iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 841 Artikel
Das Update ist gelandet

Google Maps und CarPlay: So siehts aus

Artikel auf Google Plus teilen.
106 Kommentare 106

Wie angekündigt unterstützt Navi-Applikation die Navi-Applikation des Suchmaschinen-Anbieters Google in ihrer aktuellen Version 5.0 nun die CarPlay-kompatible Ausgabe der Routeninformationen. Google Maps ist damit das erste Drittanbieter-Navi, das auf Apples Auto-Integration genutzt werden kann.

Skoda

Sygic und Tom Tom hatten ihrerseits ebenfalls die baldige CarPlay-Unterstützung zugesagt, bieten zur Stunde jedoch noch keine iOS 12-kompatiblen Updates an.

Wir haben die späte Stunde genutzt um einen kurzen Blick auf die CarPlay-Ausgabe der Google Maps-App zu werfen und sind ganz angetan: Google Maps bietet auch auf CarPlay-Displays eine Satelliten-Ansicht an, kommt mit mehreren Einstellungs-Optionen, der bekannten, dreistufigen Audio-Beeinflussung und schnell auswählbaren Alternativ-Routen.

Dinge, die uns begeistern: Regenbogen, Hundebabys – und die Navigation mit Google Maps auf Apple CarPlay. Probier es aus: Hol dir das Beste von Google Maps direkt auf das Display deines Autos.

Laden im App Store
Google Maps - Transit & Essen
Google Maps - Transit & Essen
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Christin, Ralf, Sebastian und Andreas

Im Bild: Google Maps und CarPlay

Carplay0000

Carplay0001

Carplay0003

Carplay0002

Carplay0004

Carplay0005

Carplay0006

Carplay0007

Dienstag, 18. Sep 2018, 21:25 Uhr — Nicolas
106 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe es auch eben runtergeladen. Endlich freu

  • habe gerade das update gemacht, angeblich mit carplay

  • Und endlich funktioniert auch die Navigation bzw. Routenführung aus Google heraus (direkt). Top. Vor allem die Geschwindigkeit!

  • Phänomenal! Minuten nachdem ich das Update geladen habe kommt ihr mit einem Artikel inkl. Screenshots!
    Ihr seid die Besten! Weiter so!

  • In meinem Fahrzeug (Hauptsitz Stuttgart:-)) kann man über die hauseigene Navigation Google-Satellitenkarten laden. Ist ne nette Spielerei aber nicht wirklich gut für eine Navigation zu nutzen

  • Man kann über Google sagen, was man will, aber die sind schnell und GoogleMaps ist AppleMaps überlegen, schon allein, wegen der Offline-Karten.

    • Wenn es aber nicht wichtig ist, weil ich mehr als genug Volumen habe liegt der Vorteil von Google Maps wo genau?

      • Du kannst das nicht wissen, da du ja offensichtlich immer nur da unterwegs bist wo man empfang hat.

      • GM hat eine deutlich bessere Datenbank von POI, einfach eingeben Hotel XY und zack los. Bei AM muss man immer erst die genaue Adresse raussuchen etc. Nichts desto trotz finde ich die reine Navi Arbeit bei AM besser.

      • @iCarsten: Ich brauche den Empfang lediglich beim berechnen der Route.
        Ansonsten könnte ich mit AM auch ohne Netz weiter fahren, natürlich dann ohne Verkehrsupdates etc.

    • Bei Apple kannst du die Route planen und wenn du kein Netz mehr hast kommst du trotzdem ans Ziel.

      • Aber nur, wenn du genau die Route fährst. Sobald du falsch abbiegst, eine Umfahrung nötig ist oder du aus anderen Gründen einen anderen Weg fahren musst, ist es vorbei und du kommst nicht ans Ziel.

    • Google Maps hat immer noch keine Ahnung von gesperrten Straßen, da ist Apple meilenweit voraus! Also vorsicht.

      Das Gute ist jetzt natürlich, man kann beide Apps nebenher laufen lassen und vergleichen.

  • Waze geht auch schon. Seit gestern.

  • Nice – dann wird morgen mal auf dem Weg zur Arbeit Google Maps angeschmissen :)

  • Yeaaah … mit Satellitenbildansicht!

  • Wie werden die Ziele eingegeben? Über Siri ?

  • Wird bei Navigation mit Google auch die zulässige Höchstgeschwindigkeit angezeigt? Wg. Blitzwarner wird man ja wahrscheinlich auf sygic warten müssen….

    • Für dieses „Problem“ gibt es eine althergebrachte, aber immer noch einwandfrei funktionierende Lösung: am Straßenrand (auf Autobahnen auch gerne mal über Kopf) stehen oder hängen in unregelmäßigen Abständen rot umrandete runde Schilder mit Zahlen drauf. Jetzt muss man nur noch diese Zahlen regelmäßig mit der Geschwindigkeitsanzeige im Auto abgleichen. Analog, mit den Augen.
      Versuch das mal. Klappt garantiert. Und Du schlägst sogar zwei Fliegen mit einer Klappe – ein Blitzerwarner wird daurch nämlich ebenfalls überflüssig. ;)

      • +1

        Toll geschrieben.

      • So ein Kommentar kann nur von jemandem kommen, der nur hin und wieder für ein paar Kilometer auf der Autobahn oder Landstraße fährt … und sich lieber Straßenschilder anguckt als auf den Verkehr zu achten und/oder in den Rückspiegel zu gucken!
        Fahr mal 500 Km oder mehr auf der Autobahn und ich verspreche dir, du wirst mehr als einmal darüber nachdenken, welche Höchstgeschwindigkeit gerade angesagt ist …..

      • sorry, aber das ist Schwachfug, gerade als Vielfahrer weiss ich mein aktuelles Tempolimit, da bei fast allen Fahrzeugen das Navi nicht aktuell ist und noch nicht jeder aktive Verkehrszeichenerkennung hat.
        Und das sagt einer, der als Taxi- bzw. Überführungsfahrer jeden zweiten Tag ein anderes Auto unter dem Hintern hat und damit ca 100’+ km jährlich fährt

      • ***Bip*** Nutzer Ummel als nicht guter effizienter ***deutscher*** Staatsbürger erkannt*** Schlimmste Strafe einleiten:*** FÜHRERSCHEINENTZUG!*** Bip!***

      • Solche Kommentare geben mir manchmal noch Hoffnung für das Internet.
        Vielen Dank für das erzeugte Lächeln in meinem Gesicht.
        (Es hält immernoch an)

      • Babbler. Schonmal erlebt, dass Schilder von LKWs verdeckt wurden und man sich trotzdem gerne an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten will? Geh lieber paar Falschparker anzeigen dann haste was zu tun…

      • Zu dem Autobahnfahrer:
        nein, ich habe keine Probleme damit, gleichzeitig den Verkehr und etwaige Schilder im Blick zu halten. Auch nicht auf langen Autobahnstrecken.
        Wer damit ernsthaft und in echt Probleme hat, macht definitiv etwas falsch.
        Das ist wirklich ganz einfach.

      • Wahrscheinlich im öffentlichen Dienst ohne Termindruck unterwegs. ;)

      • @Hans Hauser:
        Sind bei dir andauernd, immer wieder, ganz oft, die Schilder verdeckt?
        Das wäre dann schon sehr komisch.

        Mal ernsthaft: wer es NICHT schafft, sich OHNE Hilfe von Elektronik an die Verkehrsregeln und insbesondere an Tempolimits zu halten, der macht wirklich definitiv grundlegend was falsch im Straßenverkehr.

        Ich würde es im Gegenteil begrüßen, dass die Leute auf die Schilder achten und NICHT darauf was das Navi gerade sagt, dann würden mir viele Schleicher erspart bleiben weil das Navi nur 50 anzeigt, das Limit aber auf 70 geändert wurde.
        Kann man natürlich nicht wissen, wenn man nicht hinguckt …

  • Ich weiß gar nicht, warum Apple im Vergleich zu Google immer so in Misskredit gebracht wird …. ich fahre seit Jahren +/- 50 TKm im Jahr ausschließlich mit Apples Karten und hatte bisher nie einen Grund mich zu beschweren!

  • und was zeigt das Telefon parallel ?

      • Verstehste nicht was der User meint oder warum 3 Fragezeichen?
        Bei Apple Karten wird auf dem Handy die Wegbeschreibung dargestellt und die Karte im Radio. Nun möchte der User vor Dir wissen was Google auf dem Handy anzeigt während die Karte auf dem Radio läuft.
        Warum also 3 Fragezeichen wenn du dem nicht folgen, sprich beantworten kannst?

    • Er zeigt die Wwgpunktliste – also die Routen- und Abbiegeinfo bis zum Ziel. Richtig gut gemacht, Google ..!

  • Bei Google Maps fehlt jetzt nur noch HD-Voice, die Stimme klingt einfach nicht gut!

  • Verdammt! Dann muss ich mir ja jetzt doch endlich nen Carplay fähiges Navi zulegen :D Man kann sagen was man will aber Google Maps bleibt einfach das beste. Ich fahre nur noch mit Google maps und den Satellitenbildern. Die haben einfach die besten live Verkehrsdaten von allen. Das hat mir schon so unglaublich viel Zeit im Stau gespart :D

  • Wie sieht es aus mit dem Digitalen Cockpit? Werden da auch die Google Maps Karten angezeigt?

    Wer weiß Bescheid? ;)

  • Ab welchem Baujahr funktioniert Carplay eigentlich?

  • CarPlay hat leider immer noch miese Einschränkungen. Sobald ich ein Handy über CarPlay verbinde, wird die Bluetooth Verbindung und damit auch Freisprechfunktion zum zweiten Handy unterbrochen. Damit ist CarPlay bis heute für mich immer noch nicht nutzbar, ich bin eben darauf angewiesen beide Handys zu nutzen.

    • iPhone Xs Max, ab Januar, könnte helfen

    • Gerade ausprobiert. Bei meinem Auto bleibt Bluetooth frei für ein weiteres Gerät.
      Ist n Hyundai.

      • Das ist eine super Info, dann hoffe ich mal, dass es bei meinem neuen Auto so funktioniert.

    • Das liegt aber an deinem Radio, nicht Carplay.
      Bei mir geht das auf einem Kenwood.

      • Wofür brauchst du denn die Freisprechfunktion via Bluetooth wenn du eine Carplay Verbindung hast?

      • Zwei Telefone. Ich hab im BMW das selbe „Problem“. Mein privates Telefon via CarPlay verbunden (da Apple Music, Karten, etc.), dann kann ich mein Firmentelefon aber nicht mehr mit der Freisprechfunktion koppeln. Das ist wirklich sehr ärgerlich, liegt aber in der Tat am Auto. Und wie so oft sind da Japaner und Chinesen (s. Hyundai) einfach irgendwie „weiter“. (Abgesehen davon, dass CarPlay bei BMW 100€/Jahr kostet – was einfach eine Frechheit ist!)

  • Mein persönliches iOS Highlight der letzten Jahre. Ewig drauf gewartet, endlich da!!!

    • Dein persönliches Highlight ist die Kartenapp eines für seine Datensammelwut bekannten Fremdanbieters?
      Außer, wie angesprochen, für Strecken ohne Netz, ist das doch völlig überflüssig?

  • Kann man es irgendwie ausstellen, dass die Navigation nicht mehr angezeigt wird sobald man auf dem Handy eine andere App öffnet oder sonst was macht?

    • Nein und das wird auch so bleiben.
      1. technische Gründe
      2. sollst du das Handy ja nicht in die Hand nehmen während der Fahrt. (Nein, der Beifahrer auch nicht denn dann müssten 2 Apps laufen.)

    • Ich glaube das ist dadurch begründet, wie CarPlay-Apps ihre Inhalte überhaupt auf das Autodisplay bekommen. Laut dem was ich mitbekommen habe wird ein h264 Video-Stream vom iPhone zum Auto „gesendet“. Und anscheindend gibt es keinen CarPlay-Background Mode für sowas, d.h. die App muss im Vordergrund laufen, damit das funktioniert.
      Aber du hast recht, das ist manchmal ein wenig nervig.

      • Das ist für mich der Grund, warum ich CarPlay nach zig Versuchen jedesmal wieder abgestellt hab. iPhone hängt bei mir in Aktivhalterung neben Lenkrad. Wäre also ideal z.B. Navigation auf Radio, Musik auf iPhone. Geht aber leider nur auf beiden jeweils dieselbe App…
        Dann lieber normale Bluetoothverbindung. Navi und alles andere auf iPhone, Musik auf Radio.

        Wenn wenigstens die Abbiegepfeile gross auf dem iPhone angezeigt würden bei Navi-Betrieb (wie in festeingebauten Navis teilweise im Armaturenbrett). Was bringt mir denn bitte die komplette Routenauflistung aufm iPhone???

  • Finde eigentlich nur ich es ziemlich doof, dass Carplay nicht im Hochformat funktioniert?

    So ist die ganze Funktion für mich uninteressant (8,7″ Mediaeinheit im Hochformat) :/

  • Man kann ja von Google halten was man will aber was Schnelligkeit und somit Kundenqualität angeht wissen sie was sich gehört. Nicht versprechen und warten lassen, nein, machen wie Steve Jobs.

  • Mal ne ernstgemeinte Frage:
    Welchen Vorteil seht ihr in der Satellitenansicht?

  • Hallo,
    wir waren in den Ferien in Spanien / Tarifa. Leihwagen ein Corsa, mit CarPaly, ohne Navi. Da war es gut, dass die Applekarten halbwegs funktionierten. Aber eben nur halbwegs.
    Von Tarifa nach Gibraltar wollte Apple mich in Tarifa auf die Fähre nach Marokko lotsen und dann wieder per Fähre zurück nach Gibraltar. Die etwa 30km Landweg konnte ich absolut nicht von den AppleKarten bekommen. Ich musste mich Punkt für Punkt dahin tasten.
    Auch fehlten sehr viele POIs, die Google alle hatte. Einfache Dinge wie ein Supermarkt zB fehlten.

  • Habe meine erste Testfahrt hinter mir und bin jetzt nicht so angetan. Google Maps quatscht einen bei einer einzigen Aktion in Grund und Boden… Finde das ziemlich anstrengend und übertrieben. Und ich finde die Ansagen selbst klingen bei Google Maps sehr schlecht, sowohl die Stimme als auch die Qualität dieser.
    Da verhält sich Apple Maps irgendwie angenehmer.
    Und leider gibt es auch keine Möglichkeit die Verkehrslage auf Wunsch auszublenden. Die liegt immer wie ein bunter Kindermalkasten auf der Karte, und zwar auch bei alles Streckenübersichten, in denen sehr weit weg gezoomt ist. Dann ist die ganze Karte nur noch hellgrün überpinselt.
    (Mein verflossenes NAVIGON war in Punkto Sprachansagen unübertroffen!)

  • Seit dem Update auf iOS 12 funktioniert mein 6s Plus nicht mehr in meinem Auto (BMW F11).
    Hat das Problem noch jemand?
    iPhone wird als Hardware nicht erkannt, keine Musik über Bluetooth

    • Ich hatte direkt nach dem Update mit unserem Alhambra 2018 und meinem iPhone 6 auch Probleme. Konnte auch nach vielen Versuchen keine Verbindung mittels CarPlay mehr aufbauen. Am Abend hab ich es dann noch einmal probiert, und dann lief es plötzlich wieder. Das Handy habe ich zwischenzeitlich neu gestartet und das Auto war eine Weile gestanden.

  • Bin großer gMaps Fan. Läuft auch alles wie gewohnt super!
    Jetzt fehlt noch ne Integration in Siri und Apple Watch, wie man es von den Apple Karten kennt, dann wärs wirklich annähernd perfekt .

  • sehe bei google maps keinen Mehrwert gegenueber Apple Karten

  • Bin nicht (mehr) so der Google Fan. Ich hoffe Sygic bringt bald das Update für CarPlay. Dann auch mit Tempolimit Anzeige!

    • Leider sind die aber sehr oft falsch

    • Hendrik Schütz

      Ja, aber leider kommt Carplay nur für Sygic Car Navigation, also die unansehnlichere App von beiden. Zudem war das Connectivity-Paket, was Karten und CarPlay-Funktionalität bietet, vor kurzem im Vorverkauf für 80 (Europa) bzw. 90 (Welt) Euro. Zum Vergleich: in der Sygic GPS Navigation App gibt es die Karten für die ganze Welt eigentlich ständig für 20 Euro. Also absolute Abzocke seitens Sygic, die da auf uns zukommt

  • Kommt man irgendwie von der Nacht Ansicht weg? Finde die viel zu dunkel
    Und unübersichtlich.

  • Huet mal getestet.
    Fazit:
    – Satelitenbild ist nett
    – Stimme ist „grausam“
    – Verkehr auch nicht besser oder schlechter als Apple Maps

    Ich warte auch mal auf Sycig, das ist wenigstens eine „echte“ Navigation.

  • Wo ist in der iOS 12 das Bluetooth Logo, bei eingeschaltetem Bluetooth geblieben?

  • Frage ins die Runde:Ich habe iOS 12 und Google Maps 5 installiert, trotzdem erscheint Google Maps nirgends im CarPlay. Weder in den CarPlay Einstellungen, noch im CarPlay Homescreen. Muss ich sonst noch was einstelle? Danke

  • Marco Kleinfeld

    Hat jemand eine Idee warum bei mir die Spracheingabe bei Google Maps über CarPlay nicht funktioniert?
    Siri funktioniert. Bei Google scheint das Micro deaktiviert zu sein.

  • Ist der Datenverbrauch in der Satellitenansicht viel höher?

  • Grad getestet. Fazit= Genau so wenig zu gebrauchen wie Apple Maps. Nicht missverstehen. Die Navigation selbst ist Google Maps typisch sehr gut. Was die App auf Car Play disqualifiziert ist das Doing/Einstellmöglichkeiten.
    Punch Zoomen funktioniert nicht. Nur Hinweise Ansagen, lässt sich nicht aktivieren. Nur wenn ich dies in der App aufn Handy zuvor aktiviert habe (Bug). Wenn Sprachansagen aktiv sind quaselt die App einem mit voller Lautstärke in ein Telefongespräch. Hier wäre ein Ding Dong oder deutlicher geringer Lautstärkepegel erheblich besser.
    Was aber wirklich die App unbrauchbar macht, ist dass Autozoom nicht funktioniert, was einen dazu zwingt die Zoomstufe immer wieder mal manuell und umständlich (kein Pinch Zoom) zu ändern. Dadurch ist man gezwungen viel häufiger mit dem Navi zu interagieren, was also kontraproduktiv ist im Bezug zum Thema Ablenkung im Straßenverkehr.

  • Muss mich selbst korrigieren. Autozoom funktioniert doch. Jedoch lässt es sich bei mir nicht mehr aktivieren wenn ich einmal manuell die Zoomstufe verändert habe. Wahrscheinlich auch noch nen Bug

  • Also mir gefällt Google Maps auf Carplay gar nicht. Die Stimme klingt blechern und die Darstellungen sind auch nicht so schön wie bei Karten….

  • Schön. Jetzt hoffe ich nur, das die Amazon Apps irgendwann wieder etwas über CarPlay aufs infotainment rendern. Aktuell sind viele andere Apps leider ja nicht mehr nutzbar.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23841 Artikel in den vergangenen 4069 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven