bluetooth. Google Maps will jedes 2. mal nicht mit mir sprechen und bleibt vollkommen stumm.

    Ist schon seit iOS 11 bei mir so, hat jemand dass gleiche Problem?

  • Waze besticht durch schnelle Neuberechnung, eine Echtzeit-Lage durch die Community und Einpflege verschiedenster Staumeldedienste, wahnsinnig detaillierte Warnmeldungen durch die anderen Nutzer, eine effektive Fahrtenplanung durch Lageberichte etc…

    Für mich seit Jahren Standard bei bis zu 80.000 Kilometern im Auto per Anno!

  • Nur schade, dass die Spotify Integration während CarPlay nicht funktioniert.

  • Geht Apple car eigentlich über Bluetooth?

  • Leider ist die Spreahsuche über Carplay nicht möglich. Das ist dann doch ein Nachteil gegenüber Google Maps und auch Apple Maps.

  • Und wirklich schade, daß NAVIGON aus der ganzen Sache bereits raus ist, die hätte ich gerne mit an Bord …

      • Glaub mir, Navigon selbst hätte gerne weiter gemacht, nur Garmin hatte was dagegen. Man hat alles versucht aber die Manager in USA haben es abgewürgt. Die Trauer war groß als CarPlay 3rd Party Unterstützung vorgestellt wurde, Navigon hätte das auf jeden Fall unterstützt.

  • Was man hier so liest von den Verbesserungen mit Apple CarPlay (Waze, Google Maps) ist ja wenig erfrischend.
    Ich habe gerade 1500 km mit CarPlay (Apple Karten) hinter mir und bin wenig begeistert.
    Was da alles nicht geht bzw. nicht zeitgemäß ist, ist traurig.
    Keine Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen, keine Möglichkeit von Zwischenzielen, der Bildschirm wird zugepflastert mit Straßennamen, schwarzen Boxen, usw.
    Die Ansagen kommen oft zu spät etc.

    Ist da etwas bekannt (evtl. Gerüchte) , ob Apple da an Verbesserungen arbeitet?

    • also bzgl Geschwindigkeitsbegrenzungen – es sind da so runde Schilder am Straßenrand, da steht drauf wie schnell man fahren muß derzeit. kappt bei mir ganz gut.

      • Immer derselbe sinnlose Kommentar, ist doch ein nettes Feature, gerade wenn man auf einer längeren Fahrt mal unkonzentriert oder in Gedanken ist und den Überblick verloren hat welche Geschwindigkeitsbegrenzung gerade gilt! Ich hab mich bei NAVIGON gerne warnen lassen wenn ich in Gedanken war und deswegen zu schnell unterwegs! Ist schnell passiert das man im Geschwindigkeitsrausch landet, da fand ich die mahnenden Worte von NAVIGON immer gut. Bei typischen Navigationslösungen wie TomTom oder früher NAVIGON ist das ein StandardFeature, was spricht dagegen wenn es auch in Google bzw. Apple Maps eingebaut wird!?

      • Wenn Du in Gedanken oder unkonzenrtiert bist solltest Du nicht Auto fahren! Denn dann bist Du für Dich, für Deine Fahrgäste (vielleicht fährt ja Deine Frau und Dein Kind bei Dir mit) und für alle anderen auf der Straße eine Gefahr! Denk mal darüber nach ;-)

      • Genauso unsinniger Kommentar, jeder außer dir weiß vermutlich wie ich das meine, wir kennen doch bestimmt alle das Phänomen ein und dieselbe Strecke (z.B. zur Arbeit) fast schon automatisch zu fahren ohne groß drüber nachzudenken. Das ich bei einer Routinestrecke in Gedanken bin, soll nicht heißen das ich irgendwelche Bauarbeiter überfahre und mich nicht mehr daran erinnern kann, aber ich neige dazu immer etwas schneller zu fahren als erlaubt, mehr unterbewusst und die mahnende Stimme von NAVIGON hat mich dann immer schön gebremst, also wo ist das Problem? Ist ein StandardFeature in jedem separat zu kaufenden Navigationsgerät! Eure Aussagen sind doch reine Provokation.

  • Katastrophale Auflösung im Gegensatz zu den andern karten!
    Und keine Sprachsuche. Leider somit keine Alternative

  • zitiert: „…es sind da so runde Schilder am Straßenrand, da steht drauf wie schnell man fahren muß…“

    In unserem zweiten Auto (mit eingebauten Navi-System) wird das Straßengeschwindigkeitsschild im Navi-Display mit angezeigt so lange es gilt.
    Ich bin leider nicht so clever wie der Schreiber des Zitats, dass ich mir bei längeren Geschwindigkeitseinschränkungen merken kann gilt es noch oder nicht mehr.
    Daher bin ich für solch ein Leistungsmerkmal sehr dankbar.

    • Wie ist die Menschheit nur vor der Erfindung dieses Features bloß Auto gefahren!

      (Abgesehen davon dass die Verkehrszeichenerkennung gefühlt nur eine Genauigkeit von 90% hat (nein, liebes System, die 60 galten nur für LKW!) und somit eigentlich einen Mehrwert von NULl hat.

    • und wo hast du deinen Führerschein her ?

    • Genau so ist es! Ich find´s toll, dass mir mein Auto die Geschwindigkeitsbegrenzung zeigt! Ich unterstelle, dass NIEMAND immer zu 100% weiß, welche Begrenzung nun gerade gilt. Das hat nichts mit unkonzentriert, sondern eher mit Reizüberflutung zu tun. JEDER, der schon mal auf der A7 Richtung Norden hinter dem Elbtunnel unterwegs war, wird mir zustimmen. Das Chaos in den Baustellen ist enorm…

  • Merkwürdig, ich kann Waze mit Carplay (Ford mit Sync 3) bereits seit einigen Monaten nutzen!?

    • Das ging nur direkt über Ford Sync und nicht über Apple Carplay

      • Genau, und da war es nicht wirklich benutzbar weil grottenlangsam und das Handy bzw. der Bildschirm musste immer eingeschaltet sein.
        Direkt über CarPlay läuft das ganze (Waze, Google Maps) richtig flüssig und das Handy bzw. der Bildschirm kann ausgeschalten werden und das Handy kann sogar gesperrt bleiben. :-)

  • Ich hatte die Tage das Vergnügen, einen neuen BMW fahren zu können mit Carplay.
    Die Integration des iPhones läuft dann bekanntlich über WLAN.
    Ist schon ein tolles System.
    Schade nur, dass Apple das Car-Play System immer noch etwas „stiefmütterlich“ behandelt.
    Spass macht es schon, es ist aber noch reichlich Luft nach oben!

  • Verzeiht bitte diese Frage zu dem Thema.

    Aber ist es möglich, im Fahrzeug ein aktuelles iphone mit einem älteren iPad zu nutzen, um Carplay auf dem iPad darzustellen?

    Also iPad z.B. im Wohnmobil gehaltert und darauf das iPhone mit Carplay bedienen?

  • Hat Waze immer noch diese unsägliche Comicoptik?

  • Wie zuverlässig ist die Blitzerwarnung bei Waze?

  • Also ich kann am Radio nichts suchen.
    Das nervt. Da sind Google & Maps besser…

  • Leider fehlt:
    Umschalten 2D-3D
    Die aktuelle gps gemessene Geschwindigkeit
    Ich kann keine sperrungen melden….
    Die ansicht von baustellen und staus auf der route wie in der app

  • Dass ich das noch erleben darf! Endlich ist es soweit darauf habe ich jahrelang gewartet.

  • In unserem ziemlich neuen VW Polo 6 kann ich Carplay mit Apple Karten nutzen.
    Nachdem das Iphone (8 plus) nun IOS 12 hat, geht aber z.B. Google Maps immer noch nicht.
    Wird im Fahrzeugdisplay gar nicht angezeigt.
    Mmhhh!!

    Muß ich da im VW noch was installieren/aktualisieren lassen?

  • Heute gab es ein Update zur Sygic Navi App und ich hatte so große Hoffnungen, dass mit dem Update auch die Carplay Unterstützung kommt. War aber ein Satz mit X

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24411 Artikel in den vergangenen 4163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven