iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 898 Artikel

Bestandskunden verunsichert

Navi-App Sygic: Fortan mit Fokus auf Quartals- und Jahres-Abo

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

Die slowakische Navi-Applikation Sygic bietet ihr Premium+ Abonnement bereits seit dem Jahreswechsel an. Statt wie in den Jahren zuvor, einzelne Komponenten der Navigations-Applikationen, Zusatzfunktionen und lebenslangen Karte-Updates über zahlreiche, ganz unterschiedlich bepreiste In-App-Käufe anzubieten, existieren seit Dezember 2020 zwei Abo-Möglichkeiten für Premium+ – ifun.de berichtete.

Sygic 1400

Neue Nutzer und Nutzerinnen der App müssen sich zwischen dem dreimonatigen Zugang für 13,99 Euro im Quartal (rechnerisch 4,66 Euro pro Monat) oder dem Jahreszugang für 29,99 Euro (rechnerisch 2,49 Euro pro Monat) entscheiden und können mit laufendem Abo auf alle Funktionen der beiden Turn-by-Turn-Navigation zugreifen.

Erst mal keine Änderungen für Bestandskunden

Eine kürzlich vorgenommene Änderungen in den Apps und auf der Webseite der Macher irritierte nun erste Besucher. Sygic entfernte die Übersicht der Einzelkäufe und zeigt inzwischen nur noch die Abo-Optionen an. Bestandskunden kratzten sich daraufhin am Kopf. Müssen sich fortan alle Sygic-Nutzer auf das Abo einlassen?

Sygic Store Abo

Wir haben in der Slowakei nachgefragt und können entwarnen. Zwar bestätigt Sygic gegenüber ifun.de dass man im Rahmen des erst in der vergangenen Woche vorgenommenen Abo-Starts auf der Android-Plattform die Übersicht der bis dahin angebotenen In-App-Käufe entfernt habe, für Bestandskunden ändert sich jedoch nichts.

Bereits erworbene Lizenzen und Dienste sollten unverändert weiter funktionieren. Aktive Premium-Nutzer müssen kein Abo abschließen um die Sygic-Navi auch weiterhin zu nutzen. Neukunden jedoch haben keine Alternative mehr zum Abo. Um alle Funktionen und Dienste zu nutzen, die Sygic bietet muss fortan ein Abonnement abgeschlossen werden.

Ohne App-Abo lassen sich zwar die Basisfunktionen der App nutzen, allerdings ohne Sprachausgabe und Turn-by-Turn-Navigation.

Diese Funktionen schaltet das Abo frei

Sygic Store Funktionen 1400

Laden im App Store
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos+
Laden

Video: Sygic Demo-Trailer

25. Jun 2021 um 15:21 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich war mal halbwegs zufrieden, nach dem Wechsel von Navigon. Aber das Abo jetzt und wenn es hart auf hart kommt in Verkehrssituationen hat mich dann doch zu Apples Karten wechseln lassen.

    • Bei mir hat sich die App auf einmal während der Fahrt aufgehangen! Natürlich sehr praktisch wenn man gerade unterwegs ist und sich überhaupt nicht auskennt!!

      • Mir ist es leider mehrfach passiert, dass die App während der Fahrt einfach abgestürzt ist. Wo ich wohne, ist das nie passiert, aber bei Fahrten in andere Landkreise / Bundesländer, wie der Zufall es so will, natürlich schon.

        Immerhin bietet die App nach dem Neustart direkt an, die zuletzt benutzte Route fortzuführen.

    • Apples Karten kannst du doch nicht mit einem guten navi vergleichen. Ok ich kann zu dem hier wenig sagen aber ich nutze privat und geschäftlich TomTomGo mit dem Jahresabo. Und es ist das Geld durch und durch wert. Apples Karten ist da umständlicher und nicht so innovativ und die verkehrsdaten nicht so aktuell.

      • so macht jeder eigene Erfahrungen. Ich nutze fast nur noch Apple Karten und bin mehr als zufrieden. Apple Karten basiert ja letztendlich um TomTom Karten und was die Aktualität und Genauigkeit der Verkehrsdaten angeht habe ich keinen Grund zur Klage.

      • Die UI davon ist aber einfach nur Müll. Total unübersichtliches Design, Farben und Iconographie-Stil. Bei Apple’s Karten kann man viel besser mit nur einem kurzen Blick Informationen abrufen. Alleine die Farben und die zusammengequetschte, knickende Pfeilanzeige.

  • „Ohne App-Abo lassen sich zwar die Basisfunktionen der App nutzen, allerdings ohne Sprachausgabe und Turn-by-Turn-Navigation“

    Die App habe ich wieder gelöscht!! Ohne Sprachausgabe, echt ein Witz! Dafür habe ich damals zehn Euro ausgegeben!

      • Anno 2018!
        Da wurde man nicht zu einem Abo gezwungen damit auch die Sprachausgabe funktionierte!

    • Irgendeinen Reiz zum Abschließen eines Abos müssen die Macher ja bieten, oder? Sonst würde es jeder kostenlos nutzen und angesichts der regelmäßigen Updates sowie Karten-Aktualisierungen wäre das auf Dauer nicht gewinnbringend.

      Wobei ich meine, letztens hier gelesen zu haben, dass das Kartenmaterial von einem externen Anbieter komme. Hab diesbezüglich aber nicht weiter recherchiert, um ehrlich zu sein.

      • Mittlerweile gibt es aber sehr viele kostenlose Navi Apps!!!

      • Komplett kostenlos? Das letzte Mal, wo ich mich erkundigt habe, hatten viele ebenfalls In-App-Käufe, um gewisse Sachen freizuschalten.

        Ich werde mich nochmals umschauen wie es aktuell auf dem Markt aussieht.

        Google Maps & Co. hatten leider hier und da Nachteile, weshalb ich bei Sygic gelandet bin.

      • *als, bevor jemand anderes meckert. ;-)

      • Wieder einer, der noch immer an die „Mär“ von Kostenlos glaubt. Alles aus Firmen mit bezahlten Mitarbeitern ist nicht kostenlos. Bei den vermeintlich kostenlosen Angeboten wird der Preis nur sehr gut vor dir versteckt.

      • Wenn dann auch mehrmals die App abstürzt, tut mir leid, aber dafür gebe ich kein Geld aus!

  • Ich hatte mir damals auch das Premium Paket geholt. Dann wollten die aber extra kassieren für Carplay – Das fand ich ziemlich doof. Jetzt ein Abo… naja, Insolvenz ist dann wahrscheinlich das nächste…

  • Ich hab auch mal die App genutzt , ich dachte nach der Carplay Affäre wären die schon längst in Insolvenz und vom Markt verschwunden,
    wer nutzt die noch

    • Ich! Hab sowohl die Weltkarte als auch CarPlay in einer günstigen Aktion geholt und bin sehr zufrieden. Sofern meine Käufe noch weiter Bestand haben werden.
      Umleitungen z.n. bei Stau sind super, meiner Meinung nach. Ja, sie sind anders als bei Google Maps, jedoch stehen da alle anderen auf der Landstraße im Verkehr fest, während mir schon vorher eine andere alternative Route vorgeschlagen wird.

      • TomTom gibt nix besseres im Außendienst!! Dafür gerne 13€ im Jahr

      • Bin ganz deiner Meinung. Ich nutze TomTom sogar zur täglichen Fahrt zum und vom Büro, einfach wegen den Verkehrsdaten. Einfach klasse der Service.

      • Volle Zustimmung !!!

      • TomTom? Das sind die, die mich mit dem Auto durch eine Fußgängerzone und eine Treppe rauf zu einem Supermarkt lotsen.
        Und wenn man dann an der Abbiegung in die Fußgängerzone vorbei fährt, zielsicher zum Parkplatz des Supermarktes navigiert.
        Aber nicht um dir zu sagen, dass du dein Ziel erreicht hast, sondern zum wenden, damit du zur Fußgängerzone zurück fahren kannst…
        ja, denen vertraue ich völlig, vor allem wenn ich mich nicht auskenne.

    • Ich nutze die App als mein absoluter Favorit. Habe immer alles gefunden und die visuelle Ausgabe finde ich auch sehr gelungen. Auch die vielen Anpassungsmöglichkeiten der Sprachausgabe ist top und sehr gut anpassbar. Bin seit langem Bestandskunde. Sollte ich irgendwie zur Abo Version greifen müssen bin ich definitiv und ohne zögern sofort weg. Schließlich gibt es in diesem Sektor genug Alternativen.

  • War ja lange bei Navigon… Sygic auch länger benutzt, aber seit einem Jahr bei TomTom. Zwar auch Abo, aber das lohnt sich. Was hatte ich alles bei Navigon & Sygic In-App gekauft…

  • Auch bei mir stürzt die App seit einiger Zeit während der Navigation sehr oft ab. Bereue den Kauf „Welt+traffic lebenslange premiumlizenz“ mittlerweile sehr.

  • Erst verkauft man eine Premium-Lizenz und dann soll das Carplay-Feature nochmal soviel kosten. Meine Version ist schon längst im Nirvana. Ich trauere immer noch Navigon in der vor Garmin-Ära nach.

  • Einmal gekauft, liefert die App zu 99% ab. Das sie sich mal ausschaltet, kann alles passieren. Ich komme damit perfekt klar, habe ihr einmal nicht geglaubt und stand 1 Stunde im Stau dafür. Gestern schickte sie mich durch den ganzen Ruhrpott über Landstraße, auch da hatte sie recht. Habe einmalig bezahlt mir Updates monatlich, HeadUp Funktion usw. alles in allem über 100 EUR aber auch Navigon kostete seinen Preis, denke das waren auch über 100 EUR für die Welt. Mobile Blitzer über die eigenständige Blitzer App.

    Sygic habe ich bereits getestet im Oman, Thailand (Festland und einige Inseln), Indonesien, Malaysia und den USA. Lief perfekt mit Umstellung auf Meilen etc.. also für mich zu empfehlen.

  • I h hatte damals auch Romane , vor CarPlay. Als das rauskam hatte ich beim nächsten neuLaden der Einkäufe auf einmal CarPlay dabei- bisher läuft es…..

  • Verstehe nicht, dass man unbedingt für was zahlen will, wenn es weit besseres umsonst gibt -> MagicEarth

    • Jap eine Seuche, dass man regelmäßig für eine Leistung, die auch regelmäßig durch Leistung der Entwickler auf dem Stand gehalten wird Geld verlangt. Wo kommen wir dahin, wenn das alle so machen… Ach halt mein Arbeitgeber zahlt mir auch monatlich mein Geld, hoffentlich kommt der nicht auf die Idee und zahlt nur noch einen Einmalbetrag.

      • Es sind doch nicht die Entwickler-Kosten die ein Abo und damit einigermaßen konstante Einnahmen nötig machen, sondern die digitale Infrastruktur hinter der App und Services. Die verursacht nämlich ständige Kosten.

      • Ist dem so? Ständige Kartenupdates und Fehlerkorrekturen verursachen beim Entwickler keine Kosten? Wer trägt die dann? Und bei Karten, Spende von Google, TomTom oder wer auch immer das Kartenmaterial zur Verfügung stellt? Ärgerlich aus meiner Sicht ist lediglich, dass anderes vorher suggeriert wurde.

  • Die App entwickelt sich von Update zu Update in die falsche Richtung.
    Jahrelang war ich zufrieden und habe auch gerne Geld dafür bezahlt.
    Aber die letzten 1,5 Jahre wurde es von mal zu mal schlimmer.
    Erst funktionierte die Steuerung der Audioapp nicht mehr, dann war Turn by turn bei CARplay verschwunden, die Navigationsanweisungen kamen entweder zu spät, oder falsch (links statt rechts), oder die Navigation führt einem im Kreis.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37898 Artikel in den vergangenen 6166 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven