iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 557 Artikel

Klage gegen Apple

Nach Parler-Rauswurf: Auch Telegram soll entfernt werden

Artikel auf Mastodon teilen.
182 Kommentare 182

Nach dem Ausschluss des vor allem in Neu-Rechten-Kreisen beliebten Kurznachrichtendienstes Parler aus Apples App Store – ifun.de berichtete – fordern erste Stimmen nun ein vergleichbares Eingreifen Apples gegen den vor sieben Jahren gegründeten Kurznachrichtendienst Telegram.

Telegram

Da auch dieser als Superspreader von Hassinhalten fungieren würde, müsste Apple hier ebenso streng agieren wie im Fall der Parler-Applikation und diese umgehend aus dem Software-Kaufhaus entfernen.

Dies fordert die amerikanische Nicht-Regierungs-Organisation Coalition for a Safer Web (CSW) und beschreitet dazu nun den Rechtsweg. Mit einem Verfahren gegen Apple soll erreicht werden, dass der Telegram-Dienst ebenfalls aus dem App Store-Angebot gestrichen wird. Apple, so heißt es in der Klageschrift (PDF), sei darüber im Bilde, dass Telegram zur Einschüchterung, Bedrohung und Nötigung eingesetzt werde.

Schon „hunderte“ Hass-Inhalte entfernt

Die Klage dürfte vorerst jedoch auf wenig Einsicht in Cupertino stoßen. So hatte der Apple-Chef Tim Cook in mehreren Interviews unterstrichen, dass im Fall der Parler-App nicht die Hass-Postings, sondern die Unfähigkeit des Anbieters diese zu moderieren der Grund für den App Store-Ausschluss gewesen sei.

 

Und hier scheint Telegram nur wenig Nachholbedarf zu haben. Schon früh hatte man bei Telegram auf ein einfaches Regelwerk gesetzt, dass von den Nutzern drei verbindliche Beschränkungen einforderte: Keine Aufrufe zur Gewalt. Keine Pornografie. Kein urheberrechtlich geschütztes Material in öffentlichen Broadcast-Kanälen.

Was die aktive Moderation der eigenen Plattform angeht, hat sich der Telegram-Chef Pavel Durov erst kürzlich zu Wort gemeldet. Im Rahmen des Sturms auf das US-Capitol seinen hunderte von US-Inhalten von der Plattform entfernt worden, die direkt zu Gewalt aufgerufen haben:

[…] Anfang Januar begann das Telegram-Moderationsteam, eine erhöhte Anzahl von Berichten über US-bezogene öffentliche Aktivitäten auf unserer Plattform zu erhalten. Das Team handelte entschlossen und ging gegen US-Kanäle vor, die zu Gewalt aufriefen.

Dank dieser Bemühungen haben unsere Moderatoren letzte Woche Hunderte von öffentlichen Gewaltaufrufen blockiert und abgeschaltet, die sonst Zehntausende von Abonnenten hätten erreichen können. Das Team bearbeitet weiterhin Berichte von Nutzern und entfernt proaktiv Inhalte, die direkt zu Gewalt aufrufen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Jan 2021 um 11:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    182 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Die wenigsten der vielen Millionen User dürften Querdenker oder Menschen sein, die zu Gewalt aufrufen. Daher wird sicherlich einer der meist verbreitesten Messenger nicht einfach so entfernt werden. Vor allem macht es auch keinen Sinn, dann nehmen die Leute halt den nächsten. Irgendwann landen sie bei iMessage und dann muss Apple von jedem iPhone iOS entfernen =)

      • Ich finde es seltsam, dass Querdenker oft mit gewalttätigen Nazis gleichgesetzt werden. In einer Demokratie sollte es doch möglich sein die Maßnahmen der Regierung in Frage zu stellen, besonders wenn sie so stark in die Grundrechte eingreifen.
        Selbst wenn Querdenker oder andere Menschen eine Meinung vertreten, die nicht der Mehrheit entspricht, sollte man sie doch aussprechen können, solange man nicht zu Straftaten aufruft.
        Und da muss das Justizsystem aktiv werden und nicht irgendwelche Privatunternehmen. Da gibt der Staat sonst die Gewalt ab.
        In dem Bereich gibt es aber schon ausreichend Gesetze. Man muss sie nur durchsetzen bzw. Das Personal bereitstellen, damit die Durchsetzung möglich ist.

      • Demokratie geht nur so lange es den Herrschenden passt. Siehe Merkel Reaktion nach Thüringen Wahl. Diese musste umgehend rückgängig gemacht werden. Während ein Trump z.B. die Wahl trotz massiven Betruges anerkennen soll.

      • <- bezog sich auf POTIS' Kommentar.

      • Hast du Beweise für den Bertug in den USA? Trump nämlich auch nicht…..

      • Danke fürs Outing!

        (Euer, ähm…, „Anliegen“, ist hier aber gerade gar nicht das Thema. ;))

      • @POTIS wo sind die Beweise für Betrug in den Staaten?

      • Äpfel, Birnen. Obstsalat

      • Oh POTIS, tut mir leid für Dich. Alle sind doof nur du nicht. Ist ein hartes Los.
        Kennst Du den Witz vom Geisterfahrer? Der sich beschwert, dass ALLE falsch fahren, nur er nicht. Merkst was?
        Nee, ich weiß. Ich bin noch nicht aufgewacht und du hast nur Mitleid für mich. Tja, ich denke für manche Menschen gibt es einfach keine Rettung. Die müssen da durch.

      • @Waldo: Das darf man ja auch. Es wurde noch niemand in Deutschland wegen seiner Meinung eingesperrt, sofern sie frei von Hass, Antisemitismus oder Rassismus ist.
        Wenn Menschen aber gemeinsam mit Leuten auf die Straße gehen, die ganz offen ihren Nationalsozialistische Gesinnung zeigen, müssen diese sich halt auch gefallen lassen als solche angesehen zu werden.
        Auch das ist Meinungsfreiheit.

        Warum man sich als Demonstrant nicht klar von diesem braunen Gesindel distanziert wenn man doch angeblich eben nicht diese gesinnung teilt, verstehe ich nicht.

      • Nach der Logik wäre jeder Moslem ein Salafist und Gefährder, weil sie manchmal auch zusammen auf der Straße stehen.
        Danach wären alle politisch Linken gleichzeitig faschisten, weil man sich nicht ausreichend von linken autoritären Gruppen distanziert.

        Nur weil man sich in einem Thema einig ist, heißt das nicht, dass man in allen Themen einig ist.

        Abgesehen davon halte ich es für sehr unwahrscheinlich dass sehr viele auf diesen Demos rechts sind, da die Nationalsozialisten historisch noch nie besonders viel von Grundrechten hielten. ;)

        Je nachdem welches Bild der jeweilige Journalist gerade zeichnen möchte, kann man bei solchen Veranstaltungen die einen oder die anderen Bilder zeigen.

      • Es waren auf den Demos auch viele Regenbogenfahnen zu sehen. Sind jetzt alle LGBT Menschen auch Nazis?

      • Das Problem ist eher, dass jede, egal wie gut gemeinte, Gruppierung, die die Regierung kritisiert sofort vom rechten wie linken Abschaum genutzt wird um sich dort unterzumischen.

      • Hey POTIS bist du es, Der Wendler?

      • @Waldo: wer hindert „Querdenker“ ihre Meinung zu sagen?
        Es gibt aber einen Unterschied zwischen Meinung sagen und sich bewusst nicht an demokratisch beschlossene Regeln zu halten und damit andere zu gefährden.
        Und außerdem: Meinung ist ok, Lügen und Verschwörungstheorien sind aber keine Meinung sondern eben bewusste Falschbehauptungen!
        (Beispiel: Du bist hässlich = Meinung / du hast Glatze zu einem Mensch mit Haaren = Lüge)

      • 1. habe ich mich darüber beklagt, dass die Querdenker oft mit Nazis gleichgesetzt werden, was eine Lüge ist.
        2. die angeblichen Lügen und Verschwörungstheorien haben sich später oft als Wahrheit herausgestellt.
        3. über die Maßnahmen wurde nicht demokratisch abgestimmt, da sie nicht im Bundestag beschlossen werden. Die Ministerpräsidentenkonferenzen ist nicht dafür vorgesehen.
        4. wenn Accounts in sozialen Medien geblockt werden, man Angst haben muss von der Antifa angegriffen zu werden und Querdenker-Demos aufgrund von Corona untersagt werden, BLM Demos in derselben Zeit aber stattfinden dürfen, dann kann man das als Unterdrückung einer bestimmten Meinung werten.

      • @Waldo

        2. welche Verschwörungstheorien wurden denn mittlerweile als wahr bewiesen? Quellen bitte nicht vergessen.

        3. Eine Steuerreform oder ein neues Ditialisierungsabkommen wird auch nicht demokratisch vom Volk entschieden ( zum großen Teil wegen ungebildeter Menschen wie dir)

        4. Kann & konnte die letzten 20 Jahre beruhigt über die Straße laufen, die Antifa hat mich da nicht behindert. Die ganzen Videos von Corona Demos waren dann Fake News oder?

      • @ Waldo

        Ich finde es seltsam, dass Querdenker oft mit gewalttätigen Nazis gleichgesetzt werden. In einer Demokratie sollte es doch möglich sein die Maßnahmen der Regierung in Frage zu stellen, besonders wenn sie so stark in die Grundrechte eingreifen.
        Selbst wenn Querdenker oder andere Menschen eine Meinung vertreten, die nicht der Mehrheit entspricht, sollte man sie doch aussprechen können, solange man nicht zu Straftaten aufruft.
        Und da muss das Justizsystem aktiv werden und nicht irgendwelche Privatunternehmen. Da gibt der Staat sonst die Gewalt ab.
        In dem Bereich gibt es aber schon ausreichend Gesetze. Man muss sie nur durchsetzen bzw. Das Personal bereitstellen, damit die Durchsetzung möglich ist.

        Dem stimme ich zu…………

      • @Dr Cox: dass du in deinem Kommentar grundlos beleidigend wirst, sagt mehr über deine Bildung, als über meine. ;)

      • ehm…nein!

      • Querdenker-Demos werden nur untersagt, wenn sie sich nicht an die Abstands- und Maskenregeln halten.
        Wer sich an die Regeln hält, kann demonstrieren und seine Meinung sagen – auch wenn sie abstrus ist …

    • Ich hoffe er fordert auch gleich das alle andern Browser verschwinden aus den AppStore. Denn auch ueber die kann sich auf Plattformen angemeldet werden und Hass verteilt werden.

    • Ich kann keine Menschen verstehen, die einen senilen und pädophilen „Präsident“ toll finden und mit Dreck auf Politiker werfen, die Kriege beenden und Wahlversprechen einlösen.

      • Mauer von Mexiko bezahlt? Nein. Hillary im Knast? Nein. Truppen nach Hause geholt? Nein. Amerika wieder groß gemacht? Nein, im Gegenteil. Kriege beendet? Nein, im Gegenteil. IS erfolgreich bekämpft? Nein.

        Promises made. NO PROMISES KEPT.

      • Wie bitte? „Pädophiler „Präsident““? Hast du ’n Knall?

      • Dein „Kriege beendender Präsident“ hätte beinahe zwei Kriege angezettelt, wenn die Gegenseiten nicht besonnen reagiert hätten. Und dein „Kriege beendender Präsident“ hat als erster amerikanischer Präsident den Abwurf einer GBU-43/B befohlen. Der größten nicht-nuklearen Bombe die das US Waffenarsenal zu bieten hat, bekannt unter dem Akronym MOAB. Das hatte sich nichtmal G.W. Bush getraut.

  • Erst freuen sich alle wegen Parler, jetzt werden alle heulen und nach Meinungsfreiheit schreien.
    Schöne neue Welt

    • Erst einmal würde ich sagen, dass auch die Entfernung/Sperrung von Parler durchaus differenzierte Reaktionen hervorgerufen hat.
      Und dann ist die Situation mit Telegram eine andere, wie im Artikel sich schon zu lesen ist.
      Von daher: Bitte aufmerksam lesen und differenziert betrachten.

      • Artikel gelesen und differenziert betrachtet.
        Wozu solche Vorurteile?

      • Wieso Vorurteile? Sehe ich nicht.
        Allenfalls habe ich etwas unterstellt.
        Wenn ich da falsch lag, dann lag es wohl am „Verstehen“…

      • @boehser Enkel
        Parler wurde von Rechten für Rechte gegründet. Aufrufe zu schweren Straftaten sind dort völlig normal.
        Wie man an den Aussagen des CEO klar sehen kann stellt dieser sich quer da mal aufzuräumen.
        Parler mit anderen Messenger zu vergleichen ist Unsinn.
        Dementsprechend ist der „Aufschrei“ wenn man diesen denn so nennen möchte deutlich eher gerechtfertigt.
        An deinem Namen kann man ja sich schon denken mit welcher politischen Ecke du kommst und wo deine Sympathien liegen! Deswegen wahrscheinlich auch so ein BS Kommentar.

      • Wow Ben. Es gibt echt noch Leute, die so denken? Knapp daneben xD

  • Na dann sollte aber Facebook und WhatsApp auch weg :) Meine Meinung

    • exakt das!
      Man kann jede Plattform für Gewaltaufrufe nutzen und wenn nicht entsprechend eingeschritten wird vom Betreiber, diesen zur Rechenschaft ziehen.
      Bei Telegram dürften die extremistischen Gruppen nur einen winzigen Teil aller Gruppen ausmachen. Ich nutze es beispielsweise für viele technische Gruppen im Bereich Amateurfunk, 3D-Druck, etc.

  • Das wäre extrem schade. Gibt keine andere Plattform die so wenig Restriktionen hat, um Bots und Automatisierungen zu entwickeln und bereitzustellen.

  • Dann können wir mit Facebook, Twitter und Signal weiter machen… und zum Schluss dürfen nur noch Apps im Store bleiben die aus der USA kommen und der aktuellen Presse Meinung nach politisch korrekt handeln… (Sarkasmus aus).
    Wer will sich jetzt als Richter stellen und alle die politisch konform handeln auswählen?

  • Neurechten Kreisen ???
    Sorry, aber damit hab ihr Euch deklassifiziert !!!
    Das ihr Euch damit in eine politische Ecke stellt !!! Unmöglich und absolut inakzeptabel!!

  • Dr.Koothrappali
  • Ich würde es nicht feiern wenn sie telegram entfernen. Ich nutze dieses seit vielen Jahren! Und NEIN ich lese nicht Wendler und co. Sondern nutze es zum Austausch mit Freunden und Familie, was mir dabei besonders gut gefällt ist die Tatsache das ich dort Bilder in voller Auflösung versenden kann. Vor ein paar Jahren war es sogar möglich dort Dateien mit bis zu 20GB zu versenden.
    Ich mag telegram!

  • DominikGünther
  • Aber mal im Ernst, ich verstehe auch nicht, warum sich so ein technischer Blog, wie der hier immer wieder zu Äußerungen hinreißen lässt, die politischer Natur sind. So ein Blog könnte doch komplett neutral sein. Ist das zu viel verlangt, aber immer wieder man raushängen wo man steht.

  • Ihr solltet nicht mit dem Framing weiter machen wie es die MSM auch tun. Tragt auch ihr so aktiv zur Spaltung bei. Begriffe wie Neurechte etc sind unmöglich und nicht förderlich für ein friedvolles Miteinander.

    • @POTIS: bei jemand, der „bei den US Wahlen wurden massiv betrogen“ schreit, muss ich leider nicht lange über die politische Orientierung rätseln.
      „Dein Trump“ ist/war leider auch nicht „förderlich für ein friedvolles Miteinander“.

      • Wie viele Kriege hat denn Trump in seiner Amtszeit begonnen? Und wie viele Kriege hat der Friedensnobelpreisträger Obama in seiner Amtszeit begonnen? Darfst Du gerne mal recherchieren! Und seit wann gehören „die bösen Rechten“ nicht mehr zur Menschheitsfamilie? Überwiegen die Dinge die uns als Menschheitsfamilie vereinen nicht die Dinge die uns entzweien? Und wer hat einen Nutzen von dem ganzen Teile-und-Herrsche-Spiel?

      • @Isengard: und das ist tatsächlich dein stärkstes Argument, wieviele Kriege Trump nicht begonnen hat.
        Schon mal darüber nachgedacht, dass seit seinem ersten Tag auf der politischen Bühne, jede Äußerung rassistisch, frauenfeindlich, überheblich, größenwahnsinnig und spaltend war?
        Der daraus resultierende Schaden, ist noch nicht mal abschätzbar

      • @Isengard: für mich gehören „die bösen Rechten“ „nicht mehr zur Menschheitsfamilie“, sobald sie Menschen von anderen Nationen, Kulturen, Sprachen, … diskriminieren, verachten, schlecht behandeln oder für weniger Wert hinstellen wie sich selbst. Allerspätestens wenn sie Völkermord verleugnen, dem Dritten Reich nachtrauern und entsprechende Symbole zelebrieren.
        Oder wie siehst du das?

        Ich denke bis auf die rechte Gemeinde und die Trumpisten sind sich alle einig, dass Trump mit Absicht Konflikte im eigenen Land heraufbeschwört und Hass geschürt hat. Ganz nach dem Motto „Teile und Herrsche“. Und die Truppen abgezogen hat er vermutlich auch bloss, damit das er mehr Budget für seine Mauer hat.

      • Da scheint Isengard bereits vergessen zu haben, dass Trump durch seinen Angriff beinahe einen Krieg mit dem Iran ausgelöst hätte. Völlig wahllose Angriffe auf syrische Stellungen kommen mit auf sein Konto. Dann der Abwurf einer MOAB über Afghanistan. Soll ich weitermachen?

    • Im Gegenteil, neurechtes, antidemokratisches Geschwafel hat hier nichts zu suchen!

      Ich glaub es hackt!

    • Definiere mal bitte den Begriff und dessen Herkunft soziologisch für die unwissenden hier. Anstatt zu Trollen.

    • Du bist einfach genau die Person, die man durch die Sperrung davon abhalten will, ihren Unsinn zu verbreiten, POTIS. Unglaublich was du für einen Unsinn von dir gibst.

      • @Dr Cox
        Genau, auf „deutschem Boden“ wurde ja nun intensiv ausprobiert was passiert wenn Rechtsextreme oder Linksextreme an die Macht kommen. Demokratie muss also wehrhaft sein.
        Es ist ein verlogenes Spiel von Radikalen, erst die Rechte einer Demokratie einzufordern um diese dann anschließend zu begraben.
        Außerdem, falls nochmal links- oder rechtsradikale Verbrecher Deutschland regieren sollten, dann wird der Rest der Welt am Ende nicht mehr so gnädig sein wie das letzte Mal.

  • Was sollen sie denn sonst schreiben? Konservative und möglicherweise gewaltbereite rechts der Mitte angehauchte Mitglieder der menschlichen Gesellschaft? Heult nicht rum.

  • Ich würd’s feiern. Raus mit den Schwurberl und Aluhüten!

    • Aber dass vor Corona Telegram, genau wie jetzt auch, von ganz normalen Leuten genutzt wurde, ist dir schon bewusst oder? Die paar Spinner wie Rechte und Querdenker muss man wohl oder übel aushalten, die gehen irgendwann auch wieder wenn sie nichts mehr zu fantasieren haben.

      • Ach warum denn. Wer Telegramm nutzt, ist doch bereits Verdächtig. Wie bereits oben von jemanden geschrieben, nennt man das „Framing“ und ist das ultimative Tool zum Meinungsbilden ;)

    • Gern, dann aber bitte die komplette Kategorie der Messenger und SMS gleich mit und das Netz unter staatliche Kontrolle stellen. Gibt ja überall so verrückte…

    • Oh und dann bitte gleich die gesamte Polizei abschaffen, gibt ja auch da genug Spinner und rechte. Also wenn man nach deiner Logik geht ;)

  • Müssten dann nicht die anderen Dienste auch alle rausfliegen… bis hin zur SMS? Immerhin wird auch da überall extrem viel Mist verbreitet und geschrieben (inklusive live Videos von irgendwelchen Geschichten, man denke nur an die Ereignisse aus Frankreich zB). Und am besten bekommt jeder noch einen Maulkorb und muss zuhause bleiben, weil man könnte sich ja auch in echt treffen und dumme Sachen sagen.
    Also nein, Millionen Nutzer von Telegrammen in eine Ecke zu schieben geht echt zu weit. Seit Corona und Co sind wirklich alle zu Philanthropen und Moralapostel geworden.

  • Kritik an den Regierungen wird immer schwieriger. Aufruf zur Gewalt ist eine Straftat und kann verfolgt werden. Die Abschaltung von Kommunikationsmitteln bringt da wenig. Ich kann mit meinem Messer ein Brot schneiden oder es als tödliche Waffe nutzen. Irgendwann werden wir wieder Flugblätter im Untergrund drucken, wenn diese Entdemokratisierung und Zensur so weitergeht.

    • Man sieht ja anhand der Kommentare hier wie die überwiegende vermeintliche Mehrheit tickt. Absolut antidemokratisch und verfassungsfeindliche Aussagen. Die jahrzehntelange Indoktrination hat funktioniert. Sei meiner Meinung oder Du bist der Feind.

      • Auf den Netzwerk-Seiten mit dem Frosch kriegste bestimmt viel Zustimmung. Da zuckt der rechte Arm dann fast schon automatisch in die erigierte Position.

      • @Potis
        Was ist denn an dem Wunsch nach Meinungsfreiheit und dem Wunsch, dies über die zur Verfügung stehenden Kommunikationsformen kundzutun, antidemokratisch?

        Ich habe große Bedenken, dass die Sperrung von Telegram und in der logischen Konsequenz allen anderen Messengern ein Tor öffnet, dass wir nicht öffnen sollten.
        Das es immer Menschen geben wird, die mit ihrer Meinung nicht mit meiner übereinstimmen, muss ich akzeptieren aber wenn kein Diskurs mehr möglich ist, wird es schwieriger.

    • Ja. Die armen Terroristen die ihre Meinung nicht mehr mit C4 äußern dürfen! Einfach so, darf ich nun niemand mehr zur Gewalt aufrufen oder anzünden. Obwohl er Mitglied der Regierung ist… oder ne Hexe.

      Dieses ganze Gesetzeskonstrukt des STGB könnte man sich einfach sparen wenn wir alle in Anarchie leben würden.

      Die Tatsache, dass nach so einem Kommentar weder die Stasi noch die IQ-Polizei bei dir auftaucht um dir entweder ne Maske überzuziehen oder dich mit ner Anstellung zum Flaschensortieren überrascht, sollte dir eigentlich zeigen, was du alles darfst. Merkste normalerweise selbst – ne? In diesem Fall halt nicht mal das.

  • Das eine stellt eine Funktion ähnlich einem Forum da, ein solches hat moderiert zu werden (Parler). Das andere ist ein Messagingdienst, der jedoch auch Funktionen die einem öffentlichen Forum ähnlich sind, bietet (Telegram). Der Messagingteil braucht weder noch kann er – sofern die Verschlüsselung korrekt implementiert ist – moderiert werden. Die forumsähnlichen Gruppenchats werden jedoch von Telegram nicht verschlüsselt und lassen sich entsprechend grundprinzipiell moderieren um zum Beispiel Volksverhetzung (immerhin zumindest in Deutschland ein Straftatbestand) zu unterbinden. Sonst wäre zu prüfen inwiefern Telegram als Plattformbetreiber in eine Störerhaftung rutscht.
    Das diese Organisation jedoch Druck auf Apple und nicht Telegram macht ist der vollkommen falsche Weg. Zumal erst einmal gerichtlich geprüft werden sollte inwiefern Telegram als Plattformbetreiber überhaupt für eine Art Störerhaftung verantwortlich gemacht werden kann.
    Ich persönlich nutze zwar kein Telegram und kann dem Messenger gar nichts abgewinnen, finde aber dennoch, dass man differenzieren sollte. Am Ende wäre es schadhaft, wenn durch solche Forderungen generell Verschlüsselungen in Messengern aufgeweicht werden würden.

    • Es heißt übrigens darstellen und nicht dastellen. Ich dachte beim ersten Satz zunächst, dass du das Komma falsch gesetzt hast und musste genauer hinschauen. Ich will hier nicht den Besserwisser spielen, sondern dich nur drauf hinweisen.

      Falls es ein Tippfehler oder Autokorrektur war: Vergiss es ;)

      • Es war tatsächlich ein Tippfehler. Ich habe beim schnellen Tippen auf dem iPhonedisplay wohl das „r“ geschludert und hatte den Text nicht noch einmal probegelesen. Ich hoffe beim kontextsensitiven Lesen wird dennoch der Inhalt klar ;o)

  • Mann, ist das hier wieder eine Ansammlung rechter Trolle! Ekelhaft!

  • Ich nutze Telegram z.B. dank der offenen API für meine Hausautomatisierung für wichtige Statusmeldungen etc.
    Ein Verbot (einfach ein „Werkzeug“ für das verbieten was man theoretisch damit machen könnte) wäre absolut unverhältnismäßig (okay, wie so vieles im Moment), dann müssten wir auch Autos verbieten (man könnte jemanden tot fahren) oder Wurstmesser (man könnte jemanden abstechen), oder am besten gleich jeden in eine Zwangsjacke stecken damit man auch niemanden mehr schlagen kann…

  • In was für einer Zensurwelt und Diktatur leben wir eigentlich, das Firmen bestimmen was erlaubt ist und was nicht! Solche Entscheidungen gehören nur ins Gericht.

    • Sobald angefangen wird zu regulieren, fangen die nächsten an zu schreien. Wie sähe denn deine Lösung aus?

    • Da du hierbei offensichtlich keine Ahnung hast, beantworte ich dir das mal:

      Das nennt sich Kapitalismus.
      Eine private Firma darf selbst bestimmen, wen sie als Kunden haben möchte und wem sie ein Produkt oder Dienstleistung verkaufen wollen und wem nicht.
      Solange sie hierbei nicht gegen Minderheiten vorgehen und diesen ihre Dienste beispielsweise aufgrund der Hautfarbe oder religiösen Zugehörigkeit verwehren, ist dagegen überhaupt nichts einzuwenden. Es wäre im Gegenteil sogar staatliche Einmischung und eine Form von Diktatur, wenn es Gesetze geben würde, die einer privaten Firma, einem Verein oder einer religiösen Vereinigung vorschreiben, was sie intern zu tun und zu lassen haben.
      Das ist so wie bei einer Disko oder einem Restaurant.
      Der Besitzer hat hier das Hausrecht und kann Leute wahllos reinlassen oder hinterher sogar wieder rausschmeißen.

      Wenn mir beispielsweise jemand in mein Restaurant kackt, sage ich bestimmt nicht: „Danke schön, Sie zahlen also in bar?“
      Dessen Geld will ich nicht und der fliegt raus.
      Wenn sich jemand in meiner Disko prügelt, dann fliegt der raus.
      Wenn einer deswegen anfängt zu meckern, dann fliegt der auch raus.

      Warum sollten also Apple und Co. Plattformen in ihren eigenen AppStores dulden, auf denen ständig zu Straftaten aufgerufen wird und unverhohlen Morddrohungen ausgestoßen werden und dessen Betreiber es nicht schaffen, die Plattformen davon zu säubern und die Verantwortlichen zu bannen oder gar bei den Behörden zu melden?

      Wieso sollte ich als Shoppingcenter-Besitzer dazu verpflichtet sein den Mieter eines Ladens weiter zu dulden, wenn in seinem Shop täglich dutzende Besucher bedroht und bedroht werden und der Betreiber so tut, als ob nichts wäre?

      • Kapitalismus passt hier aber nicht, denn die Apps werden ja nur auf Drängen entfernt (entweder von irgendwelchen NGOs und Gruppen oder Regierungen). Wenn es rein nach dem Kapitalismus ginge, wäre alles möglich und erlaubt, was Geld einbringt, denn das ist das Ziel von selbigem.
        Was du meinst ist das Hausrecht. Aber auch hier wird mit zweierlei Maß gemessen, denn wenn wirklich ein Interesse daran wäre, dürfte die ganze Messenger Kategorie nicht erlaubt sein, da in jeder App Schindluder getrieben werden kann. Im Grunde dürfte quasi das ganze Internet nicht sein, aber wo die Grenze ziehen…

  • Gerdaeausdenker

    Telegram täte schon gut daran gegen das Schwurbel-Image vorzugehen. Ansätze dazu gäbe es ja, z.B. Gruppen auf 100 Mitglieder zu begrenzen… das sollte für alle privaten Zwecke ja genügen – darüber hinaus dann mit Extra Antrag und Gruppen-Meldefunktion.

    Finds trotzdem etwas scheinheilig alles. Zur arabischen Revolution haben auch die Amis solche „regierungsfeindlichen“ nutzbaren Plattformen begrüßt, ein Trump durfte jahrelang auf Twitter hetzen – und jetzt nach der Abwahl wird die Moralkeule geschwungen und erst jetzt fällt auf „ehy, eure Dienste wurden in allen anderen Ländern schon immer so missbraucht – huch, wir haben ja Deppen im eigenem Land! Na JETZT muss man doch mal was dagegen tun!!“

    Naja. Bin gespannt. Heute in Whatsapp ENDLICH nach 3 Jahren des Redens die eigene Bubble auf Telegram zu bekommen (jaja, spart euch den Atem, mir reicht die Sicherheit da für das private Gelapp, dafür überwiegen die funktionellen Vorteile gegenüber Whatsapp einfach deutlich) den Account gelöscht und deinstalliert…

      • Einer, der nie gelernt hat, selbst zu denken.

      • Und eine eingetragene Marke von Herr Ballweg, der einen Weg gefunden hat ordentlich Geld aus seiner Gefolgschaft zu quetschen.

      • Es ist nur ärgerlich, dass der Begriff „Querdenken“ durch diese Trottel derart vereinnahmt wurde, dass er durch diese Konnotation quasi „verbrannt“ ist!

        Naja, vielleicht ist der Spuk bald vorbei und der Begriff in zehn Jahren oder so wieder „frei“…

      • Zehn Jahre? Ja, das dürfte hinkommen. Denn solange er die Markeneintragung nicht verlängert gilt solange auch die Schutzdauer für die ganzen von ihm eingetragenen „Querdenken XXX“ Markennamen.

  • > Unfähigkeit des Anbieters diese zu moderieren der Grund für den App Store-Ausschluss gewesen sei.

    Wie moderiert eigentlich Apple in iMessage, wenn alles verschlüsselt ist.

  • Die problematischen Gruppen sind eh privat, da kann man nichts machen, sonst müssten wir alle auf Verschlüsselung verzichten. Die Öffentlichen Gruppen werden streng kontrolliert (persönliche Erfahrung) und man kann auch „report“ drücken.

  • Ich finde wir sind bei Zensur angekommen, alles nicht „brave“ soll eliminiert werden. Das mag zwar ein Gutdenken sein, aber so wird die Welt immer mehr verfälscht und wir verstecken eigentlich mehr die Realität als dass man damit umgeht

  • @iFun vielleicht ist es besser die Kommentar Funktion hier abzuschalten?

  • Wo bleibt die Klage gegen WhatsApp? Wenn „hunderte“ Hassinhalte von Telegram gemeldet wurden, müsste WhatsApp auf dem Index landen, dort werden ja wohl pro Tag tausende Hassinhalte versendet, sogar von unseren eigenen Polizisten :D

  • Das Zauberwort ist die Moderation. Parler hat sich sofort auf den Punkt versteift, man sei nur eine Plattform und hat keine Handhabe über die Inhalte. Facebook, Telegram, WeChat und andere, haben Moderationsteams die entsprechende Inhalte filtern und löschen. Das sind zwar winzige Teams für die Masse an Daten, aber man kann zumindest zeigen das man ja aktiv dagegen vorgeht. Und solange das so ist wird auch keiner die Meinungsfreiheit und die Apps einschränken.

  • Aus vermeidlichen Gründen zeigt sich eine präzise Taktik.

  • Leute!!! Offiziell leben wir immer noch in einer Demokratie. Eine Demokratie MUSS alle Meinungen aushalten können, sonst wäre es keine Demokratie.
    Demokratie bedeutet „Herrschaft des Staatsvolkes“ und nicht „Herrschaft von Konzernen“!

    • Seit Corona und Greta verstehen das leider viele nicht mehr. Es wird aber ja selbst in Medien und Politik dieses falsche Bild vorgelebt und das Volk übernimmt die Meinungen ungefragt und ist sich nicht bewusst, dass die letzten Jahre eben die Demokratie, welche unsere Freiheiten erst ermöglicht hat, ziemlich verwässert wird.

  • Ich bin dafür, dass Apple die Telefon-Funktion entfernt, da über das Telefon nachweislich Hassinhalte ausgetauscht wurden und werden.

  • „Apple, so heißt es in der Klageschrift (PDF), sei darüber im Bilde, dass Telegram zur Einschüchterung, Bedrohung und Nötigung eingesetzt werde.“

    Das ist dann ja wohl auch das Ende der Briefpost!

  • Man darf nichts gegen Corona auf YouTube sagen,Video wird sofort gesperrt. Nichtmal offizielle Aussagen dürfen nicht zitiert werden,gleich weg.

    • Man kann ja auch nichts gegen Corona sagen, wie soll das gehen? Corona ist da, das ist einfach so. Punkt. Man kann natürlich sagen, Corona gibt es nicht, machen ja auch viele. Das ist aber falsch, also gehört es gelöscht/gesperrt. Du kannst Corona beleidigen, das wäre denke ich ok. Also: Corona, du bist ein Arschloch.

  • Vollkommen unsinnig. Meine Homebridge Bots wären dann auch weg D:

  • Haha, russische Server und Speicherung der Daten in Klartext…. weg damit…. Briefe schreiben…..

  • Hab ich irgend was verpasst?
    Weil, was hält mich davon ab, so Content auch in whatsappgruppen zu verbreiten? Wird ja auch nichts kontrolliert.

  • Ich bin weder Querdenker noch habe ich eine rechte Gesinnung. Meine Familie und Freunde nutzen gerne Telegramm, weil wir mit Facebook und co nichts zu tun haben wollen. Also, was soll das hier?!

  • Bitte nicht, mein SmartHome brauch eine Schnittstelle um mit mir zu kommunizieren…… :-)

  • Die Zensur greift mittlerweile überall durch wo es irgendwelche Abkömmlinge gibt die nicht der Agenda folgen. Das ist mittlerweile mehr als offensichtlich. Es wird dann immer die rechte Keule rausgezogen dass man auch ein Grund hat dies oder das zu verbieten. Mittlerweile so offensichtlich dass das ein Blinder sehen muss

  • Es verschwinden Leute in Konzentrationslagern,nur weil sie eine andere Religion haben als die kommunistisch verordnete.In dem Land,in dem Eure IPhones produziert werden.
    Und Ihr regt Euch über Zensur auf?
    Einfach nur erbärmlich!

  • Na toll, Meinungsfreiheit soll im Dienste der political correctness abgeschafft werden.
    Macht das nicht genau eine Demokratie aus?

  • Wenn das passier müsste eigentlich auch die Mail App verboten werden…

  • Biah wenn ich schon die Diskussion um sogenannte Querdenker lese, googelt doch einfach mal die Bedeutung dieses Wortes *facepalm*

    ohne Querdenker wären wir immer noch in den Steinzeit

  • Was maßen sich die Techfirmen heutzutage an?! Wo bleibt die Demokratie und Meinungsfreiheit! Stattdessen gilt nur noch der links-grüne Mainstream, alle anderen Meinungen müssen rechtsradikal sein!

  • Traurig, dass kritische Kommentare, die nicht nur gering von der Regierungsmeinung abweichen, nicht veröffentlicht werden.
    Eine sinnvolle Diskussion ist hier kaum möglich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37557 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven