iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 079 Artikel
   

Nach Wechsel ins Android-Lager: iMessage gibt Telefonnummer nicht frei

90 Kommentare 90

Interessanter Erfahrungsbericht von Benjamin Stein. Nach seinem Wechsel ins Android-Lager hat Stein sein iPhone in den Schrank gelegt, die für ihn wichtigen Apps auf dem neuen Gerät installiert und Apple – mit einem durchaus guten Gefühl im Bauch – den Rücken gekehrt. So weit, so belanglos.

In den ersten Wochen mit seinem neuen MotoX wunderte sich Stein jedoch über ausbleibende Text-Nachrichten aus dem Freundeskreis.

accounts

Ein kurze Recherche stellte schnell fest: Die iPhone-Einheiten aus dem Bekannten- und Freundeskreis versuchten sich immer noch an der Zustellung von iMessage-Benachrichtigungen an Stein.

Was tun? Stein, der die iMessage-Nutzung auf seinem alten iPhone deaktiviert hatte, sichtete noch mal seinen Rechner und stieß auf den aktivierten iMessage-Account in der Nachrichten-App des Macs. Auch hier entfernte Stein die iMessage-Verbindung und wähnte sich damit wieder auf der sicheren Seite.

Leider falsch. Obwohl Stein sowohl die iMessage-Konnektivität am iPhone als auch die Verbindung zu Apples Kurznachrichten-Dienst am Mac kappte, versuchten die Geräte aus dem Freundeskreis neue Kurznachrichten nach wie vor via iMessage zuzustellen.

Während Einzel-Nachrichten ihre Absender immerhin noch über den fehlgeschlagenen iMessage-Zustellungsversuch an Steins Handy-Nummer informierten und ihren Nutzern den alternativen Versand eine SMS-Nachricht anboten, gingen Gruppennachrichten einfach unter.

settings

War Steins Handy-Nummer in dem Gruppen-Chat seiner alten iPhone-Freunde präsent, sendeten die iPhones zwar allen anderen Teilnehmern des Gruppen-Chats eine iMessage, ließen die Nachricht an Stein aber einfach unter den Tisch fallen und verzichteten auch auf eine Fehlermeldung.

Was tun? Nach zahlreichen Stunden der Fehlersuche, langen Gesprächen mit dem Apple-Support und dem Test von etlichen Problembehebungen, scheint es im Fall Stein nur eine Lösung zu geben.

Nutzer, die sich vom iMessage-Versand verabschiedet und vielleicht sogar ihr Handy gewechselt haben, müssen ihr Freunde darum bitten, alle Konversationen in denen die eigene Handy-Nummer zumindest einmal angefunkt wurde vom Telefon zu löschen.

Erst dann, nachdem alle zwischengespeicherten Chat-Verläufe gelöscht wurden, registrieren die iPhones wieder, dass dem Kontakt kein iMessage-Dienst zugeordnet ist. Statt iMessages schicken die Handys nun wieder konventionelle SMS auf Reisen.

Gut zu wissen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Feb 2014 um 10:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    90 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30079 Artikel in den vergangenen 5044 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven