iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 476 Artikel
   

Nach Wechsel ins Android-Lager: iMessage gibt Telefonnummer nicht frei

Artikel auf Google Plus teilen.
88 Kommentare 88

Interessanter Erfahrungsbericht von Benjamin Stein. Nach seinem Wechsel ins Android-Lager hat Stein sein iPhone in den Schrank gelegt, die für ihn wichtigen Apps auf dem neuen Gerät installiert und Apple – mit einem durchaus guten Gefühl im Bauch – den Rücken gekehrt. So weit, so belanglos.

In den ersten Wochen mit seinem neuen MotoX wunderte sich Stein jedoch über ausbleibende Text-Nachrichten aus dem Freundeskreis.

accounts

Ein kurze Recherche stellte schnell fest: Die iPhone-Einheiten aus dem Bekannten- und Freundeskreis versuchten sich immer noch an der Zustellung von iMessage-Benachrichtigungen an Stein.

Was tun? Stein, der die iMessage-Nutzung auf seinem alten iPhone deaktiviert hatte, sichtete noch mal seinen Rechner und stieß auf den aktivierten iMessage-Account in der Nachrichten-App des Macs. Auch hier entfernte Stein die iMessage-Verbindung und wähnte sich damit wieder auf der sicheren Seite.

Leider falsch. Obwohl Stein sowohl die iMessage-Konnektivität am iPhone als auch die Verbindung zu Apples Kurznachrichten-Dienst am Mac kappte, versuchten die Geräte aus dem Freundeskreis neue Kurznachrichten nach wie vor via iMessage zuzustellen.

Während Einzel-Nachrichten ihre Absender immerhin noch über den fehlgeschlagenen iMessage-Zustellungsversuch an Steins Handy-Nummer informierten und ihren Nutzern den alternativen Versand eine SMS-Nachricht anboten, gingen Gruppennachrichten einfach unter.

settings

War Steins Handy-Nummer in dem Gruppen-Chat seiner alten iPhone-Freunde präsent, sendeten die iPhones zwar allen anderen Teilnehmern des Gruppen-Chats eine iMessage, ließen die Nachricht an Stein aber einfach unter den Tisch fallen und verzichteten auch auf eine Fehlermeldung.

Was tun? Nach zahlreichen Stunden der Fehlersuche, langen Gesprächen mit dem Apple-Support und dem Test von etlichen Problembehebungen, scheint es im Fall Stein nur eine Lösung zu geben.

Nutzer, die sich vom iMessage-Versand verabschiedet und vielleicht sogar ihr Handy gewechselt haben, müssen ihr Freunde darum bitten, alle Konversationen in denen die eigene Handy-Nummer zumindest einmal angefunkt wurde vom Telefon zu löschen.

Erst dann, nachdem alle zwischengespeicherten Chat-Verläufe gelöscht wurden, registrieren die iPhones wieder, dass dem Kontakt kein iMessage-Dienst zugeordnet ist. Statt iMessages schicken die Handys nun wieder konventionelle SMS auf Reisen.

Gut zu wissen.

Montag, 03. Feb 2014, 10:59 Uhr — Nicolas
88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eigentlich irrelevant, da ja kaum jemand sein iPhone wieder her gibt. ;)

    • Absolut überflüssiger und deplatzierter Kommentar! Aber korrekt hihi (like)

      • Ein Kollege hatte mal für wenige Tage ein IPhone als Ersatzgerät, weil sein Samsung mal wieder repariert werden musste^^. Mein IPhone hat danach immer wieder versucht imessages zu schicken und die auch als zugestellt markiert. Seit dem habe ich iMessage komplett deaktiviert. Aber vielen Dank an iFun dass ich jetzt weiß wie mans beheben kann.

      • Nicht immer auf die Marketing Futzis reagieren. ;) Die sind auch hier unterwegs um Stimmung zu machen.

    • Falsch. Bei mir liegt seit einer Woche ein 5s im Schrank. Android ist (mitlerweile) deutlich besser als Apple.

      • Auch bei mir, das 5S wandert zu Ebay. Mein neues Android Gerät ist der Hit, besserer Empfang, längere Akkulaufzeit und viele kleine Annehmlichkeiten. Der einzige Nachteil : es wirkt nicht so aufgeräumt wie iOS. Und das Beste : Swype !!!

      • Vor allem das Gehäuse ist qualitativ viel wertvoller. Haha

      • Wer kauft schon ein Smartphone um diesen (überteueren) Preis wegen ALU-Gehäuse? ich jedenfalls nicht! Wenn auch die Funktion nicht gewährleistet ist, landet das Produkt in absehbarer Zeit in den Schrank! Sony hat damals den gleichen Fehler gemacht (nur am Design gefeilt, aber die Funktionalität stark vernachlässigt) und wo sind die Sony gelandet?

      • Seit ich ein android-gerät habe würde ich auch nie wieder ein iphone kaufen. Was das gehäuse angeht,da steht ein htc one dem iphone 5s in nichts nach. Dieser grund „zählt“ also auch nicht mehr.

      • Interessant. Habe in der letzten Zeit viele glückliche Gesichter nach dem Umzug von Android zu iOS bekommen.

      • Sprechen wir doch in 1-2 Jahren nochmals über deine Erfahrungen mit Android ;)

      • @Zappo? 1-2 Jahren? Da gibt es doch schon längst kein Support mehr. Komisch das kein Androidler handfeste Argument aufweißt was eben „besser“ ist. Ich bin mit mein iPhone 5S mehr als glücklich!

      • geht mir genauso. das P6 ist auch viel besser als ein Iphone 5. Zu iMesssage: das ist großer Murks. Vor allem stört es mich, dass grundsätzliche keine SMS rausgeschickt werden, wenn ich nicht per Internet erreichbar bin. Der Absender denkt aber, dass die Nachrichten angekommen wären. Also total unzuverlässig. Letztendlich führt es dazu, dass man SMS auf dem iPhone auch knicken kann!

      • Wann lernt ihr es endlich, dass es immer auf die eigenen Anforderungen und Bedürfnisse ankommt? Es ist einfach unmöglich pauschal zu sagen iOS oder Android ist besser oder iPhone oder Samsung Galaxy S4 ist besser. Ich nutze privat ein iPhone 5 und beruflich ein Samsung Galaxy S3. Nicht weil es mir so aufgezwungen wurde, sondern weil ich Geräte im täglichen Einsatz haben möchte, um Erfahrung zu sammeln. Ich bin App Entwickler und möchte daher beide Plattformen kennen. Ich merke bei beiden Systemen immer wieder Vor- und Nachteile. Persönlich tendiere ich allerdings mehr zum iPhone. Habe Bekannten von mir aber auch schon zu einem Android geraten, weil es ihren Anforderungen besser entsprochen hat. Von der Qualität der Geräte her (Empfang, Funktionsumfang, Handling, etc) tut sich bei meinem iPhone 5 und meinem Galaxy S3 nichts. Ich habe in beiden Geräten eine D1 Karte drin und beide Geräte haben zur gleichen Zeit guten oder schlechten Empfang. Die Audioqualität beim telefonieren macht auch keinen hörbaren Unterschied. Beide Geräte muss ich Abends mit um die 20% Akku ans Kabel hängen, damit sie morgens wieder fit sind. Das einzige, was ich bei meiner Nutzung gemerkt habe ist, dass ich das iPhone mittlerweile mehr für organisatorische Dinge verwende und das Galaxy S3 mehr zum Spielen, weil es ein größeres Display hat. Den E-Mail Client finde ich persönlich unter iOS schöner, die Browser unter Android. Unter Android habe ich zu Hause immer Probleme mit WLAN, weil Android nie automatisch ins stärkste WLAN wechselt und unter iOS finde ich die Tastatur nervig. Ich könnte immer noch weiter aufzählen. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Was einem nun wichtig ist, muss jeder selbst abwägen entscheiden.

      • Oder du schaltest iMessage eben gar nicht erst ein, wenn du es so furchtbar findest… zwingt dich ja keiner zu.

      • Cool… Wieviel willst du dafür haben? Und welche Farbe?

      • Überflüssige Diskussion.
        Ich kenne genausoviele die von Android zu oder wieder dankend zu Apple gewechselt sind.

        Ich persönlich habe eine Android und ein iPhone 5. Um es kurz zu machen: Android ist der letzte ruckelnde Dreck, virenverseucht und völlig Service-befreit. Die Geräte sind bis auf wenige Ausnahmen billiges Plastikspielzeug die trotz teils besserer Spezifikationen (auf dem Papier) nicht mal annähernd an die Performane eines iPhones heranreichen.

      • @Cromax: nichts für ungut, aber deine Kommentar wirkt – obwohl sachlich richtig – auf mich ziemlich belehrend bzw. Oberlehrerhaft: „Wann lernt ihr es endlich?“.

      • Ich hab mir jetzt sogar zwei iPhone 5S gekauft und sie in den Schrank gelegt, weil Android inzwischen einfach besser ist.

      • Begründe!

      • Hallo Crash, ich hatte das HTC One, weil das iPhone zu empfindlich ist. Das HTC one ist so mies verarbeitet, dass es neu schlimmer aussieht wie das iPhone nach einem Jahr Nutzung ohne Hülle. Ich hab lieber ne Macke als werksseitig Spaltmaße und schief eingeklebte Displays sowie Risse im Kunststoff und Macken am Aluminium. Das kann man übrigens auch in nahezu jeder Bewertung bei Amazon nachlesen. Du hast also mal wieder bewiesen dass du hier täglich Mist verzapfst. Ich versteh auch nicht was deine Motivation ist. Seit etwa einem Jahr schreibst du hier täglich wie schlecht das iPhone ist. Hast du zu viel Zeit?

      • Du hast sie nicht mehr alle. Android ist so gut wie in allen Belangen ein schlechter Abklatsch. Aber wie ihr meint. Verkauft ruhig eure Sicherheit und eure Privatsphäre für diesen Google-Müll.

      • Wow soviele haben zu Android gewechselt und haben das iPhone im Schrank. Da frage ich mich was die den hier noch suchen? Nicht grad logisch.
        Aber eigentlich ist es (um zum Thema des Artikels zurück zukommen) ja logisch dass die iPhones eine iMessage schicken wollen, da meist im Kontakt die iMessage Email Adresse auch hinterlegt wird. Und hat man die Funktion als sms schicken aktiviert dann ist klar das dass iphone immer versuchen wird eine iMessage zu schicken. Völlig logisch.

    • Gerade vom 5S auf Nexus 5 gewechselt. Nach jahrelangem IPhone wurde es Zeit

  • das ist eh bisschen tricky mit Mail und Telefonnummeradresse

    hatte mein Account von Mail auf Telefonnummer umgestellt, aber bei meinem Kollegen kamen die Nachrichten bis zum löschen des Verlaufs immer noch unter der Mailadresse an

  • Das ist die gerechte Strafe für den Wechsel :D

  • Hört sich für mich nicht gerade nach einem kundenfreundlichen Verhalten an.
    Ich stehe einer Kundenbindung grubdsätzlich offen gegenüber.
    Aber das grenzt schon nahe an Frechheit.

  • Na, ob das jeder Freund macht alle u.a. Gruppen Chats löschen, man will ja manche Chat Historien doch behalten…tolle Lösung Apple ;-)

  • Finde ich seltsam. Ich hatte bei einem Freind das gleiche, er hat gewechselt. iPhone war aus, und ich konnte KEINE iMessage versenden. Es wurde immer eine SMS versendet.

    Anderer Fall: Freund im Ausland, keine mobiles Netz / WLAN , nur SMS Versand.

    Ärgerlicher Einzelfall?

    • Nein, kein ärgerlicher Einzelfall, sondern Logik: iMessage kann nur bei bestehender Internetverbindung versendet und empfangen werden, ist dies nicht möglich weicht iOS auf den SMS Dienst aus. Wer das nicht möchte, kann dies in den Einstellungen abstellen.

      • Es ging mir um eine Meldung, das nichts versendet wird. Und ist derjenige nicht im iMessage, aber ich habe SMS versenden abgestellt, bekam ich eine entsprechende Meldung, dass der Teilnehmer nicht erreichbar ist. Na, vielleicht hat sich’s mit iOS 7 verschlimmbessert…

  • Naja…iMessage verursacht bei mir im Freundeskreis auch für Kopfschütteln. Da brauchen SMS nachweislich bis zu zwei Wochen und tauchen dann plötzlich auf…und das nicht ab und zu…und andere, zwischenzeitlich gesendete tauchen VOR den davor geschriebenen auf…

  • Interessant.
    Musste iMessage deaktivieren, da das aktivieren jedes mal Geld kostet. Hatte in einem Monat über 5€ Zahlen müssen, nur wegen der iMessage Aktivierung.
    Daher nie wieder iMessage.
    Der Hintergrund, ich benutze zwei iPhone, die ich am WE oder auch in der Woche tausche. Ein arbeits iPhone und ein privates mit der selben Nummer.
    Gruß Sascha

    • Kleiner Tipp, dank der Email-Verknüpfung kann man sich von der Telefonnummer lösen… Es klappt bei uns wunderbar. Es gab mal einen Zwischenfall, als ein Mac dazukam und sich auf den Account bezog, um auch iMessage zu nutzen. Übrigens nutzen wir an 6 Geräten den selben iCloud-Account. Egal ob meine Frau, unser Sohn, das iPad oder Mac, oder TV. Für jedes Gerät gibts eine andere Email-Adresse und es ist ein Segen. Wie gesagt, ein Zwischenfall mit einem Adressentausch, und das in fünf Jahren…

  • iMessage – SMS Probleme sind ja nichts neues. So verwendet z.B. mein Vater sein iPhone im Telekom Netz und vermisst öfters SMS Nachrichten oder kann keine Senden, da iMessage irgendwie bei den Einstellungen Probleme macht. Wird z.B. iMessage mal deaktiviert klappt der Switch zur einfachen SMS eben nicht mehr so einfach, dabei sollten SMS IMMER funktionieren, da sie ja über das normale SMS (Sprich 3G) Netz laufen sollten.. da aber Apple ja sein iMessage als alternative in die Machrichten (Sprich SMS-Funktion) „reingewurschtelt“ hat um so einen „Mehrwert“ zu bieten, gibt es eben Probleme. Früher hatte Apple ne tolle neue Idee und es hat geklappt… heute werden zu viele Ideen kopiert (wozu iMessage wenn ich doch Whatsapp habe mit der ich sogar Geodaten senden kann !?) und am Ende funktioniert es nach Microsoft/Android art— viel versucht nichts geht aber wirklich richtig.

  • Warum sollten meine Freunde und meine bekannten ihre ganzen Chats löschen wollen?
    Das darf doch wohl nicht wahr sein! Ist doch schei….!
    Wer zu Android wechselt soll sich das halt überlegen! Kann doch nicht sein das alle die Apple treu bleiben genötigt werden ihre Konversation zu löschen!
    Da ist unter Umständen auch wichtiges dabei! Geht garnicht!

  • Selbiges oben beschriebenes Problem bei mir.
    Zum kotzen ist das! Habe auch bereits mehrfach alles mögliche probiert. Die netten Herren vom Apple-Support versuchten sogar das Problem auf den Provider zu schieben, ich soll bitte meine SIM karte resetten lassen. Telekom dazu: sowas geht gar nicht.

    Naja. Ich kriege nun ab und an mal wutentbrannte whatsApp Nachrichten mit Screenshots von Fehlversuchen eine SMS an mich zu schicken.
    Das witzige ist dabei, dass es tagelang bei bestimmten Personen funktioniert und dann plötzlich wieder nicht!

    Starke Sache! Apple muss da dringendst nacharbeiten, dass die die Handynummern der „nicht Nutzer“ aus dem System gestrichen werde. Kann ja nicht sein, dass ich plötzlich keine SMS mehr bekomme m

  • Mal ne Frage nebenbei, iMessage ist doch ein Appleeigener Dienst …. da ist es doch normal, dass beim Wechsel dieser deaktiviert ist. Das Sender dann noch an die ungültige iMessage Adresse senden ist doch eigentlich techn. gesehen deren Problem.

    • Nicht ganz. Das Problem ist ja, dass das iPhone des Senders dann keine Möglichkeit bietet eine normale SMS an eine Nummer zu senden die beim iMessage Dienst registriert ist. Also sobald du die Nummer auswählst wird sie blau und Nachrichten gehen per iMessage raus.

      Das kann man nur verhindern indem man bisherige Konversationen mit dem Kontakt löscht, da der Endpoint im Kontext dieser Konversation gespeichert ist. Und wenn das eben mal der iMessage Server war, merkt das iPhone u.U. nicht, dass der Empfänger sich dort abgemeldet hat.

      Könnte man ganz leicht fixen, indem Apple einfach mal zwischendurch nachfragt ob die Empfänger-Nummer noch aktiv ist. Werden sie sicherlich mal fixen, steht auf der Prioritätenliste aber sicherlich sehr weit unten.

  • Hatte ich neulich auch, wollte iMessage deaktivieren, weil ich für ein paar Tage keine Inet Flat hatte. Nachdem ich iMessage deaktiviert habe haben andere iphones immer noch iMessage gesendet, die natürlich nicht ankamen. Der Mann beim Apple Support meinte auch das iMessage ein heikles Thema sei. Nach ein paar Tagen hat es dann aber wieder normal funktioniert, iMessage war dann endlich ganz aus, nur die Übergangszeit nervt natürlich…

  • Mich würde interessieren ob der Typ sich auch auf Apple.com eingeloggt hat und da mal seine Handynummer gelöscht hat.

  • Also bei mir ist das Phänomen genau anders aufgetreten. Meine Telefonnummer ist nicht mehr mit iMessage verknüpft obwohl man sie eigtl gar nicht deaktivieren kann da ausgegraut. Ich persönlich bin sehr glücklich weil ich eh lieber die Mailadresse zum iMessagen verwende. Merkwürdig ist es trotzdem.

  • Ich hab iMessage mittlerweile deaktiviert! SMS ist einfach Zuverlässiger

  • Its not a Bug, its a Feature! So bestraft Apple abtrünnige Verräter!! Hehe!! Ich würde ihm eh die Freundschaft kündigen und nichts mehr schicken, wenn einer meiner Freunde so verdorben wäre, zu android zu wechseln!

  • Auch ich war jahrelanger iPhone-Freak. Hatte seit dem 3G jedes iPhone am Releasetag.
    Aber seit iOS 7 (vorweg: das Design mag ich) bin ich mit Apple nicht mehr zufrieden, was das iPhone betrifft. Es ist nicht mehr das Sorglospaket, was man mit einem iPhone kauft.
    Ich habe seit Dezember mein 5S gegen ein BlackBerry Z30 getauscht und weiß jetzt wie ein Smartphone sein soll! Abgesehen von der Appauswahl (wobei man seit dem neuen Update jetzt auch Android-Apps laden kann) ist dieses System deutlich besser als das iOS 7 von Apple aktuell!

    • Na dann freu dich auf den Software-Support – nicht.

      • Weiß jetzt leider nicht was du meinst. Ich kann nur sagen, dass ich keinerlei Probleme mit Software habe. Und auch Updates kommen. Sowohl für Apps als auch für das System.

    • Also ich kanns verstehen wenn man vom iPhone zu android wechselt aber dann doch bitte zu einem der Flaggschiffe und nicht zum Blackberry Schrott und dann auch noch behaupten es sei in überhaupt irgendeiner weise geschweige denn im Gesamtpaket besser als das 5s :D
      Wie war nochmal das Wort dafür, ach ja lächerlich. Wechsel doch zum Samsung Galaxy ACE, dass ist bestimmt auch deutlich besser als das iPhone 5S xD

    • Das neue Betriebssystem von Blackberry ist wirklich super. Habe ein Q10 neben iPhone 5s

  • Das geht auch anders, die kumpels müssen in den kontakten die telnr. einfach von iphone auf ein anderes profil umstellen.

  • bei den helden hier und ihrem „tollen“ wissen sollte sich der ein oder andere mal überlegen wie es wirklich geht … normal muss man nur eine neue konversation mit dem kontakt öffnen sobald dieser imessage deaktiviert hat und der alte kann ganz normal weiter bestehen wenn man das möchte … und das müssen dann logischerweise auch nicht alle freunde machen sondern nur der der eine nachricht an den wechsler schreiben möchte via sms … die doch heute eh immer weniger genutzt werden da viele zwar nicht alle aber viele dann halt einfach whats app benutzen …

  • Ich finde es seit ios 7 viel problematischer, dass man die FaceTime Nummer (Adresse) nicht mehr auswählen kann, sondern das System die erste Nr im Kontakt nimmt. Es ist nur über Umwege möglich, die richtige Adresse auszuwählen.

  • Meine Güte, was man hier so liest! Für manche scheint die Wahl seines TELEFONS ja echt ’ne Glaubensfrage von biblischem (Alternativ auch jedes andere führende Dokument der jeweiligen Konfession) Ausmaß zu sein. Habe mir damals einfach iOS und Android genau angeschaut, und subjektiv entschieden mit welches OS ich jetzt besser zurechtkomme. Da ich vorher von Windows Mobile kam, hatte ich die Schnauze voll von dem ganzen Rumgefrickel, und habe mich Aufgrund des einfachen Bedienkonzepts für das iPhone entschieden. Habe jetzt seit zweieinhalb Jahren ein 4S und habe bislang keinen wirklichen Grund gesehen, mir ein neuen Mobiltelefon zuzulegen (Ich schließe hier sowohl Android als auch iOS ein). Dieses Jahr werde ich mir vielleicht mal ein neues gönnen, hauptsächlich wegen der Systemgeschwindigkeit die unter iOS 7 doch schon merkbar gelitten hat. Ich werde wahrscheinlich aus Gewohnheit bei iOS bleiben, aber man muss auch ganz klar anerkennen, dass das Androidlager stark aufgeholt hat; und vor allem im niedrigen Preissegment sehr viel Smartphone für relativ wenig Geld bietet. Bei Apple hingegen ist gefühlt seit einem Jahr ein bisschen der Wurm drin. Die jährlichen Aktualisierungen des iPhone sind zwar ganz nett, aber es wird einfach zu wenig verbessert (Das vielgeschriene Wort „Innovation“ nehme ich hier gar nicht erst in den Mund, weil’s Schwachsinn ist. Keiner kann im Jahrestakt die Technikwelt revolutionieren!), um den unbestreitbar hohen Preis zu rational zu rechtfertigen. Seit iOS 7 merkt man an vielen Ecken, dass die Software nicht mehr den Grad an „Perfektion“ erreicht, für den Apple lange Zeit berühmt war. Vieles wirkt einfach nicht vollständig zu ende gedacht! (Beispielsweise die „Meine Freunde finden“-App weist sehr viele Fehler auf). Ich würde mir wünschen, dass Apple sich wieder mehr auf ihre Kernkompetenz der extrem hohen Qualität des Hardware-Software-Verbunds konzentriert, und weniger auf die wenigen Schreihälse die ständig, ohne Substanz oder technisches Hintergrundwissen, „Innovation“ brüllen. Innovativ kann Apple meinetwegen wieder sein, wenn die Qualität wieder stimmt.

  • Wie kann man nur zu Android wechseln? Ich werde das nie verstehen. Die Bedienung meines Firmen- S3 ist ne Katastrophe. Das ganze OS ist ne Katastrophe.

    • Ich habe ein P6 welches ich zum iPhone 5 parallel nutze und bin super zufrieden und finde es deutlich besser in fast allen Belangen als das iPhone. Ein Kollege hat auch ein S3 und ist nur darüber am Rumschimpfen und was ich dort gesehen habe, hat mich auch lange Zeit abgehalten ein Android zu holen. Wahrscheinlich gibt es wohl größere Unterschiede zwischen Android-Herstellern und aber auch Modellen.Aber das gibt es bei Apple auch inzwischen: ein 4er Besitzer mit iOS7 ist auch nicht wirklich glücklich.

  • Ich machte vor kurzem mal einen kleinen Abstecher in die Android Welt (Galaxy S4 & Nexus 7). War ein Experiment und nebenbei eine ganz nette Abwechslung. Probleme mit Viren oder Ruckeln auf den Geräten hatte ich nicht. Was mich jedoch ziemlich genervt hat war die unnötige Bloatware auf dem Galaxy S4 . Leider macht das heute so gut wie jeder Hersteller und Android dient lediglich nur noch als Fundament. Auch hat mich der recht hohe Akku verbrauch unter Android gestört. Das Design der unterschiedlichen Androiden ist sicherlich Geschmack Sache, ich persönlich bin da aber ein wenig von Apple verwöhnt und dem entsprechend konnten beide Geräte mit meinem 5S und iPad Air mithalten. Das Nexus 7 war zwar als Gesamtpaket ein ganz ordentliches Gerät, von der Größe her aber eindeutig zu klein. Auch konnte mich letztlich die Qualität einiger Apps unter Android nicht so richtig überzeugen. Klar gibt es die gängigen Apps auf beiden Plattformen. Die Qualität vieler iOS Apps bleibt aber bis jetzt ungeschlagen. Auch habe ich die eine oder andere App unter Android vermisst die unter iOS für mich zum Standard gehörte. Android ist stark im kommen, daran besteht kein Zweifel. Auch die Qualität der Apps wird immer besser. Aber: noch ist iOS für mich das intuitivere, flüssigere, stabilere und letztlich überzeugendere System. Daher bin ich auch froh, meine iOS Geräte wieder beisammen zu haben ;-)

  • ZemanJannik1991

    Also ich habe schon mehrmals gewechselt und hatte bisher nie Probleme. Jetzt nutze ich wieder ein iPhone und den Apple kram, und es hat nichts lang gedauert, bis iMessage wieder lief.

  • Kleiner Fehler : „konnten beide Geräte mit meinem 5S und iPad Air mithalten“

    NICHT mithalten!!! ;-)

  • Apples Kontaktbuch erkennt nicht ob *aktuell* die Nummer/Mail ein iDevice benutzt und somit die zugehörigen Funktionen ein- bzw. Ausblendet! einmal für FaceTime/iCloud/iMessages angemeldet, zieht’s das dauerhaft an, auch wenn der Gegenüber kein Apple Produkt mehr nutzt. Da gehört ne vernünftige Lösung her.

  • Ich hab bei iMessage erst gar nicht meine Handynummer hinterlegt

  • Also ich hatte nie Probleme mit iMessage! Und das Android besser ist als iOS kann ich nicht bestätigen, was mich immer abgehalten hat nur Android zu nutzen sind die Qualität der Apps, es ist immer noch ein Unterschied iOS Apps sind einfach besser.
    Alle sagen immer Android ist besser, aber niemand kann sagen warum es besser ist! Customisation zählt nicht denn nicht jeder braucht das, also sagt mir doch mal was es ist was besser sein soll! Ich habe ein Nexus 4 und iPhone 5 und besser ist Android nicht, im Gegenteil!

  • immer wieder liest man den selben Mist… es kommt einfach drauf an was für einen besser ist ja selbst das verhasste WP hat seine Freunde und wie ich finde zurecht das OS ist minimalistisch und aufgeräumt

    andere wollen das durcheinander bei Android, wieder andere schätzen iOS… ich hatte sie alle und bin mittlerweile wieder bei Apple gelandet weil es einfach alles was ich für wichtig erachte, vereint…

    so einfach ist das, ich geb mit meinem Smartphone aber nicht an sondern es ist ein kleiner feiner Alltagsbegleiter der oftmals nützlich sein „kann“ mehr nicht

    wie man da immer so ein Gezetere draus machen kann, wundert mich wirklich!
    viele Wechsler vergessen das man was „neues“ grundsätzlich erstmal besser findet und sich seine Wechslerei natürlich auch schön reden muss!

  • (Fast) alle haben Angst das falsche Gerät zu besitzen und verteidigt ihren Favoriten. Das Leben ist viel gemütlicher mit: „Ich besitze das Gerät was ich will, und jeder Andere das er/sie will“.

  • @ weltraumhund Der Beitrag von cromax ist nicht Oberlehrerhaft für mich, sondern beschreibt sehr sachlich seine Erfahrungen zu dem Thema. Ich finde den Beitrag gut. Hingegen finde ich den Vorwurf, Oberlehrerhaft zu sein, schon einen nicht gelungenen persönlichen Angriff und durchaus nicht sachlich.

  • Es ist doch ganz einfach: Wenn Du kein iPhone hast, hast Du kein iPhone. Ende.

  • Wer Android benutzt kann sein Privatleben und seine Geschäftsdaten auch gleich meistbietend and Google verkaufen. Kommt aufs Selbe raus.

  • Jörg Scheuplein

    Ich find die ganzen Bemerkungen zu “ Android“ ist besser oder „iPhone“ ist besser einfach total daneben. Erstens ging’s hier nicht drum was besser oder schlechter ist, zweitens sind mir Menschen, die sich zwei iPhone 5s kaufen und in den Schrank legen, um Android zu nutzen, suspekt oder, um es deutlicher zu sagen, sind diese Menschen für mich überhebliche Angeber, und drittens soll jeder mit dem glücklich werden was er hat. Ich persönlich benutze eine iPhone 5s…und etwas anderes steht für mich nicht zur Debatte.

  • Hi,

    eine konkrete Frage:

    warum kann ich zb freunde von mir über imessage, mit eingabe ihrer email-adresse nicht erreichen – steht nur MMS versenden – aber mit eingabe der handynummer schon? Haben die dann alle bei ihren iphone’s den button unter e-mail adresse nicht erreichbar aktiviert?

    Danke

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19476 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven