iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 068 Artikel

Premium+-Abo statt Erweiterungen

Sygic: 3D-Offline-Navi mit „umfangreichstem Update aller Zeiten“

Artikel auf Mastodon teilen.
54 Kommentare 54

Nicht nur bei dem in Deutschland beliebten Navi-Platzhirschen TomTom schraubt man an der iPhone-Applikation, auch der in der Slowakei ansässige Navi-Anbieter Sygic hat seine iOS-Anwendung überarbeitet und verspricht mit dem Sprung auf Version 20 das „umfangreichste Update aller Zeiten“ bereitstellen zu wollen.

Sygic 1400

So richtig umgehauen wird man von der nun verfügbaren Aktualisierung jedoch nicht – zumindest als iPhone-Nutzer. So scheint Sygic mit der neuen Ausgabe vor allem daran gearbeitet zu haben die getrennt voneinander angebotenen App-Versionen für Android und iPhone auf einen Stand zu bringen, was sich auf die Android-App deutlicher auswirkt als auf die iPhone-Anwendung.

Optisch aufgefrischt, Optimierungen unter der Haube

Während sich Smartphone-Nutzer, die auf Geräte mit Googles Betriebssystem setzen, erstmals über die Integration des CarPlay-Konkurrenten „Android Auto“ freuen können, müssen iPhone-Nutzer mit kosmetischen Änderungen in der Benutzeroberfläche Vorlieb nehmen. Immerhin: Auch Apples-Handys profitieren von der neuen Streckenführung, die nun deutlich intelligenter sein soll und von der verbesserten Suchfunktion.

So soll die Adress-Suche ihre Ergebnisse spürbar schneller ausspucken, die Routenführung und die geschätzten Ankunftszeiten sollen genauer und damit verlässlicher berechnet werden. Die App wurde für eine minimale Akkubelastung optimiert.

Sygic Screens 1400

Optisch hat Sygic die Menüs der App vereinheitlicht und bietet einen Nachtmodus an, der sich auf Wunsch an den Systemeinstellungen orientiert.

Laden im App Store
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos+
Laden

Premium+-Abo statt Erweiterungen

Nachdem Sygic in den vergangenen Jahr vor allem auf modulare In-App-Käufe setzte, mit denen sich ausgewählte Funktionen freischalten ließen, konzentriert das Unternehmen jetzt auf das sogenannte Premium+-Abo, das 29,99 Euro im Jahr kostet und CarPlay, Blitzer-Warnungen, Sprachanweisungen, Geschwindigkeits-Warnungen, den Dashcam-Modus und alle anderen Pro-Funktionen freischaltet.

Video: Sygic Demo-Trailer

14. Mai 2021 um 17:30 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die sind auf meiner persönlichen Blacklist, seit sie damals das CarPlay Update angekündigt haben, als Navigon eingestellt wurde und ich zig Euros investiert habe um danach festzustellen, dass ich noch mal etliche Euros abdrücken sollte, um CarPlay zu nutzen. Mich reut jeder Euro, den ich investiert habe und bin nun bei magic earth gelandet. Mit der Umstellung auf ein Abo Modell haben die sich noch weiter disqualifiziert.

    • Mittlerweile ebenso, obwohl ich mit der App von der Funktionalität her gesehen immer sehr zufrieden war.

    • Muss dazu sagen, dass Abos für mich auch nicht schönes sind, aber wenn man überlegt dass man regelmäßig Karten-Updates und sonstige aktuelle Inhalte bekommt, finde ich das gar nicht so schlecht. 30€ im Jahr erscheinen mir fair, vor allem wenn man die Funktionen bedenkt.

      Damals bei separaten Navigationsgeräten hat man in der Regel ja auch jährlich für neue Karten bezahlt.

      Angehörige der Exekutive bitte mal weghören, mich betrifft es jedenfalls nicht: durch die Blitzer-Warner-Funktion spart man auch einiges an Geld, zumindest die üblichen Verdächtigen, die mehrmals im Jahr geblitzt werden. Sollte sich schnell rentieren. *lol*

      Beim Rest muss ich dir aber zustimmen.

      • Im Gegenteil….da die regelmäßigen Kartenupdates auf der freien Open Streetmap Karte basieren, die von der Community (zu der ich mich auch zähle) gepflegt wird, finde ich es eine Frechheit mit sowas Abo kosten zu rechtfertigen.

      • Woher hast du die Info, dass Sygic OSM nutzt? Soweit ich weiß, nutzen die die Kartendaten von TomTom, was natürlich Geld kostet.

      • @derzoelli
        Wenn das stimmt, dann ist das natürlich eine Frechheit. Bin diesbezüglich nicht informiert, daher kann ich dazu keine Angabe machen.

        Wenn @Alex jedoch Recht hat, dann ist das wiederum etwas anderes. Ich werde mal schauen, ob ich hierzu eine Info finde.

    • Ich hatte auch vor einigen Jahren etliche Euro investiert, dann aber ständig mit zahlreichen Bugs zu kämpfen. Am nervigsten war ein Fehler bei dem regelmäßig die Sprachansagen während der Fahrt ausgegangen sind und man diese nur durch abschießen der App zurückbekommen konnte. Der Support war nicht gerade professionell und kam immer nur mit „das Problem ist bekannt“, hat es es aber selbst nach über einem Jahr noch immer nicht geschafft zu lösen. Bin dann zu TomTom gewechselt, und bin heute noch zufrieden mit der Entscheidung.

    • Ich nutze seit 4 Jahren Waze. Bin damit steht’s gut gefahren & bleibe auch dabei. Warum sollte ich ein Abo für ein Navi zahlen?…

  • Bin auch früher mit Sygic gefahren. Inzwischen zu TomTom Go gewechselt. Billiger, besser (nicht nur die Verkehrsführung) und ohne die nervigen Werbe-Nachrichten!

    • Sygic hat aber auch n paar gute Features, z.b. Tankstellen mit Preisanzeige in der Nähe.
      Eigentlich mag ich die App, aber seit der Sperre der App bei Nutzung von CarPlay nervt das etwas.

      • Zum Glück interessieren mich Preise an den Tankstellen nicht da Tankkarte vorhanden.

      • Entschuldige, CobraEinsEinS, du hast noch wichtige Infos vergessen: welches Automodell? welche Metallic-Lackierung? Was hat die an Aufpreis gekostet? Wieviel PS? Höchstgeschwindigkeit? Wie lange brauchst du von 0 auf 100? Welches Leder haben die Sitze? Würde mich alles sehr interessieren.

      • welche Sperrung der App? Du meinst das man nur dieses nutzlose Schnellstartmenü hat, wenn Carplay aktiv ist? Wo man nicht mal gucken kann wo der Stau auf der Strecke ist?
        Oder gibts sonst noch was?

      • Derwall, bist Du eigentlich bei der Post-Moral-Kontrolle oder der Sozial-Neid-Kommission angestellt?

      • Bei Cobra11 wird übrigends auch mit Diesel gekocht, geputzt, gewaschen und das Klo gespült

      • Ne mit V-Power. Diesel ist doch was für den pöbel

      • @Derwaller
        Wie ist den deine Haarfarbe? Hast du noch Pickel im Gesicht?

        @Cndymner
        Woher weißt du das? Bist du ein Stalker?

      • So ein cooler Konter, CobraEinEinS! Respekt!

      • @Derwaller

        Danke, ich weiß, ich bin ein cooler Hecht!

      • Slowmo: Beides natürlich (wobei ich nicht genau weiß, was eine Post-Moral-Kontrolle sein soll – jemand, der die Moral bei der Post kontrolliert? Oder ist das nur ein Begriff von jemanden, der mal ein bisschen Latein raushauen will, aber keine Ahnung hat, was er da schreibt?) !

      • Ich bin tief gerührt, wie in Zeiten von social-distancing die persönliche Situation von Cobra1.1 die Menschen hier bewegt!
        Noch nicht erschöpfend beleuchtet wurde:
        – Tankkarte: DKV oder UTA oder doch nur eine der billigen Markenspezifischen? Nervt es Dich langsam auch, daß andere beim Bezahlvorgang dank ApplePay wesentich schneller fertig sind, während Du noch über’s Testenfeld PIN, Fahrernummer und Kilometerstand manuell eingeben musst?
        – Cobra1.1: ist das Dein CB-Funk-Rufname und wenn ja, wie lang ist Deine Antenne? Fuchsschwanz dran?
        – GWV: wie hoch ist Dein Geldwerter Vorteil? Bist Du etwa im HomeOffice und wenn ja, „fährst“ Du im Moment damit nicht schlechter?

      • @Cobra
        Oldschool, ich habe eine Firmenkreditkarte, die sogar bei ApplePay funktioniert.
        Schäm dich.

  • Ich nutze schon seit mehreren Jahren MagicEarth. Mit Blitzern, Geschwindigkeitswarnung und auch als HeadUpDisplay nutzbar.

    • Same…probiere immer mal wieder was anderes aus, komme aber jedesmal zu ME zurück. Seit dem „Tod“ von Navigon für mich die beste Navi-App :)

    • Ich habe auch längere Zeit Magic Earth genutzt. Nur leider werden Straßensperrungen nicht angezeigt und auch die „Echtzeitverkehrsinformationen“ sind alles andere als gut.
      Als Vielfahrer bin ich wieder zurück zu TomTom – aber wirklich nur wegen der Verkehrsinformationen. Ansonsten ist die Magic Earth App zig mal besser als TomTom.

      • Magic Earth nutzt eigentlich die selben Traffic HD Daten von TomTom

      • @derzoelli – das kann ich mir nicht vorstellen, nachdem ich in einem Gebiet unterwegs war, wo 6 Straßen gesperrt waren und ME mich über jede dieser Straßen führen wollte, hatte ich mir schnell wieder TomTom heruntergeladen. Und dort waren die Sperrungen drin. Auf der Autobahn hatte mich TomTom rechtzeitig um einen Stau herumgelotst. Ich hatte währenddessen ME noch im Hintergrund laufen. Mit ME währe ich direkt in den Stau gefahren. Da wurde nichts angezeigt.

  • „…aller Zeiten…“ jedes Mal, wenn ich diese Formulierung in der Werbung lese, denke ich mir:
    „Klasse, damit hat sich jeglicher Gedanke über etwaige Verbesserungen erledigt, denn es ist ja die beste Version >>aller Zeiten<<, also Vergangenheit, Gegenwart UND ZUKUNFT!
    Sorry, musste raus! ;-D

  • Ich nutze Sygic seit Jahren sehr, sehr gerne! Insbesondere die Kombination mit Sygic Travel, wo ich Reisen und Fahrten im Voraus planen und mir Sehenswürdigkeiten aussuchen und die dann in meine Fahrtrouten einbinden kann finde ich ausgezeichnet!

  • Hatte früher nach Navigon auch Sygic benutzt. Aber seitdem ich TomTom habe hatte ich Sygic gelöscht. Mit dem Family Abo ist es auch noch interessanter.
    Hat mich bisher immer super navigiert. Bin viel geschäftlich unterwegs und bin auch in keinen Stau reingeraten.

  • Waze ist auch eine sehr gute Alternative, leider ohne offline-Karten. Weiß einer eigentlich wieviel MB diese Online Navis verbrauchen? Fällt das wirklich ins Gewicht ? Ansonsten nämlich fährt man ja auch mit Apple Karten oder eben Google Maps sehr gut..

  • Ernste Frage: was spricht gegen Google Maps (oder meinetwegen auch Apple Maps)?
    Die sind doch eigentlich noch besser und da es so viele benutzen, immer top aktuell.

    • Was dagegen spricht? Für mich das absolute Argument: Ohne in den Einstellungen die entsprechende Einstellung zu ändern, ist es sowohl bei Apple, als auch bei Google nicht möglich, ohne eingegebene Route rumzufahren, ohne dass das Display ausgeht.

      Abgesehen davon wird zumindest hier in meiner Stadt keine Höchstgeschwindigkeit (ich weiß, unter Vorbehalt) angezeigt, Google und Apple Maps geben keine Information vor Bahnübergängen, scharfen Kurven usw. aus. Klar, braucht man theoretisch alles nicht, ist aber meiner Meinung nach gut, wenn man es hat. Vor allem in einem unbekannten Städten!

      Aber jedem das seine.

      Bei Sygic geht das beispielsweise. So weiß ich stets, wo ich bin und wie schnell ich fahre (ggf. erlaubte Höchstgeschwindigkeit uvm.), ohne, dass ich vor Benutzung der entsprechenden App die „Display-Aus-Zeit“ auf „Nie“ umstellen muss.

  • Aller Zeiten bedeutet doch sprachlich genau genommen auch die Zukunft.
    Es gibt also nie mehr einenFortschritt . . .

  • Und im Dashboard bei CarPlay sind sie jetzt auch endlich.

  • Leider funktioniert der Blitzer Warner nicht und auch eine seit 2 Wochen gesperrte Strecke wird nicht erkannt. Die gesperrte Strecke wird von Google und von Flitsmeister problemlos erkannt und umfahren….

  • Nach dem App-Update mit darauf folgendem Karten-Update wird bei uns innerorts plötzlich an gewissen Stellen 100 km/h als Höchstgeschwindigkeit angezeigt…

    Abgesehen davon ist nach dem Update ein Umstellen der Benachrichtigungstöne (z.B. bei Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit oder vor scharfen Kurven) nicht mehr möglich. Die Information über Blitzer klappt nach dem Update ebenfalls nicht mehr – das alles zumindest bei mir.

  • Ich habe ebenfalls festgestellt, das der Blitzer Warner nicht mehr funktioniert. Ich hatte mich an dieses sehr zuverlässige Tool so sehr gewohnt, das ich heute zwei mal geblitzt wurde. Das Navi wurde verschlimmbessert. Anstelle „Ausfahrt“ wird das Wort „Beenden“ angezeigt. Sprachanweisungen sind furchtbar holprig geworden. Das war kein guter Move von Sygic. Langjähriger Nutzer. Sehr verärgert.

  • Oppermann Achim

    Habe Sygic mal vor Jahren im Angebot als Lebenslange Premium- Version gekauft.
    Komme aber immer wieder auf TomTom zurück. Es gibt nichts besseres, nur die Routeneingabe nervt manchmal.

  • Spart Euch den Mist ! Google Maps ist Vollversion ohne irgendwelche Abogebühren.

  • Mit Sygic bin ich fertig. Die Anfahrt zu meinem Urlaubsdomizil endete an einem Bahndamm und wie ich später merkte war mein Ziel gegenüber auf der anderen Seite.
    Da ich Zeit hatte habe ich mit Screenshots den Fehler dokumentiert und an Sygic geschickt.
    Keine Antwort von Sygic und der Fehler ist immer noch nicht behoben.

  • Cygic ist absolutes NoGo des UI Designs. Völlig überfrachtet, instabil, und mit Fokus auf Spielereien wie Pseudoreale Darstellung. Das alles hat in einer Navi nichts zu suchen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37068 Artikel in den vergangenen 6023 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven