iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 432 Artikel

Nach Update umbenannt

Nach Insolvenz: SmartGuide ersetzt Tripwolf-App plötzlich

31 Kommentare 31

Kurz vor den diesjährigen Sommerferien, die coronabedingt ohnehin vielerorts ausfallen mussten, wurden viele iPhone-Anwender beim Aufruf der Reiseführer-App Tripwolf enttäuscht. Was mit schlichten Verbindungsproblemen und fehlenden Inhalten startete, endete mit einer offiziellen Insolvenz-Mitteilung. Die über zehn Jahre aktive Tripwolf GmbH war pleite.

Nach Angaben des Tripwolf-Teams wurde das 2008 gegründete Unternehmen Opfer der Corona-Krise

Tripwolf Insolvent

Das begleitende Konkursverfahren wurde von den Wiener Machern der Reiseführer-App, die ihre Popularität zahlreichen Gratis-Aktionen mit großen Partnern wie der Telekom zu verdanken hatte, bereits Anfang Mai und ärgerte nicht nur Gläubiger, die noch offene Forderungen gegen das Unternehmen hatten, sondern auch Bestandskunden.

Diese hatten die Inhalte der App in den zurückliegenden Jahren mit kleinen und großen Einmalzahlungen eigentlich lebenslang freigeschaltete – manche sogar erst kurz vor der Insolvenz. Für diese stellte sich im Sommer recht schnell heraus: „Auf Lebenszeit“ erworbene Premium-Inhalte ließen sich nicht mehr laden, bereits gekaufte Marco-Polo-Guides nicht mehr wiederherstellen.

SmartGuide erscheint plötzlich als Update

Wie Anwender der alten Tripwolf-Applikation jetzt berichten, wurde der Download auf ihren Geräten in den vergangenen Tagen plötzlich durch eine sogenannte SmartGuide-Applikation ersetzt, die sich zwar ebenfalls als Reisebegleiter anbietet, ihren Fokus aber vor allem auf eingesprochenen Audio-Guides hat.

Was ist hier passiert? Wir haben bei den SmartGuide-Verantwortlichen in Prag nachgefragt und folgende Antwort bekommen. Die Anbieter der Audio-Guides haben iTunes-Account und Nutzer-Basis der Tripwolf-App übernommen die bisherige Applikation jedoch durch ihre Anwendung ausgetauscht, die seit knapp drei Jahren für iPhone-Nutzer bereitsteht.

Smartguide

Die Idee hinter der Übernahme: SmartGuide kann so mit einer vorhandenen Kundenbasis starten, die ehemaligen Tripwolf-Kunden profitieren von neuen Inhalten.

Als Plattform—Anbieter sehen die SmartGuide-Macher ihre Kunden vor allem im Businessbereich und wollen SmartGuide als Portal aufbauen, in das Business-Kunden wie etwa die Deutsche Bahn eigene Inhalte einpflegen. Darüber hinaus stehen SmartGuide auch einige Premium-Inhalte bereit, die sich per In-App-Kauf erwerben lassen. Auf diese haben ehemalige Tripwolf-Nutzer jetzt ein Jahr kostenlosen Zugriff.

Laden im App Store
‎SmartGuide Reiseführer & Karte
‎SmartGuide Reiseführer & Karte
Entwickler: SmartGuide s.r.o.
Preis: Kostenlos+
Laden

Mit Dank an Daniel und WT!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Okt 2020 um 14:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    31 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33432 Artikel in den vergangenen 5421 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven